Seniorenförderung der Gemeinde Nauheim

 

pair-2914879_1920

Die Seniorenförderung ist ein freiwilliges soziales Dienstleistungsangebot der Gemeinde Nauheim. Bei der Seniorenförderung haben wir es uns zur Aufgabe gemacht unter anderem pflegebedürftigen und behinderten Menschen Hilfen nach Maß anzubieten, damit diese ihr Leben weitgehend selbst bestimmen können. Auch alleinstehende ältere Nauheimer Bürgerinnen und Bürger können das Angebot der Seniorenförderung in Anspruch nehmen.

 

Zu unseren Leistungen und Aufgaben gehören u. a. altengerechtes Wohnen, aktivierende Pflege, Betreuung und Rehabilitation. Im Mittelpunkt unseres Handelns steht der Mensch in seiner Individualität. Die Bewohner unserer Gemeinde sehen wir als Kunden und gleichberechtigte Vertragspartner, die den Umfang unserer Dienstleistungsangebote selbst bestimmen, und die in ihrer individuellen Persönlichkeit geachtet und respektiert werden.

 

Wir möchten ältere Menschen dahingehend fördern, dass sie die Möglichkeit haben, weiterhin am gesellschaftlichen und kulturellen Leben teilzunehmen.

 

Einen kleinen Einblick in das Angebot der von uns organisierten Freizeitaktivitäten erhalten Sie im aktuellen Seniorenprogramm der Seniorenförderung.

 

Weitere interessante Veranstaltungstermine des AWO-Ortsverbandes Nauheim, des Sozialverbandes VdK - Ortsverband Nauheim sowie der Generationenhilfe Nauheim e. V. finden Sie auf den letzten Seiten des Seniorenprogramms oder den Internetseiten der Veranstalter.

Aus der Arbeit der Seniorenförderung

 

Um den ständig wachsenden Aufgaben gerecht zu werden, arbeitet die Seniorenförderung kollegial mit diversen Organen im Landratsamt Groß-Gerau zusammen. Wir wirken unter anderem in den folgenden Gremien mit:

  • Altenhilfebeirat

  • Behindertenbeauftragte

  • Soziales Netzwerk

  • Beratungs- und Koordinationsbüro

  • Netzwerk Demenz

  • Seniorenkommission (Seniorenvertretung der Gemeinde Nauheim)

 

Auch die enge Zusammenarbeit mit der Baugenossenschaft Ried bei der Vergabe der altengerechten Wohnungen am Straßburger Platz gehört zu unseren Aufgaben. Diverse Freizeitangebote sowie Kooperationen mit Vereinen und Organisationen (s.o.) runden das Repertoire der Seniorenförderung ab.

 

Nützliches Informationsmaterial wie beispielsweise Broschüren über Themen, die das eigenverantwortliche Leben im Alter betreffen, finden Sie auf unserer Seite Informationsmaterial.

Erweiterung des sozialen Angebots der Seniorenförderung durch eine Gemeindeschwester

 

Die Gemeinde Nauheim hat auf Antrag einen positiven Förderbescheid durch das Hessische Ministerium für Soziales und Integration im Rahmen der Förderlinie für eine Gemeindeschwester 2.0 als Teil der Offensive „Land hat Zukunft – Heimat Hessen“ erhalten.

 

Eine Gemeindeschwester soll (psycho)-soziale Problemlagen älterer Menschen auch ohne Pflegebedarf im Sinne des SGB XI aufdecken, um eine Bedarfsermittlung und Organisation erforderlicher Hilfen zu ermöglichen. Die selbstständige Lebensführung sowie die soziale Teilhabe älterer Menschen sollen auf diese Weise solange wie möglich unterstützt beziehungsweise erhalten werden.

 

Seit Februar 2019 übernimmt diese Aufgaben die Nauheimer Gemeindeschwester 2.0, Jana Mattern. Mehr über die Arbeit von Frau Mattern sowie alle Informationen zu Kontaktmöglichkeiten erfahren Sie auf der Seite Gemeindeschwester 2.0.

Jana_Mattern
B_rgerbus_Keyvisual_Bus_Karte

Bürgerbus

 

Unter der Trägerschaft des TV Nauheim e.V. gibt es seit Ende 2019 in Nauheim einen Bürgerbus. Dieser ermöglicht es vor allem älteren Bürgerinnen und Bürgern zentrale Anlaufpunkte im Ortsgebiet wie Einkaufsmärkte, Apotheken oder das Rathaus bequem zu erreichen.

 

Das Bürgerbus-Programm ist ein Baustein der Offensive „Land hat Zukunft“, mit der die Landesregierung die Attraktivität der ländlichen Regionen sichert. Mehr zum Projekt erfahren Sie HIER

Ansprechpartner

 

Sollten Sie zu den oben genannten Themen nähere Informationen benötigen, setzten Sie sich bitte direkt mit unserer Seniorenbetreuerin in Verbindung. Das Büro von Frau Ingrid Michel im Rathaus (Zimmer U12) ist montags und mittwochs von 09:00 Uhr – 12:00 Uhr sowie donnerstags von 14:00 Uhr - 18:00 Uhr geöffnet. Außerhalb der Sprechzeiten können Sie die zuständige Sachbearbeiterin zusätzlich telefonisch oder per Mail erreichen.

 

Ingrid Michel

Ingrid Michel

Telefon (06152) 639 241
E-Mail E-Mail: