Seniorenförderung der Gemeinde Nauheim

Um den Arbeitsbereich der Seniorenbetreuung erkennbarer aufzugliedern, wurde zu Beginn des Jahres 2014 die bestehende Abteilung neu strukturiert und gleichzeitig in „Seniorenförderung“ umbenannt. Mit diesem neuen Begriff erhielt die Arbeit gleichzeitig ein neues Konzept, da Betreuung bei vielen Bürgerinnen und Bürger eher mit Pflege und Unterstützung im Krankheitsfall assoziiert wurde. Ziel ist es aber, ältere Menschen dahingehend zu fördern, dass sie die Möglichkeit haben, weiterhin am gesellschaftlichen bzw. kulturellen Leben teilzunehmen.

 

Einen kleinen Einblick in das Angebot von Freizeitaktivitäten erhalten Sie im aktuellen Seniorenprogramm der Seniorenförderung.

 

Aus der Arbeit der Seniorenförderung:

 

Informationen und Broschüren:

Das Hessische Ministerium für Soziales und Integration brachte eine Fachbroschüre zum Thema "Curriculum" - Vermeidung freiheitsentziehender Maßnahmen nach dem HGBP - auf den Markt. Hier können Sie wichtige Informationen zum genannten Thema nachschlagen.

 

Weitere interessante Unterlagen, wie z. B. eine "Patientenverfügung" eine "Notfallmappe" sowie eine "Betreuungs- und Vorsorgevollmacht" sollten in keinem Haushalt fehlen. Vom Betreuungsrecht selbst über die Aufgaben eines Betreuers bin hin über die Rechte sowie gesetzliche Verfahren sind hier leicht und überschaubar aufgegliedert.

 

Bitte beachten Sie, dass alle Mustertext sorgfältig erstelltwurden. Wie für alle rechtlichen Abhandlungen gilt jedoch, dass ein Gericht einen Einzelfall aufgrund besonderer Umstände anders bewerten und/oder zu einer anderen Einschätzung kommen kann.

Bitte streichen Sie alle nichtzutreffenden Textpassagen oder fügen Sie Zusätze bei, die auf Ihre individuelle Situation zutreffen. Am besten gehen Sie dabei in Absprache mit Ihrem Hausarzt oder einem juristischen Berater vor.

Eine individuelle Rechtsberatung kann grundsätzlich durch einen Mustertext nicht ersetzt werden.

 

Informationen und Angebote für ältere Menschen

Hier finden Sie u. a. alle Adressen im Landkreis Groß-Gerau, die für ein selbstbestimmtes Leben im Alter von Interesse sein könnten.
"Selbstbestimmt älter werden" - eine Broschüre des Kreises Groß-Gerau.

 

Sollten Sie zu den vorab genannten Themen gerne nähere Informatinen erfahren, setzten Sie sich bitte direkt mit unserer Seniorenbetreuerin in Verbindung. Das Büro der Seniorenförderung ist Mo und Mi von 09:00 Uhr - 12.00 Uhr sowie Do von 14:00 Uhr - 18:00 Uhr für Sie geöffnet. Außerhalb der Sprechzeiten können Sie zusätzlich telefonisch Termine vereinbaren.

 

Weitere Interessante Veranstaltungstermine der AWO sowie der Generationenhilfe Nauheim e. V. entnehmem Sie bitte den letzten Seiten des Seniorenprogramms 2018 oder der Internetseite Generationenhilfe-nauheim.de. Aktuelles in Kurzform finden Sie im Flyer.

 

In Kürze werden wir Sie auf dieser Seite auch über den Stand eines "Bürgerbusses" sowie einer "Gemeindeschwester" informieren.

 

Ihre Seniorenbetreuerin und Ansprechpartnerin für den sozialen Bereich

 

Ingrid Michel

Ingrid Michel

Telefon (06152) 639 241
E-Mail E-Mail: