Kultur Freizeit Generationen

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots gesch%C3%BCtzt! Sie m%C3%BCssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen k%C3%B6nnen. " target="_blank" title="Reinhold Maier">Reinhold Mayer (SABA), Tel. (0 61 52) 6 15 31, www.saba-nauheim.de

 

Weitere Infos zum Beratungstreff: www.x-presso.de

Foto zu Meldung: SABA sucht ehrenamtliche Mitarbeiter

Fünfte öffentliche Sitzung des 9. KiJuPa

(22.11.2016)

Das 9. Nauheimer Kinder- und Jugendparlament lädt zur fünften öffentlichen Sitzung in den Kinder- und Jugendkulturbahnhof X-Presso ein. Die Sitzung findet am Donnerstag, den 1. Dezember 2016 um 18.00 Uhr in der ersten Etage des Kinder- und Jugendkulturbahnhofs X-Presso statt.

 
Folgende Punkte stehen auf der Tagesordnung:

  • Begrüßung und Vorstellung
  • Projekte und Aktionen
  • Spielplätze und Spielflächen
  • Fragerunde und Verschiedenes

 
Das Kinder- und Jugendparlament und die Kinder- und Jugendförderung freuen sich auf viele interessierte Besucherinnen und Besucher!

Foto zu Meldung: Fünfte öffentliche Sitzung des 9. KiJuPa

Verleihung des Bürgerpreises und des Kulturehrenbriefes der Gemeinde Nauheim

(21.11.2016)

Am 17.11.2016 rückte das Ehrenamt in den Mittelpunkt. An diesem Abend wurden verdiente Nauheimer Bürgerinnen und Bürger für ihr außergewöhnliches ehrenamtliches Engagement gewürdigt und mit dem Bürgerpreis und dem Kulturehrenbrief der Gemeinde Nauheim ausgezeichnet.

 

Den Bürgerpreis der Gemeinde Nauheim erhielten Frau Sylvia Gottfriedt und der Helferkreis Nauheimer Flüchtlingshilfe.

 

Frau Gottfriedt bekam den Preis für ihr unermüdliches Engagement in verschiedenen Nauheimer Vereinen und Organisationen. Unter dem Motto „Hinsehen, hinhören, handeln“ ist sie schon seit langer Zeit im Kirchenvorstand der evangelischen Kirche aktiv, stand über viele Jahre Sterbenden und deren Familien als Hospizhelferin bei, kümmert sich seit etlichen Jahren um ein Mädchen mit schwierigem privaten Umfeld, und ist außerdem bei den Zeitspendern, die Menschen in Notlagen helfen, und bei den Landfrauen aktiv.

 

Die Helferinnen und Helfer der Nauheimer Flüchtlingshilfe wurden für ihr außer­ordentliches Engagement und ihren großen persönlichen Einsatz bei der Betreuung und Integration von Flüchtlingen in Nauheim geehrt. Hier haben sich engagierte Nauheimer Bürgerinnen und Bürger in besonderer Weise der Herausforderung angenommen, ankommende Flüchtlinge zu empfangen und sich um sie zu kümmern, ob in der Familienhilfe, in Sprachkursen, bei Behördengängen oder der Beschaffung von Möbeln, um nur einiges aufzuzählen. Mit ihrem Engagement für die Schutz­suchenden setzten die Helferinnen und Helfer darüber hinaus ein Zeichen der Menschlich­keit und Hilfsbereitschaft, betonte Bürgermeister Fischer.

 

Den Kulturehrenbrief in Gold, der ein mindestens 25 Jahre langes aktives Engagement in einem Verein voraussetzt, erhielten Herr Lothar Walbrecht, Heimat- und Museumsverein, und Herr Klaus Hübner, Obst- und Gartenbauverein.

 

Lothar Walbrecht war 1986 einer der Gründungsmitglieder des Heimat- und Museumsvereins und ist seit 2009 stellvertretender Vorsitzender. Mit viel Engagement betreut Lothar Walbrecht das Gemeindearchiv sowie das Archiv des Heimat- und Museumsvereins. Die Umgestaltung der Dauerausstellung sowie zahlreiche Sonderausstellungen gehen auf seinen unermüdlichen Einsatz zurück. Sein besonderes Interesse galt und gilt den Opfern des Zweiten Weltkriegs. Zuletzt veröffentlichte er ein Buch über das Schicksal gefallener Soldaten und von Zivilpersonen, zu dem er viele Jahre mit Akribie und Geduld recherchierte.

 

Klaus Hübner ist seit 35 Jahren aktiv im Obst- und Gartenbauverein. Unter seiner Führung sei es gelungen, den Verein zukunftsfähig zu machen und hin zu einem ökologischen Obstanbau und einer nachhaltigen Gartengestaltung zu führen, dies auf dem eigenen Gelände am Seeweg, welches durch den Einsatz von Klaus Hübner erworben werden konnte. Klaus Hübner sei nicht nur der Motor und Treibstoff des Vereins, sondern auch H2O und Chlorophyll, so Bürgermeister Fischer augenzwinkernd. Besonders hervorzuheben sei sein überdurchschnittliches Organisationstalent, obendrein sei er der EDV-Spezialist des Vereins.

 

Für den passenden musikalischen Rahmen sorgten die Gesangseinlagen von Sarah Schmidt, die von Ching Yi Lam am Piano begleitet wurde.

Foto zu Meldung: Verleihung des Bürgerpreises und des Kulturehrenbriefes der Gemeinde Nauheim

Blick in den Wunschgarten

(15.11.2016)

Aus der Not eine Tugend gemacht: In einer gemeinsamen Aktion hatten Kinder der Kita Ochsengrund und die Nauheimer Malerin Beate Koslowski die Holzbretter, die nach mehreren Einbrüchen in das Geschäft von Martin Kaus die Schaufensterscheiben ersetzten, bemalt. Eigentlich war dabei an das Thema „Blick in den Garten“ gedacht, aber die Kinder verwirklichten ihre eigenen Ideen und Wünsche, sozusagen ihren „Wunschgarten“. Später wurden die Gemälde beim Tag der offenen Tür der Feuerwehr zugunsten der Jugendfeuerwehr versteigert. Nun können sie, nachdem der Bauhof für den Rahmen sorgte, als Dauerleihgabe von Alexa Bock im Eingangsbereich des Rathauses bewundert werden. Bürgermeister Fischer bedankte sich dafür bei Frau Bock im Namen der gesamten Verwaltung.

Foto zu Meldung: Blick in den Wunschgarten

Offener Brief zum Thema "Fachkräftemangel"

(14.11.2016)

Der Bürgermeister informiert mit einem offenen Brief über die aktuelle Situation des Fachkräftemangels in den Nauheimer Betreuungseinrichtungen.

Foto zu Meldung: Offener Brief zum Thema "Fachkräftemangel"

Spendenaufruf - Kinderwagen

(01.11.2016)

Wir suchen für eine junge Flüchtlingsfamilie einen Kinderwagen.

Rückmeldung bitte an Fr. Jacobi, Tel. 06152 – 639 218 od. 211

Email: ujacobi@nauheim.de

Gemeinde Nauheim

Flüchtlingsbetreuung

 

Foto zu Meldung: Spendenaufruf - Kinderwagen

Spendenaufruf

(01.11.2016)

Für unsere Flüchtlinge in Nauheim suchen wir

Teppiche.

Falls jemand was abzugeben hat, der meldet sich bitte

bei Frau Jacobi, Tel. 06152 – 639 218 od. 211

Email: ujacobi@nauheim.de

 

Gemeinde Nauheim

Flüchtlingsbetreuung

Foto zu Meldung: Spendenaufruf

Neue Kunstausstellung im Rathaus

(31.10.2016)

Sie habe das Rathaus mit den Bilden ihrer Schüler unter Wasser gesetzt, meinte Anja Gensert bei der Eröffnung der neuen Kunstausstellung mit dem Thema "Wasser". Eigentlich sei Wasser schwer zu malen, doch eindrucksvoll demonstrierte die Künstlerin den staunenden Gästen, wie sich mit einer besonderen Technik  vergleichsweise einfach Wassertropfen auf die Leinwand zaubern ließen.

 

Rund 50 Gemälde, die in den Kursen der Nauheimer Malerin und Dozentin entstanden sind, können nun bis zum 02.12.2016 zu den Öffnungszeiten des Rathauses besichtigt werden. Bürgermeister Fischer dankte Anja Gensert und den Teilnehmern der Malkurse für die Leihgaben, die bis dahin die Flure des Rathauses verschönerten.

 

Parallel dazu sind in den Vitrinen Bilder und alte Kerwezeitungen zu sehen, die aus der Sonderausstellung des Heimat- und Museumsvereins anlässlich des Jubiläums "25 Jahre Naumer Kerb" stammen.

 

 

Foto zu Meldung: Neue Kunstausstellung im Rathaus

Kreismonitor Sozialdaten 2015

(24.10.2016)

Der Kreismonitor Sozialdaten 2015 liegt vor. Er enthält erhobene und ausgewertete Daten zu den vier Themenfeldern:

  1. Demografie
  2. Beschäftigung
  3. Sozial- und Transferleistungen
  4. Inanspruchnahme von Hilfeleistungen

 

Die Informationen stehen auf dieser Seite unter "Weitere Informationen" als Download zur Verfügung..

Foto zu Meldung: Kreismonitor Sozialdaten 2015

Spendenaufruf Nähmaschinen für Nähkreis

(21.10.2016)

Nähmaschinen gesucht

 

In Zusammenarbeit mit den Flüchtlingen würden wir gerne

einen Nähkreis anbieten und hierzu werden Nähmaschinen

benötigt. Wer eine Nähmaschine ggf. Nähutensilien hat

und das gerne abgeben möchte, der meldet sich bitte

bei Fr. Jacobi Flüchtlingsbetreuung, Tel. 06152 - 239 218 od. 211

Email: ujacobi@nauheim.de

Foto zu Meldung: Spendenaufruf Nähmaschinen für Nähkreis

Impulsveranstaltung zum Thema Vereinsförderung

(17.10.2016)

Am 13.10.2016 hatte Bürgermeister Fischer zu einem Informationsabend zum Thema Vereinsförderung eingeladen und konnte dazu zahlreiche Vereinsvertreter aus dem Bereich Sport, Kultur und Soziales sowie Vertreter aus der Politik im Saalbau begrüßen. Dr. Rolf Müller, Präsident des Hessischen Landessportbundes, der zum Thema referierte, ging in seinem Vortrag insbesondere auf die Bedeutung des Ehrenamtes für die Gesellschaft ein. Vereine seien immer noch ein Stück weit der „Kitt der Gesellschaft“, auch wenn sie die zu erwartenden Veränderungen durch den gesellschaftlichen Wandel künftig vor größere Herausforderungen stellen werden. Wichtig sei es, die Attraktivität der Vereine zu stärken, gerade im Hinblick auf die Veränderungen in der Schullandschaft hin zu Ganztagsangeboten. Kooperationen mit den Schulen könnten hierbei ein geeignetes Mittel sein. Vereine sollten sich auch auf eine engere Zusammenarbeit untereinander einstellen, selbst Vereinsfusionen seien nicht auszuschließen.

Wolfgang Glotzbach, Vorsitzender des Sportkreises Groß-Gerau, informierte über Zuschüsse seitens des Kreises für Investitionskosten und langlebige Wirtschaftsgüter, die Vereine aus allen Bereichen auf Antrag erhalten könnten. Es gebe beim Kreis diverse Überlegungen, die Vereinsförderung insgesamt zu vereinfachen und den neuen Gegebenheiten anzupassen, Fakt sei aber auch, dass es eine gerechte Vereinsförderung nicht geben könne, da Anforderungen und Strukturen in den Vereinen und Kommunen einfach zu unterschiedlich seien.

 

Bürgermeister Fischer fasste die Kernthemen des Abends zusammen: Förderung bzw. Finanzierung, Infrastruktur, sowie Zusammenarbeit und Vernetzung. Ziel müsse es für Nauheim sein, konkrete Maßnahmen zu entwickeln, er halte es für wichtig, wenn es dabei keine Denkverbote gäbe und man konstruktiv miteinander statt übereinander rede. Erstrebenswert sei auch die Erstellung eines Generalplans zur Stärkung/Förderung des Ehrenamtes in Nauheim, aus seiner Sicht eine klassische Aufgabenstellung für den Vereinsring. Bürgermeister Fischer bat die Vereinsvertreter, Fragen und Punkte, die sie und ihren Verein am meisten beschäftigten, aufzuschreiben. Diese sollten gesammelt und für das nächste Treffen, zu dem rechtzeitig eingeladen werde, aufbereitet werden.

Foto zu Meldung: Impulsveranstaltung zum Thema Vereinsförderung

14./15. November: Vorlesewettbewerb für Schüler in Nauheim

(17.10.2016)

„Nauheim liest 2016“: Der diesjährige Vorlesewettbewerb findet am 14. und 15. November für Mädchen und Jungen bis zur siebten Klasse statt. Anmeldungen können noch bis zum 01.11.2016  abgegeben werden.

 

Teilnehmen können alle in Nauheim wohnenden Kinder und Jugendliche der 3. bis 7. Klasse. Einzelne Schülerinnen und Schüler der 2. Klasse werden von den Lehrkräften direkt angesprochen.

Von 14:00 bis 18:00 Uhr können die Schüler Ihre Freude am Lesen im Alten Rathaus zeigen.

Die Jury wird aus Büchereimitarbeitern und Lehrkräften gebildet.

Was wird gelesen? Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer liest einen Wahltext (5 Minuten) und einen Pflichttext (2 Minuten) vor. Für den Wahltext kommen nur alters entsprechende Texte aus Büchern in Frage, die in der Nauheimer Gemeindebücherei ausgeliehen werden können oder aus eigenen Beständen stammen. Der Pflichttext wird von der Jury vorgegeben.

 

Die Preisverleihung findet am 21. November 2016 um 15:00 Uhr im Saalbau (Einlass ab 14:45 Uhr) statt. Die Kinder und Jugendlichen erhalten für Ihre Teilnahme Buchpreise oder Buchgutscheine. Die Preisverleihung wird mit einem Rahmenprogramm von „Clown Kliniki“ abgerundet.

 

Anmeldungen sind im Bürgerbüro im Rathaus, in der Grundschule und donnerstags in der Gemeindebücherei erhältlich. Anmeldeschluss ist der 01.11.2016.

Wir bitten die Teilnehmer/innen, sich beide Nachmittage frei zu halten!

Vorbildliches ehrenamtliches Engagement - Arbeitseinsatz am Hellenenbrunnen

(17.10.2016)

Mitglieder des Heimat- und Museumsvereins Nauheim haben vor einigen Tagen bei einem Arbeitseinsatz das Areal rund um den Hellenenbrunnen im Nauheimer Oberwald wieder hergerichtet.

 

Mit dem Fahrrad fuhren die Helfer zur Einsatzstelle - rund 26 km hin und zurück. Das Areal um den Hellenenbrunnen, das sich in einem ungepflegten Zustand befand, wurde gesäubert, der Brunnendeckel gereinigt, die Holzbänke und die Säule mit dem Namensschild von Moos und Schmutz befreit und mit Schutzfarbe neu angestrichen.

 

Nach der Aktion präsentierte sich das am Regionalparkweg RheinMain gelegene Areal wieder in einem sauberen und ansehnlichen Zustand. Eine vorbildliche Aktion von ehrenamtlichem Engagement!

Foto zu Meldung: Vorbildliches ehrenamtliches Engagement - Arbeitseinsatz am Hellenenbrunnen

Informationsveranstaltung zum Thema Vereinsförderung am 13.10.2016

(12.10.2016)

Am Donnerstag, dem 13. Oktober 2016, findet um 19.30 Uhr, im Saalbau, Bahnhofstraße 34, Nauheim, eine Informationsveranstaltung zum Thema Vereinsförderung statt, zu der wir herzlich einladen. Herr Dr. Rolf Müller, Präsident des Landessportbundes Hessen e.V., wird zu diesem Thema referieren.

 

Im Anschluss daran besteht ausreichend Gelegenheit für einen gemeinsamen Austausch.

Jobecenter Fachstelle Flüchtlinge bietet Beratungsgespräche an

(27.09.2016)

Die Fachstelle Flüchtlinge und Arbeit bietet jeden 2. und 4. Mittwoch eines Monats Beratungsgespräche an.

„Zuhause“ auf dem 22. Kinder- und Jugendfest Nauheim

(26.09.2016)

Im Rahmen des Weltkindertages feierten zahlreiche Besucher zusammen mit den Veranstaltern das 22. Nauheimer Kinder- und Jugendfest unter dem Motto: „ICH, DU, WIR – Kindern ein Zuhause geben“. Die Kinder- und Jugendbeauftragten und die Kinder- und Jugendförderung, sowie alle beteiligten Vereine, Organisationen und Institutionen der Kinder- und Jugendarbeit in Nauheim, können auf einen erfolgreichen Ablauf zurückblicken.

 

Mit einem bunten Bühnenprogramm, zahlreichen Spiel-, Sport- und Bastelangeboten und einer großen Auswahl an leckeren Speisen und Getränken, kamen nicht nur die Kleinsten am Sonntag, den 18.09.2016 auf Ihre Kosten. Besonders erfreut waren alle darüber, dass es nach dem verregneten Aufbau, den Rest des Tages trocken blieb.

Beim diesjährigen ökumenischen Familiengottesdienst wurde mit viel Kreativität, Einfühlungsvermögen und musikalischer Begleitung das Motto des Weltkindertages „ Kindern ein Zuhause geben“ umgesetzt. Während dem Dialog zweier „Bauprojektleiter“ stellte sich heraus, dass sich das Fundament eines „Hauses“ nicht auf Profit, sondern auf Liebe, Güte und Miteinander aufbauen sollte, damit sich Kinder sicher und wohl fühlen können. Am Ende konnten sich alle Kinder ein Stein als Fundament für ihr Zuhause mitnehmen.

 

Bürgermeister Jan Fischer eröffnete anschließend zusammen mit den Kinder- und Jugendbeauftragten Anne Dammel und Lothar Marx die Feier. Bei der gemeinsamen Begrüßung wurde auch bekanntgegeben, dass es im nächsten Jahr nach 25 Jahren einen Wechsel geben wird. Zukünftig werden dann Birgit Bootz und Stefan Schilder das Ehrenamt der Kinder- und Jugendbeauftragten übernehmen, die auch schon bereitstanden, um mit auf die Bühne zu kommen. Beide begleiten schon seit einiger Zeit Anne Dammel und Lothar Marx, damit sie die anstehenden Aufgaben kennenlernen und ihre eigenen Vorstellungen mit einbringen konnten. Auf dem Kinder- und Jugendfest waren sie schon in die Moderation und andere Tätigkeiten eingebunden.

Den musikalischen Auftakt übernahm das Juniororchester. Die Bereitschaft der Sport- und Musikgruppen, wie der SKV und dem TV Nauheim, ihr Können auf der Bühne zu präsentieren, bereichert jedes Jahr das Fest auf das Neue. Des Weiteren waren aus Königstädten der TV 1888 mit einer Mädchen-Tanzgruppe und Nadias Musikschule aus Rüsselsheim zu Gast. Durch das musikalische Kinderprogramm von Doris Friedmann entstand eine ausgelassene Stimmung bei den Kindern sowie bei den Erwachsenen.

Den musikalischen Abschluss präsentierte die Musik

-AG der Gerhart-Hauptmann-Schule aus Königstädten. Als Dank für die Gestaltung des Bühnenprogramms erhielten alle Beteiligten ein „Faulenzermäppchen“; gesponsert von Michael Adrian.

 

Die Bühnendekoration übernahmen auch in diesem Jahr die Flotten Finger der kath. Kirche. Über der Bühne konnte man in vielen bunten Buchstaben das Festmotto lesen, untermalt mit Kinder- und Sonnenmotive. Frau May von den Nauheimer Landfrauen und Frau Sokoli, von der katholischen Frauengemeinschaft, beaufsichtigten die Räume zum Umkleiden für die Bühnenteilnehmer.

 

Die diesjährigen Spendengelder kommen der VITOS Tagesklinik für psychisch kranke Kinder und Jugendliche in Riedstadt zu Gute. Der Spendenbetrag setzt sich aus dem Geld der aufgestellten Spendendosen an den Ständen, sowie aus ergänzenden Beträgen einzelner Vereine und Institutionen zusammen.

 

In der Schulstraße konnten einfache Tennistechniken mit dem Tennis Club Nauheim geübt werden. Die Junge Musikfabrik präsentierte nicht nur verschiedene Instrumente, sondern wer wollte, konnte auch sein eigenes Instrument basteln. Auf dem Schulhof gab es verschiedene Spiel- und Bastelaktionen der Kindertagesstätten, des Ortsverbandes der GRÜNEN, der DLRG, des DKSB, das Kinder- und Jugendparlament und dem VCP, sowie dem JRK, der JFW und den Flotten Fingern. Die Kreissparkasse Groß-Gerau war mit einem Glücksrad vertreten. Für sportliche Betätigung sorgte die Tisch-Tennis-Abteilung des TV Nauheim.

Die Stiftung Menschen(s)kinder verkaufte auch in diesem Jahr all ihre Tombola-Lose. Zwischen all dem Trubel zog die Mini-Lok mit 3 Anhängern von Thomas Zwiorek ihre Runden auf dem Schulhof und auf der Schulstraße. Magic Mike und Frau Sonnig aus Groß-Gerau konnten in diesem Jahr wieder das Ballonmodellieren zu Gunsten des unterstützten Projektes, der VITOS Klinik, anbieten.

 

Auf der Grundschulwiese gab es die Möglichkeit im Riesenkicker von Auszeit e. V. Fußball zu spielen und in der Hüpfburg der Grundschule sich auszutoben. Auf Grund der schlecht Wetterprognose, konnte der TV seinen „Mucki-Test“ in der Turnhalle der Grundschule anbieten. Die Jugendfeuerwehr und das Jugendrotkreuz inszenierten auf dem Wiesenstück im Gehren eine spektakuläre Rettungsaktion mit Brandherd.

Für kulinarische Speisen und/oder Getränke sorgten die Jugendfeuerwehr, die Ahmadyya Gemeinde, die Seniorenkommission, die Flotten Finger, der Tennisclub, der DLRG und der Schulelternbeirat, zusammen mit der Schulkindbetreuung und dem Förderverein der Grundschule. Beim Heimat- und Museumsverein konnte man frisch gekelterten Apfelsaft trinken und das Museum besuchen. Erstmalig boten Flüchtlingsfamilien und ihre ehrenamtliche Helfer einen Verzehr Stand mit landestypischen Essen

an. Des Weiteren gab es Speisen aus Kenia. Das vielseitige Angebot der Caféteria, stellte in diesem Jahr der Elternbeirat der Kita Schillerstraße.

 

Ohne diesen Einsatz der beteiligten Vereine, Organisationen und Institutionen, sowie zahlreichen Einzelpersonen, wäre das Fest nicht das was es ist: Eine Veranstaltung für und mit Kindern und Jugendlichen und deren Familien.

Das Kinder- und Jugendfest-Organisationsteam (Anne Dammel, Lothar Marx, Birgit Bootz, Stefan Schilder, sowie Gudrun Sattler von der Kinder- und Jugendförderung) möchte sich an dieser Stelle bei allen beteiligten Vereinen, Institutionen und Organisationen für Ihr Engagement und die gute Zusammenarbeit ganz herzlich bedanken:

 

Kath. Kirchengemeinde

Ev. Kirchengemeinde

Flotte Finger

Elternbeirat der Kindertagesstätten

Schulelternbeirat

Verein Freunde und Förderer der Grundschule

Schulkindbetreuung

Kindertagestätten

Ahmadyya Gemeinde

Deutscher Kinderschutzbund

Jugendrotkreuz

Deutsches Rotes Kreuz

Kinder- und Jugendparlament

Deutsche Lebensrettungsgesellschaft

Abteilung Turnen und Tisch-Tennis (TV)

Rope-Skipping (SKV)

Spicys (SKV)

Juniororchester (SKV)

Musik-AG der Gerhart-Hauptmann-Schule

Verein Christlicher Pfadfinder

Tennisclub Nauheim

Jugendfeuerwehr

Grundschule

Heimat- und Museumsverein

Seniorenkommission

Stiftung Menschen(s)kinder

Die GRÜNEN, Ortsverband Nauheim

Junge Musikfabrik

TV 1888 Königstädten

Nadias Musikschule Rüsselsheim

Kreissparkasse Groß-Gerau

Auszeit e. V.

Flüchtlingsfamilien und ehrenamtliche Helfer

Magic Mike und Frau Sonnig

Verköstigungsstand aus Kenia

Die Helfer beim Bühnenauf und – abbau, der Bühnenbewachung und der Aufsicht der Umkleide für die Bühnenteilnehmer

Mini-Dampflok Lokomotivführer Thomas Zwiorek

 

Das Kinder- und Jugendfest in dieser Form konnte nur mit einer regen Beteiligung der vielen Helfer auf die Beine gestellt werden.

Ein großes Dankeschön auch an das DRK für den Sanitätsdienst, die Schulleitung der Grundschule Nauheim, an den Bauhof der Gemeinde und an Ralf Uhlemann, der die Stromversorgung übernommen hatte, sowie an alle Anwohner im Umfeld, die es mit ermöglicht haben, dass das „ 22. Kinder- und Jugendfest“, auch in diesem Jahr stattfinden konnte.

Ein Dank geht auch an Fred Jung von fred-eventworks, für die gute Zusammenarbeit bezüglich der Bühne und der Technik. Die Gestaltung des Werbeflyers übernahm in diesem Jahr wieder Tobias Schmidt, von REDuno media.

 

Finanziell unterstützt wurde die Veranstaltung von:

Volksbank Südhessen-Darmstadt eG, Überlandwerk Groß-Gerau GmbH, Volksbank Mainspitze eG, Fraport AG, Sparkassenstiftung Groß-Gerau, Kreissparkasse Groß-Gerau, Eprimo GmbH und Merck KGaA.

 

Schon jetzt wünscht sich das Organisations-Team für das Kinder- und Jugendfest 2017, weiterhin eine gute und kollegiale Zusammenarbeit.

Foto zu Meldung: „Zuhause“ auf dem 22. Kinder- und Jugendfest Nauheim

Der Veranstaltungskalender für das 4. Quartal 2016 ist da!

(19.09.2016)

Der Veranstaltungskalender mit den Angeboten der Nauheimer Gemeinde, Vereine und Organisationen für Oktober bis Dezember 2016 ist da.

 

Der Gewerbeverein Nauheim als Kooperationspartner druckt den Veranstaltungskalender vierteljährlich, um ihn so aktuell wie möglich zu halten.

 

Druckfrisch liegt der Veranstaltungskalender wie gewohnt an den bereits bekannten Orten zur Mitnahme bereit, z. B. im Rathaus, Nauheimer Banken und in folgenden Geschäften: SchriftArt -Zeitschriften und Lotto, Traum - Zeitschriften und Lotto, EDEKA Boßler, Postfiliale im EKZ, Wolfsberg Apotheke, Nero´s Restaurant, Hofladen Dammel.

 

Herzlichen Dank an alle, die an dieser Ausgabe mitgewirkt haben, vor allem an den Vorstand des Gewerbevereins sowie die unterstützenden Mitglieder.

 

Ansprechpartner für den Veranstaltungskalender:

 

Daniel Becker

(06152) 639 219
E-Mail: dbecker@nauheim.de

Foto zu Meldung: Der Veranstaltungskalender für das 4. Quartal 2016 ist da!

Sprachpaten gesucht

(14.09.2016)

Sprachpaten gesucht

Der Schlüssel zur Integration ist Sprache!

Wie lernt man eine Sprache?

Sprechen, sprechen, sprechen!

In unserem ehrenamtlichen und weiteren Deutschkursen

haben viele Schüler inzwischen Deutschkenntnisse erworben.

Das Gelernte möchten Sie gerne anwenden und

üben, üben, üben!

Hierfür suchen wir für Nauheimer Flüchtlinge Gesprächspaten, die z.B.

im Café oder bei einem Spaziergang Unterhaltungen führen.

Sprechen Sie uns an: wir haben einen Stand beim Ki&Ju Fest oder mailen Sie an:

ujacobi@nauheim.de

Gerne helfen wir beim Kennenlernen!

Vielen lieben Dank sagt das Team des ehrenamtlichen Deutschkurses in Nauheim!

Foto zu Meldung: Sprachpaten gesucht

Hausaufgabenhilfe für Grundschulkinder

(06.09.2016)

Hausaufgabenhilfe für Grundschulkinder „Lernen und Spielen“

Start: Montag, den 19.09.2016

 

Die Hausaufgabenhilfe richtet sich an Grundschulkinder der 2. bis 4. Schulklasse. Kinder die Unterstützung bei ihren Hausaufgaben im Rechnen, Schreiben und Lesen benötigen sind herzlich willkommen.

 

Maximal 12 Kinder werden von 3 Betreuerinnen/Betreuern unterstützt.

 

Montags findet die Hausaufgabenhilfe und ein Angebot zum Spielen, Basteln oder Lesen mit der gesamten Gruppe statt.

 

Montags: 15:00 bis 18:00 Uhr

Dienstags, Mittwochs: 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr

 

Ort: Kinder- und Jugendkulturbahnhof X-Presso, 1. Stock, Am Bahnhof 2, 64569 Nauheim

 

Die Teilnahme kostet 10 € pro Monat. Hierzu wird ein schriftlicher Vertrag mit der Gemeinde Nauheim geschlossen.

 

Anmeldungen erhalten Sie bei der Kinder- und Jugendförderung der Gemeinde Nauheim und über das Sekretariat der Grundschule.

 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Kinder- und Jugendförderung:

Frau Stephanie Harreus

Tel.: 06152/639240

sharreus@nauheim.de

Foto zu Meldung: Hausaufgabenhilfe für Grundschulkinder

Vernissage und Ausstellung "Akzente mit Tusche"

(25.07.2016)

Ausstellung

Gemälde aus dem Buch "Akzente mit Tusche" von Anja Gensert

erscheint am 01.08.2012 Christophorus-Verlag


Auf den ersten Blick könnten Aquarellfarbe und Tusche nicht unterschiedlicher sein. Aquarell lässt die Form fließen, während Tusche vorwiegend die Linie schwingt.

 

In diesem Buch erläutert die Künstlerin Anja Gensert die wesentlichen Eigenschaften der beiden gegensätzlichen Materialien und zeigt die Vielfalt der Möglichkeiten, die diese spannende Kombination eröffnet. Persönliche Einführung und Anekdoten der Entstehung zur Veröffentlichung diese Buches können sie an der Vernissage von Ihr persönlich erleben.

 

Vernissage am 28.Juli 2016
um 18.30 in den Fluren der
GemeindeverwaltungWeingartenstraße 46-50
in 64569 Nauheim
Ausstellungsende 26.08.2016

 

Besichtigungszeiten
zu den allgemeinen Öffnungszeiten:
Montag, Mittwoch, Freitag 8-12 Uhr
und Donnerstag 13-18 Uhr

 

Nähere Informationen auf www.galerie-gensert.de

Foto zu Meldung: Vernissage und Ausstellung "Akzente mit Tusche"

FACK JU GÖHTE IM POP-UP-KINO

(23.07.2016)

Über 100 Besucher genossen, am Freitag den 8. Juni im Sportpark unter freiem Himmel und bei freiem Eintritt den Film „Fack ju Göhte 2“. Trotz drohender Sommergewitter ließen sich das Publikum und die Veranstalter diesmal nicht von dem nächtlichen Vergnügen abbringen und erfreuten sich an den Vorführungen vor der Tribüne im Sportpark Nauheim.

Die Zuschauer haben den Aufführungsort Sportpark mittlerweile gut angenommen und nutzten fast die gesamte Tribüne. Von dort hatte jeder Besucher einen freien Blick auf die Leinwand. Wer es noch gemütlicher haben wollte, der konnte es sich auch in seinem eigenen Liegestuhl auf der Empore gemütlich machen. Ermöglicht hat die Veranstaltung die Kinder- und Jugendförderung Nauheim und das Filmteam des Kulturbahnhofes X-Presso mit seinen ehrenamtlichen und freiwilligen Helfern.

Weiteren Filmnächten im kommenden Jahr steht nichts entgegen. Wie immer werden die Organisatoren des Pop-Up-Kinos die Filmtitel nicht verraten. Bis zum Filmstart im nächsten Jahr bleibt das ein Geheimnis!

Foto zu Meldung: FACK JU GÖHTE IM POP-UP-KINO

Kabarett und Film zum Jubiläum

(23.07.2016)

Zum 25-jährigen Jubiläum der Nauheimer Filmnächte kommentierte der Kabarettist und SWR-Moderator Christian Döring am Freitag, den 15. Juli, auf humorvolle Weise das Überleben in Nauheim.

 

Bleibt ein Kaff ein Kaff? Auf der Suche nach einer Antwort auf diese Frage, erfuhr das Publikum im Sportpark Nauheim Wissenswertes und Unterhaltsames über Christian Döring und sein Nauheim: Eine Kindheit in Nauheim. Kindergarten, Grundschule und Flucht vor dem Feldschütz. Erste Freundin mit sieben, erster Ring aus dem Kaugummi-Automaten, erste Kreuzfahrt auf’m Schwarzbach. Ein Leben mit damals noch zwei Bahnübergängen, keinem einzigen Kreisel und einem Bonanza-Rad. Königstädten war noch beruhigend weit weg und Südumfliegung noch ein Fremdwort. Fastnacht beim Ruhland und Tanzkurs beim Hintertür. Das alles machte stark für den Weg in die Welt, sprich: nach Groß-Gerau, zum Kauf der ersten Jeans bei Patricks Corner!

 

Neben Kabarett mit Christian Döring präsentierte die Kinder- und Jugendförderung im Jubiläumsjahr den Dokumentarfilm „Überleben in Nauheim“. Bei Einbruch der Dunkelheit sahen die etwa 150 Cineasten im Sportpark den 2005 von Paul-Rainer Wicke und Götz Penner gedrehten Dokumentarfilm „Überleben in Nauheim“. Anwesend waren auch einige der Protagonisten des Films wie etwa Pizzabäcker Russo und Anne Dammel von den Landfrauen. Der ehemalige Bürgermeister Helmut Fischer ließ sich entschuldigen und wurde vom Bürgermeister und Sohn Jan Fischer vertreten. „Der Film ist ein echtes Nauheimer Original. Er zeigt das Ortsgeschehen und verdeutlicht die Entwicklung, die Nauheim in den vergangenen zehn Jahren genommen hat. Eine gute Wahl zum Jubiläum“, betonte Jan Fischer.

Foto zu Meldung: Kabarett und Film zum Jubiläum

Neuer Vorstand in der Seniorenkommission

(18.07.2016)

Am 07.07.2016 traf sich die „Kommission zur Interessenvertretung von Seniorinnen und Senioren der Gemeinde Nauheim“ zur konstituierenden Sitzung in der Sozialstation. Peter Großmann wurde wiederholt als Vorsitzender im Amt bestätigt, als Stellvertreterin wurde Frau Hilde Neiß gewählt. Johannes Wenzel stand für dieses Amt nicht mehr zur Verfügung, besetzt aber die Funktion der Beisitzer, zusammen mit Maria Anna Nikolic und Marie Luise Blum. Schriftführerin blieb die bisherige Amtsinhaberin Rosemarie Daum, weitere Mitglieder in der Seniorenkommission sind Ursula Ackley, Claus Däwes, Rolf Herden, Peter Jung, Ina Kohrs, Hildegard Möller, Helga Rode, Elke Weidlich und Anne Paschold.

 

Bürgermeister Jan Fischer freute sich über die rege Teilnahme und bedankt sich ausdrücklich für das Engagement und das erfolgreiche Zusammenwirken mit der Verwaltung. Helfer für geplante Aktionen sind aber jederzeit willkommen!

Foto zu Meldung: Neuer Vorstand in der Seniorenkommission

Jubiläumskonzert der IKS Big Band bei "Live im Hof"

(11.07.2016)

30 Jahre IKS Big Band! Dieses Jubiläum feierte die Band, die zu Beginn auf Aufforderung von Bürgermeister Fischer von den Zuschauern mit einem Geburtstagsständchen begrüßt wurde, mit einem großartigen Konzert bei "Live im Hof"  in Nauheim.

 

Der Mühlenhof platzte an diesem Abend aus allen Nähten. Die Besucher genossen bei allerschönstem Wetter nicht nur das traumhafte Ambiente, sondern  natürlich die Musik und erlebten Swing vom Allerfeinsten. Die Band begeisterte neben anderen Stücken mit Titeln ihres neuen Albums "All the Cats join in", das sich dem klassischen Jazz der Swing-Ära widmet, als dieser noch Unterhaltungsmusik Nummer Eins war und als Tanzmusik seine Fans begeisterte. Diese Begeisterung übertrug sich auch auf das Publikum in der Alten Mühle, und so wurden dann auch die zahlreichen Soli und die Gesangseinlagen der "Horstinetten" immer wieder mit einer ordentlichen Portion Sonderapplaus belohnt.

 

Keine Frage, dass die Musiker am Ende ihres Konzertes nicht ohne weitere Zugaben von der Bühne gehen durften. Mit Standing Ovations bedankte sich das begeisterte Publikum für ein rundum gelungenes Jubiläumskonzert.

Foto zu Meldung: Jubiläumskonzert der IKS Big Band bei "Live im  Hof"

"ÜBERLEBEN IN NAUHEIM" - Film & Kabarett mit Christian Döring

(06.07.2016)

Zum 25-jährigen Jubiläum der Nauheimer Filmnächte kommentiert der Kabarettist und SWR-Moderator Christian Döring am Freitag, den 15. Juli, auf humorvolle Weise das Überleben in Nauheim im Wandel der Zeit. Bleibt ein Kaff ein Kaff? Auf der Suche nach einer Antwort auf diese Frage, erfahren wir im Sportpark Nauheim Wissenswertes und Unterhaltsames über Christian Döring und sein Nauheim:

 

Eine Kindheit in Nauheim. Kindergarten, Grundschule und Flucht vor dem Feldschütz. Erste Freundin mit sieben, erster Ring aus dem Kaugummi-Automaten, erste Kreuzfahrt aufm Schwarzbach. Ein Leben mit damals noch zwei Bahnübergängen, keinem einzigen Kreisel und einem Bonanza-Rad. Königstädten war noch beruhigend weit weg und Südumfliegung noch ein Fremdwort. Fastnacht beim Ruhland und Tanzkurs beim Hintertür. Das alles machte stark für den Weg in die Welt, sprich: nach Groß-Gerau, zum Kauf der ersten Jeans bei Patricks Corner! Nauheim als mein erster Nabel der Welt - und warum zum Nabel immer auch ein wenig Bauchweh gehört: Das erfährt man an diesem Abend um 21.00 Uhr Sportpark Nauheim!

 

Nach Christian Döring zeigen wir bei Einbruch der Dunkelheit den Dokumentarfilm "Überleben in Nauheim" von Paul-Rainer Wicke und Götz Penner aus dem Jahr 2005. Die beiden Regisseure erkunden in dem Film das Heimatgefühl eines Vorortes am Rande der großen weiten Welt, der Großstadt Frankfurt mit ihrem Flughafen.

 

Nauheim: Reihenhäuser mit abgeschotteten Eingängen, Neubausiedlungen mit leeren Straßen, ein Schlafplatz für 10.000 Bewohner im Herzen der Metropolregion Rhein-Main. Ein gesichtsloser Ort ohne Anfang und Ende? Nauheim steht als Synonym für Vororte, wie sie überall am Rande von Metropolen vorkommen. Und er zeigt gleichzeitig ein Phänomen, das viele Orte kennen, die im Speckgürtel von Großstädten liegen: Nirgendwo geht ein so hohes Pro-Kopf-Einkommen der Einwohner mit einer so großen Verödung der örtlichen Infrastruktur einher.

 

Nauheim, so scheint es, swingt um eine leere Mitte: Eine Baubrache als Ortszentrum? Uniforme Reihenhausstraßen, leere Plätze mit Waschbetonkübeln und eine Geräuschkulisse aus Fluglärm und Blaskapellen verleiten den Ortsunkundigen zu der Frage: "Überleben in Nauheim?"

 

Sechs Nauheimer und ihre individuellen Strategien für das "Überleben in Nauheim" geben Antworten. Gestrandet sind hier irgendwann der Geigenbogenbauer, der Bürgermeister, der Pizzabäcker, die Stadtplanerin, die Landwirtin und der Kinobesitzer. Sie sind auf der Suche nach einem Bezug zu einem Ort ohne Identität.

 

Die meisten ihrer Nachbarn arbeiten tagsüber auswärts und ziehen sich abends im Wohngebiet zurück. Einige der sechs Protagonisten bemühen sich, den Ort zu gestalten, andere arrangieren sich irgendwie mit der Beliebigkeit, aber alle erklären sie Nauheim zu ihrer Heimat. Und davon erzählt der Film.

 

"Überleben in Nauheim" öffnet Augen und Ohren. Und wer entdeckt da nicht, dass wir Nauheim unter anderem Namen bereits kennen ... und fragt sich, so viel Ehrlichkeit muss sein, ob es woanders wirklich besser ist?

 

Deutschland 2005
Regie: Götz Penner, Paul-Rainer Wicke
Kamera: Götz Penner
Ton: Jens Ludwig
Musik: Musikverein 1950 Nauheim
Farbe / 83 Min.

 

WICHTIGE VERANSTALTUNGSINFOS

 

Wir empfehlen pünktlich zur Veranstaltung zu erscheinen, da die Sitzplätze auf der Tribüne im Sportpark Nauheim begrenzt sind. Der Einlass am 15. Juli 2016 ist um 20.30 Uhr. Wer es schön kuschelig auf den Tribünenplätzen haben möchte, sollte sich Kissen und Decken mitbringen. Für alle durstigen Besucher gibt es am Veranstaltungsabend Getränke und Süßes zu fairen Preisen.

 

Das POP-UP-KINO ist ein offenes Kulturangebot der Jugendförderung Nauheim mit Unterstützung des Kinder- und Jugendparlaments und der Kulturförderung Nauheim. Der Eintritt ist deshalb für alle Besucher frei!

 

Sollte es am Abend oder in der Nacht regnen oder stürmen, wird die Veranstaltung kurzfristig abgesagt.

 

Weitere Infos zur Veranstaltung und zur Anreise gibt es hier!

 

Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Foto zu Meldung: "ÜBERLEBEN IN NAUHEIM"  - Film & Kabarett mit Christian Döring

25. Open-Air-Filmnächte (Programmänderung)

(06.07.2016)

Mit unserem mobilen POP-UP-KINO machen wir im Jubiläumsjahr am 08. Juli und am 15. Juli 2016 Halt im Nauheimer Sportpark. Wir präsentieren direkt vor der Tribüne im kleinen und gemütlichen Rahmen einen unterhaltsamen Überraschungsfilm und ein ganz besonderes Jubiläums-Special. Zum 25-jährigen Jubiläum der Nauheimer Filmnächte haben wir den Kabarettist und SWR-Moderator Christian Döring in Nauheim zu Gast. Er kommentiert humorvoll an diesem Abend das ÜBERLEBEN IN NAUHEIM im Wandel der Zeit auf Grundlage des gleichnamigen Dokumentarfilms, den wir dann im Anschluss zeigen werden.

Natürlich können wir die Filmtitel des Überraschungsfilms hier noch nicht verraten, bis zum abendlichen Filmstart bleibt das unser Geheimnis.

Wir empfehlen pünktlich zu erscheinen, da Sitzplätze begrenzt sind und wir bei Einbruch der Dunkelheit mit der Vorführung beginnen. Der Einlass an der Überraschungsfilmnacht am Freitag, den 08. Juli ist ab 21.00 Uhr und für die Jubiläumsveranstaltung "ÜBERLEBEN IN NAUHEIM" am Freitag, den 15. Juli um 20.30 Uhr. Für alle durstigen Besucher gibt es an den Veranstaltungsabenden Getränke und Süßes zu fairen Preisen.

Das POP-UP-KINO ist ein offenes Kulturangebot der Jugendförderung Nauheim mit Unterstützung des Kinder- und Jugendparlaments und der Kulturförderung Nauheim. Der Eintritt ist deshalb für alle Besucher frei!

 

 

FILMÜBERSICHT

 

ÜBERRASCHUNGSFILMNACHT

Komödie
D 2015
FSK ab 12 Jahre
115 Minuten

 

Am fußballfreien Freitag am 08. Juli, zeigen wir die Fortsetzung der preisgekrönten und erfolgreichsten deutschen Schülerkomödie, mit dem coolsten Anti-Lehrer der Republik.

 

Auf vielfachen Wunsch zeigen wir an diesem Abend den zweiten Teil der amüsanten Schülerkomödie. Der ursprünglich angekündigte Überraschungsfilm entfällt leider in diesem Jahr.

 

 

FILM & KABARETT: CHRISTIAN DÖRING "ÜBERLEBEN IN NAUHEIM"

 

Dokumentation/Humor
D 2005/2016
ca. 120 Minuten

 

 

Zum 25-jährigen Jubiläum der Nauheimer Filmnächte kommentiert der Kabarettist und SWR-Moderator Christian Döring auf humorvolle Weise das "Überleben in Nauheim" im Wandel der Zeit und sucht eine Antwort auf die Frage: Bleibt ein Kaff ein Kaff? Nach Christian Döring zeigen wir den Dokumentarfilm "Überleben in Nauheim" von Paul-Rainer Wicke und Götz Penner aus dem Jahr 2005. Die beiden Regisseure erkunden in dem Film das Heimatgefühl eines Vorortes am Rande der großen weiten Welt, der Großstadt Frankfurt mit ihrem Flughafen.

 

Nauheim: Reihenhäuser mit abgeschotteten Eingängen, Neubausiedlungen mit leeren Straßen, ein Schlafplatz für 10.000 Bewohner im Herzen der Metropolregion Rhein-Main. Ein gesichtsloser Ort ohne Anfang und Ende? Nauheim steht als Synonym für Vororte, wie sie überall am Rande von Metropolen vorkommen. Und er zeigt gleichzeitig ein Phänomen, das viele Orte kennen, die im Speckgürtel von Großstädten liegen: Nirgendwo geht ein so hohes Pro-Kopf-Einkommen der Einwohner mit einer so großen Verödung der örtlichen Infrastruktur einher.

 

Nauheim, so scheint es, swingt um eine leere Mitte: Eine Baubrache als Ortszentrum? Uniforme Reihenhausstraßen, leere Plätze mit Waschbetonkübeln und eine Geräuschkulisse aus Fluglärm und Blaskapellen verleiten den Ortsunkundigen zu der Frage: "Überleben in Nauheim?"

 

Sechs Nauheimer und ihre individuellen Strategien für das "Überleben in Nauheim" geben Antworten. Gestrandet sind hier irgendwann der Geigenbogenbauer, der Bürgermeister, der Pizzabäcker, die Stadtplanerin, die Landwirtin und der Kinobesitzer. Sie sind auf der Suche nach einem Bezug zu einem Ort ohne Identität.

 

Die meisten ihrer Nachbarn arbeiten tagsüber auswärts und ziehen sich abends im Wohngebiet zurück. Einige der sechs Protagonisten bemühen sich, den Ort zu gestalten, andere arrangieren sich irgendwie mit der Beliebigkeit, aber alle erklären sie Nauheim zu ihrer Heimat. Und davon erzählt der Film.

"Überleben in Nauheim" öffnet Augen und Ohren. Und wer entdeckt da nicht, dass wir Nauheim unter anderem Namen bereits kennen – und fragt sich, so viel Ehrlichkeit muss sein, ob es woanders wirklich besser ist?

 

Deutschland 2005
Regie: Götz Penner, Paul-Rainer Wicke
Kamera: Götz Penner
Ton: Jens Ludwig
Musik: Musikverein 1950 Nauheim
Farbe / 83 Min.
Deutsche Fassung

 

Veranstaltet und durchgeführt werden die Filmnächte von dem X-Presso Filmteam der Kinder- und Jugendförderung Nauheim mit Unterstützung des Kinder- und Jugendparlamentes. Der Abend „Überleben in Nauheim“ ist eine Veranstaltung der Kulturförderung und der Jugendförderung der Gemeinde Nauheim.

 

Nachtrag: Am 24. Juni musste leider die angekündigte Open-Air-Überraschungsfilmnacht im Sportpark Nauheim wegen Unwetterwarnung abgesagt werden. In weiten Teilen Deutschlands herrschte an dies Freitagabend Unwetter-Alarm und es gab Warnungen vor Sturm, Gewitter und Hagel. Aufgrund der Wetterprognose des DWD haben wir uns als verantwortlicher Veranstalter für den Abbruch der Veranstaltung und für eine Programmänderung entschieden.

 

Wir wünschen uns für die beiden kommenden Veranstaltungen schönes Wetter. Sollte es dennoch regnen oder stürmen, werden wir die Absage kurzfristig hier bekanntgeben.

Alle Angaben sind ohne Gewähr.

 

Weitere Infos zu den Filmen und der Veranstaltung gibt es hier!

Foto zu Meldung: 25. Open-Air-Filmnächte (Programmänderung)

Soziales Lernen in der Hausaufgabenhilfe der Kinder- und Jugendförderung

(04.07.2016)

Im Rahmen der Angebote der Kinder- und Jugendförderung findet bereits seit vielen Jahren  eine Hausaufgabenbetreuung im X-Presso statt. Diese außerschulische und ergänzende Maßnahme richtet sich an Grundschulkinder der 2. bis 4. Klasse, die dort von dem Betreuer-Team (Mona Braunschädel, Florian Ott, Christoph Schmidt) Unterstützung beim Rechnen, Schreiben und Lesen erhalten. Besonders Kinder, deren Eltern wenig Hilfe bei den schulischen Aufgaben geben können, haben dort die Möglichkeit ihre Hausaufgaben regelmäßig unter Anleitung zu erledigen.

Seit diesem Schuljahr wurde das Angebot um ein Projekt „Lernen und Spielen“ erweitert. Immer Montags konnten die Kinder gemeinsam mit den Betreuern nach den Hausaufgaben ihrem Bedürfnis nach Spielen und kreativen Bastelarbeiten nachgehen. Im ersten Schulhalbjahr stand ein Theaterprojekt zum Thema Umweltschutz auf dem Programm, was mit einer Aufführung für die Eltern, Geschwister und Verwandte im Saalbau endete. Nach den Weihnachtsferien stand sogenanntes Soziales Lernen im Vordergrund, mit dem Ziel den Gruppenprozess zu unterstützen. Gemeinsame Spiele und Aktionen fördern die gegenseitige Akzeptanz und den Umgang miteinander. Als Folge daraus konnten die Betreuer eine Verbesserung des Sozialverhalten beobachten, was sich natürlich auch positiv auf die Lernsituation auswirkt. Positive Rückmeldungen seitens der Eltern und der Lehrer bestätigten diese Wahrnehmung. Die gute Kooperation mit der Grundschule ist für das Angebot sehr förderlich. Die Kinder- und Jugendförderung kann nur bestätigen, dass eine möglichst frühe Förderung bei den schulischen Anforderungen die Lernmotivation verbessern kann.

Kontakt: Kinder- und Jugendförderung, Stephanie Harreus, Telefon (0 61 52) 63 92 40

Foto zu Meldung: Soziales Lernen in der Hausaufgabenhilfe der Kinder- und Jugendförderung

Erstmals "Tag der Musik" in der Musikgemeinde

(21.06.2016)

Deutschland machte Musik … und Nauheim spielte mit!

 

Erstmals nahm die Musikgemeinde Nauheim an der bundesweiten Aktion „Tag der Musik“ teil, die unter dem Motto „Willkommen in Deutschland – Musik macht Heimat“ im gesamten Bundesgebiet stattfand. Bereits zum achten Mal rief der Deutsche Musikrat alle Musizierenden in Deutschland dazu auf, gemeinsam ein Zeichen für die Förderung der kulturellen Vielfalt in Deutschland zu setzen. Unterstützt wurde die Aktion in diesem Jahr obendrein von der Society of Music Merchants e.V. (SOMM), die die kulturellen und wirtschaftlichen Interessen der Musikinstrumenten- und Musikequipmentbranche national und europaweit vertritt.

 

Am vergangenen Wochenende präsentierten Nauheimer Musikschulen, Bands, Orchester und Chöre gemeinsam mit der Nauheimer Musikindustrie die ganze Vielfalt und Qualität der musikalischen Praxis in Nauheim und zeigten, warum sich Nauheim zu Recht „Musikgemeinde“ nennt. Bürgermeister Fischer freute sich bei seiner Begrüßung über die rege Beteiligung beim Tag der Musik und dankte allen, die damit das Ansehen Nauheims als Musikgemeinde stärken.

 

Die zahlreichen Besucher, die sich auch durch die immer mal wieder einsetzenden heftigen Regenschauer nicht abhalten ließen, nutzten die einmalige Gelegenheit, bei den Firmen Sandner und Winter einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und bei der Firma Lausmann dem ein oder anderen Instrumentenmacher bei der Arbeit über die Schulter zu schauen. Wer wollte, konnte außerdem an diversen Workshops der Jungen Musikfabrik und den Musikschulen von Mimi Poulakis und Frank Koch teilnehmen, bei den Instrumentenmachern und der Firma Roland Instrumente ausprobieren oder bei der Firma Sandner die zweite Serie der legendären Gitarre Isana Black-Pearl, auf der auch Elvis Presley spielte, in die Hand nehmen, am offenen Singen im Sing-Cafè der Ev. Kirchengemeinde teilnehmen oder einfach die Musik genießen, die fast überall spielte.

 

Da begeisterte zum einen das Blasorchester des Musikvereins seine Fans mit einem Konzert bei der Firma Lausmann. Die Percussion-Gruppe „Drum Tam Tam“ präsentierte in der Halle der Firma Winter die faszinierende Welt der Rhythmen, während auf Einladung des Ausländerbeirates dort anschließend wirbelnde Derwische die Besucher in die mystische Welt der spirituellen Tänze entführten.

 

In der Musikschule der Instrumentenmacher, der Rock-Pop-Jazz-Factory, gab Weltstar Wilson de Oliveira eine Kostprobe seines Könnens und stand obendrein Nachwuchsmusikern mit Rat und Tat zur Seite.

 

Christian Hopp lud zum Orgelkonzert in die Evangelische Kirche ein und erläuterte anschließend vor zahlreichen interessierten Zuhörern die 1924 erbaute Förster und Nicolaus-Orgel.

 

Bei der Firma Roland waren am Nachmittag die Jungen Musiker zu hören. Anschließend hatten Schülerbands die Möglichkeit, sich in einem Nachwuchswettbewerb zu messen, Sieger wurde die Band „Never Before“, bevor abends Agatino Sciurti und Ela Querfeld live on stage auf der imposanten Truck-Bühne zu erleben waren.

 

In der Kath. Kirche wirkte anlässlich des Tages der Musik der Kath. Kirchenchor beim Gottesdienst mit und für die Freunde klassischer Musik hatte die Firma Püchner zu einem mitreißenden Bläserkammerkonzert mit Elisabeth Nilsson, Querflöte, Magnus Nilsson, Fagott und Yuki Yamakati, Klavier, in den Saalbau eingeladen.

Foto zu Meldung: Erstmals "Tag der Musik" in der Musikgemeinde

Wilson de Oliveira und Band begeistern bei Live im Hof

(13.06.2016)

Das trübe Wetter war schnell vergessen, als Wilson de Oliveira und seine Musikerkollegen loslegten. Schon bei den ersten Tönen sah man die Besucher mitgrooven und mitwippen.

Dass Wilson de Oliveira, der seit Beginn der Konzertreihe „Live im Hof“ dabei ist, ein Publikumsmagnet ist, war unschwer an den vollbesetzten Reihen im Hurlin Hof zu erkennen. Zusammen mit seiner international besetzten Gruppe, die er eigens für diesen Abend zusammengestellt hatte, nahm der Saxophonisten, Komponisten und Arrangeur Wilson de Oliveira die Zuhörer mit auf eine Reise in die große Welt des Latin-Jazz, bei der die Länder Brasilien, Uruguay und Kuba im Mittelpunkt standen. Unter dem Titel „Musica Tropical“ gelang den hervorragenden Musikern ein farbenfrohes und rhythmisch mitreißendes Konzert: Paul Lanzerath an Trompete und Flügelhorn, Stephan Schlett an der Posaune, Wilson de Oileira an Saxofon und Flöte, Melanie Schwesig am Bariton-Saxofon, Tom Schlüter am Piano, Valery Brusilovsky am Schlagzeug und Ralf Cetto am E-Bass, dazu das mitreißende Percussionspiel von Juan Bauste Granda sowie die charmante Sängerin Alessandra Bench gaben dem Konzert eine ganz besondere Note.

 

Neben dem musikalischen Leckerbissen genossen die Besucher auch das kulinarische Angebot im schönen Ambiente des Hurlin Hofes.

 

Dank sei allen, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

 

Das nächste Konzert in der Reihe „Live im Hof“ findet am Freitag, dem 24.06.2016, um 20 Uhr (Einlass 19 Uhr) statt. Dann spielt die Band „An Tor“ im Hof Metz, Auf der Schanze 4, traditionelle irische Musik.

Foto zu Meldung: Wilson de Oliveira und Band begeistern bei Live im Hof

Belgien ist Fußball-Europameister 2016!

(09.06.2016)

Belgien ist frischgebackener X-Presso EM-Sieger an der PlayStation 3- und 4 Konsole. Im PES-Fußball E-Sport-Turnier hat sich Belgien in einem spannenden Turnier gegen Ungarn durchsetzen können. Belgiens Spielführer Burak siegte souverän mit einem Golden Goal am Mittwoch, den 08. Juni gegen Sefkan im Kulturbahnhof X-Presso.

 

Um sich auf die Fußball-Europameisterschaft in Frankreich einzustimmen, spielten am Mittwoch, den 08. Juni im Kulturbahnhof rund 20 Nationen um den X-Presso E-Sport Europameistertitel. Punkt 16.00 Uhr startete das PES-Turnier im Café X-Presso mit der Auslosung der Nationen und direkt im Anschluss spielten die Teilnehmer im Gruppen- und KO-Modus die Meisterschaft untereinander aus.

 

Für das leibliche und körperliche Wohl wurde an diesem Tag auch gesorgt: Es gab Pizza und Getränke zum Selbstkostenpreis und wer sich während des Turniers entspannen wollte, konnte dies am Turnierkicker tun.

 

Dem Europameister wurde nach dem Finale ein EM-Pokal und ein original EM 2016 Ball überreicht. Die restlichen Teilnehmer erhielten attraktive Überraschungs- und zahlreiche Trostpreise.

 

Endergebnis des X-Presso EM-Cup 2016:

 

Endspiel:

 

1 : 0 Belgien (Burak) - Ungarn (Sefkan)

 

Halbfinale:

 

1 : 2 Österreich (Roywan) - Belgien (Burak)

3 : 1 Ungarn (Sefkan) - Tschechien (Bilal)

 

Rangliste:

 

1.Belgien (Burak)

2. Ungarn (Sefkan)

3. Österreich (Rojwan)

4. Tscheschien (Bilal)

 

Organisiert wurde das Spiele-Event von der Jugendförderung Nauheim mit Unterstützung von ehrenamtlichen und freiwilligen Mitarbeitern. Zahlreiche Spiele, Konsolen und Zubehör wurden für diesen Tag kostenlos von den Mitarbeitern zur Verfügung gestellt. Von der Medienzentrale Groß-Gerau wurden dazu die passenden Beamer, Leinwände und Lautsprecher ausgeliehen.

 

Das nächste Turnier wird voraussichtlich zur nächsten Weltmeisterschaft stattfinden! Interessierte können sich im X-Presso für den nächsten X-Presso E-Sport-Cup vormerken lassen. Wer nicht so lange warten möchte, der kann das kostenfreie Angebot an Computer- und Videogames an unseren Konsolen im Cafe X-Presso nutzen.

 

Öffnungszeiten Cafe X-Presso:

 

Di. 16.30 bis 20.00 Uhr
Mi. 16.00 bis 21.00 Uhr
Do. 16.30 bis 20.00 Uhr

 

Jugendkulturbahnhof X-Presso
Am Bahnhof 2
64569 Nauheim

 

Foto zu Meldung: Belgien ist Fußball-Europameister 2016!

Dritte öffentliche Sitzung des 9. KiJuPa

(09.06.2016)

Das 9. Nauheimer Kinder- und Jugendparlament lädt zur dritten öffentlichen Sitzung in den Kinder- und Jugendkulturbahnhof X-Presso ein.

Die Sitzung findet am Donnerstag, den 16. Juni 2016 um 18.00 Uhr in der ersten Etage des Kinder- und Jugendkulturbahnhofs statt.

 

 

Folgende Punkte stehen auf der Tagesordnung:

 

- Begrüßung und Vorstellung

- KiJuPa-Finanzen

- Spielplätze und Spielflächen

- Aktionen und Projekte im Sommer

- Fragerunde und Verschiedenes

 

Das Kinder- und Jugendparlament und die Kinder- und Jugendförderung freuen sich auf viele interessierte Besucher!

Foto zu Meldung: Dritte öffentliche Sitzung des 9. KiJuPa

Keine Sachspendenannahme für das Erstversorgungslager

(07.06.2016)

Da der Flüchtlingszustrom deutlich weniger geworden ist, möchten wir Sie bitten vorerst keine Sachspenden für das Erstversorgungslager in der Schillerstr. abzugeben.

Sollte sich was an dieser Situation ändern, werde ich dies Bekannt geben.

 

Herzlichen Dank nochmal für die Ihre Unterstützung.

 

Flüchtlingsbetreuung

Ursula Jacobi

Tel. 06152 - 639 218

Foto zu Meldung: Keine Sachspendenannahme für das Erstversorgungslager

Kinder- und Jugenparlament besucht die Ausstellung des Deutschen Bundestages

(25.05.2016)

Das 9. Kinder- und Jugendparlament Nauheim und die Kinder- und Jugendförderung besuchte am 24. Mai 2016 die Wanderausstellung über den Deutschen Bundestag. Die zahlreichen Schautafeln wurden den Mitgliedern des Kinder- und Jugendparlaments in einer Führung durch Christian Schroth Mitarbeiter der Öffentlichkeitsarbeit des Bundestags erläutert. So erhielten die Kinder und Jugendlichen des kiJuPa direkte Informationen über Abgeordnete, die eigene Polizei im Deutschen Bundestag und viele weitere Hintergründe.

Foto zu Meldung: Kinder- und Jugenparlament besucht die Ausstellung des Deutschen Bundestages

In Nauheim spielt die Musik – spielen Sie mit am 18. und 19. Juni

(23.05.2016)

Zum ersten Mal beteiligt sich Nauheim an der bundesweiten Initiative „Tag der Musik“. Am 18. und 19. Juni präsentieren Musikgewerbe, Vereine, Orchester, Musikschulen und Musiker an verschiedenen Orten in Nauheim die musikalische Vielfalt in der Musikgemeinde. „In Nauheim spielt die Musik – spielen Sie mit“ heißt es dann. Bürgermeister Fischer erläuterte, wie es zu dieser Aktion gekommen war.

 

Unterstützt wird die Aktion durch den Verband „Society of Musik Merchants“ (SOMM). Dessen Geschäftsführer, Daniel Knöll, war extra aus Berlin zum Pressetermin angereist, bei dem das Programm nun offiziell vorgestellt wurde. Er lobte die Gemeinde für ihre vorbildliche Aktion und versprach, Nauheim in Zukunft als positives Beispiel zu erwähnen. Musik integriert, Musik verbindet, betonte Daniel Knöll. Ziel sei es, alle Musikschaffenden zusammen zu bringen, so wie dies in Nauheim in nur kurzer Zeit gelungen sei.

 

Anwesend beim Pressetermin waren auch Vertreter des Musikgewerbes, die sich beim Tag der Musik mit einem Programm beteiligen:

v. l.: Dietmar Schuh (Fa. Sandner), Ursula Lausmann (Fa. Lausmann), Willi Engel (Die Instrumentenmacher), Eric Kirscht (Fa. Roland), Bürgermeister Fischer, Daniel Knöll (SOMM), Ingrid Rotter (Kulturamt), Daniel Schmidt (Junge Musikfabrik + Junge Musiker)

 

Das komplette Veranstaltungsprogramm finden Sie auf unserer Homepage im Veranstaltungskalender http://www.nauheim.de/m/veranstaltungen/10/1744957/2016/06/18/tag-der-musik.html oder auf der eigens dafür eingerichteten Seite "Tage der Musik" http://www.nauheim.de/m/seite/277113/tage-der-musik.html.

Foto zu Meldung: In Nauheim spielt die Musik – spielen Sie mit am 18. und 19. Juni

Wanderausstellung Deutscher Bundestag in Nauheim eröffnet

(23.05.2016)

Bürgermeister Fischer begrüßte die zahlreichen Politiker sowie Vertreter von Vereinen, Kirche und Gewerbe, die zur Eröffnung der Wanderausstellung Deutscher Bundestag in das Feuerwehrhaus gekommen waren. Er bedankte sich bei der Nauheimer Feuerwehr für deren spontane Bereitschaft, die Ausstellung in ihren Schulungsräume zu zeigen. Andere Räume hatten sich wegen der Höhe der Schautafeln als ungeeignet erwiesen. In seiner Begrüßungsansprache betonte Bürgermeister Fischer, dass die Ausstellung auch dazu diene, das Bewusstsein in das demokratische Grundverständnis zu stärken.

 

Bundestagsabgeordneter Franz Josef Jung (CDU), auf dessen Initiative hin die Ausstellung nach Nauheim kam, unterstrich in seiner Rede ebenfalls die Bedeutung des Parlaments als Fundament unserer Demokratie und gab den Anwesenden interessante Einblicke in die Arbeit der Bundestagsabgeordneten. Unter den Gästen weilte auch der zweite Bundestagsabgeordnete des Kreises Groß-Gerau, Gerold Reichenbach (SPD).

 

Die Ausstellung ist  noch bis zum 25. Mai 2016 bis 14 Uhr zu besichtigen. Neben reichlich Information rund um den Deutschen Bundestag auf 21 Schautafeln bieten zwei Computerterminals weiteres Wissenswertes. Daneben gibt es jede Menge Informationsmaterial, auch zum Mitnehmen.

 

Betreut wird die Ausstellung von Christian Schroth, der für ergänzende Vorträge für Schulklassen und andere Gruppen zur Verfügung steht. Termine können entweder direkt über ihn, Handy Nr. 01514 27627772, oder über das Kulturamt, Ingrid Rotter, Tel. 06152 / 639-217, vereinbart werden.

 

Foto zu Meldung: Wanderausstellung Deutscher Bundestag in Nauheim eröffnet

Pfingstfahrt in die französische Partnergemeinde Charvieu-Chavagneux

(23.05.2016)

Eine Nauheimer Delegation von über zwanzig Personen besuchte über Pfingsten die französische Partnergemeinde Charvieu-Chavagneux. Entgegen früherer Jahre reisten die Nauheimer bereits freitags im Laufe des Tages an, um die ermüdende Nachtfahrt zu umgehen. Im Rahmen eines kleinen Empfangs wurde die Nauheimer Delegation von ihren französischen Gastgebern dann herzlich begrüßt und die gegenseitige Verbundenheit bekräftigt, berichtet Herr Schmall.

 

Den nächsten Tag verbrachten die Nauheimer mit ihren Gastgebern, ganz ohne offizielle Termine. Hierzu wurden von den Gastgebern individuelle Besuche und Besichtigungen unternommen.

 

Der Abend war einem großen Ball im „Espace David Douillet“ gewidmet, mit Live-Musik, Tanzvorführungen und einem Mehrgänge-Menü. Auch das Tanzbein durfte kräftig geschwungen werden. Und so kam es, dass die letzten Gäste dann auch erst zwischen 2 und 3 Uhr den Saal verließen.

 

Am Sonntagmorgen war für 11 Uhr die Sitzung der beiden Kommissionen angesetzt, die im „Salle Nole“, der italienischen Partnergemeinde von Charvieu-Chavagneux, stattfand. Dabei äußerten die Franzosen den Wunsch, künftig auf einen anderen als den seit über 20 Jahren favorisierten Pfingsttermin auszuweichen. „Seit mehr als 20 Jahren versuchen wir, die Nauheimer Delegation, diesen Jumelage-Termin zu verlegen. Bisher scheiterte dies daran, dass unsere französischen Freunde unbedingt an Pfingsten festhalten wollten“, so Herr Schmall. Nun wollen die Franzosen 2017 an Christi Himmelfahrt nach Nauheim kommen.

 

Beim Austausch der offiziellen Gastgeschenke überreichte die Nauheimer Delegation ein Bild der Nauheimer Künstlerin, Anja Gensert, das den Hessischen Landtag zeigt. Im Gegenzug erhielten die Nauheimer einen Präsentkorb mit Leckereien aus der Umgebung von Charvieu-Chavagneux sowie zwei Bild- und Textbände. Das für diesen Tag geplante Boulespiel fiel wegen Dauerregens sprichwörtlich ins Wasser.

 

Am Montagmorgen wurde die Nauheimer mit einem Frühstück im „Espace Roger Gauthier“ verabschiedet, bevor es wieder zurückging nach Nauheim.

Foto zu Meldung: Pfingstfahrt in die französische Partnergemeinde Charvieu-Chavagneux

Bild der Nauheimer Malerin Anja Gensert für Charvieu-Chavagneux

(13.05.2016)

Vor zwei Jahren stellte die Nauheimer Malerin Anja Gensert ihr Buch „Acrylmalerei – spontan und ausdrucksstark“ vor. Bilder daraus waren im Rahmen einer Vernissage im Rathaus zu sehen, unter anderem das alte Kurhaus in Wiesbaden. Dieses Bild geht jetzt als Druck auf große Reise in die französische Partnerstadt Charvieu-Chavagneux, wo es die Nauheimer Delegation anlässlich ihrer Pfingstfahrt offiziell als Gastgeschenk überreichen wird. Gestern übergab Anja Gensert das Bild im Rathaus an Bürgermeister Fischer.

Foto zu Meldung: Bild der Nauheimer Malerin Anja Gensert für Charvieu-Chavagneux

Erfolgreiche Vogelzüchter geehrt

(12.05.2016)

Für ihre züchterischen Erfolge im Jahr 2015 wurden Erik Rumpeltesz, Edwin Roth, August Baque, Willi Melchior und  Matthias van de Loo ausgezeichnet. Landrat Thomas Will bezeichnete die Geehrten als erfolgreiche Botschafter des Kreises Groß-Gerau. Außerdem wurde Angelika Lehnhardt für ihre langjährige ehrenamtliche Vereinstätigkeit besonders geehrt.

Foto zu Meldung: Erfolgreiche Vogelzüchter geehrt

Ehrenamtshelfer gesucht

(11.05.2016)

Ehrenamtshelfer gesucht

Um den Flüchtlingen auch weiterhin bei der Integration helfen zu können, brauchen wir freiwillige Ehrenamtshelfer, die bereit sind ab und an mal mitzuhelfen oder mit anzupacken, wenn was zu beschaffen ist oder wieder mal ein Umzug ansteht.

Die derzeit tätigen ehrenamtlichen Helfer haben sich gut organisiert und sind für jede zusätzliche helfende Hand dankbar. Helfen in der Gemeinschaft unterstützen nicht nur die Integration der Flüchtlinge, sie helfen natürlich auch den Helfern, denn je mehr freiwillige Ehrenamtshelfer umso schneller kann den hilfsbedürftigen den Weg zur Eingliederung gemacht werden.    

Wie Sie sicherlich alle Wissen, hat Herr Michael Engelhardt bisher mit außerordentlicher Hingabe bei den Reparaturen der Wohnungen und Beschaffung von fehlenden Möbelstücken mitgewirkt. Er hat darüber hinaus bei allen Umzügen geholfen und fehlende Dinge rasch organisiert.  

Michael, vielen lieben Dank für deinen stetigen Einsatz, denn ohne deine Hilfe wäre das alles nicht möglich gewesen.

Bei dieser Gelegenheit möchten wir uns nochmal bei allen Helfern für ihr Engagement ganz herzlich bedanken.

Flüchtlingsbetreuung

Ursula Jacobi

Tel: 639 218

Email: ujacobi@nauheim.de

Foto zu Meldung: Ehrenamtshelfer gesucht

Power pur: Albie Donnelly bei Live im Hof

(03.05.2016)

Für ein gelungenes Auftaktkonzert bei Live im Hof 2016 sorgten am 1. Mai Albie Donnelly und seine Band „Big Thing“, der neben dem Ausnahmegitarristen Jimmy Reiter noch Horst Bergmayer (Keyboard) und Uwe Petersen (Drums) angehören. Pünktlich zum Start von Live im Hof spielte glücklicherweise auch das Wetter mit. Bürgermeister Fischer begrüßte zu Beginn der Veranstaltung und bedankte sich bei allen, die zum Gelingen beigetragen haben.

 

Im gut besuchten Hof der Instrumentenmacher begeisterten die Musiker restlos. Schon bei den ersten Stücken zog Albie Donnelly mit seiner markanten Stimme und seinem virtuosen Saxophonspiel die Fans in seinen Bann. Der charismatische Bandleader begeisterte mit eindrucksvollen Soli – aber auch Jimmy Reiter und Horst Bergmann wussten mit klasse Soli zu überzeugen und erhielten dafür jede Menge extra Applaus. Und Drummer Uwe Petersen versetzte mit einem unnachahmlichen Schlagzeug-Solo gegen Ende des ersten Sets das Publikum ins Staunen.

 

Das nächste „Live im Hof“-Konzert findet am 11. Juni um 19 Uhr im Hurlin Hof statt. Darauf dürfen sich alle Fans von Wilson de Oliveira freuen, der mit einem internationalen Septett für lateinamerikanische Rythmen sorgt.

Foto zu Meldung: Power pur: Albie Donnelly bei Live im Hof

Sachspendenaufruf

(28.04.2016)

Derzeit ist die Nachfrage an Sachspenden etwas weniger geworden und wir haben auch nicht die Möglichkeit alles einlagern zu können, deswegen bitten wir Sie vorher anzurufen. Kontaktnummer ist unten angegeben. 

Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Spendern bedanken.

Eine Liste mit den meist benötigten Sachspenden ist weiterhin aufgeführt.

E-Geräte:

Kühlschrank

Kaffeemaschine

Waschmaschine

TV

Kleiderschränke max. bis 1,50m breite, weitere Größen auf Anfragen

Kommoden

Schlafsofa

2er Sofas

Kleine Couchtische

Kleine Schreibtische

Badezimmermöbel

Teppiche

Schuhregale

Schuhschränke

Regale aller Art (Bücherregale, Kellerregale......)

Ausschließlich Sommerbekleidung Männer, Frauen, Kinder

Fr. Steuernagel hat eine Erstversorgungslager für Flüchtlinge eingerichtet (Öffnungszeiten ist jeden 2. Samstag im Monat von 12:30-15:00 Uhr, Schillerstr. 3), weiterhin hat sie Kontakt mit der Kleiderkammer.

Ansprechpartner: Frau Steuernagel Tel. 0176 - 6430 36 10 sowie H. Engelhardt.

Foto zu Meldung: Sachspendenaufruf

Besuch der Grundschule im Rathaus

(25.04.2016)

Die Lehrerinnen und deren Schülerinnen und Schüler der Klasse 3 der Grundschule Nauheim besuchten letzte Woche das Rathaus der Gemeinde.

 

Bürgermeister Jan Fischer begrüßte die Schüler herzlich in seinem Büro, bevor es zu einem Rundgang durch das Rathaus ging. Begleitet wurden die Gruppen von Frau Schreeb, Frau Drumm und Herrn Arnold. Dabei wurden verschiedene Fachbereiche besucht und viele Fragen gestellt, die von den Mitarbeitern des Rathauses gerne beantwortet wurden . Auch das Büro der Kinder- und Jugendpflege wurde besucht und sich besonders über ein Wiedersehen mit der Kinder- und Jugendpflegerin Gudrun Sattler gefreut, die viele von der Hausaufgabenbetreuung oder den Ferienspielen her kannten. Auch das Rathausarchiv wurde begutachtet. Zum Ende des Rundgangs trafen sich alle Klassen mit dem Bürgermeister im großen Sitzungssaal. Dort hatten die Kinder Gelegenheit noch viele Fragen zu stellen. Zum Abschied gab es von Herrn Fischer für jeden noch einen Apfel als Marschverpflegung für den Rückweg zur Schule.

 

Die Gemeindeverwaltung sagt Danke für den freundlichen und interessierten Besuch und für das Engagement an der Grundschule, schon den Jüngsten unsere Gemeinde erlebbar zu machen..

Foto zu Meldung: Besuch der Grundschule im Rathaus

Nauheim feiert Frühlingsfest am 16. und 17. April

(02.04.2016)

Rund um das Atrium und den EDEKA-Markt wird einiges geboten:
Modenshow, Hüpfburg und Livemusik


Das Frühlingsfest des Gewerbevereins Nauheim e.V. findet in diesem Jahr am 16. und 17. April statt. Rund um das Atrium und den EDEKA-Markt wird es allerhand kleine und große Attraktionen geben. Der Standort bietet eine tolle Atmosphäre und erleichtert, dank der zahlreichen helfenden Geschäftsleute, die Organisation. Damit alle Stände einen Platz finden, stellt EDEKA-Marktbetreiber Herr Ludwig Boßler, der auch erster Vorsitzender des Gewerbevereins ist, einen Teil seines Parkplatzes zur Verfügung.

Zahlreiche Geschäftsleute und Nauheimer Vereine bieten mit über 50 Ständen ein breites Angebot. Neben vielen kulinarischen Köstlichkeiten, wie einer Nudelkochshow des ansässigen Restaurants Nero´s oder Weinständen mit Weinen aus der Region, gibt es eine Motorradausstellung, die Geschäfte haben geöffnet und präsentieren Produkte und Dienstleistungen. Auch Geschäfte aus dem alten Ortskern sind vertreten. Nauheimer Vereine bieten den Besuchern ebenfalls ein tolles Angebot: Der Gesangsverein schenkt Sekt aus, bei der Feuerwehr gibt es leckere Gerichte vom Grill, beim SV 07 Nauheim gibt es Bratwurst und Spießbraten und auch die Kerweborsch sind mit ihrem Weinstand mit dabei. Hobbykünstler zeigen ihr Können und bieten kreative und handwerkliche Produkte an. Für Kinder gibt es eine Hüpfburg, Kinderschminken und das beliebte Kinderkarussell. Auch der VdK ist mit einem Informationsstand dabei.

Auf der Bühne präsentieren verschiedene Gruppen Musik, Tanz und Mode. Am Samstag eröffnen um 15 Uhr die Jungen Musiker der SKV Nauheim und Bürgermeister Jan Fischer das Frühlingsfest. Es folgen die Crazy Steps aus Königstädten, die Rope Skipping Show und die Tanzgruppe Spicys des SKV Nauheim. Am Abend gibt es Live-Musik mit der Band Nice Field und der Band Magic Carpet. Am Sonntag spielt ab 11 Uhr das SKV Blasorchester zum Frühschoppen. Anschließend folgt und eine Kung Fu Vorführung einer Kampfkunstschule aus Nauheim und Auftritte von verschiedenen Turn- und Tanzgruppen des TV Nauheim. Um 15 Uhr folgt mit der Modenschau von Schnittpunkt Claire, Mode Ostendorf und der Goldschmiede ein besonderes Highlight. Eine Tanzvorführung der Moonlight Dancer und eine Musicalshow des Erzgebirgischen Heimatvereins runden das Wochenende musikalisch ab.     

Ermöglicht wird das Fest dank zahlreicher Helfer aus Vereinen und den Geschäften, dem Einsatz des Gewerbevereins und der Gemeinde Nauheim. Besonderen Dank gilt den Sponsoren Kreissparkasse Groß-Gerau, Überlandwerke Groß-Gerau, Baudekoration Wohlrab, Hack GmbH und EDEKA Boßler.

Foto zu Meldung: Nauheim feiert Frühlingsfest am 16. und 17. April

Games Day 2016 im X-Presso

(15.03.2016)

An einem Tag auf drei Etagen über 300 Spiele testen!

 

Wer wollte nicht schon immer einmal einen Tag lang nach Herzenslust die unterschiedlichsten Computer- und Videospiele ausprobieren. Am Samstag, den 30. April 2016 besteht die einmalige Gelegenheit dazu!

 

Am GAMES-DAY können Teenager und Jugendliche ab 10 Jahre gemeinsam mit Freunden an über ein Dutzend Stationen mit Videobeamer, Playstation 1 bis 4, PS EyeToy, PS Move, Xbox, Kinect, GameCube, Nintendo Wii, E-Dart, div. Lenkräder, RIDE-Board, Freestyler-Board, Singstar, Dancemats, Buzz und an einem analogen Turnier-Kicker und Air-Hockey spielen.

 

Darüber hinaus erwartet die Teilnehmer eine Riesenauswahl an ausgesuchten Sport-, Quiz-, Renn-, Rollen-, Jump΄n Run, Arcade-, Retro-, Logik-, Strategie- und Simulationsspiele für die unterschiedlichsten Konsolen und jede Menge Spiele-Apps für iPad, Apple TV und iMac.

 

Auch für das leibliche und körperliche Wohl wird an diesem Tag gesorgt: Es gibt für alle Teilnehmer Pizza und Getränke und wer sich vom spielen erholen möchte, kann sich an der iPad-Bar, im Retroladen oder in unserer Media-Lounge entspannen.

 

Informationen in der Übersicht

 

Termin: 30. April 2016
Zeit: 11.30 bis 17.00 Uhr
Ort: Kinder- u. Jugendkulturbahnhof
Alter: 10 bis 16 Jahre
Beitrag: 5,- Euro (inkl. Pizza u. Getränke)
Veranstalter: Kinder- und Jugendförderung Nauheim
Kontakt: Andreas Schmitt, Tel. 63 92 39

 

Anmeldungen liegen ab dem 16. März im Kinder- und Jugendkulturbahnhof X-Presso, im Rathaus und im Büro der Kinder- und Jugendförderung aus. Der Games Day ist eine Veranstaltung der Kinder- und Jugendförderun Nauheim.

 

Schnell anmelden, denn die Teilnehmerplätze sind begrenzt!

Foto zu Meldung: Games Day 2016 im X-Presso

Einladung zur öffentlichen Sitzung des Nauheimer Kinder- und Jugendparlaments

(15.03.2016)

Das 9. Nauheimer Kinder- und Jugendparlament lädt zur zweiten öffentlichen Sitzung in den Kinder- und Jugendkulturbahnhof X-Presso ein.

 
Die Sitzung findet am Donnerstag, den 17. März 2016 um 18.00 Uhr in der ersten Etage des Kinder- und Jugendkulturbahnhofs statt.
 
Folgende Punkte stehen auf der Tagesordnung:
 

1.         Begrüßung und Eröffnung der Sitzung

2.         Finanzmittel und Teilnahme an Sitzungen

3.         Spielflächenentwicklung – Bolzplatz

4.         Geflüchtete minderjährge in Nauheim

5.         Aktionen und Projekte für das Jahr 2016

6.         Fragerunde und Verschiedenes

 
Die Mitglieder freuen sich auf viele interessierte Besucher!
 
Adresse
 
Kinder- und Jugendkulturbahnhof X-Presso
Am Bahnhof 2
64569 Nauheim
 
Kontakt
 
Jennifer Winzer (KiJuPa-Vorsitzende)
 
Andreas Schmitt (Kinder- und Jugendförderung)

Foto zu Meldung: Einladung zur öffentlichen Sitzung des Nauheimer Kinder- und Jugendparlaments

Blütenzauber im Rathaus

(11.03.2016)

Mit der am 10. März eröffneten Ausstellung „Blütenzauber“ zog der Frühling ins Nauheimer Rathaus ein. Zu sehen sind zauberhafte Blumenbilder, die in den Kursen der Nauheimer Malerin Anja Gensert entstanden sind, und die die Flure des Rathauses in den nächsten Wochen bunt erstrahlen lassen.

 

Bürgermeister Fischer eröffnete die Ausstellung vor zahlreichen Besuchern und dankte all denen, die mit ihren Bildern das Rathaus regelmäßig neu beleben.

 

Die Ausstellung ist noch bis zum 22.04.2016 zu den allgemeinen Öffnungszeiten des Rathauses zu besichtigen.

Foto zu Meldung: Blütenzauber im Rathaus

Vernissage zur Ausstellung "Blütenzauber"

(09.03.2016)

Am Donnerstag, 10.03.2016, findet  um 18.30 Uhr im Rathaus, Weingartenstraße 46-50, Nauheim, die Eröffnung der Ausstellung "Blütenzauber" statt, zu der wir alle Interessierten sehr herzlich einladen.

 

Gezeigt werden Werke, die in den Kursen der Nauheimer Malerin Anja Gensert entstanden sind.

 

Die Ausstellung ist bis zum 22.04..2016 zu den allgemeinen Öffnungszeiten des Rathauses zu besichtigen.

Foto zu Meldung: Vernissage zur Ausstellung "Blütenzauber"

Sachspendenaufruf

(03.03.2016)

Für unsere Flüchtlinge in Nauheim, werden noch Sachspenden gebraucht. Folgende Auflistung an Sachspenden:

 

Allgemeine Haushaltselektrogeräte

Rücksäcke

Kinder Rucksäcke

Auto-Kindersitze ab 1 Jahr

Sprachlernbücher

Kinderlernbücher ab 1. Klasse / Rechtschreibung

 

Um die Sachspenden besser lagern zu können, werden folgende Dinge benötigt:

Kellerregale / Bücherregale

Kleiderständer

Kleiderbügel

 

Kontakt bitte über Fr. Steuernagel 0176 - 6430 36 10

 

Da die Flüchtlinge nach Groß-Gerau zum Deutschkurs müssen und Kinder zum Kindergarten gebracht werden, benötigen wir gebrauchte Fahrräder in allen Größen sowie Fahrradhelme ab Größe 50.

Kontakt bitte über H. Wenzel Tel. 06152 - 6 10 34 od. H. Seiler 06152 - 6 95 85.

 

Foto zu Meldung: Sachspendenaufruf

Neujahrsempfang 2016

(26.01.2016)

Zum gemeinsamen Neujahrsempfang hatten der Gewerbeverein, die Gemeinde Nauheim und der Vereinsring in den Saalbau eingeladen.

 

Obwohl mit dem Thema Flüchtlinge ein recht ernstes Thema im Mittelpunkt der Redebeiträge stand, erlebten die Besucher doch eine insgesamt unterhaltsame Veranstaltung. Dafür sorgte einmal mehr Moderator Udo Döring, der mit viel Humor und einer gehörigen Portion Ironie durch das Programm führte.

 

Gewerbevereinsvorsitzender Ludwig Boßler begrüßte zu Beginn der Veranstaltung die Besucher, unter denen sich auch zahlreiche Ehrengäste befanden. In seiner Rede gab er einen kurzen Rückblick auf die Aktivitäten des Gewerbevereins im vergangenen Jahr. Dabei unterstrich er die gute Zusammenarbeit mit Vereinsring und Gemeinde. Ein großes Lob zollte der Gewerbevereinsvorsitzende der Hilfsbereitschaft und dem großen Engagement vieler Nauheimer, insbesondere in der Flüchtlingshilfe. Dem schloss sich der stellvertretende Vorsitzende des Vereinsrings, Peter Ziemainz, an, der von einer guten Integration der Flüchtlinge in den Vereinen sprach.

 

Landrat Thomas Will informierte in seiner Ansprache zur aktuellen Situation im Kreis Groß-Gerau und hob die Solidarität der Kommunen bei der Bewältigung der Unterbringung von Flüchtlingen hervor. Ganz ausdrücklich dankte auch er den vielen ehrenamtlichen Helfern, die sich in der Flüchtlingshilfe engagieren, und warb darum, nicht nachzulassen. Der Kreis dulde keine Parallelgesellschaften, betonte der Landrat.

 

Auch Gastredner Torsten Heinzmann, Teamleiter Ausbildung bei der IHK Darmstadt, betonte in seinem Vortrag, wie wichtig eine möglichst schnelle Integration junger Flüchtlinge sei. Mit einem Schuss Humor und in symbolischen Bildern beschrieb er die Herausforderungen, aber auch die Chancen, die sich damit für den Arbeitsmarkt ergeben.

 

Im abschließenden Gespräch stellte sich Bürgermeister Fischer den Fragen von Moderator Udo Döring und nahm zu zahlreichen aktuellen Themen und zur künftigen Entwicklung der Gemeinde Stellung.

 

Für die musikalische Umrahmung des Neujahrsempfangs sorgte der Chor „Weird Voices“.

Foto zu Meldung: Neujahrsempfang 2016

Satte Weihnachts-Beats im Kulturbahnhof X-Presso

(15.12.2015)

Die Kinder- und Jugendförderung Nauheim veranstaltete am Freitag, den 11. Dezember, im Kulturbahnhof X-Presso ihre erste X-MAS Party. Für gute Stimmung und satte Beats sorgte an dem Abend der Nauheimer DJ "MIX IT" alias Michel Nebe.

 

Für DJ MIX-IT war es nicht der erste Auftritt bei der Nauheimer Jugendförderung. Er sorgte bereits auf den Halloweenpartys im X-Presso und vor den Open-Air-Kinoveranstaltungen für ausgelassene Stimmung.

Foto zu Meldung: Satte Weihnachts-Beats im Kulturbahnhof X-Presso

Spendenaufruf Fahrräder für unsere Flüchtlinge

(27.11.2015)

Unsere Flüchtlinge haben auch viele Dinge, die sie selbst erledigen könnten, wenn sie denn mobil wären. Auch würde das unsere Ehrenamts- und Familienhelfer ein wenig entlasten.

Ein ganz spezieller Wunsch ist hier für eine kleinere Dame, die ein Rad in Größe 24 Zoll benötigt.

 

Ansprechpartnerin:

Frau Steuernagel

Tel. 0176 – 64 30 36 10.

Foto zu Meldung: Spendenaufruf Fahrräder für unsere Flüchtlinge

Spendenaufruf Gesellschaftsspiele für Flüchtlinge

(25.11.2015)

Für unsere jugendlichen Flüchtlinge in Nauheim werden Gesellschaftsspiele gesucht.

 

Bitte einfache Spiele wie:

Würfelspiele, div. Brettspiele, Kartenspiele, Memory

 

Für Spenden bitte an:

 

Sandra Steuernagel

Telefon: (0176) 6430 36 10

 

oder

 

Ursula Jacobi
Flüchtlingsbetreuerin
Telefon: (06152) 639 218
E-Mail: ujacobi@nauheim.de

Foto zu Meldung: Spendenaufruf Gesellschaftsspiele für Flüchtlinge

Deutscher Bürgerpreis 2015 für den Erzgebirgischen Heimatverein

(25.11.2015)

Bei der Verleihung des Deutschen Bürgerpreises 2015 am Mittwoch, dem 18. November 2015, in der Geschäftsstelle der Kreissparkasse Groß-Gerau wurde auch der in der Kategorie "Lebenswerk" vorgeschlagene Erzgebirgische Heimatverein e.V. Nauheim/Weiterstadt feierlich geehrt. Mit diesem Ehrenamtspreis wurden die Verdienste des Vereins um den Erhalt und die Pflege des erzgebirgischen Brauchtums und Kulturgutes und 50 Jahre erfolgreiche Integrationsleistung gewürdigt.

 

Vorsitzender Florian Marx sowie Silke Jürgen und Rolf Lautenschläger nahmen den Preis im Beisein von Bürgermeister Fischer entgegen.

Foto zu Meldung: Deutscher Bürgerpreis 2015 für den Erzgebirgischen Heimatverein

Spendenaufruf Sportbekleidung

(19.11.2015)

Für unsere jugendlichen Flüchtlinge in Nauheim benötigen wir dringend Winterbekleidung und Sportbekleidung.

 

Aktueller Bedarf an Winterbekleidung

 

Über die Flüchtlingshilfe:

 

Jungs

  • Bekleidung Gr. 164, 170 – 176
  • Schuhe Gr. 39-45
  • Sportbekleidung Gr. S, M
  • Sportschuhe Gr. 39-45

 

Mädchen

  • Bekleidung Gr. 116-158
  • Pulli Gr. S / M
  • Jeans Gr. S / M
  • Schuhe Gr. 33,34

 

sowie Mützen, Schals, Handschuhe.

 

Andere Dinge gerne nach Absprache!

 

Ansprechparterin: Sandra Steuernagel, Tel. 0176/64303610

 

Kleiderkammer

 

Öffnungszeiten:

1. Mittwoch im Monat 9:00-11:00 Uhr

2. Mittwoch im Monat 9:00-11:00 Uhr Kleiderabgabe (Ausnahme für Flüchtlinge)

3. Mittwoch im Monat 15:00 –17:00 Uhr

Zuständig: Fr. Malsch Tel: 61224 (Öffnung auch nach Vereinbarung)

Kleiderkammer

Sporthalle = Georg-Schad-Halle, Im Gehren 6 – 8, Hinter dem Gebäude

 

Über das KiJuPa / die Kinder- und Jugendförderung:

 

Für die unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge im Alter von 14 bis 18 Jahren in Nauheim sammeln das Kinder- und Jugendparlament und die Kinder- und Jugendförderung Sportbekleidung, Sportschuhe und Sportartikel.

 

Aktuell besteht folgender Bedarf:

 

- Trikots und Shorts

- kurze und lange Sporthosen

- kurz- und langarm T-Shirts

- Sweatshirts

- Sportjacken und Westen

- Stutzen, Stulpen und Schienbeinschoner

- Sporthandschuhe

- Sporttaschen und Rucksäcke

- Fußballschuhe, Laufschuhe und Turnschuhe

- Skateboards

- Fußbälle, Volleybälle und Basketbälle

- Tischtennisschläger und Bälle

 

Die Spenden können während der Öffnungszeiten (siehe Adresse unten) im Kinder- und Jugendkulturbahnhof X-Presso bei den Mitarbeitern der Kinder- und Jugendförderung abgeben werden.

Wir bitten ausschließlich um saubere, trockene und verpackte Sportbekleidung und Sportartikel. Diese können von Dienstag bis Donnerstag, von 17.00 bis 20.00 Uhr mit gut sichtbaren Vermerk „SPENDE“ im Nauheimer Bahnhof abgeben werden.

 

Adresse

 

Kinder- und Jugendkulturbahnhof X-Presso
Am Bahnhof 2
64569 Nauheim

info@x-presso.de
www.x-presso.de

Foto zu Meldung: Spendenaufruf Sportbekleidung

Extremlivemusikabend am 27. November im X-Presso

(19.11.2015)

Auf den wirrsten Abend der Welt folgt nun der zweiteste Abend der Welt. Am Freitag, 27. November ist es soweit, die Gäste des Nauheimer Kulturbahnhofs erwartet ein außergewöhnliches Konzert. Zwei Bands aus der Region werden den 29. Extremlivemusikabend im Kulturbahnhof X-Presso bestreiten. Diesmal reisen an: Die Crossover-Band FACING THE SUN aus Rüsselsheim und die Sonstwas-Core BALLERBAND aus Mörfelden.

 

Einlass ist ab 20.00 Uhr und Beginn des Konzerts ab 20.30 Uhr. Die Bands wünschen sich für den Abend kreative Sachspenden als Eintritt.

 

Dieser Konzertabend müsste eigentlich rezeptpflichtig sein. In Zeiten, in denen Drucker nur noch farbig drucken, Züge rückwärts fahren und braune Socken immer öfters getragen werden, muss mal wieder ein bisschen Spass her. Der zweiteste Abend der Welt sollte eigentlich der lustigste Abend der Welt heißen, aber das gilt nicht. Copyright und so …

 

Weitere Infos zur Veranstaltung im Netz: www.x-presso.de und www.facebook.com/xpresso.kulturbahnhof

 

KURZINFO

Titel: Extremlivemusikabend No. 29 - Der lustigste zweiteste Abend der Welt

Bands: BALLERBAND, FACING THE SUN

Art: Live Konzert

Termin: Freitag, 27. November 2015

Zeit: Einlass ab 20.00 Uhr, Start 20.30 Uhr

Eintritt: Eine Sachspende für die Bands. Seid kreativ!

Ort: Kulturbahnhof X-Presso, Am Bahnhof 2, 64569 Nauheim, Deutschland

 

Facebook Event: www.facebook.com/events/688169284616443

 

Foto zu Meldung: Extremlivemusikabend am 27. November im X-Presso

Einladung zur 1. Sitzung des 9. Nauheimer Kinder- und Jugendparlaments

(18.11.2015)

Unter neuem Vorsitz lädt das 9. Nauheimer Kinder- und Jugendparlament zur ersten Sitzung in den Kinder- und Jugendkulturbahnhof X-Presso ein.

 

Die öffentliche Sitzung findet am Donnerstag, den 03. Dezember 2015 um 17.30 Uhr in der ersten Etage des Kinder- und Jugendkulturbahnhofs statt.

 

Folgende Punkte stehen auf der Tagesordnung:

 

1.1       Begrüßung und Eröffnung der Sitzung

1.2       Verfügungsmittel / Projekt Vorstellung

1.3       Rückblick 2013/2015

1.4       Planung 2016

1.5       Verschiedenes

 

Die neu gewählten Mitglieder freuen sich auf viele interessierte Besucher!

 

 

Adresse

 

Kinder- und Jugendkulturbahnhof X-Presso
Am Bahnhof 2

64569 Nauheim

 

Kontakt

 

Jennifer Winzer (KiJuPa-Vorsitzende)

 

Andreas Schmitt (Kinder- und Jugendförderung)

Foto zu Meldung: Einladung zur 1. Sitzung des 9. Nauheimer Kinder- und Jugendparlaments

Erfolgmodell SABA - Seit über 30 Jahren ehrenamtliches Engagement für Jugendliche

(12.11.2015)

Über 15 ehrenamtliche MitarbeiterInnen aus unterschiedlichen Berufen (LehrerInnen, Schulleiter, Ausbilder, Rektoren i.R. u.a.) des Sachausschuss „Berufs- und Arbeitswelt“ (SABA)  unterstützen und fördern schon seit vielen Jahren Jugendliche auf ihrem Weg in eine Ausbildung. Besonders sozial benachteiligten Jugendlichen und ihren Familien gilt ihr höchst professionelles Engagement. Bürgermeister Fischer würdigte ihre Arbeit mit einer Einladung ins Rathaus im Oktober.

 

Initiiert und begleitet wurde der Austausch von der Kinder- und Jugendförderung Nauheim.

 

Hier ein kleiner Rückblick und ihre Erfolgsbilanz:

 

Sowohl die Anzahl der Betreuten als auch die Aufgabengebiete sind in den letzten Jahren stetig gewachsen. Die offene Beratung dienstags von 17.00 bis 19.00 Uhr im Kinder- und Jugendkulturbahnhof X-Presso ist schon seit Anbeginn ein Schwerpunkt unserer Tätigkeit. Hier können sich Jugendliche unabhängig von Wohnort, Religion oder Schulart Rat und Hilfe bei allen Fragen zur Berufsausbildung kostenfrei holen. Das beinhaltet Beratung über die Wahl des geeigneten Berufes, Hilfe bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz, Unterstützung bei Bewerbungsschreiben und das Üben von Vorstellungsgesprächen.

 

Stark in Anspruch genommen wird auch die Unterstützung bei Lücken und Unsicherheiten in den Schulfächern. Hier stehen auch ehemalige Lehrer bereit. Schwerpunkte sind die Fächer Deutsch, Mathematik und Englisch. Darüber hinaus werden oft auch Hilfen in Nebenfächern und bei der Vorbereitung der Präsentationsprüfung benötigt. Viele Jugendliche die dienstags ins X-Presso kommen, haben meist einen Migrationshintergrund und sind uns für die Hilfe dankbar.

 

Als weiterer Schwerpunkt der SABA-Arbeit hat sich die direkte Unterstützung in den Schulen sehr stark entwickelt. Inzwischen sind wir in fünf Schulen tätig: Parkschule und Friedrich-Ebert-Schule in Rüsselsheim, Gerhart-Hauptmann-Schule in Rü.-Königstädten, Mittelpunktschule in Trebur und Martin-Buber-Schule in Groß-Gerau. Dort führen wir jeweils in den 9. Klassen ein Bewerbungstraining durch. (Ablauf: siehe auch Anlage)

 

Die Schüler erstellen eine Bewerbungsmappe für einen Ausbildungsberuf bei einer ausgewählten Firma. Die Mappen werden dann auf die Mitglieder des SABA-Teams aufgeteilt, die die Unterlagen sichten und sich intensiv auf die Vorstellungsgespräche vorbereiten. Pro Tag ist jeweils eine Schulklasse von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr im Training.

Die Hälfte der Schüler arbeitet einen Einstellungstest durch, die andere Hälfte wird in Kleingruppen den SABA-Teamern für ein persönliches Vorstellungsgespräch zugeteilt, nach 90 Minuten wird getauscht. In einigen Schulen werden auch Berufsvorbereitungstests unterstützt und Einzelberatung angeboten. Alle diese Aufgaben fordern uns sehr. 2015 wird das Bewerbungstraining für die fünf Schulen in zwanzig Klassen durchgeführt, das sind zirka 500 Schüler.

 

Alle Tätigkeiten erfolgen in Abstimmung mit Arbeitsagentur und städtischen und gemeindlichen Stellen. (VHS-Kultur 123, IB-Internationaler Bund)

 

Eine weitere Aufgabe hat sich seit einiger Zeit ergeben: In Zusammenarbeit mit der katholischen Betriebsseelsorge Rüsselsheim unterstützen Mitarbeiter von SABA Menschen, die durch Betriebsschließungen arbeitslos werden, bei der Suche nach einem neuen Arbeitsplatz. Viele arbeiteten schon lange in ihrer Firma und haben große Schwierigkeiten mit der Neuorientierung und dem notwendigen Bewerbungsverfahren.

 

Beratungstreff zur Berufsfindung:

 

Dienstags von 17.00 bis 19.00 Uhr

Obergeschoss

 

Kinder- und Jugendkulturbahnhof X-Presso

Am Bahnhhof 2

64569 Nauheim

 

Tel. 0 61 52 66 08 94

 

www.x-presso.de

 

 

Kontakt SABA:

 

Reinhold Maier

Im Teich 57

64569 Nauheim

Tel. 06 15 2 6 15 31

saba-rb@t-online.de

 

Rainer Becker

Alte Mainzer Str. 53a

Nauheim, Tel. 0 61 52 96 08 77

aba-rb@t-online.de

 

 

Kontakt Kinder- und Jugendförderung:

 

Kinder- und Jugendförderung Nauheim

Weingartenstraße 46-50

64569 Nauheim

 

Tel. 0 61 52 63 92 39

kjf@nauheim.de

 

www.x-presso.de

www.nauheim.de

 

 

 

Foto zu Meldung: Erfolgmodell SABA - Seit über 30 Jahren ehrenamtliches Engagement für Jugendliche

"Buntes Potpourri" im Rathaus

(26.10.2015)

Am 22.10.15 wurde die Ausstellung "Buntes Potpourri" im Rathaus eröffnet. Bürgermeister Fischer begrüßte mehr als 50 Besucher im Foyer und dankte Anja Gensert und den Ausstellern für ihre Leihgaben. Mitarbeiter und Besucher könnten sich nun gerade während der trüben Herbsttage über viele bunte Lichtblicke im Rathaus freuen.

 

Zu sehen sind Werke aus den Kursen der Nauheimer Künstlerin und Dozentin Anja Gensert. Bei den ausgestellten Werken dreht sich alles um das Thema Farben. "Farben  lenken uns vielmehr, als wir ahnen und sind das größte Kommunikationssystem", betonte Anja Gensert, und erläuterte anschaulich anhand eines Farbkreises die Effekte und Wirkung von Farben.

 

Die Bilder können noch bis zum 17.12.2015 zu den allgemeinen Öffnungszeiten des Rathauses bewundert werden.

 

Eindrücke von der Vernissage vermittelt ein Video, das Sie über den Link "Impressionen zur Vernissage Buntes Potpourri" auf dieser Seite unter "Weitere Informationen" aufrufen können.

Foto zu Meldung: "Buntes Potpourri" im Rathaus

Dach überm Kopf - Der Kreis sucht Wohnungen für Flüchtlinge

(23.10.2015)

Der Kreis wendet sich mit einem Appell an alle Vermieter, die freie Wohnungen oder leerstehende Häuser haben, diese dem Kreis zur Unterbrinung von Flüchtlingen zur Verfügung zu stellen.

Bitte wenden Sie sich in diesem Fall an die Hotline im Landratsamt: Telefon: 06152 / 989-797, Anrufbeantworter: 06152 / 989-798, E-mail: fluechtlinge@kreisgg.de.

 

Näheres dazu finden Sie auf dieser Seite unter "Weitere Informationen" als Download.

Foto zu Meldung: Dach überm Kopf - Der Kreis sucht Wohnungen für Flüchtlinge

Kreismonitor Sozialdaten 2014

(21.10.2015)

Der Kreismonitor Sozialdaten 2014 liegt vor. Er enthält erhobene und ausgewertete Daten zu den vier Themenfeldern:

  1. Demografie
  2. Beschäftigung
  3. Sozial- und Transferleistungen
  4. Inanspruchnahme von Hilfeleistungen

 

Die Informationen stehen auf dieser Seite unter "Weitere Informationen" als Download zur Verfügung..

Foto zu Meldung: Kreismonitor Sozialdaten 2014

Termine für den Veranstaltungskalender 2016

(15.10.2015)

Auch im Jahr 2016 wird es wieder den Service des Nauheimer Veranstaltungskalenders geben. Hierfür benötigen wir jedoch Mithilfe der Nauheimer Vereine und Organisationen.

 

Bereits seit drei Jahren besteht die erfolgreiche Partnerschaft der Gemeinde mit dem örtlichen Gewerbeverein. Wir werden Ihre Daten im Internet-Veranstaltungskalender auf der Homepage der Gemeinde Nauheim veröffentlichen, der Gewerbeverein Nauheim wird den Kalender mit Ihren Daten drucken und ihn anschließend verteilen. Um den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten, ist weiterhin geplant, ihn vierteljährlich zu drucken.

 

Wir bitten alle Nauheimer Vereine und Organisationen, uns deren Veranstaltungen bekannt zu geben. Nutzen Sie hierfür einfach den Link „Veranstaltung kostenlos melden“ auf unserer Homepage unter www.nauheim.de/veranstaltungen/index.php. Nach einer Kontrolle durch unsere Mitarbeiter werden die Termine dann freischalten. Selbst eingetragene Termine werden selbstverständlich mit in die gedruckte Variante des Kalenders übernommen!

 

Der Veranstaltungskalender 2016 wird ebenfalls wieder mit Bildern der diversen Veranstaltungen bereichert. Falls Sie Interesse an der Veröffentlichung Ihrer Bilder haben, möchten wir Sie bitten, diese mit Angabe des Bilduntertitels direkt an die E-Mail-Adresse post@reduno.de zu senden.

 

Alle Termine, die bis zum 15.11.2015 online in unseren Veranstaltungskalender eingetragen wurden, können in der Ausgabe 1. Quartal 2016 berücksichtigt werden.

 

Bei Rückfragen steht Ihnen Herr Becker vom Fachdienst Kultur, Öffentlichkeitsarbeit und Wirtschaftsförderung unter der Rufnummer 06152 / 63 92 19 gerne zur Verfügung.

 

Für Ihre Mithilfe bedanken wir uns ganz herzlich im Voraus.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Jan Fischer

Bürgermeister

Foto zu Meldung: Termine für den Veranstaltungskalender 2016

Dachmarke Musikgemeinde Nauheim

(01.10.2015)

Zu einem runden Tisch zum Thema „Dachmarke Musikgemeinde Nauheim“ hatte Bürgermeister Fischer am Dienstagabend ins Rathaus gebeten. Eingeladen waren alle, die in Nauheim in irgendeiner Art und Weise dem Thema Musik verbunden sind: Vertreter der Musikindustrie und des Musikhandwerks, der musiktreibenden Vereine sowie der in Nauheim ansässigen Musikschulen bzw. Musiklehrer. Eingeladen waren ebenfalls Vertreter aus der Politik.

 

Erfreulich war der große Zuspruch, den das Thema offensichtlich bei den Eingeladenen fand - alle Bereiche waren gut vertreten.

 

Absicht der Auftaktveranstaltung war, alle Personen zusammenzuführen, die auf verschiedenen Gebieten in Nauheim mit dem Thema Musik zu tun haben, ihnen die Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlernen zu bieten und damit einen ersten Kommunikationsprozess einzuleiten.

 

Passend als Einstieg zum Thema „Musikgemeinde Nauheim“ hatte Bürgermeister Fischer den Filmbericht „Was ist vom Musikdorf Nauheim noch übrig?“ mitgebracht, der letzte Woche im hr-Fernsehen in der Sendung „Hauptsache Kultur“ ausgestrahlt wurde.

 

Dieser Filmbericht war dann auch Ausgangspunkt für die grundsätzlichen Fragen an diesem Abend: Was macht die Marke „Musikgemeinde Nauheim“ aus? Besteht überhaupt ein gemeinsames Interesse an einer Dachmarke „Musikgemeinde“? Wie könnte die Marke ggf. gemeinsam weiter entwickelt und mit Leben gefüllt werden?

 

Nach vorangegangenen Diskussionen in Kleingruppen waren sich die Anwesenden einig darin, dass Nauheim gerade durch die hier ansässige Musikindustrie ein Alleinstellungsmerkmal vorzuweisen hat, das es gilt, wieder sehr viel deutlicher hervorzuheben. Eindeutig bejaht wurde auch das Interesse, gemeinsam daran zu arbeiten und sowohl die Stärken als auch die Chancen am Standort Nauheim zu identifizieren.

 

Dazu gab es seitens der Teilnehmer bereits erste Anregungen:

 

  • gemeinsame Vermarktung der Marke „Musikgemeinde“

  • kurzfristiger Aufbau eines Netzwerkes für die schnelle Kommunikation untereinander (z.B. über Facebook)

  • gemeinsame „Messe“ von Musikindustrie, Musikgewerbe und Vereinen mit Eventcharakter

  • Wiederbelebung des Musikfestes?

  • Problem fehlende Proberäume / Halle

  • Nähe zum Flughafen / Musikmesse Frankfurt = Standortvorteile für Musikindustrie/-gewerbe

     

Dass es eine Fortsetzung der Gesprächsrunde geben sollte, darin waren sich alle Anwesenden einig. Vorgesehen ist ein weiterer Termin noch in diesem Jahr.

 

Zum Abschluss hielt Bürgermeister Fischer eine kleine Überraschung parat: Die Teilnehmer erhielten Postkarten mit Nauheimer Motiven mit der Bitte, diese mit weiteren Gedanken zum Thema „Musikgemeinde“ zu beschreiben und an die Gemeinde zurückzusenden.

Foto zu Meldung: Dachmarke Musikgemeinde Nauheim

Erster öffentlicher Freifunk-Hot-Spot am und im Kulturbahnhof X-Presso

(29.09.2015)

Nauheim hat seinen ersten öffentlichen drahtlosen Internet-Hot-Spot. In Reichweite des Kulturbahnhofs X-Presso kann nun jeder über Freifunk ohne Anmeldung oder Registrierung das Internet nutzen. Initiiert wurde der erste Freifunk-Knoten in Nauheim von einer Freiwilligen-Initiative der Jugendförderung. Ziel dieser Initiative ist es, barrierefreie Kommunikationspunkte im öffentlichen Raum zu generieren und freie Kommunikation in digitalen Datennetzen zu fördern. Geplant sind deshalb weitere WLAN-Knoten in öffentlichen Einrichtungen in der Gemeinde einzurichten.

 

Unterstützung erhält das Nauheimer Projekt von der Freifunk-Community in Wiesbaden. Die Freifunk-Community ist Teil einer globalen Bewegung für freie Netze und offene Funkfrequenzen. In Deutschland gibt es bereits über 19.000 Unterstützer. Allein im Rhein-Main-Gebiet haben inzwischen rund 700 Menschen ihr Netz für den Freifunk geöffnet. Neben vielen Privatpersonen sind Kultureinrichtungen, Freizeittreffs, Kirchen, Flüchtlingsunterkünfte, Kneipen und Gewerbebetriebe Mitglieder der Community. Freifunk wird ehrenamtlich zur Verfügung gestellt von Benutzern, die ihre Geräte und ihren Internetanschluss teilen.

 

 

Freifunk Hot-Spots zu nutzen ist ganz einfach: in den WLAN-Einstellungen vom Handy, Laptop, Tablet das Netzwerk „Freifunk“ auswählen und schon surft man im freien Netz!

 

Freifunk verbindet! from Philipp Seefeldt on Vimeo.

 

Weitere Infos unter www.x-presso.de und unter www.wiesbaden.freifunk.net.

Foto zu Meldung: Erster öffentlicher Freifunk-Hot-Spot am und im Kulturbahnhof X-Presso

Sportlerehrung beim Kinder- und Jugendfest

(28.09.2015)

Das diesjährige Kinder- und Jugendfest bot eine ideale Plattform, Kinder und Jugendliche für besondere sportliche Leistungen zu ehren. Unter den erfolgreichen Sportlern, die von Bürgermeister Fischer und dem Vereinsringvorsitzenden Willi Moritz geehrt wurden, waren Aaron Giurgian von der SKV Nauheim, Leon Wilhelm sowie die SGW-Turnerinnen des TV 1888/94 Nauheim.

 

Aaron Giurgian wurde bei den Blockmehrkampfmeisterschaften in Erbach/Odw. am 16. Mai 2015 mit hervorragenden 1991 Punkten Südhessenmeister in der Klasse M 12. Sein Wettkampf bestand aus Speerwurf (19,19 m), 75 m Sprint (11,31 sec.), Hochsprung (1,34 m), Weitsprung (4,31 m und 60 m Hürden (11,24 sec.). Aaron wird von seinem Vater, Liviu Guirgian, trainiert.

 

Der 11-jährige Leon Wilhelm aus Nauheim ist ein erfolgreicher Dartspieler. Er wurde in dieser Saison bereits zweimal Hessenmeister im Steel Dartsport. Ende März 2015 gewann er den Einzeltitel in der B-Jugend, den zweiten Titel holte er mit der Jugendmannschaft „Bären 33 1/3“ des ESV Blau Gold Flörsheim. Daneben gewann Leon in dieser Saison die rheinland-pfälzische Vizemeisterschaft, und beim erstmals ausgetragenen „Unicorn Hessen Cup 2015“ landete er nach Duellen gegen etliche ältere Gegner auf dem 3. Rang.

 

Die SGW-Turnerinnen des TV 1888/94 Nauheim waren Ende Mai 2015 bei den Hessischen Meisterschaften in Jügesheim erfolgreich und sicherten sich gleich drei Podestplätze: Die Kids-Cup Gruppe errang den 1. Platz, die 1. Mannschaft der SGW 11 – 14 erreichte den 2. Platz und die Bronze-Medaille ging an die SGW 8 – 11.

Übungsleiterinnen sind Gabi Kostner, Martina Krenzer, Claudia Görke und Stefanie Schade

 

 

Wir wünschen den Sportlerinnen und Sportlern weiterhin viel Spaß und Erfolg bei der Ausübung ihres Sports.

Foto zu Meldung: Sportlerehrung beim Kinder- und Jugendfest

BRETTBEWERB PREISTRÄGER 2015

(17.09.2015)

Am 12. September fand im Regionalpark Rhein-Main der 8. Brettbewerb statt. Rund 60 Street- und Freestylefahrer aus der Region und Deutschland, darunter auch der amtierende Freestyle Weltmeister Sebastian Heupel, präsentierten mehreren hundert Zuschauern in Nauheim eine atemberaubende Show.  

 

Brettbewerb Preisträger 2015

A-Gruppe (gesponsort):

1. Matthias Wieschermann
2. Marlon Schollmeier
3. Max Klink

B-Gruppe (Ü 16):

1. Robin Klein
2. Ahn Nyguen
3. Linus Rupp

C-Gruppe (U16):

1. Bennet Rahm
2. Emil Seyfert
3. Tom Bricke
4. Louis Urban

Best Trick:

1. Thorsten Marx

Foto zu Meldung: BRETTBEWERB PREISTRÄGER 2015

Neuroganisation der Muskikschule Nauheim

(17.09.2015)

Mit Beginn des Musikschuljahres 2015/16 wird die kommunale Musikschule ab dem 01.10.2015 unter dem Dach der „Jungen Musikfabrik“, der Musikschule des gemeinnützigen Vereins „Junge Musiker Nauheim e.V., fortgeführt.

 

Für Fragen oder weitere Informationen zur Neuorganisation der Musikschule stehen Ihnen die Mitarbeiter des Kulturamtes, Frau Rotter, Tel. 639-217, oder Herr Becker, Tel. 639-219, gerne zur Verfügung

 

Ein großes Dankeschön gilt den Dozentinnen und Dozenten an der bisherigen Musikschule Nauheim, die über viele Jahre, teilweise sogar Jahrzehnte, unzählige Schülerinnen und Schüler mit qualifiziertem Fachunterricht an die Musik herangeführt haben, sie mit großem Engagement zum aktiven Musizieren angeleitet und ihnen somit die Grundlagen für lebenslange Freude an der Musik vermittelt haben.

 

Als Musikgemeinde wünschen wir allen Beteiligten auch weiterhin viel Erfolg und freuen uns auf weitere und neue Kooperationen.

Foto zu Meldung: Neuroganisation der Muskikschule Nauheim

Nächste Qualifizierung zur Kindertagespflege startet im Februar 2016

(07.09.2015)

Im Kreis Groß-Gerau wird die Kindertagespflege kontinuierlich ausgebaut. Die notwendigen pädagogischen, rechtlichen und organisatorischen Grundlagen für die Tätigkeit zur Tagespflegeperson mit Pflegeerlaubnis werden in einem Qualifizierungskurs vermittelt.

 

Die nächste kostenlose Qualifizierungsmaßnahme startet das Jugendamt Groß‑Gerau in Kooperation mit MAZ e.V. im Februar 2016. Aufgeteilt in zwei Module à 80 Unterrichtseinheiten absolvieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zwei Ganztagsblöcke mit je vier Tagen und zusätzlich vier Abend- bzw. Vormittagsveranstaltungen. Der Kurs orientiert sich fachlich am anerkannten Curriculum des Deutschen Jugendinstituts. Eine kostenpflichtige Kinderbetreuung kann in Anspruch genommen werden.

 

Voraussetzungen zur Teilnahme sind u.a. Freude und Erfahrung in der Arbeit mit Kindern, kindgerechte Räumlichkeiten, gute Deutschkenntnisse, mindestens einen Hauptschulabschluss sowie die Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit Eltern und Jugendamt. Eine schriftliche Bewerbung und Eignungsüberprüfung ist erforderlich.

 

Wer näheres über diese interessante selbständige Tätigkeit und die Voraussetzungen zur Kursteilnahme erfahren möchte, sollte sich umgehend im Kindertagespflegebüro Süd (06158/184464, ktpb-sued@kreisgg.de), Kindertagespflegebüro Mitte (06152/989485, ktpb‑mitte@kreisgg.de) oder Kindertagespflegebüro Nord (06142/8356957, ktpb‑nord@kreisgg.de) melden. Die Fachberaterinnen vereinbaren mit Interessierten ein persönliches Informationsgespräch.

Foto zu Meldung: Nächste Qualifizierung zur Kindertagespflege startet im Februar 2016

Audioguide: Rundgang durch den historischen Ortskern von Nauheim

(01.09.2015)
Einen ganz besonderen Rundgang durch den historischen Ortskern von Nauheim bietet der Heimat- und Museumsverein seit Kurzem an. Mit dem "Audioguide" werden Kulturdenkmäler im historischen Ortskern der Musikgemeinde in Bild und Ton vorgestellt. Der "Audioguide" ist sowohl über das Portal "museum.de" als auch über die Homepage des Heimat- und Museumsvereins erreichbar. Die entsprechenden Links finden Sie unter "Weitere Informationen".
 

Foto zu Meldung: Audioguide: Rundgang durch den historischen Ortskern von Nauheim

1. Ahmadiyya Charity Walk Nauheim 2015

(24.08.2015)

Am 05.09.2015 veranstaltet die Ahmadiyya Gemeinde ihren 1. Charity Walk in Nauheim. Start und Ziel sind am Historischen Rathaus, Heinrich-Kaul-Platz 8.

 

Anmeldung ist ab 13 Uhr, gestartet wird um 14 Uhr. Die Laufstrecke hat eine Länge von ca. 5 km.

 

Das Startgeld beträgt für Erwachsene 7 EUR, für Schüler und Studenten 5 EUR - Essen und Laufweste inkl.

 

Der Erlös kommt dem Integrationsprojekt des ehrenamtlichen Helferkreises für Flüchtlinge in Nauheim zu Gute.

Foto zu Meldung: 1. Ahmadiyya Charity Walk Nauheim 2015

Das neue Pop-Up-Kino begeistertete das Publikum in Nauheim

(03.08.2015)

Über 500 Besucher genossen in den vergangenen drei Wochen in Nauheim unter freiem Himmel und bei freiem Eintritt die Open-Air-Filmveranstaltungen des neuen POP-UP-KINOS. Trotz drohender Sommergewitter ließen sich das Publikum und die Veranstalter nicht von dem nächtlichen Vergnügen abbringen und erfreuten sich sichtlich an den Vorführungen vor der Tribüne im Sportpark Nauheim.

 

Möglich gemacht hat die Veranstaltung die Kinder- und Jugendförderung Nauheim und das Filmteam des Kulturbahnhofes X-Presso mit seinen ehrenamtlichen und freiwilligen Helfern. Bereits im Vorfeld wurde das Vorhaben von  Bürgermeister Jan Fischer, dem örtlichen Kinder- und Jugendparlament und dem Bauhof unterstützt.

 

Für das POP-UP-KINO und für die SNEAK-REVIEW-FILMREIHE gab es durchweg positive Resonanz. Die Zuschauer haben den neuen Aufführungsort Sportpark gut angenommen und nutzten fast die gesamte Tribüne. Von dort hatte jeder Besucher einen freien Blick auf die Leinwand. Wer es noch gemütlicher haben wollte, der konnte sich auch in seinen eigenen Liegestuhl gemütlich machen.

 

Weil alles so hervorragend funktioniert hat, steht nun den Jubiläums-Filmnächten im kommenden Jahr nichts entgegen. Dann sollen 25 Jahre Open-Air-Filmnächte in Nauheim gefeiert werden. Wie immer werden die Organisatoren vorher nichts verraten. Bis zum Filmstart im nächsten Jahr bleibt das ein Geheimnis!

Foto zu Meldung: Das neue Pop-Up-Kino begeistertete das Publikum in Nauheim

Live im Hof: An Tor spielt vor voll besetztem Hof

(28.07.2015)

Zum ersten Mal seit Beginn der Veranstaltungsreihe „Live im Hof“ fand ein Konzert im Hof Metz statt. Marcus Metz, der Gitarrist der Band An Tor, hatte für ein Gastspiel der Band seinen Hof zur Verfügung gestellt.

 

Trotz widriger Wetterbedingungen mit starken Sturmböen und Temperaturen, die eher herbstlich erschienen, und dem Ausfall des Flötisten Nils Nolte, der kurzfristig erkrankt war und der Band seit 18 Jahren zum ersten Mal fehlte, begeisterten die Musiker ihr Publikum mit traditioneller irischer Folkmusik. Dass Band und Musik eine echte Fangemeinde haben, merkte man an den gut 200 Besuchern, die den Hof bis auf den letzten Platz füllten und kräftig bei den irischen Rhythmen mitwippten oder mitklatschten.

 

Neben den etablierten Musikern der Band, Marcus Metz (Gitarre), Greg Ostermann (Knopfakkordeon) und Klaus Kirchhof (Bouzouki), weiß die Band seit Kurzem einen der versiertesten Fiddler Deutschlands in ihren Reihen, den Deutsch-Amerikaner Michael Poelchau. Glücklich durfte sich die Gruppe auch schätzen, dass die in Wiesbaden lebende und aus Athlone stammende irische Flötistin Audrey Murphy kurzfristig für Nils Nolte einspringen konnte. Mit ihrem Können und ihrer sympathischen Art nahm sie die Besucher gleich für sich ein.

 

Für das leibliche Wohl der Gäste sorgten dieses Mal die Fußballer der Soma vom SV 07. Guinness entpuppte sich als der Renner unter den Getränken, aber auch die verschiedenen irischen Whiskeys fanden ihre Liebhaber. Und von der leckeren Wildschweinbratwurst blieb am Schluss keine einzige übrig.

 

Die letzte „Live im Hof“-Veranstaltung findet am 30.08.2015 statt, dann spielt die Nauheimer Dorfmusik beim Bayerischen Frühschoppen im Hof der Instrumentenmacher.

Foto zu Meldung: Live im Hof: An Tor spielt vor voll besetztem Hof

OPEN-AIR-ÜBERRASCHUNGSFILMNACHT AM FREITAG IM SPORTPARK NAUHEIM

(16.07.2015)

Nach erfolgreicher Premiere der Nauheimer Open-Air-Filmnächte vor der Sportparktribüne, zeigt das POP-UP-KINO des Kulturbahnhofs X-Presso am kommenden Freitag, den 17. Juli einen weiteren Überraschungsfilm.

 

Den Filmtitel der SNEAK-REVIEW-FILMNÄCHTE dürfen die Organisatoren auch diesmal nicht verraten. Bis zum abendlichen Filmstart bleibt das ein Geheimnis! Nur so viel sei gesagt:  Bei freiem Eintritt und unter freiem Himmel wird diesmal eine aktuelle britische Komödie aus dem Jahr 2014 gezeigt. Ein sympathischer Film mit viel Witz, basierend auf einer wahren Geschichte über Freundschaft, Toleranz und Solidarität.

 

Zum Abschluss der 24. Nauheimer Open-Air-Filmnächte am Freitag, den 24. Juli wird ein packender Cybercrime-Thriller mit deutscher Starbesetzung gezeigt. Der erste deutsche Thriller seit den 80er Jahren, der in den deutschen Kinocharts den ersten Platz belegte.

 

Es wird allen Besuchern der Veranstaltung empfohlen, frühzeitig zu erscheinen, da vor Einbruch der Dunkelheit mit der Filmvorführung begonnen wird und die besten Sitzplätze auf den Tribünen begrenzt sind. Für alle durstigen Besucher gibt es an den Veranstaltungsabenden ab 21.00 Uhr Getränke und Süßes zu fairen Preisen.

 

Das POP-UP-KINO ist ein offenes Kulturangebot der Jugendförderung Nauheim. Der Eintritt ist deshalb für alle Besucher frei!

 

Weitere Informationen zur Altersfreigabe und Dauer der Filme, sowie weitere Hinweise zu den Filmnächten, hält der Veranstalter auf seiner Internetseite www.x-presso.de bereit.

Foto zu Meldung: OPEN-AIR-ÜBERRASCHUNGSFILMNACHT AM FREITAG IM SPORTPARK NAUHEIM

Die Big Band 82 und Sängerin Astrid Nowotny begeistern bei „Live im Hof“

(07.07.2015)

Trotz der extrem heißen Temperaturen waren am Sonntag zahlreiche Besucher in den schönen Hof der Alten Mühle gekommen. Unter Schatten spendenden Bäumen und bei kühlen Getränken ließ es sich dort recht gut aushalten. Der Spielfreude der Musiker jedenfalls  konnten die hohen Temperaturen nichts anhaben. Unter der neuen Leitung von Reiner Heute präsentierte sich die Big Band 82 in glänzender Spiellaune und zeigte ihr ganzes Können.

 

Zum ersten Mal in Nauheim mit der Big Band 82 gemeinsam trat Sängerin Astrid Nowotny auf, die in den Jahren zuvor bei „Live im Hof“ auch schon zusammen mit dem Dazz Trio zu hören war. Die sympathische Sängerin begeisterte mit ihrem Gesang und erhielt mehrfach stürmischen Sonderapplaus.

 

Begeisterter Applaus und Zugaberufe waren dann nach einem knapp zweistündigen Konzert auch der verdiente Lohn an alle Aktuere.

Foto zu Meldung: Die Big Band 82 und Sängerin Astrid Nowotny begeistern bei „Live im Hof“

„POP-UP-KINO“ – 24. Nauheimer Open-Air-Filmnächte

(07.07.2015)

Wer pfiffiges und unterhaltsames Kino bei freiem Eintritt und unter freiem Himmel erleben möchte, hat dieses Jahr in Nauheim Gelegenheit dazu!

 

Das mobile POP-UP-KINO des Kulturbahnhofs X-Presso macht vom 10. bis zum 24. Juli 2015 Halt im Nauheimer Sportpark.

Erstmals in kompletter Eigenregie und neuem Konzept, stemmt die kommunale Jugendförderung mit dem Team des Kulturbahnhofs X-Presso und der Unterstützung des Kinder- und Jugendparlamentes die Nauheimer Open-Air-Filmnächte.

 

Präsentiert werden direkt vor der Tribüne im kleinen und gemütlichen Rahmen drei unterhaltsame Überraschungsfilme. Die Filmtitel der SNEAK-REVIEW-FILMNÄCHTE dürfen die Organisatoren allerdings nicht verraten, bis zum abendlichen Filmstart bleibt das ein Geheimnis! Nur soviel sei gesagt:

 

Zur Einstimmung auf die SNEAK-REVIEW-FILMNÄCHTE flimmert am Freitag, den 10. Juli eine preisgekrönten britischen Gute-Laune-Komödie über die Leinwand. Ein bunter und beschwingter Film über das Glücklichsein. Am darauf folgenden Freitag, den 17. Juli wird der Blick auf eine sehr unterhaltsame britische Sozialkomödie geworfen. Ein Film voller Humor, basierend auf einer wahren Geschichte, über Freundschaft, Toleranz und Solidarität. Und last but not least wird zum Abschluss der 24. Nauheimer Open-Air-Filmnächte am Freitag, den 24. Juli ein packender Cybercrime-Thriller mit deutscher Starbesetzung gezeigt. Der erste deutsche Thriller seit den 80er Jahren, der in den Deutschen Kinocharts den ersten Platz belegte.

 

Es wird allen Besuchern der Veranstaltung empfohlen rechtzeitig zu erscheinen, da bei Einbruch der Dunkelheit mit der Filmvorführung begonnen wird und die Sitzplätze auf den Tribünen begrenzt sind. Für alle durstigen Besucher gibt es an den Veranstaltungsabenden ab 21.00 Uhr Getränke und Süßes zu fairen Preisen.

 

Das POP-UP-KINO ist ein offenes Kulturangebot der Kinder- und Jugendförderung Nauheim. Der Eintritt ist deshalb für alle Besucher frei!

 

Weitere Informationen zur Altersfreigabe und Dauer der Filme, sowie weitere Hinweise zu den Filmnächten, hält der Veranstalter auf seiner Internetseite www.x-presso.de bereit.

Foto zu Meldung: „POP-UP-KINO“ – 24. Nauheimer Open-Air-Filmnächte

Serenadenkonzert des Musikvereins Nauheim

(06.07.2015)

Seit 34 Jahren findet das beliebte Serenadenkonzert im Hof der Mühle statt.  Für die Bereitstellung ihres Hofes und die liebevolle Bewirtung über einen solch langen Zeitraum  wurde den Besitzern des Hofes allerseits herzlichst gedankt

 

Der Serenadenabend des Musikvereins hat Zuhörer und Musikanten mehr als zufriedengestellt. Obgleich auf Grund der hohen Temperaturen einige der Stammgäste fehlten, gaben die Musiker sowie Dirigent Helmuth Jung erneut ihr Bestes.

 

Musikalisch begann und endete der Abend mit einem Marsch - dem Fridericus Rex Grenadiermarsch zu Beginn und dem bekannten österreichischen Radetzky Marsch als Abschluss. Im ersten Teil des Konzertes glänzte das Orchester mit klassischer Musik von Verdi, Emerich Kalmann und Jacques Offenbach, im zweiten Teil wurde die musikalische Bandbreite durch mittelamerikanische Klänge aus Mexiko, Kuba und einem flotten Dixie erweitert. In den gespielten Potpourris kamen auch Klänge aus bekannten Filmmelodien zu Gehör. Erst nach zwei Zugaben entließ das begeisterte Publikum die Musiker.

Es war die 5. Veranstaltung des Musikvereins im Rahmen der musikalischen Reihe “Live im Hof”.

Foto zu Meldung: Serenadenkonzert des Musikvereins Nauheim

Wilson de Oliveira mit Topmusikern bei „Live im Hof“

(29.06.2015)

Im fünften Jahr von „Live im Hof“ gastierte Wilson de Oliveira, einer der renommiertesten und vielseitigsten Latin-Jazz-Saxofonisten dort, wo alles begann - im Hurlin Hof. Dort fand vor 5 Jahren die allererste Veranstaltung von "Live im Hof" statt, ebenfalls mit Wilson de Oliveira. Bürgermeister Fischer überreicht ihm angesichts des kleinen Jubiläums eine silberne Klarinette zum Anstecken.

 

In diesem Jahr präsentierte der aus Uruguay stammende Musiker wieder eine international besetzte Formation mit lauter Topmusikern: Guilherme Castro (E-Bass), Angela Frontera (Schlagzeug), beide aus Brasilien, sowie Peter Reiter (Trompete, Alt-Saxophon, Klarinette), Tom Schlüter (Piano) und Melanie Schwesig (Bariton Sax, Klarinette). Kurzfristig dazugewonnen werden konnte noch der hervorragende Posaunist Stephan Schlett. Freuen durften sich die Besucher auch über den Auftritt der charmanten brasilianischen Sängerin Alessandra Bench, die im letzten Jahr nur kurz als Gast dabei war.

 

Die Besucher im gut gefüllten Hurlin Hof genossen bei angenehmen Temperaturen sichtlich die fröhliche lateinamerikanische Musik, darunter auch einige Kompositionen der Schlagzeugerin Angela Frontera. Wilson de Oliveira hatte zu allen Stücken die Arrangements geschrieben.

 

Begeisterter Applaus und Zugaberufe waren dann auch der verdiente Lohn an die Musiker für einen hervorragenden musikalischen Abend.

Foto zu Meldung: Wilson de Oliveira mit Topmusikern bei „Live im Hof“

In den kommenden Wochen kein Kita-Streik!

(26.06.2015)

Nach aktuellem Kenntnisstand müssen Kita-Eltern in den kommenden Wochen nicht mit weiteren Streiks an kommunalen Kindertagesstätten rechnen. Während einer Mitgliederbefragung der Gewerkschaft Ver.di über den Schlichterspruch in dem Tarifkonflikt soll es keine Streiks geben, Mitte August sollen die Gespräche weitergehen. 

 

Mehr Informationen zum aktuellen Stand des Kita-Streiks finden Sie auf der Homepage vom Nachrichtendienst „ZDF heute“: http://www.heute.de/nach-schlichterspruch-vorerst-keine-neuen-streiks-im-kita-tarifkonflikt-39031670.html

 

Quelle: ZDF heute

Foto zu Meldung: In den kommenden Wochen kein Kita-Streik!

Eröffnung der Ausstellung "Perspektive"

(26.06.2015)

Bürgermeister Fischer eröffnete gestern Abend im Rathaus die Ausstellung mit Werken von Schülerinnen und Schülern der Nauheimer Malerin und Dozentin Anja Gensert. Zu sehen sind bei dieser Ausstellung Bilder, dargestellt aus unterschiedlichen Perspektiven, wie zum Beispiel der Vogel- oder der Froschperspektive. Trotz der nicht ganz einfachen Aufgabenstellung seien tolle Bilder entstanden, meinte Frau Gensert bei der Eröffnung.

 

Die Ausstellung kann noch bis zum 20. August zu den allgemeinen Öffnungszeiten des Rathauses besichtigt werden.

Foto zu Meldung: Eröffnung der Ausstellung "Perspektive"

Der Veranstaltungskalender für das 3. Quartal 2015 ist da!

(24.06.2015)

Der Veranstaltungskalender mit den Angeboten der Nauheimer Gemeinde, Vereine und Organisationen für Juli bis September 2015 ist da.

 

Der Gewerbeverein Nauheim als Kooperationspartner druckt den Veranstaltungskalender vierteljährlich, um ihn so aktuell wie möglich zu halten.

 

Druckfrisch liegt der Veranstaltungskalender wie gewohnt an den bereits bekannten Orten zur Mitnahme bereit, z. B. im Rathaus, Nauheimer Banken und in folgenden Geschäften: SchriftArt -Zeitschriften und Lotto, Traum - Zeitschriften und Lotto, EDEKA Boßler, Postfiliale im EKZ, Wolfsberg Apotheke, Nero´s Restaurant, Hofladen Dammel.

 

Herzlichen Dank an alle, die an dieser Ausgabe mitgewirkt haben, vor allem an den Vorstand des Gewerbevereins sowie die unterstützenden Mitglieder.

 

Ansprechpartner für den Veranstaltungskalender:

 

Daniel Becker

(06152) 639 219
E-Mail: dbecker@nauheim.de

Foto zu Meldung: Der Veranstaltungskalender für das 3. Quartal 2015 ist da!

Tolle Musik, tolle Atmosphäre: Zoppophon und Vagabondoj begeisterten bei „Live im Hof“

(22.06.2015)

Die Stimmung im Mischlich Hof war ausgezeichnet, als dort am Samstagabend im Rahmen von „Live im Hof“ die beiden Gruppen „Vagabondoj“ und „Zoppophon“ auftraten - nur die Temperaturen hätten etwas höher ausfallen dürfen. Das jedoch tat der Begeisterung für die Musik keinen Abbruch!

 

Nicht ganz alltägliche Musik präsentierte das Trio Vagabondoj. Die von Klezmermusik geprägten Stücke, die von Bodo Scheer, Klarinette, Ralph Hanl, Gitarre, und Matthias Schütz, Tuba, gekonnt vorgetragen wurden, kamen bei den Besuchern bestens an.

 

Pulsierender Latin, cooler Swing, sensible Balladen und druckvoller Funk – die Musiker von Zoppophon hatten in der Ankündigung nicht zu viel versprochen. Hans Riedl (Saxofone), Jochen Riedl (Trompete und Flügelhorn), Thomas Wirtgen (Drums), Peter Frodl (Bass), Bernd Uphoff (Piano), Ingo Meents (Gitarre) und Melanie Schollmaier (Gesang) konnten die Fans mit ihrem Auftritt restlos begeistern.

 

Zum krönenden Abschluss des Abends traten beide Bands dann noch gemeinsam auf.

 

Am kommenden Samstag, 27.06.2015, geht es gleich weiter mit der nächsten „Live im Hof“-Veranstaltung, denn dann spielt ab 19 Uhr Wilson de Oliveira mit seinem International Sextett im Hurlin Hof, Hintergasse 21. Zu hören sind südamerikanische Klänge.

Foto zu Meldung: Tolle Musik, tolle Atmosphäre: Zoppophon und Vagabondoj begeisterten bei „Live im Hof“

Die Berliner Band Cosma Nova bei Live im Hof @ Nauheim

(16.06.2015)

Neue Musikrichtung und neue Location bei „Live im Hof“:

Erstmals fand eine Veranstaltung im Rahmen von „Live im Hof“ im Industriehof des Gerüstbauers Kappes statt. Dort trat die Berliner Rock-/Pop-Band „Cosma Nova“ um die aus Nauheim stammende Sängerin Maya Nikolic auf. Vor begeistertem Publikum präsentierte die Band ihr Debütalbum „Sternenstaub Inc.“, das im letzten Jahr erschienen ist, darunter auch den wunderschönen Song „Berlins Lichtermeer“, mit dem die Band 2014 den ersten Preis beim 23. Int. Musikclip-Wettbewerb gewann, und der auch Erkennungsmelodie von „Berlin leuchtet“, dem jährlich stattfindenden großen Berliner Lichterfest, ist. Die deutschen Texte der Songs stammen überwiegend von Gitarrist Sascha Blach, der auch Produzent der Band ist. Schlagzeuger Christian Sievers und Bassist Shahar Levy vervollständigten die Band.

 

Den Auftakt des Abends machte Marc Winterberg & Band, dessen Songs mit ihren bildhaften deutschen Texten unter die Haut gingen. Danach rockten die Musiker von Best Before After die Halle, bevor – lang ersehnt - als Höhepunkt des Abends Maya Nikolic mit ihrer Band „Cosma Nova“ auftrat.

 

Die nächste Veranstaltung bei "Live im Hof" findet am Samstag, dem 20.06.2015, im Mischlich Hof, Wilh.-Leuschner-Str. 54, statt. Dort spielen ab 19 Uhr (Einlass 18 Uhr) die beiden Bands Zoppophon und Vaganbondoj. Die Karten kosten im VVK 8 EUR, an der AK 10 EUR.

Foto zu Meldung: Die Berliner Band Cosma Nova bei Live im Hof @ Nauheim

Mittagsessensversorgung in den Einrichtungen der Gemeinde Nauheim

(10.06.2015)

In der aktuellen Reportage "Team Wallraff" auf RTL in dieser Woche wurden zu unserem Bedauern einige Missstände bei der Essenszubereitung des Caterers Vitesca, bei dem wir aktuell unser Essen beziehen, aufgedeckt.

 

In diesem Bezug veröffentlichen wir im Downloadkasten unterhalb dieses Beitrages ein Infoschreiben des Nauheimer Bürgermeisters, Herrn Jan Fischer.

Foto zu Meldung: Mittagsessensversorgung in den Einrichtungen der Gemeinde Nauheim

Nauheim feiert Europafest anlässlich der Verleihung der Europafahne

(01.06.2015)

Mit einem großen Europafest feierten die Nauheimer Bürgerinnen und Bürger  am Pfingstwochenende, 23. und 24. Mai 2015, zusammen mit Gästen aus Nah und Fern und unseren Freunden aus den beiden Partnergemeinden Sittard-Geleen-Born und Charvieu-Chavagneux die Verleihung der Ehrenfahne an die Gemeinde Nauheim. Mittelpunkt des Europafestes war das Atrium. Dort sorgte ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Musik und Auftritten von Vereinen für Unterhaltung der Besucher. Kinder durften sich über ein Kindermitmachprogramm sowie Kinderschminken und das beliebte Kinderkarussell freuen. Für das leibliche Wohl der Gäste sorgten Gewerbetreibende und Nauheimer Vereine mit vielfältigen Angeboten.

 

Ermöglicht wurde das Fest dank zahlreicher Helfer aus Vereinen und Geschäften. Insbesondere danken wir dem Gewerbeverein für die großartige Unterstützung, außerdem den Sponsoren, unseren beiden Premium-Partnern, der Kreissparkasse Groß-Gerau und dem Überlandwerk Groß-Gerau, sowie Fraport, Autohaus Lämmermann der Baugenossenschaft Ried und dem Land Hessen.

 

 

 

 

Foto zu Meldung: Nauheim feiert Europafest  anlässlich der Verleihung der Europafahne

Nauheim erhält die Europafahne

(01.06.2015)

Mit der Verleihung der Ehrenfahne des Europarates am 23. Mai 2015 wurde der Gemeinde Nauheim eine besondere Auszeichnung zuteil. Seit über 40 Jahren ist Nauheim mit der niederländischen Partnergemeinde Born verschwistert und seit mehr als 35 Jahren mit der französischen Gemeinde Charvieu-Chavagneux.

 

Mit den Worten „Es lebe die Freundschaft zwischen Nauheim, Sittard-Geleen-Born und Charvieu-Chavagneux. Es lebe das vereinigte, friedliche und freie Europa.“ überreichte Bernard Schreiner, Ehrenmitglied der Parlamentarischen Versammlung des Europarates, im Rahmen einer akademischen Feier die Europafahne an die Gemeinde Nauheim. Damit ehre der Europarat Nauheim, „eine Gemeinde, die sich in ganz besonders erfolgreicher und intensiver Weise für das Zusammenwachsen Europas und den Frieden einsetzt“, betonte Herr Schreiner.

 

Bürgermeister Fischer hatte zuvor in seiner Begrüßung all denjenigen in Nauheim gedankt, die sich in über vier Jahrzehnten um die Verschwisterung verdient gemacht haben. Insbesondere erinnerte er an den leider im letzten Jahr verstorbenen früheren Bürgermeister Hermann Reitz, der die ersten Kontakte mit Born geknüpft hatte und dessen unermüdlichem Einsatz es zu verdanken sei, dass Nauheim mit der Europafahne ausgezeichnet wurde. Weiterhin würdigte er Altbürgermeister Rudolf Zaich, in dessen Amtszeit die Städtepartnerschaft mit Charvieu-Chavagneux begründet wurde, sowie Altbürgermeister Helmut Fischer, der für eine Neubelebung der zwischenzeitlich etwas „eingeschlafenen“ Partnerschaft sorgte. Heute sei der Vorsitzende der Kommission für kommunale Partnerschaften, Wolfgang Schmall, zusammen mit seinen Mitstreitern der Motor der Verschwisterung. Dieser brachte in seiner Rede die Hoffnung zum Ausdruck, dass die partnerschaftlichen Beziehungen durch die Verleihung der Ehrenfahne wieder neuen Schwung erhielten.

 

An der akademischen Feier nahmen auch Delegationen aus den beiden Partnerstädten teil, darunter Marie-Andrée Obrier, die Vorsitzende des Comité du Jumelage Charvieu-Chavagneux, Ben Ketelslegers, Vorsitzender der Stichting Sittard-Geleen-Born sowie Jules Hermans, vielen als unermüdlicher Motor der Partnerschaft zwischen Born und Nauheim bekannt.

 

Die Feier stand unter der Schirmherrschaft des hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier, der von Staatsministerin Lucia Puttrich, hessische Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten, in Nauheim vertreten wurde. Auch sie betonte in ihrer Ansprache die Bedeutung von Städtepartnerschaften für ein friedliches und vereintes Europa und gratulierte Nauheim zur Verleihung der Europafahne.

 

Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung vom Jugendchor der ev. Kirchengemeinde, Singmania, unter der Leitung von Barbara Diesel.

Foto zu Meldung: Nauheim erhält die Europafahne

Streik im Bereich der Kinder- und Jugendförderung

(07.05.2015)

Nach ergebnislosen Tarifgesprächen im Sozial- und Erziehungsdienst kommt es nun ab Montag, den 11. Mai 2015 zu unbefristeten Streiks.

 

In diesem Zeitraum finden keine offenen Angebote der Kinder- und Jugendförderung im Kinder- und Jugendkulturbahnhof X-Presso statt. Der offene Kindertreff und der offene Jugendtreff „Cafe X-Presso“ bleiben deshalb geschlossen. Auch das Büro der Kinder- und Jugendförderung ist während des Streiks nicht besetzt. Das Angebot der "Hausaufgabenhilfe" und des "Sachausschuss Berufs- und Arbeitswelt" findet statt.

 

Wir alle hoffen auf eine schnelle Einigung bei den Tarifverhandlungen!

„Live im Hof“ startete mit den „Red Hot Hottentots“ ins Jubiläumsjahr

(28.04.2015)

Bei herrlichem Wetter feierte „Live im Hof“ mit dem Auftritt der „Red Hot Hottentots" einen gelungenen musikalischen Auftakt in seinem 5. Jubiläumsjahr.

Die 1972 gegründete Band mit dem außergewöhnlichen Namen genießt in der Jazz-Szene einen legendären Ruf. Die acht exzellenten Musiker, die zusammen mehr als 300 Jahre Jazz-Erfahrung auf die Bühne bringen, begeisterten mit ihrem Repertoire, das neben dem traditionellen „Hot Jazz“ auch Elemente des moderneren Bebop enthielt.

Die Bandbesetzung liest sich fast wie ein „who's who“ der Jazz-Szene. Neben Walter Möwes (Posaune) und Horst Buchberger (Schlagzeug), den beiden noch verbliebenen Gründungsmitgliedern der Red Hot Hottentots, spielten Engelbert Christmann (Sousafon), Martin Auer (Trompete) und Peter Reiter (Sopran-Saxofon) – beide gehören zur festen Besetzung der hr Big Band –, die beiden Ausnahmemusiker Tony Lakatos (Teno-Saxofon) und Wilson de Oliveira (Klarinette, Saxofon), sowie Gastmusiker Reiner Hengst (Banjo und Gesang), der mit seinem Banjo den typischen Dixieland-Jazz-Sound erzeugte.

Das "Live im Hof"-Team bedankt sich bei allen, die zum Erfolg dieser Veranstaltung beigetragen haben.

Foto zu Meldung: „Live im Hof“ startete mit den „Red Hot Hottentots“ ins Jubiläumsjahr

"Live im Hof": RED HOT HOTTENTOTS

(23.04.2015)

Sonntag, 26.04.2015 | Beginn 17.00 Uhr | Einlass 16.00 Uhr | Hof der Instrumentenmacher, Adam-Opel-Str. 12, 64569 Nauheim | 12 € VVK | 14 € AK

 

Es besteht freie Platzwahl, die Sitzplätze sind nicht überdacht.

 

1972 gründete der unvergessene Frankfurter Kornettist Horst Dubuque die „Red Hot Hottentots“. Der außergewöhnliche Bandname stammt von einer Komposition des Songwriters J.C. Johnson und erinnert an die Zeiten des"Hot Jazz" der 20-er Jahre von New Orleans bis zum Chicago-Jazz. In über 40 Jahren und einigen personellen Wechseln hat sich die Band, die in Frankfurt und der weiteren Umgebung eine Institution ist, ein umfangreiches Repertoire erarbeitet, das eine moderne, swingende Spielweise sowie Elemente des Bebop enthält, aber nie seine Wurzeln zum traditionellen „Hot Jazz“ verleugnet. Es reicht von New Orleans-Klassikern bis zu Evergreens der Swingzeit - von Joe "King" Oliver und Louis Armstrong über Count Basie bis zu Duke Ellington. Markenzeichen der Band ist ihre swingende Spielweise. Spielwitz und Spielfreude sowie eine gute Portion Blues zeichnen ihre Auftritte aus. Neben Horst Buchberger (Drums) und Walter Möwes (Posaune) - die beiden einzigen Musiker aus der Gründungszeit – spielen Wilson de Oliveira (Klarinette und Tenorsax), Tony Lakatos (Tenorsax), Peter Reiter (Piano), Engelbert Christmann (Sousafon) und Martin Auer (Trompete).

 

Veranstalter:

Kulturamt Nauheim und Musikförderkreis Nauheim e.V.

 

Kartenvorverkauf:

  • Bürgerbüro, Rathaus, Weingartenstr. 46-50, 64569 Nauheim, Tel. 06152/639-100
  • Die Instrumentenmacher, Adam-Opel-Str. 12, Nauheim, Tel. 06152/979906
  • SchriftArt, Waldstraße 49, Nauheim, Tel. 06152/960366
  • Ildikos, Georg-Mischlich-Platz 4, Nauheim, Tel. 06152/660311
  • Geschäftsstellen der Kreissparkasse Groß-Gerau (auf Vorbestellung)

Foto zu Meldung: "Live im Hof": RED HOT HOTTENTOTS

Sportlerehrung für Daniel Gescheidle und die B-Jugend des SV 07 beim Frühlingsfest

(20.04.2015)

Im Rahmen des Frühlingsfestes wurden am Sonntag, dem 19.04.2015, erfolgreiche Nauheimer Sportler geehrt. Die Ehrung übernahm der Erste Beigeordnete Michael Wagner-Straub in Vertretung von Bürgermeister Fischer.

 

Daniel Gescheidle wurde für seinen hervorragenden 3. Platz (Bronzemedaille) bei den deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften im Dreisprung in Neubrandenburg mit einer Weite von 14,70 m (persönliche Bestleistung) ausgezeichnet.

 

Daniel Gescheidle war bereits mehrfacher Hessenmeister im Dreisprung und wurde im Januar 2015 erneut hessischer Jugendmeister bei den hessischen Hallenmeisterschaften in Frankfurt-Kalbach.

 

In absoluter Bestform zeigte sich Daniel Gescheidle bei den Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften in Neubrandenburg und qualifizierte sich mit einem gelungenen ersten Versuch über 14,04 m für den Endkampf der besten Acht. Mit seinem zweiten Sprung steigerte er dann seine persönliche Bestleistung, die im vergangenen Jahr noch bei 14,41 m lag, deutlich auf 14,70 m. Mit dieser herausragenden Leistung ersprang sich Daniel die Bronzemedaille und sorgte so für die erste Medaille eines für einen Nauheimer Verein startenden Leichtathleten bei deutschen Meisterschaften.

 

Für diesen Erfolg hatte er insbesondere an seinem Anlauf gearbeitet. Dazu absolvierte er unter anderem Trainingseinheiten mit dem Dreisprungweltmeister von 1999 und heutigem Nachwuchs-Bundestrainer Charles Friedeck.

 

Daniel Gescheidle startet für die SKV Nauheim und wird von Liviu Giurgian betreut. Seit 2013 gehört er dem DLV-Bundeskader an und ist zurzeit Vierter der U20-Bestenliste der Dreispringer.

 

Die B-Junioren der Fußball Jugendabteilung des SV 07 Nauheim um Trainer Toni Pagano belegten in der Saison 2013/14 den 1. Platz in der Kreisliga und holten damit die Meisterschaft nach Nauheim. Auch in der aktuellen Saison waren sie bereits erfolgreich und gewannen den Kreispokal 2014/2015. Die Nauheimer entschieden mit einem 2:0 Sieg in der Verlängerung das Spiel für sich. Zu beachten ist, dass die Mannschaft trotz ihres jüngeren Jahrgangs erfolgreich war.

 

Zu den Erfolgen trugen bei:

Burak Adibes, Dimitrios Amilitos, Tamer Arslanalp, Dimitrios Bürkle, Semih Bozyel, Deniz Celik, Alper Ertürk, Simon Holzer, Aleksan Kirci, Baris Kocak, Elyas Lamkadmi, Brahim Lamkadmi Ibbich, Nicolas Lebok, Giuseppe Pagano, Andre Pina, Mert Salur, Mihai Secares Daniel Casian, Dennis Monaco Lugue, Dimitrios Troupakis, Fabio Tricarico, Niklas Thar, Tim Wildberger, Suhaib Yagub, Ugur Yilmaz, Matti Herdt, Soto Linaroudis

Trainer: Toni Pagano

Foto zu Meldung: Sportlerehrung für Daniel Gescheidle und die B-Jugend des SV 07 beim Frühlingsfest

Spiel und Spaß im Kindertreff des Kinder- und Jugendkulturbahnhofs X-Presso

(14.04.2015)

Kinder- & Jugendförderung: Nach den Osterferien beginnt der offene Kindertreff am Dienstag, den 14.04.2015. Kinder ab 6 Jahren können sich dort jeden Dienstag und Donnerstag von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr mit Gleichaltrigen treffen und an dem abwechslungsreichen Programm teilnehmen. Außer an den Tagen, an denen Freies Spielen und Basteln stattfindet, gibt es gezielte Angebote, wie z.B. Waffeln backen oder CD's bemalen. Als Anmeldung reicht ein Anruf oder eine E-Mail. Der Betrag von 1 € wird vor Ort an dem Aktionstag eingesammelt. Einmal im Monat wird ein dem Alter entsprechender Film gezeigt.

 

Im Juni und Juli startet das Sommerprogramm. An den Kindertrefftagen gibt es dann immer „Freies Spielen und Basteln“. Bei schönem Wetter geht es auf die Spielplätze im Rod, an der Schillerbrücke oder auch an der Grundschule. Dabei sollte unbedingt an Sonnenschutz d.h. vorher eincremen und Mütze aufsetzen, sowie an Zeckenschutz gedacht werden. Dort gibt es dann Spiel und Spaß im Freien.

 

An Regentagen oder bei kühlerem Wetter können die Kinder im X-Presso spielen und basteln. Das Betreuer-Team hält dafür genug Ideen bereit.

 

Das Kindertreffprogramm wird ab 13.04.2015 über die Grundschule verteilt und liegt im Rathaus, in der Gemeindebücherei und im X-Presso aus.

 

Der Kinder- und Jugendkulturbahnhof X-Presso ist das ehemalige Bahnhofsgebäude, Am Bahnhof 2, in Nauheim. Bei Rückfragen bitte an die Kinder- und Jugendförderung wenden:

Frau Gudrun Sattler, 06152/639238, gsattler@nauheim.de oder jugendpflege@nauheim.de

Foto zu Meldung: Spiel und Spaß im Kindertreff des Kinder- und Jugendkulturbahnhofs X-Presso

GAMES DAY 2015 - AUSGEBUCHT

(14.04.2015)

Kinder- & Jugendförderung: Aufgrund der großen Nachfrage ist der "GAMES DAY 2015 - TAG DER KONSOLE" ausgebucht. Es können leider keine Anmeldungen mehr angenommen werden. Für das kommende Jahr wird bereits ein GAMES DAY im Kulturbahnhof X-Presso geplant. Wir werden auf der Internetseite des Kulturbahnhof X-Presso darüber informieren.

 

GAMES DAY - TAG DER KONSOLE

 

Wer wollte nicht schon immer einmal einen Tag lang nach Herzenslust die unterschiedlichsten Computer- und Videospiele ausprobieren.

 

Am „GAMES-DAY” im Kinder- und Jugendkulturbahnhof haben Teenies und Jugendliche die Möglichkeit gemeinsam mit Freunden an über ein Dutzend Stationen mit Video-Beamer, Nintendo GameCube, Nintendo Wii, Playstation 1 bis 4, Kinekt, Xbox, E-Dart, div. Lenkräder, RIDE-Board, Freestyler-Board, Singstar, Dancemats, Buzz, EyeToy und an einem analogen Turnier-Kicker und Air-Hockey zu spielen.


Darüber hinaus erwarten die Teilnehmer eine Riesenauswahl an ausgesuchten Sport-, Quiz-, Renn-, Rollen-, Jump ́n Run, Arcade-, Strategie- und Simulationsspiele für die unter- schiedlichsten Konsolen und jede Menge Game-Apps für iPads und iMacs.

 

Auch für das leibliche und körperliche Wohl wird an diesem Tag gesorgt: Es gibt für alle Teilnehmer Pizza und Getränke und wer sich vom spielen erholen möchte, kann sich an der iPad-Bar oder in unserer Video-Lounge entspannen.

 

Informationen in der Übersicht

 

Termin: 25. April 2015
Zeit: 11.30 bis 17.00 Uhr
Ort: Kinder- u. Jugendkulturbahnhof
Alter: 10 bis 16 Jahre
Beitrag: 5,- j (inkl. Pizza u. Getränke)
Veranstalter: Jugendförderung Nauheim
Kontakt: Andreas Schmitt, Tel. 63 92 39

Foto zu Meldung: GAMES DAY 2015 - AUSGEBUCHT

Der Flyer für das Programm von "Live im Hof" 2015 ist da!

(25.03.2015)

Der Flyer mit dem kompletten Programm von "Live im Hof" 2015 ist da! Druckfrisch liegt er im Rathaus und vielen Nauheimer Geschäften aus. Darin finden Sie alle Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen.

 

Den Flyer erhalten Sie auch als Download unter "Weitere Informationen".

 

Herzlichen Dank an alle, die uns bei der Durchführung von "Live im Hof" so hervorragend unterstützen und so zum Erfolg dieser Reihe beitragen, vor allem an den Musikförderkreis, die Sponsoren, die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer - und natürlich auch an alle Musiker!

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch bei "Live im Hof" - denn hier spielt die Musik!

Foto zu Meldung: Der Flyer für das Programm von "Live im Hof" 2015 ist da!

Der Veranstaltungskalender für das 2. Quartal 2015 ist da!

(19.03.2015)

Der Veranstaltungskalender mit den Angeboten der Nauheimer Gemeinde, Vereine und Organisationen für April bis Juni 2015 ist da.

 

Der Gewerbeverein Nauheim als Kooperationspartner druckt den Veranstaltungskalender vierteljährlich, um ihn so aktuell wie möglich zu halten.

 

Druckfrisch liegt der Veranstaltungskalender wie gewohnt an den bereits bekannten Orten zur Mitnahme bereit, z. B. im Rathaus, Nauheimer Banken und in folgenden Geschäften: SchriftArt -Zeitschriften und Lotto, Traum - Zeitschriften und Lotto, EDEKA Boßler, Postfiliale im EKZ, Wolfsberg Apotheke, Nero´s Restaurant, Hofladen Dammel.

 

Herzlichen Dank an alle, die an dieser Ausgabe mitgewirkt haben, vor allem an den Vorstand des Gewerbevereins sowie die unterstützenden Mitglieder.

 

Ansprechpartner für den Veranstaltungskalender:

Herr Becker

Fon: +49 6152 639 219

E-Mail: dbecker@nauheim.de

Foto zu Meldung: Der Veranstaltungskalender für das 2. Quartal 2015 ist da!

Nächste Qualifizierung zur Kindertagespflege startet im Mai 2015.

(03.03.2015)

Im Kreis Groß-Gerau wird die Kindertagespflege kontinuierlich ausgebaut. Die notwendigen pädagogischen, rechtlichen und organisatorischen Grundlagen für die Tätigkeit zur Tagespflegeperson mit Pflegeerlaubnis werden in einem Qualifizierungskurs vermittelt.

 

Die nächste kostenlose Qualifizierungsmaßnahme startet das Jugendamt Groß‑Gerau in Kooperation mit MAZ e.V. im Mai 2015. Aufgeteilt in zwei Module à 80 Unterrichtseinheiten absolvieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zwei Ganztagsblöcke mit je vier Tagen und zusätzlich vier Abend- bzw. Vormittagsveranstaltungen. Der Kurs orientiert sich fachlich am anerkannten Curriculum des Deutschen Jugendinstituts. Eine kostenpflichtige Kinderbetreuung kann in Anspruch genommen werden.

 

Voraussetzungen zur Teilnahme sind u.a. Freude und Erfahrung in der Arbeit mit Kindern, kindgerechte Räumlichkeiten, gute Deutschkenntnisse, mindestens einen Hauptschulabschluss sowie die Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit Eltern und Jugendamt. Eine schriftliche Bewerbung und Eignungsüberprüfung ist erforderlich.

 

Wer näheres über diese interessante selbständige Tätigkeit und die Voraussetzungen zur Kursteilnahme erfahren möchte, sollte sich umgehend im Kindertagespflegebüro Süd (06158/184464, ktpb-sued@kreisgg.de), Kindertagespflegebüro Mitte (06152/989485, ktpb‑mitte@kreisgg.de) oder Kindertagespflegebüro Nord (06142/8356957, ktpb‑nord@kreisgg.de) melden. Die Fachberaterinnen vereinbaren mit Interessierten ein persönliches Informationsgespräch.

Foto zu Meldung: Nächste Qualifizierung zur Kindertagespflege startet im Mai 2015.

Eröffnung der Ausstellung „Fokus 2014“

(27.02.2015)

Der Video-, Film- und Fotoclub Groß-Gerau e. V. (VFFC) lädt derzeit zu seiner Fotoausstellung zum Thema „Fokus 2014“ in das Nauheimer Rathaus ein. Noch bis zum 29. April können die rund 50 Werke in den Fluren des Rathauses zu den üblichen Öffnungszeiten betrachtet werden.

 

Zur Vernissage und gleichzeitigen Eröffnung luden der Verein und die Gemeinde Nauheim am vergangenen Donnerstag (26.02.) ein. Bürgermeister Jan Fischer ließ es sich nicht nehmen, die Mitglieder des Vereins und deren Gäste im Rathaus zu begrüßen und bedankte sich dafür, dass so viele beeindruckende Fotografien wieder die Rathausflure schmücken.

 

Michael Lamberty, der neu gewählte Vorsitzende des VFFC, bedankte sich herzlich für die Möglichkeit, sich so der Öffentlichkeit präsentieren zu können und zitierte in seiner Begrüßung den französischen Fotografen Henri Cartier-Bresson (1908 – 2004) mit einem Spruch, der nicht treffender zur Ausstellung hätte passen können:

„Das eine Auge des Fotografen schaut weit geöffnet durch den Sucher, das andere, das geschlossene, blickt in die eigene Seele.“

 

Wer die Ausstellung besichtigt hat, ist gerne dazu einzuladen, sich in das ausgelegte Gästebuch des VFFC einzutragen.

 

Öffnungszeiten der Ausstellung

Die Ausstellung zum Thema „Fokus 2014“ kann zu den Öffnungszeiten des Rathauses betrachtet werden: Montag, Mittwoch und Freitag von 8 bis 12 Uhr und Donnerstag von 13 bis 18 Uhr

Foto zu Meldung: Eröffnung der Ausstellung „Fokus 2014“

FOTO-Aktion "Groß-Gerau zeigt Gesicht"

(27.02.2015)

Das „Aktionsbündnis gegen Rechtsextremismus – Groß-Gerau“ plant in Zusammenarbeit mit „Respekt! Klein Platz für Rassismus“ eine Fotoaktion. Wir wollen auf großen Tafeln, die dann an den Groß-Gerauer Ortseingängen platziert werden, Groß-Gerauer Gesichter zu zeigen. Diese Tafeln sollen zeigen, wie vielfältig Groß-Gerau und die Menschen hier sind. Und sie sollen zeigen: In Groß-Gerau ist Platz für alle Menschen – aber kein Platz für Rassismus.

 

Die Einladung finden Sie zum Download als PDF

Foto zu Meldung: FOTO-Aktion "Groß-Gerau zeigt Gesicht"

Neujahrsempfang 2015

(26.01.2015)

Beim gemeinsamen Neujahrsempfang des Gewerbevereins und der Gemeinde Nauheim erlebten die Besucher im voll besetzten Saalbau einen äußerst unterhaltsamen Vormittag. Garant dafür war einmal mehr Moderator Udo Döring, der mit viel Humor und Augenzwinkern und einem gehörigen Schuss Ironie durch das Programm führte.

 

Gewerbevereinsvorsitzender Ludwig Boßler begrüßte zu Beginn der Veranstaltung die Gäste, darunter Dr. Franz Josef Jung, MdB, Sabine Bächle-Scholz, MdL, Alt-Bürgermeister Helmut Fischer und Frau sowie die Ehrenbürger Alwin Geyer und Erhard Herrberger. In seiner Rede gab er einen kurzen Rückblick auf die Aktivitäten des Gewerbevereins im letzten Jahr und wies bereits auf einige Großereignisse, die für 2015 geplant sind, hin.

 

Als Gastredner war Thomas Metz, Staatssekretär im Hessischen Justizministerium, nach Nauheim gekommen. Er befasste sich in seiner Ansprache vorwiegend mit landes- und bundespolitischen Themen, bevor Bürgermeister Fischer im Gespräch mit Moderator Udo Döring zu aktuellen Themen und zur Entwicklung der Gemeinde Stellung nahm.

 

Für den musikalischen Schwung sorgte der Chor „Hörsturz“, der mit peppig-poppigen Rhythmen begeisterte.

 

Wir wünschen allen Nauheimerinnen und Nauheimern ein gutes und gesundes Jahr 2015!

Foto zu Meldung: Neujahrsempfang 2015

Der Veranstaltungskalender für das 1. Quartal 2015 ist da!

(19.12.2014)

Der Veranstaltungskalender mit den Angeboten der Nauheimer Gemeinde, Vereine und Organisationen für Januar bis März 2015 ist da.

 

Der Gewerbeverein Nauheim als Kooperationspartner druckt den Veranstaltungskalender vierteljährlich, um ihn so aktuell wie möglich zu halten.

 

Druckfrisch liegt der Veranstaltungskalender wie gewohnt an den bereits bekannten Orten zur Mitnahme bereit, z. B. im Rathaus, Nauheimer Banken und in folgenden Geschäften: SchriftArt -Zeitschriften und Lotto, Traum - Zeitschriften und Lotto, EDEKA Boßler, Postfiliale im EKZ, Wolfsberg Apotheke, Nero´s Restaurant, Hofladen Dammel.

Herzlichen Dank an alle, die an dieser Ausgabe mitgewirkt haben, vor allem an den Vorstand des Gewerbevereins sowie die unterstützenden Mitglieder.

 

 

Ansprechpartner:

Herr Becker

Fon: +49 6152 639 219

E-Mail: dbecker@nauheim.de

Foto zu Meldung: Der Veranstaltungskalender für das 1. Quartal 2015 ist da!

Große Beteiligung an der öffentlichen Sitzung des Kinder- und Jugendparlament Nauheim

(05.12.2014)

Bei der Jahresabschluss-Sitzung des Kinder- und Jugendparlament Nauheim waren Vertreter aller Fraktionen (CDU, SPD, Grüne, FLN) vertreten, sowie Bürgermeister Fischer, erster Beigeordneter Herr Wagner-Straub und der Kinderbeauftragte Lothar Marx.

Auch ein Mitglied des Hessischen Landtags, Frau Kerstin Geis, war eigens dazu aus Wiesbaden angereist, um die Arbeit des Arbeit des KIjUPa als einzigartiges „Erfolgsmodell“ in Hessen zu loben. Sie bedankte sich für das Engagement und würdigte die Arbeit des KiJUPa Nauheim als zukunftsweisendes „Partizipationsmodell“, dass neben der kommunalen Unterstützung auch landesweite Förderung braucht.

 

Im vollbesuchten Sitzungsraum des Kinder- und Jugendkulturbahnhof X-Presso wurden folgende Tagesordnungspunkte vorgestellt und diskutiert:

 

Ein ausführlicher Bericht des KiJuPa vom Kinder- und Jugendgipfel Berlin zum Thema „Kinderrechte weltweite und lokale Anforderungen“ mit eigens produzierten Forderungskatalog und Filmen, Fotos und einem Song zum Thema Kinderrechte.

 

Das KiJuPa überreichte Bürgermeister Fischer und die Poltiker in Nauheim ein Papier mit konkreten Forderungen für ein kinder- und jugendfreundliches Nauheim.

Da KiJUPa plant einen neuen Kinderortsplan, wenn ausreichend Mittel im Haushalt 2015 bereitgestellt werden.

Das Open-Air-Kino ist Dank der Unterstützung des Kinder- und Jugendparlaments und der Kinder- und Jugendförderung im kommenden Jahr gesichert. Bürgermeister Fischer unterstützt ausdrücklich die Nauheimer Filmnächte.

Das Kinder- und Jugendparlament macht sich für die kommenden Flüchtlinge stark. Konkrete Ideen wurden erörtert.

 

Bürgermeister Jan Fischer und der Kinderbeauftragte Lothar Marx bedankten sich herzlich für die Arbeit des KiJUPa, deren kreative Einsatz und Ideen, deren kritischen Anfragen und formulierten Forderungen des KiJUPa an die Politiker und Nachbarn in Nauheim.

 

Insgesamt wurde die Arbeit des KiJUPa und deren notwendiger Unterstützung von der Gemeindeseite, als wichtiger Beitrag zur aktiven Mitgestaltung der Kommune und Zukunft von Kindern und Jugendlichen in Nauheim gewertet.

Foto zu Meldung: Große Beteiligung an der öffentlichen Sitzung des Kinder- und Jugendparlament  Nauheim

Begleitung und Unterstützung von Flüchtlingen in Nauheim

(03.12.2014)

Zu Millionen sehen sich Menschen auf der ganzen Welt gezwungen, ihre Heimat zu verlassen. Sie fliehen vor Not, Angst und politischer Verfolgung. Vor allem aus den Krisen-und Kriegsregionen in Afrika und dem Nahen Osten versuchen viele nach Europa zu gelangen.

 

Die große Mehrheit der bei uns ankommenden Flüchtlinge möchte hier Fuß fassen und sich in unsere Gesellschaft einbringen. Deshalb ist es Ziel, die ankommenden Asylbewerber in ihrem neuen Wohnort willkommen zu heißen und sie mit der neuen Umgebung und Kultur bekannt zu machen. Dazu braucht es Menschen, die sich für Flüchtlinge interessieren und sich mit ihnen engagieren wollen.

 

Falls Sie Wohnraum zur Verfügung stellen möchten, dann setzen Sie sich gerne mit Herrn Rossellit, Gemeinde Nauheim, telefonisch: 06152-639213 oder per E-Mail in Verbindung.

 

Sie können auch direkt mit der „Neuen Wohnraumhilfe“ Frau Rohrwacher, Telefon 06151/7807750 oder 06152/1719950, oder per E-Mail in Kontakt treten.

 

In allen anderen Angelegenheiten wenden Sie sich bitte an Frau Michel, Telefon 06152/639241 oder per E-Mail.

 

Nähere Informationen zur Flüchtlingssozialarbeit finden Interessierte in den nachfolgenden Brochüren als Download unter "Weitere Informationen".

Einladung zur öffentlichen Sitzung des Kinder- und Jugendparlaments zum Thema Kinderrechte im Jubiläumsjahr der UN-Kinderrechtskonvention

(03.12.2014)

Das Kinder- und Jugendparlament Nauheim berichtet auf seiner 5. Sitzung von den Ergebnissen des Kindergipfels in Berlin im November 2014, zu dem sie in die Bundeshauptstadt eingeladen waren.

 

Mit eigenen Medienproduktionen des KiJuPa, mit Filmen, Fotos und Dokumentationen stellen sie ihre Erfahrungen in den Mittelpunkt und formulieren Fragen und Anforderungen an die Politik der Gemeinde Nauheim.

 

„Wir suchen Beiträge zur Verbesserung der Lebenssituation von Kindern und Jugendlichen in Nauheim “

 

Die Weihnachtssitzung des KiJuPa findet am Donnerstag, den 4.12.2014 um 18.00 Uhr im Kinder- und Jugendkulturbahnhof X-Presso statt. Gäste sind herzlich willkommen !

 

Weitere Infos unter: http://www.kijupa.tumblr.com und http://www.kindergipfel.de/

Foto zu Meldung: Einladung zur öffentlichen Sitzung des Kinder- und Jugendparlaments zum Thema Kinderrechte im Jubiläumsjahr der UN-Kinderrechtskonvention

Bürgermeister a.D. Hermann Reitz posthum bei der Verleihung des Deutschen Bürgerpreises geehrt

(24.11.2014)

Bei der Verleihung des Deutschen Bürgerpreises 2014 am 19. November 2014 in der Geschäftsstelle der Kreissparkasse Groß-Gerau wurde  in der Kategorie „Lebenswerke“ auch der vor Kurzem verstorbene Bürgermeister a.D. Hermann Reitz posthum für seine Verdienste um die Verschwisterung ausgezeichnet.

 

Hermann Reitz war nicht nur Begründer der ersten europäischen Partnerschaft Nauheims, die am 16. Mai 1971 mit Born, jetzt Sittard-Geleen, besiegelt wurde, sondern gehörte bis zum Schluss dem Komitee für kommunale Partnerschaften an und war Zuständiger für Europa­angelegenheiten. Während seiner Amtszeit und später in seiner ehren­amtlichen Funktion setzte er sich besonders für die Vereine sowie die Jugend beider Gemeinden ein, in der Erkenntnis, dass nur dadurch die Zukunft der Völker­verständigung Bestand haben werde, denn verstehe sich die europäische Jugend, so sei dies die beste Voraussetzung dafür, dass Europa sich versteht und weiter zusammenwächst.

 

Für seine Verdienste um die Verschwisterung wurde Hermann Reitz mehrfach ausgezeichnet, 2004 erhielt er die Ehrenplakette der Gemeinde Nauheim, im gleichen Jahr überreichte ihm der Europaabgeordnete Michael Gahlert die Europamedaille und Bürgermeister Guus Swillens ehrte ihn mit der Silbernen Ehrenmedaille der Gemeinde Born.

 

Seinem unermüdlichen Engagement ist es zu verdanken, dass die Gemeinde Nauheim im Jahr 2011 erstmals mit einer Ehrung durch den Europarat in Form des sog. Europadiploms ausgezeichnet wurde und nun im kommenden Jahr auch mit der zweiten Ehrungsstufe, der Europafahne, geehrt wird.

 

Bürgermeister Fischer übergab den Preis stellvertretend für den verstorbenen Hermann Reitz an dessen Familie.

Foto zu Meldung: Bürgermeister a.D. Hermann Reitz posthum bei der Verleihung des Deutschen Bürgerpreises geehrt

UN-Kinderrechtskonvention: Kinderrechte ins Grundgesetz! Jugendliche übergeben Kinderrechte-Manifest an die Bundesregierung

(20.11.2014)

 

Die Kinderrechte gehören ins Grundgesetz - dies ist das Fazit des Kinder- und Jugendgipfels in Berlin. Nauheimer Kinder und Jugendlichen waren dabei. Jugendliche aus ganz Deutschland übergaben ein Kinderrechte-Manifest mit Forderungen, die sie auf dem Gipfel erarbeitet haben, an die Staatssekretäre von Familien- und Entwicklungshilfeministerium.

In Bezug auf die Situation in Deutschland fordern die Jugendlichen ein stärker auf ihre Interessen und Bedürfnisse zugeschnittenes Bildungs- und Schulsystem mit freier Fächerwahl und Beteiligung der Schüler an der Entscheidung über ein G8- oder G9-Modell sowie an der Erstellung von Lehrplänen. Auf kommunaler Ebene erwarten sie eine stärkere Beteiligung bei der Ausgestaltung von Spiel-, Sport und Freizeitangeboten.

Caren Marks, Parlamentarische Staatssekretärin im Familienministerium, und Thomas Silberhorn, Parlamentarischer Staatsekretär im Ministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, begrüßten die Initiative der Jugendlichen und ermutigten sie zu weiteren Aktivitäten. Staatssekretär Silberhorn wies auf den Wert des Engagements in Jugendparlamenten zur Kinder- und Jugendbeteiligung hin. So beispielsweise zur Verbraucheraufklärung auf kommunaler Ebene gegen ausbeuterische Kinderarbeit in der Textilindustrie. Allerdings, so Staatssekretärin Marks, könne die Bundesregierung nicht alles zentral regeln, da in Politikfeldern wie der Bildung die Zuständigkeit bei den Bundesländern und den Kommunalpolitikern liege. Die Jugendlichen, so das Fazit der anwesenden Bundespolitiker, sollten einen langen Atem haben und beim Engagement für ihre Rechte nicht locker lassen.

Nicht nur mit der Situation von Kindern in Deutschland, sondern thematisiert wurde auch weltweit Zusammenhänge von Armut und Bildung.  Im Blick auf die Lebensbedingungen ihrer Altersgenossen in den armen Ländern betonen die Jugendlichen den Bedarf an mehr und besserer Information über die Entstehung der Konsumgüter und die Einbeziehung von fairem Handel und der Probleme von Ausbeutung und Versklavung von Kindern in die Lehrpläne. Handelsunternehmen müssten dafür sorgen, dass Kinderarbeit im Textilsektor abgeschafft werde. Zur Situation von Flüchtlingskindern in Deutschland sprechen sich die Kinder und Jugendlichen dafür aus, dass Deutschland mehr Flüchtlinge aufnimmt und ihnen einen angemessenen Wohnraum bietet. Zudem sollten Duldungen abgeschafft und dafür eine kindergerechte Aufenthaltserlaubnis geschaffen werden.

Foto zu Meldung: UN-Kinderrechtskonvention: Kinderrechte ins Grundgesetz!  Jugendliche übergeben Kinderrechte-Manifest an die Bundesregierung

Nauheimer Kinder und Jugendliche in der Tagesschau

(20.11.2014)

 

Forderungen von Kindern und Jugendlichen an die Politik : Aus Anlass des 25-jährigen Jubiläums der Kinderrechtskenvontion hat Frau Bundesministerin Manuela Schwesig für den heutigen Tag rund 300 Kinder und Jugendliche sowie Vertreterinnen und Vertreter aus der Politik, der Fachwelt und Organisationen, die sich im Bereich Kinderrechte engagieren, zu einer Festveranstaltung eingeladen.

Bei der Veranstaltung haben Kinder und Jugendliche ihr Anliegen „Kinderrechte ins Grundgesetz“ und einen weiteren Forderungskatalog  an die Politik zu Einlösung der Kinderrechte vorgestellt.

Foto zu Meldung: Nauheimer Kinder und Jugendliche in der Tagesschau

Kinder- und Jugendparlament Nauheim in Berlin bei der Gipfelveranstaltung zum Jubiläum der UN Kinderrechte

(20.11.2014)

Beim Kinder- und Jugendgipfel 2014 in Berlin haben am vergangenen Wochenende rund 100 Kinder und Jugendliche aus ganz Deutschland, davon zehn Prozent aus Nauheim (!)  in inhaltlichen und kreativen Workshops gearbeitet und über die in der UN-Kinderrechtskonvention Kinderrechte und ihre in Umsetzung weltweit, in Deutschland und in den Gemeinden debattiert.

Dabei standen Fragen im Vordergrund: Wo werden Kinderrechte nicht ausreichend umgesetzt ? Wo muss die Bundesregierung/deutsche Politik handeln, um die Rechte und das Wohl der Kinder zu garantieren und umzusetzen?

In elf Workshops und Arbeitsgruppen haben eingeladenen Kinder und Jugendlichen  intensiv gearbeitet und  Ideen zur besseren Umsetzung der Kinderrechtskonvention in Deutschland gesammelt und am Ende einen Forderungskatalog erarbeitet.

In dem Katalog fordern sie unter anderem Schutz für Kinder vor Gewalt, mehr Bildung, Partizipation, mehr freie Zeit, Kultur und Freizeit, stärkere Bekämpfung von Kinderarbeit, besseren Schutz für Kinder auf der Flucht und mehr Mitbestimmung.

Partizipationsmöglichkeiten von Kindern und Jugendlichen sollen auf- und ausgebaut werden, beispielhaft das Kinder- und Jugendparlament Nauheim. 

Auf kommunaler Ebene erwarten die Kinder und Jugendlichen eine stärkere Beteiligung bei der Ausgestaltung von Spiel-, Sport und Freizeitangeboten. Schulen, Kinder- und Jugendförderung und Vereine sollten finanziell besser ausgestattet werden.

Der Kinder- und Jugendgipfel Deutschland wurde veranstaltet vom Deutschen Kinderhilfswerk, terre des hommes Deutschland und die Naturfreundejugend Deutschlands. Der Gipfel wurde vom Freizeit- und Erholungszentrum (FEZ) Bildungs- und Kulturzentrum Berlin unterstützt und durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

Es war eine große Ehre für das Nauheimer Kinder- und Jugendparlament an dieser Veranstaltung teilnehmen zu können, die mit von der Sport- und Jugendpflege der Gemeinde Nauheim mit großem Engagement unterstützt wurde.

Foto zu Meldung: Kinder- und Jugendparlament Nauheim in Berlin bei  der Gipfelveranstaltung zum Jubiläum der UN Kinderrechte

KiJuPa Nauheim aktiv: Kinder stark machen - Kinder sind unsere Zukunft findet grosses Medienecho

(20.11.2014)

Ein großes Medienecho erfährt das Nauheimer Kinder- und Jugendparlament durch seine aktive Arbeit zu Thema Kinderrechte und Lebenssituation von Kindern und Jugendlichen. Zum Jahrestag mit zahlreichen Interviews von Fernsehn, Rundfunk und Presse zur aktuellen Situation von Kinderrechten und zum Lebensalltag von Kindern und Jugendlichen in Deutschland.

Heute gibt es Sondersendungen in der ARD und im hr mit dem Nauheimer KiJUPA.

Ein Film der auf dem Jugendgipfel zum Thema u.a. von den Nauheimern (Fabian Hofmann) produziert wurde, und ein Song "Wir sind hundert und sprechen für tausend" (Kim Deimer, Lars Nitschke, Noel  Rückert) wird am Donnerstag der Bundesregierung in Berlin in einer Feierstunde überreicht.

 

Die letzten Tage auf dem Kinder- u. Jugendgipfel in Berlin waren für uns überwältigend. Wir haben viel erlebt, leidenschaftlich diskutiert.

Die Beschäftigung mit den Kinderrechten hat im Nauheimer Kinder- und Jugendparlament eine lange Tradition. Gemeinsam mit den Kinderbeauftragten und der Kinder- und Jugendförderung Nauheim wurden seit über fünfzehn Jahren immer wieder thematisiert und bearbeitet. Heute nun ist ein besonderer Anlass, der 25. jährige Geburtstag der UN-Kinderrechtskonvention.

Kinder u. Jugendliche aus Deutschland, darunter auch das KiJuPa aus Nauheim, haben die Aufnahme von Kinderrechten ins Grundgesetz gefordert.

 

 

Foto zu Meldung: KiJuPa Nauheim aktiv: Kinder stark machen - Kinder sind unsere Zukunft findet grosses Medienecho

Erste Verlegung von Stolpersteinen in Nauheim

(20.11.2014)

Am 15.11.2014 fand in der Gemeinde Nauheim die erste Stolpersteinverlegung statt. Initiator und Künstler Gunter Demnig verlegte selbst die mit einer Messingplatte versehenen Steine in Erinnerung an die jüdischen Familien Hugo und Johanna Neumann sowie Bernhard und Bertha Marx und ihren jeweils beiden Kindern vor deren ehemaligen Wohnhäusern in der Hintergasse 2 und in der Vorderstraße 30.

 

Unter den Anwesenden waren neben Landrat Thomas Will und dem Bundestagsabgeordneten Franz Josef Jung viele Gemeindevertreter und Mitglieder des Gemeindevorstands sowie Nauheimer Bürgerinnen und Bürger. Die Grußworte sprachen Bürgermeister Fischer und Dekanin Birgit Schlegel.

