Naturräumliche Gliederung

Lage und naturräumliche Gliederung der Gemeinde Nauheim

 

Die Gemarkungsfläche Nauheim liegt im südlichen Teil des Ballungsraumes Frankfurt, Darmstadt, Wiesbaden zwischen den Städten Rüsselsheim und Groß-Gerau im Landkreis Groß-Gerau. Sie wird durch die BAB 67 (Darmstadt-Wiesbaden) beinahe mittig getrennt: östlich der Autobahn liegen die Waldflächen des Gemeindewaldes und des Staatsforstes, westlich davon der Siedlungskern mit landwirtschaftlichen Flächen und Sonderkulturen (Obstanbau). Dieser Bereich wird auch von der Eisenbahnlinie Darmstadt-Wiesbaden und der L 3482 (ehemals B 42) in parallelem Verlauf von Südosten nach Nordwesten durchschnitten.


Naturräumliche Gliederung

 

Das Gemarkungsgebiet gehört naturräumlich zum Rhein-Main-Tiefland, wo es der Haupteinheit "Untermainebene" zuzuordnen ist. Innerhalb dieser liegt es im geomorphologisch einheitlichen Teilraum des "Heegbach-Apfelbach-Grundes", der sich zwischen der Rheinniederung im Westen bis zum Messeler Hügelland im Osten erstreckt. Durch seine Lage in der Ebene ist das Relief des Gemeindegebietes recht einheitlich; es reicht von 86 m ü. NN im Westen bis 92 m ü. NN im Osten.


Das Landschaftsbild wird von verschiedenen Landschaftsräumen bestimmt: Waldflächen, Ackerflächen, Auen-Bachbereiche, Obstbaumkulturen und kleine anmoorige Flächen bilden ein abwechslungsreiches Landschaftsgefüge im Nahbereich der Siedlung. Mehrere kleine Fließgewässer, von denen einige zeitweise austrocknen, durchziehen vorwiegend in Ost-West-Richtung das Gemeindegebiet.

 

Wie hoch liegt Nauheim ?


Die bebaute Ortslage Nauheims liegt zwischen 88,681 m (im Teich) und 87,854 m an der L 3040 (ehemals B 42), in der Feldgemarkung zu Trebur beträgt die Höhe noch 86,0 m über Meereshöhe. Der Bahnhof liegt etwas höher. Dort ist nun dank des Heimat- und Museumsvereins die exakte Höhe nachzulesen: 89,546 m NN beim Höhenbolzen. Der Bolzen ist ca. 20 cm über dem Hausbahnsteig angebracht, der Bahnsteig liegt also ca. 89,35 m über Meeresspiegel.