Kinder- und Jugendförderung Nauheim


Weingartenstraße 51
64569 Nauheim

Telefon (06152) 639-238 Gudrun Sattler
Telefon (06152) 639-239 Andreas Schmitt
Telefon (06152) 639-240 Annette Rauch

E-Mail E-Mail:
Homepage: https://www.facebook.com/xpresso.kulturbahnhof
Homepage: www.x-presso.de

 

 

Die Angebote der Kinder- und Jugendförderung sind vielfältig und orientieren sich an den aktuellen Interessen und Bedürfnissen der Kinder und Jugendlichen in Nauheim. Die Kinder- und Jugendförderung bietet neben zahlreichen Freizeitangeboten für Kinder, Teenies und Jugendliche im Kinder- und Jugendkulturbahnhof X-Presso; auch ergänzende Angebote für Schüler an.

 

Die Kinder- und Jugendförderung ist auch Anlaufstelle im Bereich der Kinder- und Jugendberatung und gibt Hilfestellungen und Informationen zu kinder- und jugendrelevanten Themen. In Kooperation mit Vereinen, Initiativen und Organisationen werden gemeinsame Aktivitäten und Feste, wie z.B. das Kinder- und Jugendfest, Sportevents oder Partys, für Kinder und Jugendliche geplant und durchgeführt. Ziel  ist es den Kindern und Jugendlichen ein möglichst vielfältiges und interessantes Freizeit-, Bildungs- und Informationsangebot in Nauheim anzubieten.

 

Informationen zu den aktuellen Angeboten der Kinder- und Jugendförderung werden auf der Internetseite der Gemeinde Nauheim und

 

Aktuellen Termine und Informationen zu Gruppenangeboten, Workshops, Ferienaktivitäten, Kulturangeboten werden auf der Internetseite der Gemeinde Nauheim und des Kinder- und Jugendkulturbahnhofes X-Presso veröffentlicht. Informationen zu den einzelnen Angeboten liegen im Bürgerbüro des Rathauses, im Kinder- und Jugendkulturbahnhof X-Presso; sowie in zahlreichen Geschäften aus.

 

 

Ansprechpartner

 

Die Mitarbeiter der Kinder- und Jugendförderung sind im Büro für Generationen während der Bürozeiten nach Vereinbarung montags bis donnerstags von 13.00 bis 16.00 Uhr zu erreichen.

 

Andreas Schmitt
Weingartenstraße 51
64569 Nauheim
Telefon (06152) 639 239
Telefax (06152) 639 280
E-Mail

 

  • Leitung Kinder- und Jugendförderung
  • Hausleitung Kinder- und Jugendkulturbahnhof X-Presso
  • Offener Jugendtreff "Cafe X-Presso"
  • Jugendarbeit
  • Jugendkulturveranstaltungen
  • Medienförderung
  • Workshops
  • Spielfächenentwicklung
  • Ferien- Aktivprogramm für Jugendliche

 

 

Gudrun Sattler

Weingartenstraße 51
64569 Nauheim
Telefon (06152) 639 238
Telefax (06152) 639 280
E-Mail

 

  • Kinder- und Teenietreff
  • Kinder- und Teeniearbeit
  • projektbez. Mädchenarbeit
  • Kinderkulturveranstaltungen
  • Workshops
  • Ferien- Aktivprogramm für Kinder und Teenies

 

 

Annette Rauch

Weingartenstraße 51
64569 Nauheim
Telefon (06152) 639 240
Telefax (06152) 639 280
E-Mail

 

  • Kooperation mit Vereinen, Initiativen und Organisationen
  • Hausaufgabenhilfe
  • Kinder- und Jugendpartizipation
  • Kinder- und Jugendinformation
  • Ehrenamtliches Engagement
  • Kinder- und Jugendjumelage
  • Workshops und Seminare
  • Spielfächenentwicklung
  • Ferien- Aktivprogramm für Kinder und Teenies

 


 

X-Presso Jugendcafé

Dienstag 16:30 - 20:00 Uhr
Mittwoch 16:00 - 21:00 Uhr
Donnerstag 16:30 - 20:00 Uhr

 

Im Erdgeschoss des Nauheimer Bahnhofs befindet sich unser Café X-Presso. Im Café können sich Teenies und Jugendliche in freundlicher Atmosphäre mit Freunden treffen, kostenfrei im Internet surfen, an einem Turniertisch kickern, eDart, Air-Hockey und an verschiedenen Konsolen (PS3, Nintendo WII, iPad etc.) spielen oder einfach nur relaxen. Es gibt warme und kalte Getränke sowie Snacks für den kleinen Hunger zwischendurch zum Selbstkostenpreis.

 

Am Wochenende finden im Cafés regelmäßig Veranstaltungen, wie z.B. Konzerte, Partys, Theater, Workshops, Vorträge und Lesungen für alle Altersgruppen statt. Das Team im X-Presso freut sich auf Besuch.  Also einfach mal reinschauen!

 

Café X-Presso
Kinder- und Jugendkulturbahnhof
Am Bahnhof 2
64569 Nauheim

 

Telefon (0 61 52) 66 08 94

 

Die Schließungszeiten in den Sommer- und Winterferien werden gesondert bekanntgegeben.

 


Aktuelle Meldungen

Herbstferienerlebnisse mit der Kinder- und Jugendförderung

(20.10.2020)

In der zweiten Woche der Ferien stand das Programm der Kinder- und Jugendförderung für Kinder ab 6 Jahren an. Natürlich musste bei der Planung die aktuelle Situation in Zeiten von Corona berücksichtigt werden. Umso erfreulicher war es festzustellen, dass „Ferienspaß etwas anders“ auch möglich ist. In Kooperation mit der Jugendfeuerwehr konnten auch Kinder und Teenies aus ihren Reihen gezielt angesprochen werden und sich beteiligen.

Beim Kegeln für Kinder in der Sportsbar 26, in der TV-Halle, hatte die Teilnehmer und Teilnehmerinnen am Montag den Luxus, die Kegelbahnen am Vormittag alleine zu nutzen. In Kleingruppen wurde nach einer Einweisung sich eingespielt, bevor Punkte gesammelt werden konnten. Ob als Einzelspieler in der Gruppe, ob als Gruppe gegeneinander oder ob Jungs gegen Mädchen, die kindgerechten Kugeln warfen zahlreiche Kegel zu Boden. Taskin Takis, den die Kinder Tacco nennen durften, betreibt nicht nur die Kegelbahnen, sondern sorgte auch noch für leckere Speisen und Erfrischungsgetränke. Für die Kinder gab es zur Vorspeise Pommes und danach selbstgemachte Pizza. Alle waren begeistert.

Am Ende war sich die Kinderkegelgruppe einig, dass das vier kurzweilige Stunden waren und Tacco mit seinem Angebot alle „Neune“ getroffen hatte. Gerne empfehlen wir es als Kindergeburtstag oder Aktion für Groß und Klein weiter.

Am Dienstag gab es Natur pur. Bei dem Besuch des Bioversums in Darmstadt fand alles draußen statt. Trotz Ankündigung von Regen blieb der Boden trocken. Die Kinder- und Jugendförderung hatte einen Workshop zum Thema: „Such mich doch! Verstecker- und Erschreckerfarben in der Natur“ gebucht. Eine Mitarbeiterin und erfahrene Biologin der Stiftung hatte sich für die Kinder ein abwechslungsreiches Programm überlegt. Dabei ging es um die Funktion von Tarn- und Warnfarben in der Natur. Mit Hilfe verschiedener Spiele entdeckte die Gruppe, wann eine Farbe zur Warn- und wann zur Tarnfarbe wird und warum die Farben für Tiere und Pflanzen so wichtig sind. Zu Beginn gab es im Wald einen kleinen Weg, auf dem verschieden Gegenstände, die normalerweise nicht in der Natur vorkommen, sichtbar verteilt waren. Die Kinder und Betreuerinnen sollten versuchen sie zu erkennen und sich zu merken. Auf dem Rückweg noch einmal, mit dem Ziel, ob sie mehr als auf dem Hinweg entdecken würden. Am Ende war sich die Gruppe einig, dass Gegenstände, die durch Farbe und Form in die Umgebung passen, auch schwerer zu finden waren.

Danach mussten 90 Holzblättchen in verschiedenen Farben und Formen auf einer Wiese in unterschiedlichen Zeitspannen gesucht werden. Auch hier waren es die auffälligen Farben und Formen wie rot und blau, die zuerst entdeckt wurden. Grüne, braune oder auch goldene konnten fast bis zuletzt nicht gefunden werden. Auf einer Tafel mit Bildbeispiele aus der Natur oder auch aus dem Alltag, konnten dann die Kinder versuchen, ihre Erfahrungen umzusetzen. Der Fliegenpilz ist z. B. auffällig rot, damit er warnen kann: „Finger weg, ich bin giftig“. Der Marienkäfer dagegen will mit seiner roten Farbe zeigen, wie schön er ist. Eine gelbe Spinne auf einer gelben Blume hat es nicht schwer, ihre Opfer einzuwickeln. Eine Kröte, eine Motte oder auch verschiedene Vögel können sich durch ihre Erscheinung, ihrer Umgebung zum Schutz anpassen. Kinder, die draußen Warnwesten tragen oder der Müllmann mit seiner Arbeitskleidung, möchten gesehen und erkannt werden.

Zuletzt konnten alle noch zwei weiße Steine anmalen; einen mit Warnfarben und einen mit Tarnfarben. In zwei Gruppen wurde sie dann gegenseitig versteckt. Welche waren wohl leichter zu finden?

Der letzte Ausflug am Mittwoch hatte auch mit Farben zu tun. Mit UV-Farben. Bei den Schwarzlichthelden in Mainz kann man Minigolf in besonderer Atmosphäre spielen. Bei Schwarzlicht, in mit Graffiti gestalteter Umgebung und mit 3D Brille, mit der die Hindernisse, die Graffiti-Bilder und die Objekte plastisch wahrgenommen werden konnten. Die Kinder und Betreuer sind für 2 Stunden in eine andere Welt abgetaucht. Auch mit Maske zeigten alle viel Geschick, Geduld und Teamgeist in den Kleingruppen, so dass die Zeit wie im Flug verging.

Die Kinder- und Jugendförderung blickt auf ereignisreiche Ferientage zurück und schaut zuversichtlich auf weitere Möglichkeiten, Aktionen für Kinder anbieten zu können.

Foto zu Meldung: Herbstferienerlebnisse mit der Kinder- und Jugendförderung

„HelpKids“ – kindgerechte Informationen zu Corona vom Kreis Groß-Gerau - Der Malwettbewerb endet am 30.06.20

(17.06.2020)

Die Kinder- und Jugendförderung Nauheim möchte auf ein Angebot für Kinder und Eltern zum Thema Corona aufmerksam machen.

Ein Team des Fachbereichs Jugend und Familie des Kreis Groß-Gerau, hat sich vielen Fragen im Umgang mit dem Corona Virus gestellt und dazu eine eigene Seite kreiert. Zwei Störche als Maskottchen (illustriert von Lilli L’Arronge) begleiten Kinder und Eltern durch eine Welt mit Corona.

Zitat aus einer kreiseigenen Pressemitteilung vom 07.05.2020: „„Mit dieser neuen Internetseite beabsichtigen wir, ein niedrigschwelliges Angebot als Kinder- und Jugendhilfe im Rahmen des Kinderschutzes und der Kinderrechte bereitzustellen“, sagt Fachbereichsleiterin Christine Plenzig.

Neben vielen spielerischen und leicht verständlichen Beiträgen, gibt es auch einen Malwettbewerb, bei dem ein eigenes Logo für die Internetseite gefunden werden soll.  „Es gibt tolle Gewinne“, verspricht Christine Plenzig. Auch die Regenbogen-Aktion motiviert zum Mitmachen. 

Foto zu Meldung: „HelpKids“ – kindgerechte Informationen zu Corona vom Kreis Groß-Gerau - Der Malwettbewerb endet am 30.06.20

KIJUPA AKTION - KEINE HUNDETOILETTE AUF KINDERSPIELPLÄTZEN

(08.05.2020)

Verunreinigungen durch Hundekot auf Plätzen, die für Kinder und Jugendliche gedacht sind. Dazu ergreift das KiJuPa Nauheim die Initiative und startet eine Aktion.

 

Über die Kinder- und Jugendförderung wurde das KiJuPa informiert, dass der Bolzplatz am Spielplatz Schillerbrücke, trotz Wiedereröffnung aller Spielplätze, weiter gesperrt bleiben muss. Grund dafür ist die massive Verunreinigung durch Hundekot.

 

Die zwei Vorstandsmitglieder des Kinder- und Jugendparlaments, Neo Kohrs und Felix Neumann, trafen sich deshalb, um mit einem Hinweisschild auf solche Verunreinigungen aufmerksam zu machen. Dass nun der einzige Bolzplatz der Gemeinde auch noch gesperrt bleiben muss, finden beide mehr als ärgerlich. Ihr Schild "Kinderspielplätze sind keine Hundetoilette!" wollen sie gleichermaßen als Statement wie auch als Aufforderung an alle Hundebesitzer*innen verstehen, mit ihren Hunden geeignete Orte für deren Bedürfnisse aufzusuchen.

 

Mitmachen bei dieser Aktion des KiJuPa können übrigens alle Kinder und Jugendlichen der Gemeinde Nauheim!

  • Einfach das Hinweisschild und die Einverständniserklärung Eurer Eltern im Download aufrufen und ausdrucken
  • Sich damit auf dem Spielplatz, zu Hause oder an anderen geeigneten Orten fotografieren lassen!
  • Beides (Foto und unterschriebene Erklärung) an senden.

 

Unter allen Einsender*innen werden bis zum 30.06.2020 drei kleine Überraschungspreise verlost - also los geht's!

 

 

Wegen der gültigen Hygieneregeln und des Abstandsgebots wurden Neo und Felix getrennt und mit ihren Atemschutzmasken fotografiert.

 

Foto zu Meldung: KIJUPA AKTION - KEINE HUNDETOILETTE AUF KINDERSPIELPLÄTZEN

Der offene Kindertreff im X-Presso startet ab dem 28.01.2020

(13.01.2020)

Die Kinder- und Jugendförderung wünscht allen Kindern und ihren Eltern ein glückliches und gesundes neues Jahr.

Auf Grund von organisatorischen Umstrukturierungen findet der Kindertreff nach den Weihnachtsferien ab Dienstag, den 28.01.2020 wieder statt.

Kinder ab 6 Jahren können zweimal die Woche, dienstags und donnerstags von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr, den Kinder- und Jugendkulturbahnhof X-Presso besuchen.

In dieser Zeit können sie mit anderen Kindern zusammenspielen, basteln oder Tischfußball spielen.

Der Kinder- und Jugendkulturbahnhof X-Presso ist eine Einrichtung der kommunalen Kinder- und Jugendarbeit. Der Kindertreff ist ein offenes, niederschwelliges und freizeitorientiertes Angebot, an dem die Kinder nach Bedarf teilnehmen können, d. h. es gibt keine festen Gruppen.

Das Programm beinhaltet freie Tage, an denen die Kinder sich nach ihren Interessen beschäftigen können. Einmal im Monat wird ein dem Alter entsprechender Film gezeigt. Daneben gibt es gezielte Angebote, die ihre Kreativität fördern oder dem Spaß an einfachen Snacks zuzubereiten, entgegenkommen. Als Anmeldung dafür reicht ein Anruf oder eine E-Mail. Der Betrag von 1 € wird vor Ort an dem Aktionstag eingesammelt. Während der gesamten Zeit sind zwei Betreuerinnen anwesend, die die Kinder anleiten und begleiten, sowie jederzeit als Ansprechperson zur Verfügung stehen.

Kinder, die länger als 17.00 Uhr bleiben dürfen, können mit einer Erlaubnis der Eltern das Spielen an Konsolen im offenen Jugendtreff wahrnehmen. Die Erlaubnis schließt die Info mit ein, wie lange sie bleiben und ob sie abgeholt werden oder alleine nach Hause gehen. Ab 17.00 Uhr sind die Teamer des offenen Treffs Ansprechpersonen.

Das neue Kindertreffprogramm wird ab dem 20.01.2020 über die Grundschule verteilt und liegt im Rathaus, in der Bücherei und im X-Presso aus. In der ersten Woche finden keine Aktionen mit Anmeldung statt.

Bei Rückfragen bitte an die Kinder- und Jugendförderung wenden:

Frau Gudrun Sattler, 06152/639238, gsattler@nauheim.de.

Foto zu Meldung: Der offene Kindertreff im X-Presso startet ab dem 28.01.2020

GAMES DAY 2019 IM X-PRESSO

(30.10.2019)

Wer wollte nicht schon immer einmal einen Tag lang nach Herzenslust die unterschiedlichsten Computer- und Videospiele ausprobieren. Am Samstag, den 7. Dezember 2019 besteht im Jugendkulturbahnhof X-Presso die Gelegenheit dazu!

An einem Tag auf drei Etagen über 300 Spiele testen!

Am GAMES-DAY haben Teenager und Jugendliche die Möglichkeit gemeinsam mit Freunden an über ein Dutzend Stationen mit Videobeamer, Playstation 1 bis 4, PS EyeToy, PS Move, Appel-TV Arcade, GameCube, Nintendo Wii, E-Dart, div. Lenkräder, RIDE-Board, Freestyler-Board, Singstar, Dancemats, Buzz und an einem analogen Turnier-Kicker zu spielen.

Darüber hinaus erwartet die jugendlichen Teilnehmer eine Riesenauswahl an ausgesuchten Sport-, Quiz-, Renn-, Rollen-, Jump΄n Run, Arcade-, Retro-, Logik-, Strategie- und Simulationsspiele für die unterschiedlichsten Konsolen und jede Menge Spiele-Apps für iPad, Apple TV und iMac.

Auch für das leibliche und körperliche Wohl wird an diesem Tag gesorgt: Es gibt für alle Teilnehmer Pizza-Snacks und Getränke und wer sich vom spielen erholen möchte, kann sich an der iPad-Bar oder in unserer Media-Lounge im X-Presso entspannen.

 

Informationen in der Übersicht

  • Termin: 7. Dezember 2019
  • Zeit: 11.30 bis 16.30 Uhr
  • Ort: Kinder- u. Jugendkulturbahnhof
  • Alter: 10 bis 16 Jahre
  • Beitrag: 5,- Euro (inkl. Pizza-Snack u. Getränke)
  • Veranstalter: Jugendförderung Nauheim
  • Kontakt: Andreas Schmitt, Tel. 63 92 39
  • Anmeldeschluss: 21. November 2018
Anmeldungen liegen ab sofort im Kinder- und Jugendkulturbahnhof X-Presso, im Rathaus und im Büro der Kinder- und Jugendförderung aus. Schnell anmelden, denn die Teilnehmerplätze sind begrenzt!

 

Die Anmeldung steht hier unter Downloads bereit!

Foto zu Meldung: GAMES DAY 2019 IM X-PRESSO

FREIE PLÄTZE IN DER HAUSAUFGABENHILFE

(26.09.2019)

In der Hausaufgabenhilfe der Kinder- und Jugendförderung sind noch Plätze frei. Immer montags bis mittwochs in der Zeit von 15-17 Uhr werden die Kinder bei den Hausaufgaben betreut. Am Montag findet in der Zeit von 17-18 Uhr anschließend noch ein gemeinsames Spielen oder Basteln statt.

 

So wurden von den Betreuern Iwona und Moritz am Montag kleine Eulen aus Papier gebastelt, die ans Fenster gehängt, einen bunten Vorgeschmack auf den Herbst geben. Vorher wurde von den Kindern noch eifrig Obst geschnippelt, den sie sich anschließend mit und ohne Schlagsahne schmecken lassen konnten.

 

Wer sein Kind noch anmelden möchte, kann sich hier im Downloadbereich die entsprechenden Unterlagen herunterladen oder kontaktiert Jugendpflegerin Annette Rauch unter 01651 639240. Eine Mail an arauch@nauheim.de ist ebenso möglich.

Foto zu Meldung: FREIE PLÄTZE IN DER HAUSAUFGABENHILFE

12. BRETTBEWERB Rhein-Main Skateboard-Contest

(28.08.2019)

Zum 12. Mal findet am Samstag, den 14. September 2019 der BRETTBEWERB-SKATEBOARD-CONTEST im Regionalpark Rhein-Main statt.

 

Unter freiem Himmel und bei freiem Eintritt erwartet die Brettsportbegeisterten ein geselliges Sportevent mit hochkarätigem Street- und Freestyle-Skateboarding, fachkundiger Moderation und fetten Beats von DJ Sapiko.

 

Skateboarder aus Nah und Fern messen sich ab 13.00 Uhr in A- (Sponsored), B- (Unsponsored) und C-Gruppen (Unsponsored) im Streetstyle- und Best-Trick-Contest. Gegen 15.00 Uhr präsentieren Skateboard-Legenden und Freestyle-Meister (“YOYO” Schulz, “Frankenblitz” Kümpel, Stefan Albert u.a.) in einer Freestyle-Show außergewöhnliche Tricks, die jenseits von Halfpipe und Rampe möglich sind.

 

Auch für die ganz Kleinen ist gesorgt: Neben dem Brettverleih der Jugendförderung bietet das Team von B´Skateboarding einen Schnupperkurs für Einsteiger an. Unter fachkundiger Anleitung kann jeder der auf einem Brett stehen kann seine ersten Rollanläufe probieren. Zum Abschluss des Tages wird es einen Mini-Cup für den Nachwuchs geben.

 

Wer am Skateboard-Contest teilnehmen möchte, kann sich ab 11 Uhr vor Ort anmelden. Bewertet wird neben Trick-Level und Gesamtnutzung des Parks die Kriterien Kreativität, Konsistenz, Style und Flow. Für alle Teilnehmer beträgt das Startgeld 3,- Euro.

Für alle Durstigen und Hungrigen gibt es Leckeres vom Grill und Getränke zu fairen Preisen. An den Ständen rund um den Skatepark gibt es Allerlei zum Ausprobieren und Mitnehmen.

Der Skatepark an der Berzallee in Nauheim liegt im Herzen des Rhein-Main-Gebiets unweit von Mainz, Wiesbaden, Darmstadt und Frankfurt Airport entfernt. Er ist mit dem Bus (RMV Linie 61 - Neue Ortsmitte) und Bahn (RB 75 - Bahnhof Nauheim) erreichbar. Ganz in der Nähe befinden sich zwei Campingplätze am See.

Foto zu Meldung: 12. BRETTBEWERB Rhein-Main Skateboard-Contest

Nach der Schule in den offenen Kindertreff im X-Presso

(12.08.2019)

Die Kinder- und Jugendförderung wünscht allen Erstklässlern und allen anderen Grundschülern nach den Sommerferien einen guten Start in den Schulalltag.

Im offenen Kindertreff im X-Presso, am Bahnhof 2, können Kinder ab 6 Jahren ab 20.08.2019 zweimal die Woche, dienstags und donnerstags von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr, mit anderen Kindern zusammenspielen, basteln oder Tischfußball spielen. Einmal im Monat wird ein dem Alter entsprechender Film gezeigt.

Der Kinder- und Jugendkulturbahnhof X-Presso ist eine Einrichtung der kommunalen Kinder- und Jugendarbeit.

Der Kindertreff ist ein offenes, niedrigschwelliges und freizeitorientiertes Angebot, an dem die Kinder nach Bedarf teilnehmen können, d.h. es gibt keine festen Gruppen.

Das Programm beinhaltet freie Tage, an denen die Kinder sich nach ihren Interessen beschäftigen können. Daneben gibt es gezielte Bastelangebote, die ihre Kreativität fördern.

Als Anmeldung dafür reicht ein Anruf oder eine E-Mail. Der Betrag von 1 € wird vor Ort an dem Aktionstag eingesammelt.

Während der gesamten Zeit sind zwei Betreuerinnen anwesend, die die Kinder anleiten und begleiten, sowie jederzeit als Ansprechperson zur Verfügung stehen.

Bei Rückfragen bitte an die Kinder- und Jugendförderung wenden:

Frau Gudrun Sattler, 06152/639238, gsattler@nauheim.de.

Foto zu Meldung: Nach der Schule in den offenen Kindertreff im X-Presso

FERIENSPIELE-SPACESHUTTLE IM FREIBAD GELANDET

(05.07.2019)

Zum Ende der Ferienspiele ist das Spaceshuttle mitsamt Kindern und Betreuern im Freibad Kelsterbach gelandet.

 

Am letzten Tag der Weltraum-Ferienspiele wurde der Planet Erde besucht. Und, weil dieser ja zum größten Teil aus Wasser besteht, lag es nah, dann auch gleich ins Freibad zu fahren.Pünktlich um 9:30 Uhr startete das Bus-Space-Shuttle mit der gesamten Ferienspieltruppe ins Freibad Kelsterbach. Reibungslos verlief die Landung und die Kinder hatten alle Eile ins Wasser zu kommen. Dort wurde dann ausgiebig geplantscht und gebadet; Eis und Pommes kamen bei den Astronauten und Astronautinnen natürlich auch nicht zu kurz. Wie im Weltraumflug verging die Zeit und pünktlich um 15 Uhr waren alle Kinder wieder zurück in Nauheim. 

 

 

Foto zu Meldung: FERIENSPIELE-SPACESHUTTLE IM FREIBAD GELANDET

FERIENSPIELGRUPPE 1 IM SCHWARZLICHT-WELTRAUM

(02.07.2019)

In den Weltraum reiste heute Gruppe 2 mit ihren Betreuern Sabine und Kevin.

 

Bei den "Schwarzlichthelden" in Mainz konnten die kleinen Astronauten und Astronautinnen in der Dunkelheit ihr Talent im Minogolf-Spiel ausprobieren. Dabei gelang dem Einen und der anderen ein sauberer Schlag vor spektakulärer Kulisse. Bunt leuchteten die mit Neonfarben besprühten Wände während die Kinder Ball für Ball sauber einlochten. Zum Abschluss des Tages waren sich dann alle einig - der Weltraum ist supercool und richtig toll dunkel!

Foto zu Meldung: FERIENSPIELGRUPPE 1 IM SCHWARZLICHT-WELTRAUM

28. Nauheimer Open-Air-Filmnächte

(06.06.2019)

Das Film-Team des Jugendkulturbahnhofs X-Presso zeigt am 21. und 28. Juni 2019 direkt vor der Tribüne des Sportparks wieder Überraschungsfilme. Wer gerne unterhaltsames und pfiffiges POP-UP-KINO bei freiem Eintritt und unter Sternenhimmel erleben möchte, sollte sich deshalb die 28. Nauheimer Open-Air-Filmnächte nicht entgehen lassen.

Die Filmtitel der "Überraschungsfilme" dürfen die Organisatoren nicht verraten, bis zum abendlichen Filmstart bleibt das ein Geheimnis! Nur soviel wird für alle Schlaumeier und Ratefüchse verraten:

Zur Einstimmung wird in der kürzesten Nacht des Jahres am Freitag, den 21. Juni ein Gute-Laune-Roadmovie gezeigt. Diese Komödie alles hat, was ein Sommerkino-Hit braucht - Witz, Leichtigkeit und dazu einen sehr sympathischen Hauptdarsteller. 2016 wurde der Film als beste Komödie für den Europäischen Filmpreis nominiert.

Zum Start der Sommerferien am Freitag, den 28. Juni gibt es ein witzig-turbulentes Kultfilm Update mit hochkarätiger Starbesetzung zu sehen. Zwei unverbesserliche Chaoten, ziehen noch einmal richtig durch und treten so eine Lawine bizarrer Ereignisse los. Eine der besten Komödien des Jahres!

Auf der Internetseite des Kulturbahnhofs X-Presso "www.x-presso.de" gibt es weitere Hinweise zu den Überraschungsfilmen, Informationen zur Altersfreigabe, Genre und Dauer der Filme.

Es wird allen Besuchern der Veranstaltung empfohlen rechtzeitig zu erscheinen, da bei Einbruch der Dunkelheit mit der Filmvorführung begonnen wird und die Sitzplätze auf den Tribünen begrenzt sind. Einlass ist ab 21.00 Uhr. Wer es schön kuschelig auf den Tribünenplätzen haben möchte, sollte sich Kissen und Decken mitbringen.

 

Für alle Naschkatzen und durstigen Besucher gibt es an den Veranstaltungsabenden Getränke und Süßes zu fairen Preisen.

In Eigenregie und mit viel Engagement organisiert die kommunale Jugendförderung mit dem POP-UP-KINO des Jugendkulturbahnhofs X-Presso die 28. Nauheimer Open-Air-Filmnächte. Das POP-UP-KINO ist ein offenes Kulturangebot der Jugendförderung Nauheim. Der Eintritt ist deshalb für alle Besucher frei!

Foto zu Meldung: 28. Nauheimer Open-Air-Filmnächte

Mit der Kinder- und Jugendförderung gab es in den Osterferien viel Spaß und viel Kreativität

(30.04.2019)

In den Osterferien wurde der Kinder- und Jugendkulturbahnhof zu einer Kreativ-Werkstatt: Beim Osterstrauch gestalten hatten Kinder ab 6 Jahren die Möglichkeit, ihre eigenen Ideen umzusetzen. Beim Bekleben von Eiern aus Kunststoff und beim Bemalen von Ostermotiven aus Pappe und bunten Bändern, entstand ein vielseitiges Dekorationsmaterial für den Strauch aus Korkenzieherweide, die die Gärtner des Bauhofs zur Verfügung gestellt hatten. Bei dem „Mixed Media“ Workshop für ab 10-Jährige konnten die Teilnehmer und Teilnehmerinnen ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Der Workshop war das Projekt von Marlen Hansen; sie macht zur Zeit ihr Freiwilliges Soziales Jahr im Bereich Kultur bei der Kinder- und Jugendförderung und freute sich sehr darüber, so ihre eigene Begeisterung für Kunst weitergeben zu können. Zur Anregung konnte die Gruppe zu Beginn die gleichnamige Ausstellung „Mixed Media“ im Rathaus besuchen, die von der Nauheimer Künstlerin Frau Anja Gensert und ihren Kursteilnehmerinnen gestaltet wurde. Frau Gensert hatte sich die Zeit genommen, den Kindern anhand der Bilder viele Tipps und Ideen mitzugeben. Zurück im X-Presso konnten dann alle aus einer weißen Leinwand und vielen verschiedenen Materialien und Techniken ein eigenes „Mixed Media Kunstwerk“ gestalten. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen zeigten dabei sehr viel Geschick und Geduld. Jedes Bild war am Ende ein besonderes Unikat.

Der Ausflug in den Frankfurter Zoo war die letzte Spaßaktion für jüngere Kinder. Nach einer aufregenden Fahrt mit Bus und Bahn, verbrachte die Gruppe bei schönem Wetter einen ausgefüllten Tag mit Löwen, Nashörnern, Affen und anderen exotischen Tieren. Zum genauen Beobachten und besseren Kennenlernen der Tiere gab es ein Zoo-Quiz mit Mitmachpreisen.

Foto zu Meldung: Mit der Kinder- und Jugendförderung gab es in den Osterferien viel Spaß und viel Kreativität

Spiel und Spaß im Kindertreff des Kinder- und Jugendkulturbahnhofs X-Presso

(26.04.2019)

Nach den Osterferien beginnt der offene Kindertreff am Dienstag, den 30.04.2019.

Kinder ab 6 Jahren können sich dort jeden Dienstag und Donnerstag von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr mit Gleichaltrigen treffen und an dem abwechslungsreichen Programm teilnehmen. Bei den thematischen Angeboten, wie z.B. Basteln zum Muttertag oder Obstsalat machen, reicht ein Anruf oder eine E-Mail als Anmeldung. Der Betrag von 1 € wird vor Ort an dem Aktionstag eingesammelt.

Für die Tage mit Freiem Spielen und Basteln gilt in diesem Zeitraum ein Sommerprogramm. Bei schönem Wetter geht es auf die Spielplätze im Rod, an der Schillerbrücke oder auch an der Grundschule. Dabei sollte unbedingt an Sonnenschutz gedacht werden, d.h. vorher eincremen und Mütze aufsetzen, sowie ggf. Zeckenschutz auftragen. Dort gibt es dann Spiel und Spaß im Freien. An Regentagen oder bei kühlerem Wetter können die Kinder im X-Presso spielen und basteln. Das Betreuer-Team der Kinder- und Jugendförderung hält dafür genug Ideen bereit. Detaillierte Informationen entnehmen Sie bitte dem Programm.
 

Bei Rückfragen bitte an die Kinder- und Jugendförderung wenden:

Gudrun Sattler, 06152/639238, gsattler@nauheim.de.

Foto zu Meldung: Spiel und Spaß im Kindertreff des Kinder- und Jugendkulturbahnhofs X-Presso

Jugendsammelwoche 2019 in Nauheim

(02.04.2019)

Kinder- und Jugendförderung Nauheim - Hessens Jugend sammelt. Und das schon seit 70 Jahren. Denn sinnvolle Jugendarbeit braucht Unterstützung. Dafür werden junge Engagierte auch in Nauheim vom 5. bis 15. April 2019 bei der Jugendsammelwoche aktiv.

Der neue Anstrich im Gruppenraum, sozial verträgliche Beiträge für die Sommerfreizeit oder Materialien für die Gruppenstunde – Jugendarbeit ist wertvoll, aber nicht ganz kostenlos. Zwar werden die Angebote vor allem von ehrenamtlichem Engagement getragen. Dennoch geht es nicht ohne eine vernünftige finanzielle Ausstattung. Hessens Jugend wird deshalb dieses Jahr zum 70. Mal aktiv bei der Jugendsammelwoche. Vom 5. bis zum 15. April gehen junge Menschen von Haus zu Haus und bitten um Unterstützung für ihre Anliegen.

 

Die Jugendsammelwoche ist seit 70 Jahren ein Gemeinschaftsprojekt der sammelnden Gruppen mit den Jugendämtern und dem Hessischen Jugendring. „Die Aktion ist eine wichtige Säule der Finanzierung der Arbeit.“ erklärt Mario Machalett, Vorsitzender des Hessischen Jugendrings. „Ohne diese Unterstützung wären viele Aktionen wie Zeltlager, Gruppenstunden oder außerschulische Bildungsangebote gar nicht möglich.“

 

Der SV Darmstadt 98 ist Kooperationspartner der Jugendsammelwoche und unterstützt die Aktion im Rahmen der Sozialaktion des Sportvereins „Im Zeichen der Lilie“ u.a. mit einem tollen Sportevent für engagierte Jugendliche und einer Kick-Off Aktion zum Start der Jugendsammelwoche.

 

Zum Erfolg des Projekts will auch im Jubiläumsjahr Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier beitragen, der die Schirmherrschaft für die Jugendsammelwoche übernommen hat. „Was Gemeinschaft bedeutet, kann man nirgendwo so gut wie in Vereinen, Verbänden und Initiativen erfahren. Deshalb ist es wichtig, dem Ehrenamt eine Zukunft zu geben – eine Zukunft, die von den Jugendlichen mitgestaltet wird, die heute schon ehrenamtlich tätig sind.“ erklärte Bouffier in seinem Grußwort zur Jugendsammelwoche. Er habe daher die Schirmherrschaft sehr gerne übernommen und freue sich, wenn neben das freiwillige Engagement der Jugendlichen auch ein freiwilliger finanzieller Beitrag treten würde.

 

Rund 75.000 Menschen engagieren sich in Hessen in Jugendverbänden mit dem Ziel, Kindern und Jugendlichen eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung anzubieten. Eine verlässliche Finanzierung ist der Grundstein zur Erreichung dieses Ziels. Gerade in Zeiten knapper, öffentlicher Kassen sind auch Projekte der Kinder- und Jugendarbeit immer wieder vom Rotstift bedroht. Bei der Jugendsammelwoche sorgen die jungen Aktiven daher auch für die Zukunft ihrer Angebote. „Wenn also vom 5. bis zum 15. April die Jugendfeuerwehr oder die Pfadfinder oder eine Gruppe eines anderen Jugendverbands bei Ihnen klingelt, können Sie für Nachhaltigkeit vor Ort sorgen.“ lädt Mario Machalett alle Bürgerinnen und Bürger zur Unterstützung ein.

 

Folgende Vereine und Organisationen nehmen in diesem Jahr an der Jugendsammelwoche 2019 in Nauheim teil:

 

  • Jugendfeuerwehr Nauheim / JF Nauheim
  • Verband Christlicher Pfadfinder / VCP Nauheim

 

Der Erlös der Sammlung ist zur Hälfte für Kreisjugendpflege und Hessischer Jugendring bestimmt, die andere Hälfte verbleibt bei den sammelnden Gruppen und kommt damit ihrer Kinder- und Jugendarbeit zu gute.

 

Wir freuen uns, wenn Sie mit Ihrer Spende die Kinder- und Jugendarbeit der Vereine und Verbände unterstützen.

 

Kinder- und Jugendförderung Nauheim

Foto zu Meldung: Jugendsammelwoche 2019 in Nauheim

Mixed Media Workshop für ab 10 Jährige im X-Presso

(27.03.2019)

Die Kinder- und Jugendförderung veranstaltet erstmalig einen Mixed Media Workshop in den Osterferien.

Der Workshop findet am 24. April 2019 im Kinder-und Jugendkulturbahnhof X-Presso von 10-16 Uhr statt. Teilnehmen dürfen alle im Alter von 10 bis 13 Jahre. Die Kosten betragen 6 Euro.

Mixed Media ist eine Kunstart, in welcher man verschiedene Materialien, wie z.B. Acrylfarbe und Filzstifte nutzt, um ein Kunstwerk zu kreieren. Je mehr desto besser. Vorkenntnisse braucht man keine!

In diesem Workshop haben die Teilnehmer und Teilnehmerinnen die Möglichkeit in die Kunstform hinein zu schnuppern und die verschiedensten Sachen auszuprobieren.

Es wird mit Aquarell, Blei, Bunt – sowie Filzstiften, Wachsmalkreide, Acrylfarben, Markern, Fotos und Zeitungen/ Zeitschriften gearbeitet. Der Kreativität sind dabei (fast) keine Grenzen gesetzt!

Mitzubringen sind ein Malkittel, Stempel, Zeitschriften und Fotos, sowie jede Menge Kreativität und Ausdauer.

Bei Fragen bitte an die Kinder-und Jugendförderung Nauheim wenden:

Kontakt: Marlen Hansen, Tel.: 06152/639242, fsj@nauheim.de und Gudrun Sattler,

Tel.: 06152/639238, gsattler@nauheim.de

Foto zu Meldung: Mixed Media Workshop für ab 10 Jährige im X-Presso

Ab Januar gibt es wieder viel Spiel und Spaß im offenen Kindertreff im X-Presso bei angepassten Öffnungszeiten!

(09.01.2019)

Die Kinder- und Jugendförderung wünscht allen Kindern und ihren Eltern ein glückliches und gesundes neues Jahr.

Zum Schulbeginn können ab dem 15.01.2019 Kinder ab 6 Jahren zweimal die Woche, den Kinder- und Jugendkulturbahnhof X-Presso besuchen.

Die Öffnungszeiten wurden angepasst: Der Kindertreff findet dann wieder dienstags und donnerstags von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr statt. In dieser Zeit können die Kinder mit anderen Kindern zusammenspielen, basteln oder Tischfußball spielen. Einmal im Monat wird ein dem Alter entsprechender Film gezeigt.

Der Kinder- und Jugendkulturbahnhof X-Presso ist eine Einrichtung der kommunalen Kinder- und Jugendarbeit. Der Kindertreff ist ein offenes, niederschwelliges und freizeitorientiertes Angebot, an dem die Kinder nach Bedarf teilnehmen können, d. h. es gibt keine festen Gruppen.

Das Programm beinhaltet freie Tage, an denen die Kinder sich nach ihren Interessen beschäftigen können. Daneben gibt es gezielte Bastelangebote, die ihre Kreativität fördern. Als Anmeldung dafür reicht ein Anruf oder eine E-Mail. Der Betrag von 1 € wird vor Ort an dem Aktionstag eingesammelt. Während der gesamten Zeit sind zwei Betreuerinnen anwesend, die die Kinder anleiten und begleiten, sowie jederzeit als Ansprechperson zur Verfügung stehen.

Wer eine Erlaubnis der Eltern mitbringt, kann von ca. 16.30 Uhr bis 17.00 Uhr altersgerechte Spiele an den Konsolen spielen. Kinder, die länger als 17.00 Uhr bleiben dürfen, benötigen auch eine Erlaubnis der Eltern, mit dem Vermerk wie lange sie bleiben und ob sie abgeholt werden oder alleine nach Hause gehen dürfen. Ab 17.00 Uhr sind die Teamer des offenen Treffs Ansprechpersonen.

Das neue Kindertreffprogramm wird ab dem 14.01.2019 über die Grundschule verteilt und liegt im Rathaus, in der Bücherei und im X-Presso aus. In der ersten Woche finden keine Aktionen mit Anmeldung statt.

Bei Rückfragen bitte an die Kinder- und Jugendförderung wenden:

Frau Gudrun Sattler, 06152/639238, gsattler@nauheim.de

Foto zu Meldung: Ab Januar gibt es wieder viel Spiel und Spaß im offenen Kindertreff im X-Presso bei angepassten Öffnungszeiten!

GAMES-DAY 2018 im X-Presso

(06.11.2018)

An einem Tag auf drei Etagen über 300 Spiele testen!

 

Wer wollte nicht schon immer einmal einen Tag lang nach Herzenslust die unterschiedlichsten Computer- und Videospiele ausprobieren?! Am Samstag, den 24. November 2018 besteht im Jugendkulturbahnhof X-Presso die einmalige Gelegenheit dazu!

 

Flyer und Anmeldungen liegen hier zum Download bereit.

 

Am GAMES-DAY im Kinder- und Jugendkulturbahnhof X-Presso haben Teenager und Jugendliche die Möglichkeit gemeinsam mit Freunden an über ein Dutzend Stationen mit Videobeamer, Playstation 1 bis 4, PS EyeToy, PS Move, Xbox, Kinect, GameCube, Nintendo Wii, E-Dart, div. Lenkräder, RIDE-Board, Freestyler-Board, Singstar, Dancemats, Buzz und an einem analogen Turnier-Kicker zu spielen.

 

Darüber hinaus erwartet die jugendlichen Teilnehmer eine Riesenauswahl an ausgesuchten Sport-, Quiz-, Renn-, Rollen-, Jump΄n Run, Arcade-, Retro-, Logik-, Strategie- und Simulationsspiele für die unterschiedlichsten Konsolen und jede Menge Spiele-Apps für iPad, Apple TV und iMac.

 

Auch für das leibliche und körperliche Wohl wird an diesem Tag gesorgt: Es gibt für alle Teilnehmer Pizza und Getränke und wer sich vom spielen erholen möchte, kann sich an der iPad-Bar, Retroladen oder in unserer Media-Lounge im X-Presso entspannen.

 

Informationen in der Übersicht

 

Termin: 24. November 2018
Zeit: 11.30 bis 16.30 Uhr
Ort: Kinder- u. Jugendkulturbahnhof X-Presso, 64569 Nauheim
Alter: 10 bis 16 Jahre
Beitrag: 5,- Euro (inkl. Pizza u. Getränke)
Veranstalter: Jugendförderung Nauheim
Kontakt: Andreas Schmitt, Tel. 63 92 39, info(at)x-presso.de

Anmeldeschluss: 13. November 2018

 

Flyer und Anmeldungen für den Games Day liegen ab dem 25. Oktober im Kinder- und Jugendkulturbahnhof X-Presso, im Rathaus und im Büro der Kinder- und Jugendförderung aus.

 

Tipp! Schnell anmelden, denn die Teilnehmerplätze sind begrenzt!

 

Flyer und Anmeldungen liegen hier zum Download bereit.

 

Foto zu Meldung: GAMES-DAY 2018 im X-Presso

VOLKSABSTIMMUNG: KINDERRECHTE IN DIE HESSISCHE VERFASSUNG

(23.10.2018)

JA! Zur Stärkung der Kinderrechte

 

Am 28.10.2018 wird anlässlich der Landtagswahl in einer Volksabstimmung über Änderungen der Hessischen Verfassung abgestimmt.

 

Einer der insgesamt 15 Verfassungsänderungsanträge (Artikel 4) betrifft die Stärkung der Rechtsstellung der Kinder. Mit Ihrer Stimme können Sie entweder allen Verfassungsänderungen im Block zustimmen oder über einzelne Änderungen abstimmen.

 

Kinder sind Träger eigener Grundrechte, weil sie Kinder sind. Sie  haben spezifische Bedürfnisse, Wünsche, Ängste und Nöte und brauchen besonderen Schutz. Deswegen haben sie verbriefte Rechte! Diese wurden 1989 in der UN-Kinderrechtskonvention weltweit verabschiedet und von Deutschland ratifiziert. Die Kinderrechte gelten für alle jungen Menschen von 0-18 Jahren, sie sind Kinder- und Jugendrechte.

 

14 Bundesländer haben die spezifischen Rechte der Kinder bereits  in ihrer Landesverfassung verankert.

 

Hessen stimmt mit der Landtagswahl im Oktober 2018 über die Aufnahme ab. Folgende Formulierung für die Aufnahme der Kinderrechte wurde im Hessischen Landtag beschlossen:

 

„Jedes Kind hat das Recht auf Schutz sowie auf Förderung seiner Entwicklung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit. Bei allen Maßnahmen, die Kinder betreffen, ist das Wohl des Kindes ein wesentlich zu berücksichtigender Gesichtspunkt. Der Wille des Kindes ist in allen Angelegenheiten, die es betreffen, entsprechend seinem Alter und seiner Reife im Einklang mit den geltenden Verfahrensvorschriften angemessen zu berücksichtigen. Die verfassungsmäßigen Rechte und Pflichten der Eltern bleiben unberührt.“

 

Ein breites Bündnis setzt sich auch für die Aufnahme der Kinderrechte ins Grundgesetz ein. Näheres unter www.kinderrechte-ins-grundgesetz.de

 

Weitere Informationen und Links befinden sich auf der Homepage des Kinder- und Jugendkulturbahnhof X-Presso unter www.x-presso.de

 

 

 

 

Foto zu Meldung: VOLKSABSTIMMUNG: KINDERRECHTE IN DIE HESSISCHE VERFASSUNG

KIJUPA AUF GROSSER FAHRT - GELUNGENES WOCHENENDE

(23.10.2018)

Am letzten Wochenende, vom Freitag, den 19. bis Sonntag, den 21. Oktober, befand sich das Kinder- und Jugendparlament in der Jugendherberge Rüdesheim, um dort an unterschiedlichen Themen zu arbeiten. Schwerpunktthemen waren u.a. "Teamfindung" und "Zukünftige Themen" des KiJuPa Nauheim.

 

Mit einer Viertelstunde Verzögerung um 17:15 Uhr startete der Gemeindebus mit einer Honorarkraft und der Jugendpflegerin Annette Rauch mit dem KiJuPa in Richtung Rüdesheim. Mit von der Partie waren: Neo Kohrs (Vorsitzender), Felix Neumann (1. stellvertr. Vorsitzender), Charlotte Schneider (Schriftführerin) Noel Rückert, Jan Kotthof, Luca Fink, Annemarie Müller, Désirée Wippel und Amaliya Schaab.

 

Um 18 Uhr traf man pünktlich in der Jugendherberge zum Abendessen ein und konnte sich so erst einmal für die bevorstehende Arbeit kräftigen. Nachdem dann die Zimmer verteilt und bezogen waren, traf sich das KiJuPa zur ersten Arbeitseinheit. Dabei wurde gemeinsam der Ablauf und die anstehenden Themen des Wochenendes geplant.

 

Am nächsten Morgen starteten die KiJuPa-Mitglieder nach dem Frühstück mit einer Teamübung in den Vormittag. Anschließend ging es dann im Gruppenraum an die Besprechung der Umfrage und deren Auswertung, die das KiJuPa am Kinder- und Jugendfest gestartet hatte. Daraus ging klar hervor, dass das KiJuPa vielen Kindern und Jugendlichen aus Nauheim nicht bekannt ist und deshalb mehr im Hinblick auf die Öffentlichkeitsarbeit getan werden muss.

Bei der Frage, um welche Belange sich das KiJuPa kümmern sollte, lagen klar "Ausflüge und Veranstaltungen für Kinder", "Partys für Kinder" und " Spielplätze" auf den vorderen Rängen.

Zufriedenheit mit den Spielplätzen und genügend Raum für Jugendliche konnten nicht repräsentativ beantwortet werden

 

Im Hinblick auf die Umfrageergebnisse, wurde sodann ein neues Konzept für die künftigen KiJuPa-Treffen erstellt. So soll sich ab sofort in kleineren Arbeitsgruppen getroffen werden. Festgelegt wurden dabei vorläufig die AGs:

  • Spielplatz
  • Wahl
  • Öffentlichkeitsarbeit sowie
  • Homepage bzw. Internetauftritt

 

Jeweils 1x im Monat wird sich dann das gesamte KiJuPa treffen, um die Ergebnisse aus den Arbeitsgruppen vorzustellen und zu diskutieren. 

Bevor es Zeit zum Mittagessen war, gab es noch ein Brainstorming zum Thema "Ausflüge/Veranstaltungen und Partys für Kinder". Hierbei wurden zahlreiche Ideen und Anregungen gesammelt, die in einem der nächsten Treffen des KiJupa weiter konkretisiert und besprochen werden sollen.

 

Nach einer einstündigen Mittagspause kamen die KiJuPa-Mitglieder neu gestärkt zusammen, um die anstehende Halloween-Party am 02. November im Jugendkulturbahnhof X-Presso vorzubereiten. Es wurde in zwei Gruppen, einmal für Dekoration und einmal für Partyverpflegung, gearbeitet. Anschließend wurden die Ergebnisse vorgestellt, besprochen und die Arbeitseinsätze für und an der Party verteilt.

Nach soviel Arbeit und Nachdenken stand  nun Kuchen für die KiJuPas bereit, bevor dann alle, wie vorher geplant, ins schöne Rüdesheim zum gemeinsamen Bummeln starteten.

Ruckzuck vergingen dort zwei Stunden und schon stand das Abendessen auf dem Programm. Gesättigt und mit neuen Eindrücken ausgestattet, ging es dann ans Abendprogramm. Hier stand der Entwurf der Flyer bzw. dessen textliche Gestaltung für die Halloween-Party auf dem Plan. Dazu war nun noch einmal volle Konzentration nötig und drei Gruppen erarbeiteten unterschiedliche Texte, die anschließend vorgelesen und besprochen wurden. Letztendlich wird es nun ein textliches Best-of-Sammelsurium aus den Gruppen auf dem Flyer geben (siehe Meldung in dieser Rubrik).

 

Danach erfolgte eine kurze Feedback-Runde zum bisherigen Verlauf des Wochenendes. Hier zeigten sich alle KiJuPa-Mitglieder äußerst zufrieden mit der getanen Arbeit und den dabei entstandenen Ergebnissen. Der Rest des Abends wurde dann mit gemeinsamen Spielen verbracht.

 

Sonntags standen nach dem Frühstück abschließend die Besprechung der Satzung für das KiJuPa und mögliche Änderungen dieser auf dem Arbeitsplan.

Hierzu ging Jugendpflegerin Annette Rauch jeden einzelnen Paragraphen der Satzung mit den Kindern und Jugendlichen durch. Dabei waren sich alle einige, dass an der ein oder anderen Stelle die Satzung geändert werden sollte und es wurden passende mögliche Formulierungen dazu gesucht und gefunden. Die Änderungen sollen in die Satzung eingefügt und dem Gemeindevorstand zum Beschluß vorgelegt werden. Ziel ist, die Verabschiedung der neuen Satzung bereits Anfang 2019, also noch vor dem Start für das Bewerben der neuen KiJuPa-Wahl 2019, zu erledigen.

 

Nach einem Mittagessen ging es dann auch schon wieder ans Zimmerräumen und Packen für die Abfahrt. Da dies schnell erledigt war, blieb noch Zeit für zwei Teamspiele und das KiJuPa war sich einig: Es war ein arbeitsintensives, aber gelungenes Wochenende!!

 

Fotos dazu können hier abgerufen werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto zu Meldung: KIJUPA AUF GROSSER FAHRT - GELUNGENES WOCHENENDE

Poetry-Slam Workshop im X-Presso

(14.10.2018)

Unter dem Motto "Just Girls – speak out loud" veranstaltet das Jugendbildungswerk des Kreises Groß-Gerau in Kooperation mit der Schulsozialarbeit und dem Büro für Frauen und Chancengleichheit des Kreises sowie der Jugendförderung Nauheim einen Poetry-Slam-Workshop mit Auftritt für Mädchen und junge Frauen von 15 bis 21 Jahren im Jugendkulturbahnhof X-Presso.

 

Wie komme ich vom ersten Gedanken zum wortreichen Bühnentext?

 

Diese Technik erlernen die Mädchen beim Workshop. Gemeinsam mit der Slammerin und Autorin Jana Heinicke finden sie zudem Ausdrucksmöglichkeiten für ihre Gedanken und Themen. Und sie lernen, wie sie die entstehenden Texte vor einem Publikum packend darbieten. Den Inhalt ihrer Texte wählen sie natürlich für sich selbst.

 

Aufgrund kurzfristiger Absagen fällt diese Veranstaltung leider aus!

 

Der Workshop ist für Freitag, 9. November 2018, geplant und dauert von 14.30 bis 19.30 Uhr. Die Probe für den Auftritt ist am Samstag, 10. November 2018, von 15.30 bis 17.30 Uhr und der Auftritt startet dann um 18.30 Uhr; er endet um 21 Uhr. Veranstaltungsort ist der Jugendkulturbahnhof X-Presso in Nauheim. Der Teilnahmebetrag hierfür beläuft sich auf 15 Euro.

 

Diese Veranstaltung ist eine der kreisweiten Aktionen für Mädchen zum Internationalen Mädchentag. Dieser weist darauf hin, dass vielerorts die Rechte von Mädchen auf Spielen, Spaß und ein sicheres Leben verletzt werden und Mädchen gegenüber Jungen noch nicht gleichgestellt sind.

 

Flyer zum Workshop liegen in Nauheim im Büro der Jugendförderung Nauheim und im Café des Jugendkulturbahnhof X-Presso aus.

 

KONTAKT

 

Nähere Informationen und Anmeldung bei der Kreisverwaltung Groß-Gerau: Jugendbildungswerk, Telefon (0 61 52) 98 94 68, Alexandra Zerl, jbw@kreisgg.de.

Foto zu Meldung: Poetry-Slam Workshop im X-Presso

zusätzliche Fachkraftstunden in Kitas gesichert durch regionalen Lastenausgleich

(21.09.2018)

640.000 Euro für mehr Kinder- und Jugendbetreuung

Die Gemeinde Nauheim erhält 640.000 Euro nach dem Regionallastenausgleichsgesetz für besonders stark von Fluglärm belastete Kommunen. Der entsprechende Bescheid ist ausgestellt, wie Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir am Mittwoch mitteilte. Mit dem Geld finanziert die Gemeinde zusätzliche Kräfte in Kitas. Dies dient zur Abmilderung der Lärmfolgen.

 

Mit dem Regionallastenausgleichsgesetz stellt das Land Hessen jährlich 4,5 Millionen Euro bereit für Städte und Gemeinden im Umfeld des Frankfurter Flughafens. Das Geld stammt aus den Dividendeneinnahmen des Landes für dessen Fraport-Aktien. Die Mittel werden nach einem festen Schlüssel verteilt, der sich daran orientiert, wie stark eine Kommune von Fluglärm belastet ist und wie viele ihrer Einwohnerinnen und Einwohner betroffen sind. Verwendet werden können sie unter anderem für Kinder- und Jugendbetreuung, zur Schalldämmung oder zur Aufwertung von Freizeiteinrichtungen.  

Nauheim hat damit den Großteil der für die Jahre 2017 und 2018 reservierten Mittel abgerufen. Insgesamt stehen der Gemeinde für die beiden Jahre 832.000 Euro zu. 

 

---

Pressemitteilung des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung

Foto zu Meldung: zusätzliche Fachkraftstunden in Kitas gesichert durch regionalen Lastenausgleich

Hausaufgabenhilfe fast ausgebucht!

(14.09.2018)

Zum Ablauf der ersten Woche der Hausaufgabenhilfe, die am Montag, den 10. September, startete, ist das Angebot nun fast ausgebucht. Nur noch zwei Plätze können besetzt werden.

 

In der letzten Stunde am Montag fand gleich auch eine Basteleinheit statt. Und da man als Schulkind ja auch die Uhrzeiten kennen muß, durften die Kinder eigene Modelle basteln.

Wie schön die Ergebnisse geworden sind, kann man anhand des Fotos (links oben) sehen!

 

Fragen rund um das Angebot der Hausaufgabenhilfe "Lernen und Spielen" beantwortet Jugendpflegerin Annette Rauch unter 06152 639240 oder per Email an arauch@nauheim.de

 

 

Foto zu Meldung: Hausaufgabenhilfe fast ausgebucht!

"Spielplatz für Alle" - KiJuPa beim ersten Spatenstich mit dabei

(27.08.2018)

An der Pflanzung des "Baum des Jahres" durch die Ahmadiyya Gemeinde war auch das KiJuPa tatkräftig beteiligt. Neo Kohrs, Felix Neumann und Clara Schaad (nicht im Bild) packten mit an.

 

Pünktlich zum ersten Spatenstich auf der "Spielplatz für Alle" Veranstaltung am Samstag, ließ sich auf dem Gelände der Grünfläche Waldstraße die Sonne blicken. Noch am Morgen sah es so aus, als ob Regenschirme von Nöten wären.

 

Gemeinsam mit Bürgermeister Jan Fischer, Mitgliedern der Ahmadiyya und des Bauhofs wurde der "Baum des Jahres", eine Esskastanie, in die dafür ausgehobene Grube gehoben. Anschließend griffen, wie bereits erwähnt, auch die Mitglieder des KiJuPa zur Schaufel und die Wurzeln des Baumes mit Erdreich zu bedecken.

 

Danach beteiligte sich das KiJuPa am Rundgang über das Gelände, um zu erfahren, welche ihrer Vorschläge nun wirklich dafür vorgesehen sind, in die Tat umgesetzt zu werden. Hier zeigten sich Noel Rückert, Neo Kohrs und Felix Neumann besonders damit zufrieden, dass die Seilbahn nun tatsächlich wieder errichtet wird. Gut finden sie auch, dass eine Graffitti-Wand fest auf dem Plan zur Umsetzung steht.

 

Zur Veranstaltung, die von 11 bis 14 Uhr geplant war, kamen zahlreiche Nauheimer Bürgerinnen und Bürger; darunter auch einige direkte Anwohnerinnen und Anwohner der Grünfläche. Der direkte Dialog, auf den die Veranstaltung abzielte, wurde von allen Anwesenden begrüßt und auch wahrgenommen.

 

Abgerundet wurde das Treffen durch ein von der Ahmadiyya Gemeinde gespendetes Buffet, dass sich alle gerne schmecken ließen.

 

An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an die Ahmadiyya Gemeinde sowie den Bauhof für seinen tatkräftigen Einsatz und die gute Vorarbeit, die im Vorfeld für die Veranstaltung geleistet wurde!

 

 

 

 

Foto zu Meldung: "Spielplatz für Alle" - KiJuPa beim ersten Spatenstich mit dabei

27. OPEN-AIR-FILMNÄCHTE

Wer  unterhaltsames und pfiffiges Kino bei freiem Eintritt und unter Sternenhimmel erleben möchte, hat dieses Jahr in Nauheim wieder die Gelegenheit dazu! Mit viel Engagement, organisiert die kommunale Jugendförderung mit dem Filmteam des Kulturbahnhofs X-Presso die 27. Nauheimer Open-Air-Filmnächte.

 

Das mobile POP-UP-KINO des Kulturbahnhofs X-Presso macht am 15. und 22. Juni 2018 Halt im Nauheimer Sportpark.

Für alle Naschkatzen und durstigen Besucher gibt es an den Veranstaltungsabenden ab 21.00 Uhr Getränke und Süßes zu fairen Preisen. Das POP-UP-KINO ist ein offenes Kulturangebot der Jugendförderung Nauheim. Der Eintritt ist deshalb für alle Besucher frei!

 

Für alle Jungen und Junggebliebenen werden direkt vor der Tribüne des Sportparks im kleinen und gemütlichen Rahmen unterhaltsame Überraschungsfilme präsentiert. Die Filmtitel der Filmnächte dürfen die Organisatoren allerdings nicht verraten, bis zum abendlichen Filmstart bleibt das ein Geheimnis!

 

Nur soviel sei für alle Schlaumeier und Ratefüchse gesagt:
 

 

 

PROGRAMM 2018

 

ÜBERRASCHUNGSFILM AM 15.06.2018

 

Komödie
D 2017
FSK ab 12 Jahre
93 Minuten

 

Zur Einstimmung auf unsere ÜBERRASCHUNGSFILMNÄCHTE zeigen wir am Freitag, den 15. Juni eine erstklassig besetzte und kurzweilige Spionagekomödie, die mit viel Witz Agentenfilm-Klischees und -Stereotypen aus Ost und West aufs Korn nimmt.

 

ÜBERRASCHUNGSFILM AM 22.06.2018

 

Komödie
D 2017
FSK ab 6 Jahre
91 Minuten

 

Zum Abschluss unserer 27. OPEN-AIR-FILMNÄCHTE zeigen wir am Freitag, den 22. Juni eine witzig-turbulente Bestsellerverfilmung mit deutscher Starbesetzung über den ganz normalen Familienwahnsinn zwischen Pyjama-Partys und Pickel-Panik.

 

FILMSTART

 

Es wird allen Besuchern der Veranstaltung empfohlen rechtzeitig zu erscheinen, da bei Einbruch der Dunkelheit mit der Filmvorführung begonnen wird und die Sitzplätze auf den Tribünen begrenzt sind.

 

SITZPLÄTZE

 

Wer es schön kuschelig auf den Tribünenplätzen (Bänke ohne Lehne) haben möchte, sollte sich Kissen und Decken mitbringen. Das Sportpark-Gelände ist für Rollstuhlfahrer erreichbar.

 

PARKPLÄTZE

 

Der Parkplatz am Sportfeld kann von den Besuchern des POP-UP-KINOS an den Veranstaltungsabenden zwischen 20.00 und 1.00 Uhr kostenfrei genutzt werden. Ausreichend Abstellmöglichkeiten für Fahrräder befinden sich am und im Sportpark.

 

WETTER

 

Bei Regen und Sturm werden die Filmvorführungen kurzfristig abgesagt.

 

ANREISE

 

Den Sportpark in Nauheim erreicht man auf die verschiedensten Arten – zu Fuss, mit dem Fahrrad, Motorrad, Pkw, Bus oder mit der Bahn.

 

Anfahrt mit dem Fahrrad oder zu Fuss

Fahrrad-Route Bahnhof

Bahnhof Nauheim⎜Bahnhofstraße⎜Königstädter Straße⎜an der Ampelkreuzung am Sportpark nach rechts abbiegen: Schillerstraße⎜Eingang Sportpark : rechte Strassenseite

Die Abstellmöglichkeiten für Fahrräder gibt es auf dem Parkplatz am Sportfeld und neben dem Eingängen. Die Rettungswege müssen freigehalten werden!

 

Anfahrt mit dem PKW oder Motorrad

PKW-Route A60

Autobahn A60⎜Abfahrt 29 in Fahrtrichtung Rüsselsheim-Königstädten: Adam-Opel-Straße - L3040⎜an Königstädten vorbeifahren auf der : Adam-Opel-Straße - L3040, nahe Nauheim an der Kreuzung nach rechts abbiegen: Königstädter Straße⎜an der Ampelkreuzung am Sportpark nach rechts abbiegen: Schillerstraße ⎜Eingang und Parkplatz am Sportfeld / Sportpark : rechte Strassenseite

 

Anfahrt mit dem Bus (LNVG-RMV)

Linie 61 - Haltestelle Sportplatz

Gross-Gerau - Nauheim - Rüsselsheim
Rüsselsheim - Nauheim - Gross-Gerau

 

Anfahrt mit der Bahn (DB-RMV)

RB 75 - Bahnhof Nauheim

Wiesbaden - Mainz - Nauheim - Darmstadt - Dieburg - Aschaffenburg
Aschaffenburg - Dieburg - Darmstadt - Nauheim - Mainz - Wiesbaden

 

Alle Angaben sind ohne Gewähr.

 

Foto zu Meldung: 27. OPEN-AIR-FILMNÄCHTE

GAMES MAKER DAY im X-Presso

(27.03.2018)

Workshop - Erstelle "dein" Videospiel!

Warum nicht einmal einen eigenen Game-Controller und ein eigenes Video-Game gestalten? An unserem GAMES "MAKER" DAY ist das kinderleicht und dafür braucht man kein Studium.

Am Samstag, den 28. April 2018, geben wir Teenies und Jugendliche ab 10 Jahren im Jugendkulturbahnhof X-Presso einen Einblick in die Entwicklung und Steuerung von Computerspielen.

Anhand von praktischen Beispielen zeigen wir, wie spielerisch ganz ohne Lötkolben und Programmierkenntnisse, Controller und Videospiele erstellt werden können.

Jetzt schnell anmelden, denn die Anzahl der Plätze ist begrenzt!

Mit einem analogen Gameboard und farbigen Blöcken entwerfen wir im ersten Teil des Workshops, Gamelevel, Spielelemente, Helden und Gegner. Mithilfe einer App werden dann die erstellten Objekte zu einem Spiel zusammengefügt, animiert und zum Leben erweckt.

Im zweiten Teil des Workshops experimentieren wir mit außergewöhnlichen Materialien und Alltagsgegenständen. Wer braucht Joypads, Tastaturen und Mäuse, wenn man auch mit Bananen und Gummibärchen Super Mario steuern kann.