 

Schülerinnen und Schüler trugen die Lebens- und Leidensgeschichten der beiden jüdischen Familien vor. Den Recherchen des Ortschronisten Karl-Heinz Pilz ist es zu verdanken, dass die Schicksale der ehemaligen jüdischen Nauheimer Mitbürger bekannt geworden sind.

 

Die Finanzierung der Stolpersteine hatten so genannte Paten mit ihren Spenden möglich gemacht.

 

Für die musikalische Umrahmung der feierlichen Veranstaltung sorgte die Gruppe „Leichtes Blech“.

 

Fotos: Thomas Arnold/Heimat- und Museumsverein

Foto zu Meldung: Erste  Verlegung von Stolpersteinen in Nauheim

Ministerpräsident übernimmt Schirmherrschaft - Europa zu Gast in Nauheim

(20.11.2014)

Im kommenden Jahr, am Pfingstwochenende, 23./24. Mai 2015, erhält die Gemeinde Nauheim eine ganz besondere Auszeichnung: die Ehrenfahne des Europarates. Damit wird die Gemeinde für ihr mehr als vier Jahrzehnte langes Engagement im Sinne der europäischen Verschwisterung geehrt.

 

Es ist dem Engagement des leider in der Zwischenzeit verstorbenen Bürgermeisters a. D., Hermann Reitz, zu verdanken, dass die Gemeinde Nauheim, die im Jahr 2011 erstmals mit einer Ehrung durch den Europarat in Form des sog. Europadiploms ausgezeichnet wurde, nun auch mit der zweiten Ehrungsstufe, der Europafahne, ausgezeichnet wird. Diese Auszeichnung ehrt all diejenigen, die sich seit vielen Jahren unermüdlich durch hervorragende Leistungen für den europäischen Einigungsgedanken verdient gemacht und deren Engagement die Grundlage für unsere europäischen Freundschaften bildet.

 

Die Übergabe der Europafahne erfolgt im Rahmen einer akademischen Feier am Samstag, dem
23. Mai. 2015 im Saalbau. Der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier hat für diese Veranstaltung die Schirm­herrschaft übernommen. Bei der Verleihung der Europafahne wird ihn die Hessische Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten, Frau Staatsministerin Puttrich, vertreten.

 

Dieses einmalige Ereignis für Nauheim wollen wir im Rahmen eines Europafestes mit allen Bürgerinnen und Bürgern und Gästen aus Europa, insbesondere aus unseren beiden Partnerstädten in Frankreich und den Niederlanden, feiern. Vielerlei Angebote und Aktivitäten und ein umfangreiches Rahmenprogramm, bei dem natürlich auch die Musik nicht zu kurz kommt, sollen für einen regen Austausch und ein lebendiges Miteinander sorgen. Mittelpunkt der Feier wird das Atrium sein.

 

Für die Organisation des Festes stehen uns starke Partner zur Seite:

Zum einen ist dies der Gewerbeverein mit Herrn Boßler sowie Herrn Ostendorf, der sich wieder in bewährter Weise um die Platzvergabe und die Gestaltung im Atrium kümmern wird (Kontakt: mode-ostendorf@web.de), zum anderen die Kommission für Kommunale Partnerschaften, in deren Hände die Ausrichtung der Akademischen Feier liegt, und schließlich der Vereinsring mit Herrn Ziemainz als Koordinator für die Vereine.

 

Dazu unsere Bitte an die Vereine, die sich aktiv bei dem Fest mit einem Stand, einem Beitrag im Rahmenprogramm oder auch mit der Ausrichtung einer Sportveranstaltung beteiligen möchten, sich an Herrn Ziemainz, Email: peter@ziemainz.de zu wenden - alternativ an das Kulturamt, Frau Rotter, Email: irotter@nauheim.de.

 

Städtepartnerschaften leben von den Begegnungen von Mensch zu Mensch. In diesem Sinne freuen wir uns im nächsten Jahr auf ein lebendiges Fest mit vielen solchen Begegnungen.

Foto zu Meldung: Ministerpräsident übernimmt Schirmherrschaft - Europa zu Gast in Nauheim

Ausstellung "20 Jahre Nauheimer Kinder- und Jugendfest" jetzt im Rathaus

(20.11.2014)

Die Ausstellung zu "20 Jahre Kinder- und Jugendfest in Nauheim", die bereits im Heimatmuseum zu sehen war, kann nun auch ab sofort im Rathaus besichtigt werden.

 

Informationen und Bilder rund um die Ausstellung finden Sie auf der Homepage des Heimat- und Museumsvereins http://www.heimatmuseum-nauheim.de/kijufest/kijufest.htm.

Foto zu Meldung: Ausstellung "20 Jahre Nauheimer Kinder- und Jugendfest" jetzt im Rathaus

28. EXTREMLIVEMUSIKABEND im Kulturbahnhof X-Presso

(09.11.2014)

Mit viel Rückenwind vom diesjährigen "Schloßgrabenfest", "Trebur Open Air" und "Wutzdog-Festival" spielen ONEWAY (Crossover/Alternative/Pop), HURRICANE BAR (Alernative/Indie) und AURORA KNIGHTS (Alernative/Grunge/Stoner) am Freitag, den 14.11.2014 ab 20.00 Uhr im Kulturbahnhof X-Presso.

 

Seit vielen Jahren bietet der Kulturbahnhof X-Presso mit seinem Extremlivemusikabend eine Laborfläche für junge regionale Musiker. Am Freitag, 14. November ist es wieder soweit. Die Besucher erwartet ab 20.00 Uhr ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm im X-Presso. Drei Bands aus der Region werden den 28. Extremlivemusikabend bestreiten. Diesmal dabei: HURRICANE BAR aus Stockstadt, ONEWAY mit Musikern aus Nauheim und Groß-Gerau und AURORA KNIGHTS aus Rüsselsheim. Einlass ist ab 20.00 Uhr und Beginn des Konzerts ab 20.30 Uhr. Der Eintritt beträgt an der Abendkasse 3,- Euro.


Für ONEWAY geht es nur noch Aufwärts. Die Fünf gewannen im vergangenen Jahr das Newcomer-Online-Voting von ECHO-Live und spielten in diesem Jahr als „Newcomer des Jahres“ auf dem "Schlossgrabenfest" in Darmstadt. Die Band verfügt über ein sehr abwechslungsreiches Repertoire, das von Pop-Rock über Alternative bis Crossover reicht. Ihre energiegeladenen Songs gehen verdammt schnell ins Ohr und bleiben auch dort. Die Band garantiert: unausweichliches Suchtpotenzial!

 

HURRICANE BAR machen Songs mit Soul und Flow für die Seele. Sie spielen Alternative- und Indie-Musik. Sie beschreiben sich als stürmisch wie die See und gemütlich wie ein Sonnenuntergang. Mit viel Rückenwind vom diesjährigen „Trebur Open Air“ und „Wutzdog-Festival“ legen die vier Musiker im X-Presso an.

 

AURORA KNIGHTS legen vor dem Finale der Lokalmatadoren-Tour einen Zwischenstopp im Nauheimer Kulturbahnhof ein. Die drei Musiker verbinden treibenden Alternative-Rock mit hypnotischen Stoner und ungeschliffenen Grunge. Zusammen mit punkigen Attitüden und poppigen Melodien ergibt sich eine explosive Mischung, die man unbedingt erlebt haben muss.

 

EXTREMLIVEMUSIKABEND 28

Freitag, 14. November 2014

Einlass ab 20.00 Uhr / Start ab 20.30 Uhr

3,- Euro (Abendkasse)

Kulturbahnhof X-Presso, Am Bahnhof 2, 64569 Nauheim, Hessen, Deutschland

Foto zu Meldung: 28. EXTREMLIVEMUSIKABEND im Kulturbahnhof X-Presso

Gemeindebüchereileiter Klaus Meyers erhält den Bürgerpreis der Gemeinde Nauheim

(07.11.2014)

Am Mittwoch wurde der Gemeindebüchereileiter Klaus Meyers mit dem Bürgerpreis der Gemeinde Nauheim ausgezeichnet. Mit dem Preis würdigte der Gemeindevorstand sein langjähriges, ehrenamtliches Engagement beim Aufbau und der Gestaltung der Nauheimer Gemeindebücherei und der Leseförderung in Nauheim. Herr Meyers hat maßgeblich dazu beigetragen, den Zugang zum Lesen für alle Generationen offen zu halten, insbesondere aber Kinder und Jugendliche mit den Aktionen „Nauheim liest“ für Bücher und das Lesen zu begeistern.

 

Die Feier fand in der Wirkungsstätte von Klaus Meyers, der Bücherei, statt. Unter den Gästen des Empfangs befanden sich etliche frühere Wegbegleiter von Herrn Meyers.

 

Bürgermeister Fischer würdigte die Verdienste von Klaus Meyers in einer Laudatio, die er in Form einer Kurzgeschichte „Zeitreise einmal anders“ verfasst hatte. Anlehnend an ein Zitat von Cicero “Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele“ dankte er Herrn Meyers für seinen unermüdlichen Einsatz mit den Worten: „Ohne ihren Leiter wäre die Bücherei wie ein Körper ohne Seele“.

 

Abschließend bedankte sich Bürgermeister Fischer noch beim gesamten Büchereiteam für dessen ehrenamtliches Engagement in der Bücherei und bei der Leseförderung, allen voran Ina Haun.

 

Umrahmt wurde die Ehrung von einem unterhaltsamen Programm. Ein Ensemble des Chores „Hörsturz“ sorgte für den musikalischen Schwung. Die Lacher auf seiner Seite hatte Kabarettist Christian Döring mit seiner ureigenen „Laudatio“ aus der Sicht derjenigen, die von Herrn Meyers am meisten profitieren: den Büchern.

 

 

Foto zu Meldung: Gemeindebüchereileiter Klaus Meyers erhält den Bürgerpreis der Gemeinde Nauheim

Spendenübergabe des Gesangvereins

(30.10.2014)

Der Gesangverein Eintracht e.V. Nauheim geht neue Wege. Zusammen mit der Musikgemeinde Nauheim und dem Sängerkreis Groß-Gerau startete der Verein am 28. April 2014 ein vom Bund gefördertes Musical-Projekt für Kinder von fünf bis zwölf Jahren - "Der Traumzauberbaum". Die Geschichte dreht sich um einen Baum, an dem Blätter in allen denkbaren Farben wachsen. In jedem ist ein Traum versteckt.

 

Unter der versierten Leitung von Eintracht-Chorsängerin Lorena Charlet-Georgi hatten 15 Mädchen und Jungen das Musical einstudiert, das sie am 28. September vor gut 150 Besuchern im Saalbau aufführten. Statt Eintritt zu nehmen, hatte der Gesangverein um Spenden für den Kinderschutzbund und das Kleinschwimmbecken am Hegbachsee gebeten.

 

Diese Spenden wurden nun am 29.10.14 von den Vertretern des Gesangvereins, Herr Karn, Frau Gräf und Frau Charlet-Georgi, in Anwesenheit des Gemeindevorstands übergeben. Jeweils 172,05 € nahmen Bürgermeister Fischer für das Kleinschwimmbecken am Hegbachsee und der 2. Vorsitzende, Herr Wolfgang Thomat, für den Deutschen Kinderschutzbund dankend entgegen. Herr Karn bedankte sich noch einmal ausdrücklich für die Kooperation mit der Gemeinde sowie die tatkräftige Unterstützung des Erzgebirgischen Heimatvereins bei der Aufführung im Saalbau.

 

Mit dem erfolgreichen Chorprojekt „Der Traumzauberbaum“ legte der Gesangverein den Grundstein für einen Kinderchor. Dieser probt seit dem 1. Oktober immer mittwochs im Historischen Rathaus von 14.15 bis 16 Uhr und wird ebenfalls von Frau Charlet-Georgi geleitet. Sie nimmt Mädchen und Jungen ab 3 Jahren auf.

 

Für Auskünfte ist Frau Lorena Charlet-Georgi per E-Mail (charlet.singen@gmail.com) und telefonisch unter 06152 3498 erreichbar.

Foto zu Meldung: Spendenübergabe des Gesangvereins

14. Sachstandsbericht des Netzwerk Schulgemeinde / Schulsozialarbeit veröffentlicht

(24.10.2014)

Der Kreis Groß-Gerau hat auf seiner Homepage den 14. Sachstandsbericht des Netzwerk Schulgemeinde / Schulsozialarbeit veröffentlicht.

 

Die aktuellen Sachstandsberichte der Schulsozialarbeit mit den örtlichen Projekten und der Beschreibung des Arbeitsansatzes, sowie der aktuelle Informationsflyer können als Download auf der Homepage des Kreises Groß-Gerau abgerufen werden.

 

Den Link finden hierzu finden Sie im Infokasten unter "Weitere Informationen".

Foto zu Meldung: 14. Sachstandsbericht des Netzwerk Schulgemeinde / Schulsozialarbeit veröffentlicht

Kulturehrenbrief der Gemeinde in Gold und Ehrenbrief des Landes Hessen an Herrn Hartl

(15.10.2014)

Der Ehrenvorsitzende des Geflügel- und Vogelzuchtvereins, Herr Ernst Hartl, wurde am Sonntag, dem 12.10.14, mit dem Kulturehrenbrief der Gemeinde Nauheim in Gold und mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet. Die Ehrungen nahmen Bürgermeister Fischer und Landrat Will im Rahmen der Vogelausstellung in der Baumschule Bärsch vor.

 

Herr Hartl trat 1970 dem Geflügel- und Vogelzuchtverein bei. Von 1977 bis 1984 und und ein zweites Mal von 1988 bis 2002 führte er den Verein als Vorsitzender. Danach war er bis 2006 als Spartenleiter für die Vogelzucht aktiv. Mehr als 40 Jahre lang engagierte sich Herr Hartl an vorderster Front im Verein. Die Anlage am Seeweg wurde sozusagen seine zweite Heimat, dort spielte sich ein Großteil seines Familienlebens ab.

 

Bürgermeister Fischer und Landrat Will würdigten in ihren Ansprachen die außerordentlichen ehrenamtlichen Verdienste von Herr Hartl.

Foto zu Meldung: Kulturehrenbrief der Gemeinde in Gold und Ehrenbrief des Landes Hessen an Herrn Hartl

Eröffnung der Kunstausstellung "Der Mensch im Mittelpunkt!"

(25.09.2014)

Bürgermeister Fischer begrüßte zur Eröffnung der Ausstellung „Der Mensch im Mittelpunkt“ die zahlreichen Gäste im Rathaus und bedankte sich insbesondere bei den Schülerinnen und Schülern der Dozentin Anja Gensert, die ihre Bilder bis zum 14.11.2014 in den Fluren des Rathauses präsentieren. Getreu dem Motto der Ausstellung „Der Mensch im Mittelpunkt“ überreichte Bürgermeister Fischer allen Künstlern eine Rose und stellte diese somit in den Mittelpunkt.

 

Auf den Bildern präsentieren die Malerinnen und Maler jeweils auf ihre eigene Art, wie diese die Menschen in den Mittelpunkt stellen wollen.

 

Die Ausstellung ist noch bis zum 14.11.2014 zu den allgemeinen Öffnungszeiten im Rathaus zu besichtigen.

Foto zu Meldung: Eröffnung der Kunstausstellung "Der Mensch im Mittelpunkt!"

Ehrung erfolgreicher Nauheimer Sportler

(10.09.2014)

Erstmals fand eine Ehrung erfolgreicher Nauheimer Sportler im Rahmen des Ausschusses für Soziales, Sport und Kultur statt.

 

Bürgermeister Fischer, Gemeindevertretervorsteher Herr Deckert und der stellvertretende Ausschussvorsitzende Herr Rode gratulierten Daniel Gescheidle, Lukas Engel, Andreas Hoyer und Dennis Kohl im Namen der Gemeinde zu ihren sportlichen Leistungen und überreichten jeweils eine Urkunde und ein Geldgeschenk.

 

Daniel Gescheidle, SKV Nauheim, holte sich in Gelnhausen den Titel als Hessenmeister U20 im Dreisprung mit einer Weite von 13,88 Metern, trotz Pause durch eine Fersenverletzung, und machte sich an seinem Geburtstag selbst sein schönstes Geschenk.

Der Hessenmeistertitel bedeutete gleichzeitig die Qualifikation für die Deutsche Jugendmeisterschaft in Bochum-Wattenscheid, wo Daniel ins Finale kam und mit 14,41 Metern persönliche Bestleistung erzielte und Rang 4 belegte.

 

Lucas Engel, SKV Nauheim, wurde bei den Hessischen Block-Fünfkampfmeisterschaften (Sprint/Sprung) in Neu-Isenburg Hessischer Vizemeister. Ihm fehlten nur sechs Punkte zum Meistertitel.

Zurzeit belegt Lucas Rang 2 in der deutschen Bestenliste.

 

Unter den beiden Vereinskameraden Andreas Hoyer und Dennis Kohl ging es bei den Hessischen Meisterschaften im Turnen in Eppertshausen von Anfang an sehr knapp zu, erst am zuletzt zu turnenden Gerät, dem Barren, fiel die Entscheidung:

 

Andreas Hoyer, TV Nauheim, wurde mit 47 Punkten Hessenmeister im Kürwettkampf (KM3) in der Altersklasse Jg. 1994 und älter.

 

Dennis Kohl, ebenfalls TV Nauheim, belegte im Kürwettkampf (KM3) in der Altersklasse Jg. 1994 und älter mit 46,40 Punkten den 2. Platz und wurde Hessischer Vizemeister.

 

Bei den Geräten Pferd, Ringe, Barren und Reck sowie beim Sprung und am Boden flossen die vier besten Übungen in die Wertung ein.

Foto zu Meldung: Ehrung erfolgreicher Nauheimer Sportler

Krönender Abschluss der Konzertreihe "Live im Hof" mit Wilson de Oliveira und Joe Gallardo

(12.08.2014)

Am Samstagabend erlebten die Besucher im voll besetzten Hurlin Hof ein begeisterndes Konzert der Gruppe um Wilson de Oliveira (Saxofon und Klarinette) und Joe Gallardo (Posaune). Die beiden Musiker mit Weltruf bildeten das Fundament des Ensembles, dem mit Tom Schlüter (Piano), Klaus Osterloh (Trompete), dem Brasilianer Guilherme Castro (E-Bass) und dem aus Uruguay stammenden Diego Pinera (Drums) weitere herausragende Musiker angehörten. Gemeinsam nahmen sie das Publikum mit auf die Reise in die Welt des „Latin-Jazz", wobei sie verschiedene Stilrichtungen der lateinamerikanischen Musik wie Tango, Samba, Candombe oder Salsa mit modernem Jazz verbanden. Und das begeisterte Publikum dankte es den Musikern mit wiederholtem Sonderapplaus.

 

Dabei wurde Nauheim nebenbei Zeuge einer Weltpremiere, denn das Sextett trat in einer noch nie dagewesenen Besetzung auf. Trotz nur einer einzigen gemeinsamen Probe am Tage des Auftritts lieferten die sechs ein solch furioses Konzert ab, als hätten sie schon immer in dieser Formation zusammen gespielt – einmal mehr ein Beweis ihres herausragenden Könnens.

 

Als Überraschungsgast hatten sie die brasilianische Sängerin Alessandra Bench mit nach Nauheim gebracht, die nach der Pause auftrat und mit ihrer Stimme die Zuschauer verzauberte.

 

Keine Frage, dass die Besucher am Ende der Veranstaltung stürmisch „Zugabe“ forderten. Nicht enden wollender Applaus und Standing Ovations waren der Lohn für ein herausragendes Konzert.

 

Bürgermeister Fischer dankte all denen, die zum Erfolg dieses Abends beigetragen hatten, vorneweg natürlich den Musikern und der Familie Hurlin mit ihrem Helferteam, die nicht nur für den perfekten Rahmen gesorgt hatten, sondern auch mit leckeren Speisen und Getränken für das leibliche Wohl, dem Musikförderkreis, dem Kulturamt sowie allen Unterstützern der Reihe „Live im Hof“.

 

Zum Ausklang von „Live im Hof“ laden am Sonntag, dem 21.09.2014, Beginn 11 Uhr, die Original Nauheimer Dorfmusikanten zum „Oktoberfest“ in den Hof der Instrumentenmacher ein.

 

Foto zu Meldung: Krönender Abschluss der Konzertreihe "Live im Hof" mit Wilson de Oliveira und Joe Gallardo

Grandioses Konzert mit Oliver Leicht und Band bei „Live im Hof“

(04.08.2014)

Zurück zu den Wurzeln: Der in Nauheim aufgewachsene Musiker Oliver Leicht (Klarinette und Saxofon) kam am Samstagabend zu einem Konzert in seine alte Heimatgemeinde. Mit Thilo Wagner (Piano), Davide Petrocca (Kontrabass) und dem Nauheimer Schlagzeuger Florian Hermann scharte der Ausnahmemusiker drei weitere exzellente Musiker um sich. Jeder von ihnen kann auf zahlreiche Konzerte mit international renommierten Größen und Formationen zurückblicken. Was die Musiker an diesem Abend musikalisch boten, war vom Allerfeinsten. Die vielen Besucher dankten es ihnen zum Schluss des Konzertes mit reichlich Applaus und Standing Ovations.

 

Eine gelungene Veranstaltung, mit der es auch der „Wettergott“ gut gemeint hatte, denn entgegen der Prognosen blieb es den ganzen Abend trocken und sommerlich mild.

 

Bürgermeister Fischer hatte zu Beginn der Veranstaltung die Gäste im idyllischen Hof der Familie Hermann begrüßt und sich bei den zahlreichen Helferinnen und Helfern, dem Musikförderkreis, dem Kulturamt und den Unterstützern der Reihe „Live im Hof“ bedankt, insbesondere bei der Familie Hermann, die ihren Privathof für diese Veranstaltung zur Verfügung gestellt hatte.

Foto zu Meldung: Grandioses Konzert mit Oliver Leicht und Band bei „Live im Hof“

Ehrung der Hessenmeister "Herren 60" des TCN

(04.08.2014)

Die Mannschaft "Herren 60" des Tennisclubs Nauheim haben ihren Titel verteidigt und sind zum zweiten Mal hintereinander Hessenmeister geworden. Nach dem Überraschungserfolg im letzten Jahr belegte das Team in der höchsten hessischen Leistungsgruppe wieder den ersten Platz. Für diesen sportlichen Erfolg ehrte die Gemeinde Nauheim die Mannschaft vor einem größeren Publikum während der Veranstaltung des TCN "Jazz im Club".

 

Bürgermeister Fischer und Gemeindevertretervorsteher Hubert Deckert überreichten den Hessenmeistern Ulrich Kroeker, Ralf Pfrommer, Rudolf Schaller, Gottfried Schmidt, Rainer Imschweiler, Peter Draisbach und Karl-Heinz Schmidt jeweils eine Urkunde sowie ein mannschaftsbezogenes Ehrengeschenk. Bei der Ehrung zugegen war natürlich auch der Vereinsvorsitzende Gerhard Georg.

Foto zu Meldung: Ehrung der Hessenmeister "Herren 60"  des TCN

Eröffnung der Ausstellung mit Gemälden aus dem Buch „Acrylmalerei“ von Anja Gensert

(01.08.2014)

Gemälde aus ihrem erst kürzlich veröffentlichten Buch „Acrylmalerei spontan und ausdrucksstark“ präsentiert Anja Gensert zurzeit im Rathaus der Gemeinde Nauheim.

 

Bürgermeister Fischer eröffnete gestern Abend die Vernissage und begrüßte die vielen Gäste. Er dankte Anja Gensert für ihr Engagement und freute sich, dass sie das Nauheimer Rathaus für die Präsentation ihres ersten Buches und der darin veröffentlichten Gemälde ausgewählt hat.

 

Bei der äußerst gut besuchten Vernissage gab die Nauheimer Künstlerin Einblicke über die Entstehung und Veröffentlichung ihres Buches. Darin zeigt und erläutert sie Schritt für Schritt die Entstehung ihrer Bilder und ermutigt die Leser zur Nachahmung. Viele der Anwesenden nutzten die Gelegenheit, sich beim Erwerb das Buch auch gleich von Anja Gensert handsignieren zu lassen.

 

Die Ausstellung ist noch bis zum 18.09.2014 zu den allgemeinen Öffnungszeiten im Rathaus zu besichtigen.

Foto zu Meldung: Eröffnung der Ausstellung mit Gemälden aus dem Buch „Acrylmalerei“ von Anja Gensert

"Live im Hof": Oliver Leicht und Band - "Swingin' Home"

(01.08.2014)

Samstag, 02.08.2014 | Beginn 19.00 Uhr | Einlass 18:00 Uhr | Hof Hermann, Heinrich-Kaul-Platz 10, 64569 Nauheim | 10 € VVK | 12 € AK

 

Mit Oliver Leicht (Klarinette und Saxofon), Davide Petrocca (Kontrabass), Thilo Wagner (Piano) und Florian Hermann (Schlagzeug), kommen vier außergewöhnliche Musiker zusammen, die alle auf zahlreiche Konzerte mit international renommierten Größen und Formationen zurückblicken.

 

Oliver Leicht und Florian Hermann kennen sich sowohl über den gemeinsamen Musikerkollegen und Freund Thilo Wagner als auch über die IKS Big Band, in der Oliver Leicht seinerzeit ebenso aktiv war, wie heute noch Florian Hermann.

 

Seit dem Studium der klassischen Klarinette gefolgt vom Saxofonstudium im Jazz bewegt sich Oliver Leicht heute mit einer musikalischen Freiheit über die Grenzen von Musikstilen hinweg, die ihresgleichen sucht. In seinen beiden eigenen Bands ACHT und Herrenrunde geht er darüber hinaus als Komponist und Arrangeur hervor. Im Studienjahr 2014/15 beschreitet der Musiker mit Nauheimer Wurzeln neue Wege als Gastdozent an der Hochschule Luzern. Oliver Leicht ist seit 2005 Mitglied der hr-Bigband, daneben spielte er u.a. in der Paul Kuhn Big Band, dem Glenn Miller Orchestra, Peter Herbolzheimers Rhythm Combination & Brass, Bob Brookmeyers New Art Orchestra.

 

Bei einem Konzert von Wagner und Hermann mit Davide Petrocca reifte die Idee, die musikalische Explosivität des Trios mit Oliver Leicht als Solisten zu küren. Die vier finden in Nauheim beim Swing ihre musikalische Basis und es wird unvermeidbar sein, sich davon nicht mitreißen zu lassen.

Foto zu Meldung: "Live im Hof": Oliver Leicht und Band - "Swingin' Home"

Neuer Open-Air-Überraschungsfilm am Donnerstag

(29.07.2014)

Am Donnerstag, den 31. Juli zeigt die Sport- und Jugendpflege den zweiten Open-Air-Film ihrer "SNEAK REVIEW" FILMNACHT. Nach "Fack ju Göhte" präsentiert das Team der Jugendpflege als Überraschungsfilm eine sehr unterhaltsame US-amerikanische Culture Clash-Komödie. Den Filmtitel der SNEAK REVIEW dürfen die Veranstalter wie bei der letzten Kinonacht vorher nicht verraten, dafür ist für alle Besucher der Eintritt wieder frei!

Alle Filmnächte finden auf dem Gelände der Freizeitfläche Berzallee in Nauheim statt. Wer es schön kuschelig haben möchte, kann sich Kissen und Decken mitbringen. Wir empfehlen pünktlich zu erscheinen, da Sitz- und Liegeplätze begrenzt sind und wir bei Einbruch der Dunkelheit mit der Vorführung beginnen möchten.

Einlass ist ab 21.00 Uhr und Beginn des Films bei Einbruch der Dunkelheit ab 21.45 Uhr. Für alle durstigen Besucher gibt es kühle Getränke und süße Snacks zu fairen Preisen an unserer SANDBAR.

Veranstaltet und durchgeführt werden die Open-Air-Filmnächte in Nauheim von der Sport- und Jugendpflege mit Unterstützung des Kinder- und Jugendparlamentes. Bei Regen und Sturm werden die Filmvorführungen kurzfristig abgesagt. Weitere Informationen sind auf www.x-presso zu finden.

OPEN AIR FILMNACHT 2 - DO. 31. JULI 2014
Komödie, USA 2012
FSK: ab 6 Jahre
91 Minuten

Foto zu Meldung: Neuer Open-Air-Überraschungsfilm am Donnerstag

Überraschungsfilm „Fack ju Göthe“ im Open-Air-Kino

(29.07.2014)
Am vergangenen Freitag organisierte die Sport- und Jugendpflege Nauheim mit hohem persönlichen Engagement gemeinsam mit ihren ehrenamtlichen und freiwilligen Helfern den Auftakt der 28. Nauheimer Open-Air Filmnächte.  Unter dem Motto "SNEAK REVIEW" machten sie erstmalig mit ihrem POP-UP-KINO Halt am Strand der NAUHEIMER SANDBAR. 
Bereits ab 18.00 Uhr kamen im Minutentakt neue Besucher auf die Regionalparkwiese der Freizeitfläche Berzallee. Auf Decken und mitgebrachten Stühlen machten es sich die überwiegend jungen Leute gemütlich. An der  „Sandbar“ in unmittelbarer Nachbarschaft konnten sie sich mit süßen Snacks und kühlen Getränken versorgen. Eine Stunde vor der Filmbeginn waren dann die besten Plätze vergeben, und die Organisatoren konnten sich über mehrere hundert Gäste freuen.
Nach Einbruch der Dunkelheit, passend zum letzten Schultag zeigte das Team der Jugendpflege die preisgekrönte deutsche Filmkomödie „Fack ju Göthe“. Der Film sorgte bei den Besuchern für viele Lacher und es zeigte sich, warum er der erfolgreichste deutsche Film des vergangenen Jahres war.
Am kommenden Donnerstag, den 31. Juli zeigt das Team der Jugendpflege eine unterhaltsame US-amerikanische Culture Clash-Komödie. Der Filmtitel dieser SNEAK REVIEW kann vorher nicht verraten werden, dafür ist für alle Besucher der Eintritt wieder frei!

Foto zu Meldung: Überraschungsfilm „Fack ju Göthe“ im Open-Air-Kino

Vernissage zur Buchveröffentlichung "Acrylmalerei spontan und ausdrucksstark" am 31.07.2014

(28.07.2014)
Wer spontan in Szene gesetzte, ausdrucksstarke Acrylbilder malen möchte, dem gelingt das mit diesem Buch von Anja Gensert leicht. Die Künstlerin zeigt und erläutert Schritt für Schritt die Entstehung ihrer Bilder und ermutigt den Leser zum Nachmalen. Mit kraftvollen Pinselstrichen, intensiven Farben und Motiven, die der unmittelbaren Realität entstammen, schafft sie moderne, lebendige Bildwerke.

Zu sehen sind bei der Ausstellung die Werke, die die Künstlerin in ihrem Buch "Acrylmalerei spontan und ausdrucksstark", das am 01.07.2014 erscheint, veröffentlicht hat.
 
Die Besucher dürfen sich auf eine persönliche Einführung durch die Künstlerin sowie Anekdoten zur Enstehung und Veröffentlichung ihres Buches freuen.

