Baum des Monats – Die Mirabelle

Nauheim, den 02.04.2020
Vorschaubild : Baum des Monats – Die Mirabelle

Im April zeigen sich unsere Obstbäume in ihrem schönsten Kleid. Noch vor dem Laubaustrieb schmücken sie sich mit tausenden Blüten. Den Anfang macht die Pflanzengattung Prunus. Zu ihr gehören die Schlehe (Prunus spinosa), die Kirschpflaume (Prunus cerasifera), die Pflaume und Mirabelle (Prunus domestica), die Süßkirsche (Prunus avium) und die Sauerkirsche (Prunus cerasus). Auch die japanischen Zierkirschen, die jetzt bald die Straße Am Bahnhof in ein rosafarbenes Blütenmeer tauchen, sind Angehörige der Gattung Prunus.

 

Die Verwandschaftsverhältnisse innerhalb der Pflanzengattung Prunus sind etwas verwirrend. So gehört die Mirabelle zur gleichen Art wie die Pflaume oder Zwetschge (Prunus domestica). Man nimmt an, dass der aus Kleinasien und Nordpersien stammende Baum aus einer Kreuzung zwischen Pflaume und Kirschpflaume, vielleicht auch aus einer Kreuzung zwischen Schlehe und Pflaume entstanden ist.

 

Mirabelle von Nancy

 

Die Mirabelle von Nancy gehört zu den bekanntesten und am weitesten verbreiteten Mirabellensorten. Schon im 15. Jahrhundert soll sie aus Asien in Frankreich eingeführt worden sein. Seit 1900 setzt sich die Sorte in Deutschland, der Schweiz und Österreich als wichtigste Mirabellenanbausorte durch.

 

Obstbaum Hochstammanlage

 

Im Jahr 1998 wurden im Seichböhl in einer Gemeinschaftsaktion des Obst- und Gartenbauvereins auf einem rd. 6.000 m² großen Grundstück 50 Obstbaumhochstämme gepflanzt. Im Jahr 2002 wurde die Anlage um weitere 18 Bäume ergänzt. Auch die Mirabelle von Nancy hat einen Platz auf der Hochstammanlage.

 

Foto: Mirabelle von Nancy auf der Obstbaum-Hochstammanlage im Seichböhl

Weitere Informationen: