Gemeindeschwester 2.0

Jana Mattern

 

 

 

 

Jana Mattern 

Weingartenstraße 46-50 

64569 Nauheim 

UG, Zimmer 12

 

Telefon: 01514 4167927 

                                                                                      

 

Um Seniorinnen und Senioren in der Gemeinde gut zu versorgen und die ansässigen Hausärzte zu unterstützen, gibt es in Nauheim seit Februar 2019 die Gemeindeschwester 2.0.

 

Die Gemeindeschwester geht individuell auf die persönliche Bedarfslage der Seniorinnen und Senioren ein und ist ambulant im persönlichen Umfeld tätig. Sie hat immer ein offenes Ohr und ist somit Ansprechpartnerin für die vielfältigen Lebenslagen der Nauheimer Bürgerinnen und Bürger. Dabei steht der Mensch immer im Mittelpunkt.

 

Mit den ansässigen Hausärzten hat die Gemeinde eine Kooperation geschlossen. Die Gemeindeschwester soll die Hausarztpraxen unterstützen.

 

Zu den zentralen Aufgaben der Gemeindeschwester gehören zum Beispiel die Unterstützung bei der Alltagsbewältigung und seelsorgerischer Beistand. Auch zu Arztbesuchen und Behördengängen kann die Gemeindeschwester begleiten oder sie hilft beim Ausfüllen von Krankenkassenanträgen. Sie ermöglicht darüber hinaus die Vermittlung von Hilfsangeboten wie ambulanten Pflegediensten, Essen auf Rädern, Seniorenhilfe oder ähnlichem.

 

Die Gemeindeschwester kennt sich im Kreis gut aus und teilt gerne ihr Wissen über das vorhandene Hilfsnetzwerk und die vielfältigen Angebote.

 

Durch ihr präventives und gesundheitsförderndes Angebot und diese „Kümmer“-Funktion trägt die Gemeindeschwester dazu bei, dass die Seniorinnen und Senioren länger selbstständig und sozial integriert in den eigenen vier Wänden unabhängig leben können.

 

Die Stelle wird durch das Hessische Ministerium für Soziales und Integration im Rahmen der Förderlinie „Gemeindeschwester 2.0“ als Teil der Offensive „Land hat Zukunft – Heimat Hessen“ in Nauheim gefördert.

 

Mit der Gemeindeschwester hat die Gemeinde also ein zusätzliches Angebot geschaffen, das übrigens für die Nutzer unentgeltlich ist.

 


Die Stelle wird durch das Hessische Ministerium für Soziales und Integration im Programm „Gemeindeschwester 2.0“ gefördert.

 

Logo Hessen