Die Vernissage findet am 31.07.2014 um 18.30 Uhr im Rathaus, Weingartenstraße 46-50, statt. Interessierte sind herzlich willkommen.

Die Ausstellung kann bis zum 18.09.2014 zu den allgemeinen Öffnungszeiten des Rathauses besichtigt werden.

Foto zu Meldung: Vernissage zur Buchveröffentlichung "Acrylmalerei spontan und ausdrucksstark"  am 31.07.2014

Generalprobe für Nauheimer Open-Air-Filmnächte

(24.07.2014)
Erstmalig veranstaltet die Sport- und Jugendpflege die Open-Air-Filmnächte in Nauheim komplett in eigener Regie. In der Nacht vom Mittwoch auf Donnerstag haben die Veranstalter die Pop-Up-Airscreen, Digital-Projektor und Soundanlage an einem geheimen Ort getestet. Das Team der Jugendpflege war zufrieden mit der Generalprobe. Bild und Ton sind in einer guten Qualität. Somit steht dem Open-Air-Vergnügen nichts mehr im Wege. Die Filmtitel der SNEAK REVIEW dürfen allerdings vom Veranstalter vorher nicht verraten werden.
 
 
25. Juli 2014 - Überraschungsfilm Nr. 1
31. Juli 2014 - Überraschungsfilm Nr. 2

Alle Filmnächte finden auf dem Gelände der Freizeitfläche Berzallee in Nauheim statt. Einlass ist ab 21.00 Uhr und Beginn des Films bei Einbruch der Dunkelheit ab 21.45 Uhr. Wir empfehlen pünktlich zu erscheinen, da Sitz- und Liegeplätze begrenzt sind. In unmittelbarer Nähe gibt es nur wenige Parkplätze. Für alle durstigen Besucher gibt es kühle Getränke zu fairen Preisen.

Der Eintritt ist frei!

Foto zu Meldung: Generalprobe für Nauheimer Open-Air-Filmnächte

Begeisternder Auftritt der IKS Big Band und Ralf Hesse

(24.07.2014)

Herrliches Sommerwetter, dazu die malerische Kulisse des Mühlenhofes und eine Band, die vor Spiellaune nur so sprühte, ließen den musikalischen Abend zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

 

Bürgermeister begrüßte zu Beginn die Besucher im gut gefüllten Hof der alten Mühle und bedankte sich bei allen Unterstützern der Veranstaltungsreihe. Seinen ganz besonderen Dank richtete er an Familie Meinlschmidt, die ihren Hof in dieser Woche zum zweiten Mal für ein Konzert im Rahmen von "Live im Hof" zur Verfügung gestellt hatte.

 

Zu Gast war dieses Mal die IKS Big Band unter der Leitung von Horst Aussenhof, die sich speziell für diesen Auftritt als besonderen Gast den renommierten Trompeter Ralf Hesse eingeladen hatte. Dieser setzte an diesem Abend nicht nur als Solist, sondern auch als musikalischer Leiter der Big Band ganz besondere Akzente. Ein zusätzliches Highlight war das Zusammenspiel von Ralf Hesse mit dem „Bassface Swing Trio“, Thilo Wagner, Piano, Jean-Philippe Wadle, Kontrabass und Florian Hermann, Schlagzeug.

 

Aber auch die anderen Bandmitglieder erhielten im Laufe des Abends reichlich Gelegenheit, sich bei Soloauftritten auszuzeichnen.

 

Am Ende des Konzertes dankten die begeisterten Zuhörer den Musikern mit ausgiebigem Applaus.

 

Foto zu Meldung: Begeisternder Auftritt der IKS Big Band und Ralf Hesse

SNEAK REVIEW - OPEN-AIR-FILMNÄCHTE

(23.07.2014)

Sport- und Jugendpflege: Erstmalig macht das POP-UP OPEN-AIR-KINO Halt am Strand der SANDBAR NAUHEIM. Im kleinen und gemütlichen Rahmen werden am Beachspielfeld der Freizeitfläche Berzalle zwei unterhaltsame Überraschungsfilme präsentiert.

 

Begonnen wird thematisch passend am letzten Schultag am Freitag, den 25. Juli mit einer preisgekrönten deutschen Kinokomödie, die im vergangenen Jahr alle Zuschauerrekorde gebrochen hat. Am darauf folgenden Donnerstag, den 31. Juli wird eine US-amerikanische Culture Clash-Komödie über einen liebenswürdigen Chaoten gezeigt. Die Filmtitel der SNEAK REVIEW können vorher nicht verraten werden, dafür ist der Eintritt für alle Besucher frei!

 

Alle Filmnächte finden auf dem Gelände der Freizeitfläche Berzallee in Nauheim statt. Wer es schön kuschelig haben möchte, kann sich Kissen und Decken mitbringen. Die Veranstalter empfehlen pünktlich zu erscheinen, da Sitz- und Liegeplätze begrenzt sind und bei Einbruch der Dunkelheit direkt mit der Vorführung begonnen wird. Einlass ist ab 21.00 Uhr und Beginn des Films bei Einbruch der Dunkelheit ab 21.45 Uhr. Für alle durstigen Besucher gibt es kühle Getränke zu fairen Preisen. Veranstaltet und durchgeführt werden die Filmnächte von der Sport- und Jugendpflege Nauheim mit Unterstützung des Kinder- und Jugendparlamentes. Bei Regen und Sturm können die Filmvorführungen nicht stattfinden. Weitere Informationen und einen Standortplan sind im Internet unter www.x-presso.de zu finden.


Überraschungsfilm am Freitag, 25. Juli 2014
Genre: Komödie
Land: Deutschland
Länge: 118 Min.
FSK: ab 12 Jahren

 

Überraschungsfilm am Donnerstag, 31. Juli 2014
Genre: Komödie
Land: USA
Länge: 91 Min.
FSK: ab 6 Jahren


Einlass ab 21.00 Uhr
Start bei Einbruch der Dunkelheit
Eintritt frei!

 

Freizeitfläche Berzallee
Berzallee
64569 Nauheim
www.x-presso.de

Foto zu Meldung: SNEAK REVIEW - OPEN-AIR-FILMNÄCHTE

Kinder- und Jugendparlament diskutiert die Ergebnisse der UNICEF-Studie zur Armut und Mangelsituation von Kindern in Deutschland

(17.07.2014)

Neue Studien zur Armut und Mangelsituation von Kindern in Europa standen im Mittelpunkt der 3. Sitzung des KiJuPa´s im Kinder- und Jugendkulturbahnhof X-Presso.

Am häufigsten mangelt es Kindern hierzulande der UNICEF-Studie zufolge an regelmäßigen Freizeitaktivitäten (6,7%). Nahezu eins von 20 Kindern muss auf eine tägliche warme Mahlzeit verzichten (4,9 %), 4,4 % der Mädchen und Jungen haben keinen Platz, an dem sie ihre Hausaufgaben machen können. 3,7 % der Kinder besitzen höchstens ein einziges Paar Schuhe. 3,1 % der unter 16-Jährigen erhalten nie neue Kleider und drei Prozent leben in einem Haushalt ohne Internetanschluss. Besonders häufig entbehren Kinder in Deutschland wichtige Dinge, wenn die Eltern arbeitslos sind (42,2 %) oder wenn sie einen niedrigen Bildungsabschluss haben (35,6 %).

In der Studie "Kinderarmut messen – Neue Ranglisten der Kinderarmut in den reichen Ländern der Welt" werden die Ergebnisse einer repräsentativen Erhebung der Europäischen Union zur Lage von Kindern ausgewertet.

Neben der relativen Einkommensarmut wird mit Hilfe eines so genannten Deprivationsindex erstmals auch absolute Mangelsituationen von Kindern bewertet, d.h.  der Index erfasst insgesamt 14 verschiedene Güter oder Angebote wie einen Platz für Hausaufgaben, Internetanschluss oder Freizeitaktivitäten, zum Beispiel in einem Sportverein. Entbehren Kinder mehr als zwei dieser grundlegenden Dinge, so wird dies als Hinweis auf eine besondere Mangelsituation bewertet. In Deutschland liegt dieser Anteil bei 8,8 %. Beim Ländervergleich belegt Deutschland somit Platz 15 von 29 Ländern.

Ohne Kindergeld, Steuererleichterungen und Sozialleistungen hätte die statistische Armutsrate unter Familien mit Kindern in Deutschland sogar doppelt so hoch gelegen.

Als Konsequenzen der Studie fordert UNICEF

  • Vorrang für Kinder auch in Zeiten der Finanzkrise: Es gibt einen klaren Zusammenhang zwischen Aufwendungen für Kinder und positiven Wirkungen einer solchen Politik. Die Haushaltskonsolidierungen im Zuge der Finanzkrise dürfen nicht dazu führen, dass die Interessen von Kindern hinten angestellt werden.

  • Nationale Agenda gegen Kinderarmut: In Deutschland fehlt ein umfassender Aktionsplan, um Kinderarmut zu senken. Die Bundesregierung sollte gemeinsam mit den Ländern genaue Ziele mit Zeitangaben festlegen, um Armut und Ausgrenzung Schritt für Schritt abzubauen. Dabei muss die gezielte Unterstützung für besonders benachteiligte Kinder oberste Priorität erhalten.

Foto zu Meldung: Kinder- und Jugendparlament diskutiert die Ergebnisse der UNICEF-Studie zur Armut und Mangelsituation von Kindern in Deutschland

Kinder- und Jugendparlament plant einen neuen Kinder- und Jugendortsplan in Nauheim

(16.07.2014)

Eine AG des Kinder- und Jugenparlaments trifft sich am Sonntag, den 20.7.2014 von 10.30 bis 16.00 Uhr im Kinder- und Jugendkulturbahnhof X-Presso zur Planung eines neuen Kinder- und Jugendortsplans für Nauheim. Gäste sind herzlich willkommen! Weitere AG-Treffen geplant. Nähere Infos auf Anfrage.

Foto zu Meldung: Kinder- und Jugendparlament plant einen neuen Kinder- und Jugendortsplan in Nauheim

WIR HABEN DEN POKAL!

(14.07.2014)

Sport- und Jugendpflege Nauheim: WM - Schluss. Aus. Vorbei. Deutschland ist Weltmeister und wir haben den Pokal! Die tollen Tage mit Kicker-Turnier, FIFA E-Sport World-Cup und Public Viewing im Kulturbahnhof X-Presso haben allen beteiligten Spass gemacht.

 

Mehr Infos unter www.x-presso.de.

Foto zu Meldung: WIR HABEN DEN POKAL!

WM-LIVEÜBERTRAGUNG IM JUGENDCAFÉ X-PRESSO

(24.06.2014)

Am Donnerstag, den 26.06.2014 zeigt die Sport- und Jugendpflege das WM-Vorrundenspiel Deutschland gegen die USA auf Grossbildleinwand im Jugendcafé des Kulturbahnhof X-Presso.

 

Für das leibliche und körperliche Wohl wird an diesem Tag auch gesorgt: Es gibt Pizza und Getränke zum Selbstkostenpreis. Der Eintritt ist frei!

 

Donnerstag | 26.06.14 | ab 17.30 - 20.00 Uhr | X-Presso | Nauheim

 

KURZINFO

 

Termin: 16. Juni 2014

Zeit: 17.30 bis 20.00 Uhr

Ort: Jugendkulturbahnhof X-Presso, Am Bahnhof 2, 64569 Nauheim

Alter: 12 bis 28 Jahre

Foto zu Meldung: WM-LIVEÜBERTRAGUNG IM JUGENDCAFÉ X-PRESSO

Frankreich ist Weltmeister!

(23.06.2014)

Frankreich ist frischgebackener X-Presso World-Cup-Sieger an der PlayStation-3 Konsole. Im FIFA-Fußball E-Sport-Turnier hat sich Can Kirmizi mit seinem Team in einem spannenden Turnier gegen Deutschland mit 2 : 1 durchsetzen können. Frankreichs Spielführer Kirmizi siegte souverän am Samstag, den 14. Juni in der Verlängerung gegen Oguz Yilmaz im Kulturbahnhof X-Presso.

Für das leibliche und körperliche Wohl wurde an diesem Tag auch gesorgt: Es gab Würstchen vom Grill, Pizza und Getränke zum Selbstkostenpreis und wer sich während des Turniers entspannen wollte, konnte sich bei den WM-Live-Übertragungen der Gruppe C und am Tischkicker entspannen.

 

Dem Weltmeister wurde nach dem Finale ein WM-Pokal überreicht und alle Teilnehmer erhielten Überraschungspreise.

Um sich auf die Fußball-Weltmeistermeisterschaft in Brasilien einzustimmen, spielten am Samstag, den 14. Juni im Kulturbahnhof rund 20 Nationen um den Weltmeistertitel. Punkt 15.30 Uhr startete das FIFA-Turnier im Café X-Presso mit der Auslosung der Nationen und direkt im Anschluss spielen die Teilnehmer im Gruppen- und KO-Modus die Meisterschaft untereinander aus.

 

Hier das offizielle Ergebnis des X-Presso World-Cup 2014:

 

Endspiel

2 : 2 Frankreich (Can Kirmizi) - Deutschland (Oguz Yilmaz)

 

Halbfinale

2 : 0 - Deutschland (Oguz Yilmaz) - England (Ugur Yilmaz)

4 : 5 - Belgien (Daniel Berger) : Frankreich (Can Kirmizi)

 

Organisiert wurde das Spiele-Event von der Sport- und Jugendpflege Nauheim mit Unterstützung von ehrenamtlichen und freiwilligen Mitarbeitern. Zahlreiche Spiele, Konsolen und Zubehör wurden für diesen Tag kostenlos von den Mitarbeitern zur Verfügung gestellt. Von der Medienzentrale Groß-Gerau wurden dazu die passenden Beamer, Leinwände und Lautsprecher ausgeliehen.


Das nächste FIFA-Turnier wird voraussichtlich im Herbst 2014 stattfinden! Interessierte können sich im X-Presso für den nächsten X-Presso Cup vormerken lassen. Wer nicht so lange warten möchte, der kann das kostenfreie Angebot an Computer- und Videogames an unseren Konsolen im Cafe X-Presso nutzen.

 

Öffnungszeiten Cafe X-Presso:

 

Di. 16.30 bis 20.00 Uhr
Mi. 16.00 bis 21.00 Uhr
Do. 16.30 bis 20.00 Uhr

 

Jugendkulturbahnhof X-Presso
Am Bahnhof 2
64569 Nauheim

Foto zu Meldung: Frankreich ist Weltmeister!

"Dazz Trio" und "Zambo Unlimited" begeistern bei „Live im Hof“

(28.05.2014)

Auch die zweite Veranstaltung im Rahmen von „Live im Hof“ war ein voller Erfolg. Rechtzeitig zur Veranstaltung zeigte sich die Sonne am Himmel und lockte viele Besucher in den schön hergerichteten Mischlich Hof, um die beiden in der Region bekannten und beliebten Bands „Dazz Trio“ und „Zambo Unlimited“ zu erleben.

 

Den ersten Teil des Abends bestritt das "Dazz Trio" mit Hannes Riedl an den Saxofonen, Bernd Uphoff (Piano) und Uli Franck (Kontrabass). Verstärkt wurde das Trio durch Sängerin Astrid Nowotny, die mit ihrer brillanten Stimme das Publikum verzauberte und eins ums andere Mal Sonderapplaus erhielt, und Arnim Streek an verschiedenen Percussion-Instrumenten. Die von Weltmusik, Jazz und Pop geprägte Musik der Band gefiel dem Publikum außerordentlich gut, wie der anhaltende Beifall zeigte.

 

Nach einer kurzen Pause ging es weiter mit „Zambo Unlimited“. Die fünfköpfige Band begeisterte mit Jürgen „Zambo“ Grosshardt an der Gitarre, der unverwechselbaren Stimme von Jörg „Bluejay“ Püchner, der zwischendurch auch immer mal wieder zur Trompete griff, Rainer Gromes am Bass, Achim Cramer, Congas + Percussion, sowie zum zweiten Mal an diesem Abend Hannes Riedl an den Saxofonen. Zum Repertoire der Band gehörten neu arrangierte und improvisierte Stücke aus Jazz, Rock und Blues. Reichlich Sonderapplaus gab es bei den Klassikern wie „Light my Fire“ oder „Moon over Bourbon Street“ sowie bei dem Song „Wenn der Mond über Nauheim steht“, ein von Jörg Püchner auf Nauheim umgedichtetes Stück, dessen Text zur allgemeinen Erheiterung beitrug und zur Nauheim Hymne avancieren könnte.

 

Als Zugabe beendeten beide Bands den Abend mit einem gemeinsamen Auftritt auf der Bühne und wurden dafür begeistert gefeiert.

 

Der Musikförderkreis und das Kulturamt danken den Musikern für einen unvergesslichen Abend, der Familie Mischlich, den zahlreichen Helferinnen und Helfern und den Sponsoren für ihre Unterstützung.

Foto zu Meldung: "Dazz Trio" und "Zambo Unlimited" begeistern bei „Live im Hof“

Gelungene Eröffnung der Reihe „Live im Hof“ mit der Tony Lakatos Gypsy Band

(21.05.2014)

Eine gelungenere Eröffnung der diesjährigen Reihe „Live im Hof“ hätten sich Musikförderkreis und Kulturamt nicht wünschen können: hervorragendes Wetter und Musik auf allerhöchstem Niveau mit der „Tony Lakatos Gypsy Band“!

 

Bürgermeister Fischer eröffnete die Veranstaltung und präsentierte dem Publikum gleich zu Beginn mit Tony Lakatos einen frisch gekürten Preisträger: Dieser hatte erst wenige Tage zuvor den Preis der deutschen Schallplattenkritik für seine neue Produktion „Standard Time“ erhalten, die von den Juroren als eine der künstlerisch herausragenden Neuveröffentlichungen mit der Aufnahme in die Bestenliste ausgezeichnet wurde.

 

Für das Konzert bei „Live im Hof“ hatte der renommierte ungarische Jazz-Saxofonist in der eigens dafür zusammengestellten Formation „Tony Lakatos Gypsy Band“ weitere namhafte Musiker um sich geschart. Dazu gehörten Jermain Landsberger, der als einer der auffälligsten europäischen Virtuosen auf der Hammond B3 gilt, Wesley G., der zu den renommiertesten Jazz-Gitarristen in Deutschland gehört, der eigens aus Budapest angereiste und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete ungarische Jazzpianist Kalman Olah sowie der international gefragte Schlagzeuger Andreas Neubauer.

 

Während des zweistündigen Konzertes zogen die fünf Musiker alle Register ihres Könnens und begeisterten das Publikum mit ihrer unglaublichen Virtuosität. Sonderapplaus brandete eins ums andere Mal auf und die Begeisterung kannte keine Grenzen, als gegen Ende der Veranstaltung Weltklasse-Saxofonist Wilson de Oliveira und der ungarische Saxofonist Janosh Nemeth, die beide als Gäste bei diesem Konzert zugegen waren, zu den Instrumenten griffen und spontan mitjammten.

 

Abschließend gilt unser Dank all denen, die uns in irgendeiner Weise unterstützt haben und so zum Erfolg der Veranstaltung beigetragen haben.

Foto zu Meldung: Gelungene Eröffnung der Reihe „Live im Hof“ mit der Tony Lakatos Gypsy Band

"Live im Hof": Dazz Trio und Zambo Unlimited am 24.05.2014

(21.05.2014)

Am 24. Mai stehen mit "Dazz Trio" und "Zambo Unlimited" zwei in der Region bekannte und beliebte Bands auf der Bühne bei "Live im Hof".

 

Dazz Trio, das sind Uli Franck (Kontrabass), Hannes Riedl (Saxofon) und Bernd Uphoff (Piano). Stimmungsvoll und melodiös, so lässt sich die von Weltmusik, Jazz und Pop geprägte Musik des Dazz Trios wohl am besten beschreiben. Mit der ausdrucksstarken Stimme von Astrid Nowotny und Arnim Streek an verschiedenen Percussion-Instrumenten erweitert das Trio seine klanglichen und musikalischen Möglichkeiten.

 

Zambo Unlimited lässt jazzige, poppige und bluesige Highlights im neuen, eigenen Gewand erstrahlen. Dabei ist der Bandname Programm: Grenzüberschreitend werden die einzelnen Stücke in Szene gesetzt - rockige Nummern enden plötzlich in wilden Jazz-Improvisationen, jazzige Titel veredeln sich zu Funky Tracks, und auch in Pop-Songs werden Bluenotes versteckt. Über feine Grooves von Rainer Gromes (Bass) und Achim Cramer (Congas + Percussions) setzen Jörg Püchner (Vocals + Trompete), Jürgen „Zambo“ Grossardt (Gitarre) und Hannes Riedl (Saxophon) variantenreiche melodiöse Akzente, um ihre Zuhörer in den Bann des Musikuniversums zu ziehen.

 

Sa., 24.05.2014
Beginn:
19:00 Uhr (Einlass: 18:00 Uhr)

Eintritt: 8,00 € VVK, 10,00 € AK

Veranstaltungsort: Mischlich Hof, Wilhelm-Leuschner-Straße 54, 64569 Nauheim

 

Veranstalter: Kulturamt Nauheim und Musikförderkreis Nauheim e.V.

 

Kartenvorverkauf:

Bürgerbüro, Rathaus, Weingartenstr. 46-50, 64569 Nauheim, Tel. 06152/639-100

Die Instrumentenmacher, Adam-Opel-Str. 12, Nauheim, Tell. 06152/979906

SchriftArt, Waldstraße 49, Nauheim, Tel. 06152/960366

Ildikos, Georg-Mischlich-Platz 4, Nauheim, 06152/660311

Foto zu Meldung: "Live im Hof": Dazz Trio und Zambo Unlimited am 24.05.2014

"Live im Hof" 2014 - alle Veranstaltungen auf einen Blick

(06.05.2014)

Unser Flyer "Live im Hof" 2014 ist da!

 

Ab sofort liegen die Flyer im Rathaus und in vielen Nauheimer Geschäften für Sie aus.

Foto zu Meldung: "Live im Hof" 2014 - alle Veranstaltungen auf einen Blick

"Live im Hof": Tony Lakatos Gypsy Band - Gypsy Line am 18.05.2014

(05.05.2014)

Zum Auftakt der Konzertreihe "Live im Hof" erwartet die Besucher ein musikalisches Feuerwerk aus Jazzstandards verbunden mit der Tradition ungarischer Zigeunermusik. Was liegt näher, als dazu den renommierten ungarischen Jazz-Saxofonisten Tony Lakatos nach Nauheim zu holen. Mit Gypsy-Line wendet sich der Ausnahmemusiker seinen Wurzeln, der Gypsy-Kultur, zu.

 

Der ungarische Jazz-Saxofonist Tony Lakatos stammt aus einer musikalischen Familie. Sein Vater war ein renommierter Gypsy-Jazz-Geiger. Er selbst begann im Alter von sechs Jahren Violine zu spielen, wechselte aber später zum Saxofon und machte seine Leidenschaft zum Beruf, nachdem er 1977 einen nationalen Jazz-Wettbewerb gewann. Tony Lakatos ist mittlerweile einer der weltweit angesehensten Saxofonisten und an über 350 LP-/CD-Aufnahmen beteiligt. Er war der erste ungarische Musiker, dessen Platten die Gavin Report Top Ten der amerikanischen Jazz-Radiosender erreichten. Seit 1993 ist er festes Mitglied der hr-Bigband. Darüber hinaus spielt er weltweit mit bekannten und berühmten Jazz-Größen in den unterschiedlichsten Formationen.

 

Speziell für „Live im Hof“ hat sich Tony Lakatos namhafte Musiker eingeladen:

Jermain Landsberger, einen der auffälligsten europäischen Virtuosen auf der Hammond B3, Wesley G., der zu den renommiertesten Jazz-Gitarristen in Deutschland gehört, den mit vielen Preisen ausgezeichneten ungarischen Jazzpianisten Kalman Olah sowie den international gefragten Schlagzeuger Andreas Neubauer.

 

Garantiert ein Abend auf allerhöchstem musikalischen Niveau!

 

Sonntag, 18.05.2014

Beginn 17.00 Uhr | Einlass 16.00 Uhr

Hof der Instrumentenmacher, Adam-Opel-Str. 12, 64569 Nauheim

12 € VVK | 14 € AK

 

Es besteht freie Platzwahl, die Sitzplätze sind nicht überdacht.

 

Veranstalter: Kulturamt Nauheim und Musikförderkreis Nauheim e.V.

 

Kartenvorverkauf:

Die Instrumentenmacher, Adam-Opel-Str. 12, Nauheim, Tel. 06152/979906

Bürgerbüro, Weingartenstr. 46-50, Nauheim, Tel. 6152/639-100

SchriftArt, Waldstraße 49, Nauheim, Tel. 06152/960366

Ildikos, Georg-Mischlich-Platz 4, 64569 Nauheim, Tel. 06152/660311

Geschäftsstellen der Kreissparkasse Groß-Gerau

Foto zu Meldung: "Live im Hof": Tony Lakatos Gypsy Band - Gypsy Line am 18.05.2014

“Musikprojekte Nauheim“ sucht Helfer für das Bachgassenfest

(30.04.2014)

Der Verein Musikprojekte Nauheim wird das Bachgassenfest am 17. Mai 2014 wieder ins Leben rufen. Für das Fest benötigt der Verein noch Helfer und Unterstützer.

 

Kontaktperson ist Andrea Gimenez Nicolas, die unter der Telefonnummer 0176 41589676 erreichbar ist.

Foto zu Meldung: “Musikprojekte Nauheim“ sucht Helfer für das Bachgassenfest

Spendenaufruf für das Kinderkleinschwimmbecken am Hegbachsee

(09.04.2014)

Bitte unterstützen Sie uns, das lieb gewonnene Kinderklein-schwimmbecken am Hegbachsee zu erhalten.

 

Wenn Sie die gemeinsame Aktion der DLRG Nauheim/Trebur, der Gemeinde Nauheim und der Initiative des Unternehmers Roland Kappes "Nauheimer in Nauheim für Nauheim"  finanziell unterstützen möchten, dann überweisen Sie bitte Ihre Spende auf eines der nachfolgenden Konten der Gemeinde Nauheim:

 

Kreissparkasse Groß-Gerau

IBAN: DE03 5085 2553 0008 0002 75

 

Volksbank Darmstadt-Südhessen eG

IBAN: DE49 5089 0000 0005 2800 01

 

Verwendungszweck: Spende für Kleinschwimmbecken - FAD 110197

 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Foto zu Meldung: Spendenaufruf für das Kinderkleinschwimmbecken am Hegbachsee

FLAPPY BIRD UND SUPER MARIO ZU GAST AM GAMES DAY

(07.04.2014)

Sport- & Jugendpflege - Seit nunmehr dreizehn Jahren findet der GAMES DAY im X-Presso statt. Am Samstag, den 5. April war der Nauheimer Jugendkulturbahnhof wieder der Computer- und Videogaming Hotspot für Kids. Innerhalb weniger Tage war der diesjährige GAMES DAY für die 10 bis 16 jährigen ausgebucht.

 

Auf drei Etagen konnten in diesem Jahr rund 200 ausgesuchte Sport-, Quiz-, Renn-, Rollen-, Jump΄n Run, Arcade-, Strategie-, Bewegungs-, Serious- und Simulationsspiele und jede Menge Game-Apps ausprobiert werden. Gespielt wurde an 20 Stationen an verschiedenen Spielekonsolen, PC´s und Tablet-Computer. Im Einsatz waren mehrere Videobeamer mit entsprechenden Großbildleinwänden, Kinekt, Eye Toy,Band Hero, Dancemats, Freestyler-Board, Ride Board, diverse Lenkräder, Singstar und Buzz. Besondere Highlights der diesjährigen Veranstaltung waren die "iPad-Bar" und die aktuelle Microsoft Spielekonsole "Xbox One".

 

Natürlich konnten auch ganz konventionelle Spiele ausprobiert werden und für die Bewegung standen Klassiker wie Tischkicker und Air-Hockey bereit. Darüberhinaus wurde für das leibliche und körperliche Wohl der Teilnehmer gesorgt. Für alle gab es im Café leckere Mini-Pizzen und Erfrischungsgetränke und wer eine Ruhepause brauchte, der konnte sich ins Obergeschoss zurückziehen. Dort konnte sich ausgeruht oder bei einem Film entspannt werden.

 

Organisiert wurde das Spiele-Event von der Sport- und Jugendpflege Nauheim mit Unterstützung von ehrenamtlichen und freiwilligen Mitarbeitern. Zahlreiche Spiele, Konsolen und Zubehör wurden für diesen Tag kostenlos von den Mitarbeitern zur Verfügung gestellt. Von der Medienzentrale Groß-Gerau wurden dazu die passenden Beamer, Leinwände und Lautsprecher ausgeliehen.

 

Der nächste GAMES DAY wird voraussichtlich im Frühjahr 2015 stattfinden.

 

Wer nicht so lange warten möchte, der kann das kostenfreie Angebot an Computer- und Videogames oder die iPad-Bar im Cafe X-Presso nutzen.

 

Jugendkulturbahnhof X-Presso

Am Bahnhof 2

64569 Nauheim

 

Öffnungszeiten:

 

Di. 16.30 bis 20.00 Uhr

Mi. 16.00 bis 21.00 Uhr

Do. 16.30 bis 20.00 Uhr

 

 

 

 

 

Foto zu Meldung: FLAPPY BIRD UND SUPER MARIO ZU GAST AM GAMES DAY

Portraits im Rathaus - Eröffnung der Kunstausstellung

(21.03.2014)

Bürgermeister Fischer begrüßte zur Eröffnung der Ausstellung „Portrait“ die zahlreichen Gäste im Rathaus und bedankte sich insbesondere bei den Malerinnen und Malern, die ihre Bilder bis zum 16.05.2014 in den Fluren des Rathauses präsentieren. Er fühle sich geehrt, von so viel Prominenz umgeben zu sein, meinte Bürgermeister Fischer mit Blick auf die Werke: angefangen bei Präsident Obama, über Mario Adorf, Thomas Gottschalk; Michael Jackson, Marilyn Monroe - und Don Camillo, der direkt neben seinem Büro schelmisch von der Wand blickt.

 

Das Portrait sei eine Herausforderung, der sich jeder Maler irgendwann einmal stelle, sagte Anja Gensert. „Entweder fasziniert es einen, und man bekommt nicht genug davon, oder man mag es gar nicht, und es bleibt bei einem Versuch.“

 

Um den Anwesenden einen Eindruck zu verschaffen, zeichnet Frau Gensert einen „Musterkopf“. Dabei verdeutlicht sie, wo die Schwierigkeiten des Portraitzeichnens liegen. Der „Musterkopf“ sei ein Hilfsmittel, aus dem man dann Vergleiche zu einem Portrait ziehen, diese besser erkennen und umsetzen kann.

 

Videos von Anja Gensert zum Thema Kopf und Augen, sind bei Youtube unter Mein Kreativ Atelier oder auf  ihrer Homepage  zu sehen.

 

Foto zu Meldung: Portraits im Rathaus - Eröffnung der Kunstausstellung

-->