Antrag auf baulichen Schallschutz wegen Fluglärm

Vom Fluglärm betroffene Haus- und Wohnungseigentümer haben einen Anspruch auf die Finanzierung baulicher Schallschutzmaßnahmen, eine Entschädigung für die Beeinträchtigung von Außenwohnbereichen wie Balkonen, Gärten und Terassen sowie Zuschüssen für zusätzliche Maßnahmen aus dem sogenannten Regionalfonds. Art und Höhe der Ansprüche sind abhängig vom genauen Standort des Grunstückes.

 

Zuständig für die Bearbeitung der Anträge ist das Regierungspräsidium Darmstadt. Auf den Internetseiten des Regierungspäsidiums Darmstadt finden Sie umfassende Informationen - zum Beispiel eine Übersicht mit häufig gestellten Fragen zum Thema.

 

Dort können Sie auch direkt den Antrag auf Fluglärm-Außenwohnbereichsentschädigung herunterladen.

 

Bei Fragen zu Ansprüchen auf passive Schallschutzmaßnahmen, Entschädigungen wegen Beeinträchtigung des Außenwohnbereichs und Zuschüsse aus dem Regionalfonds informiert Sie auch gern das gemeindliche Umweltbüro (Herr Arnold, Telefon: 639-230, Email: ). Antragsformulare in Papierform erhalten Sie auch im Rathaus im Bürgerbüro oder im Umweltbüro.

 

Antrag Fluglärm