Zum Abschluss des GAMES "MAKER" DAY testen wir ausgiebig die entstandenen Controller und Spiele. Und wer möchte, kann auf einem Spiele-Portal seine fertigen Kreationen mit anderen teilen.

Für das leibliche Wohl wird an diesem Tag auch gesorgt: Es gibt in der Pause für alle Teilnehmer Pizza und Getränke.

Jetzt schnell anmelden, denn die Anzahl der Plätze ist begrenzt!

 

Kurzinformationen zum Workshop:

Anmeldung: Die Anmeldung kann hier als PDF (1,8 MB) heruntergeladen werden.

Alter: 10 bis 14 Jahre

Teilnehmerzahl: 8-10

Termin: Samstag 28. April 2018

Zeit: 11.00 bis 17.00 Uhr

Ort: Jugendkulturbahnhof X-Presso, Am Bahnhof 2, 64569 Nauheim

Voraussetzung: einfache Computer- und Videospielkenntnisse

Workshopteam: Andreas Schmitt, Nils Eder und Lucas Geyer

Kosten: 10,00 € (inkl. Pizza)

Anmeldeschluss: 16. April 2018

Ansprechpartner: Andreas Schmitt

 

Anmeldungen bitte mit Unterschrift an folgende Adressen senden:

Betreff: GAMES MAKER DAY 2018

Kinder- und Jugendförderung Nauheim

Weingartenstraße 46-51

64569 Nauheim

Telefon (0 61 52) 63 92 39

info@x-presso.de

 

Allgemeine Anmelde- und Teilnahmebedingungen

Die Anzahl der Teilnehmenden ist für diese Veranstaltung beschränkt. Anmeldungen sind ab sofort bei der Jugendförderung Nauheim möglich. Die Anmeldungen müssen schriftlich erfolgen. Maßgebend bei der Anmeldung ist der Eingangsstempel und die Reihenfolge des Eingangs. Telefonische und mündliche Absprachen sind nicht verbindlich. Alle Teilnehmenden erhalten eine Anmeldebestätigung.

Zahlungsbedingungen

Der Teilnahmebeitrag ist, falls keine anderen Zahlungsmodalitäten und Fristen ausgewiesen sind, in voller Höhe bar am Veranstaltungstag zu zahlen.

Abmeldung

Die Abmeldung kann nur schriftlich ( info@x-presso.de oder Jugendförderung Nauheim, Weingartenstraße 46-50, 64569 Nauheim) erfolgen. Erfolgt ein Veranstaltungsrücktritt nach schriftlicher Anmeldung, ist eine Ausfallgebühr in Höhe von 50% der Teilnahmegebühr zu entrichten. Bei einer Abmeldung ab 8 Tage vor Beginn oder Nichtteilnahme ist der volle Teilnahmebeitrag zu zahlen. Falls der Platz neu besetzt werden kann, entfällt die Ausfallgebühr.

Ermäßigung

Familien mit geringem Einkommen können mit der Anmeldung (z.B. bei Teilnahme von mehreren Geschwistern an einer Maßnahme), formlos einen Antrag auf Ermäßigung des Teilnahmebeitrages stellen. Die entsprechende Prüfung wird dann von der Gemeinde Nauheim vorgenommen.

Haftung

Im Rahmen von inhaltlichen Angeboten die Teilnehmenden mit neuen Situationen konfrontiert werden und neue Erfahrungen sammeln. Der Umgang von Materialien und Werkzeugen muss von Teilnehmenden evtl. geübt werden. Kleidung und andere mitgebrachte Gegenstände können verschmutzt und beschädigt werden. Weder das Betreuungspersonal noch der Veranstalter haften für so entstandene Schäden.

Aufsicht

Für die Dauer der Veranstaltung wird die Aufsichtspflicht dem Träger der Maßnahme übertragen. Die Aufsichtspflicht beginnt mit der Ankunft am Veranstaltungsort und endet beim Verlassen des Veranstaltungsortes im Rahmen der festgelegten Veranstaltungszeit. Den Teilnehmenden kann altersentsprechend in beschränktem Umfang und unter Bekanntgabe notwendiger Verhaltensweisen freie Zeit gewährt werden. In dieser Zeit ist die Aufsicht eingeschränkt. Die Veranstaltung darf nur mit einer schriftlichen Genehmigung eines Erziehungsberechtigten vorzeitig verlassen werden.

Bild- und Tonaufnahmen

Die Veranstaltung wird im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit und zu Dokumentationszwecken in Bild und Ton dokumentiert. Die Freigabe zur Nutzung der Bild- und Ton- aufnahmen wird mit der Anmeldung erteilt.

Ausfall

Die Jugendförderung Nauheim schließt den Ausfall von Veranstaltungen, z.B. durch Krankheit nicht aus.

Foto zu Meldung: GAMES MAKER DAY im X-Presso

"EXTREMLIVEMUSIKABEND NO. 31" im Kulturbahnhof X-Presso

(14.03.2018)

Der Kulturbahnhof X-Presso präsentiert allen Freunden der extremen Live-Musik am Freitag, den 16. März ab 20.00 Uhr im Kulturbahnhof "X-Presso" einen außergewöhnlichen Abend abseits jeglicher musikalischer Konventionen. Den 31. Extremlivemusikabend bestreiten drei Acts aus dem Ballungsraum Rhein-Main: Elephant Messiah (Stoner Doom), Zwischenmensch (Deutscher Post Hardcore) und Elusive (Progressive Post/Stoner Rock). Der Eintritt beträgt drei Euro an der Abendkasse.

 

Zusammenfassung:

 

Bands: Elephant Messiah (Stoner Doom), Zwischenmensch (Deutscher Post Hardcore), Elusive (Progressive Post/Stoner Rock)
Termin: Freitag, den 16. März 2018
Ort: Kulturbahnhof X-Presso, Am Bahnhof 2, 64569 Nauheim
Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 20.30 Uhr 
Eintritt: 3,- Euro (AK)


Kulturbahnhof X-Presso
Am Bahnhof 2
64569 Nauheim

info@x-presso.de
www.x-presso.de

Foto zu Meldung: "EXTREMLIVEMUSIKABEND NO. 31" im Kulturbahnhof X-Presso

Extremlivemusikabend No. 30 im Kulturbahnhof X-Presso

(09.11.2017)

Am Freitag, den 24. November feiert der Kulturbahnhof in Nauheim seinen 30. EXTREMLIVEMUSIKABEND. Drei Livebands aus der Region sind ab 20.30 Uhr im Kulturbahnhof X-Presso zu Gast in der Musikgemeinde.

 

Heimspiel hat an diesem Abend die Nauheimer Alternative-Rock-Band Rose for Helena. Von melancholisch-bittersüß bis zu druckvoll-geladen reicht das Repertoire der sechs Lokalmatadoren. Ebenso abwechlungsreich geht es weiter mit dem Akustik Duo 20three aus Trebur. Sie spielen schnell und sie spielen laut : Country-Rock-, Pop-Punk- und Trash-Metall-Gassenhauer. Komplettiert wird die Veranstaltung von der Gruppe Sound.File, sechs kreative junge Musiker aus Mörfelden-Walldorf. Explosive Gitarrenriffs, harte funky Bassriffs, treibende Beats, eingängige Saxofonläufe und kraftvoller Gesang bilden das Fundament der Funk-, Rock- und Soul-Formation.

 

Der Eintritt beträgt 3,- € an der Abendkasse. Das Café im im Kulturbahnhof öffnet ab 20.00 Uhr.

 

Foto zu Meldung: Extremlivemusikabend No. 30 im Kulturbahnhof X-Presso

REGE BETEILIGUNG BEI AUFTAKTVERANSTALTUNG "SPIELPLATZ FÜR ALLE"

(06.11.2017)

Zu der Auftaktveranstaltung "Spielplatz für Alle" am letzten Freitag (03.11.) kamen 70 Personen in die SKV-Halle.

 

Los ging es um 17 Uhr mit einer kurzen Ansprache von Bürgermeister Jan Fischer, der dann das Mikro weitergab an Katharina Oldenburg, die zusammen mit Jugendpflegerin Annette Rauch für die Umsetzung der Veranstaltung verantwortlich zeichnete. Frau Oldenburg begrüßte die Anwesenden und gab den Verlauf des Abends bekannt. Darauf folgte ein kurzer Vortrag von Herrn Prof. Dettmar von der TU Darmstadt, der sich mit dem Thema der Gestaltung von Grünflächen in Städten und Gemeinden  vorstellte.

Demnach ist von "wildem Grün" bis zu hippen Seniorensportgeräten alles denkbar; allerdings sei dabei auch die spätere Pflege und Wartung zu bedenken.

 

Nach dem Vortrag teilten sich die Anwesenden in Gruppen auf, um ihre speziellen Wünsche, aber auch Bedenken, äußern zu können. Zu diesem Zweck hingen an unterschiedlichen Stationen jeweils Plakate mit einer Luftaufnahme des Geländes der Waldstraße und viel Platz um mit "Post-it-"-Notizen eigene Gedanken und Vorstellungen zu äußern.

 

Hier waren vor allem den Ideen der jüngsten Altersgruppe, den Kindern, keine Grenzen gesetzt und es wurde sich von mehr Schaukeln über Klettermöglichkeiten bis hin zu einem Süßigkeitenautomaten alles gewünscht.

 

Auf fast allen Plakaten war eine Seilbahn und eine Wasserpumpe zu finden. Gewünscht wurde außerdem ein W-Lan-Point oder eine Graffittiwand, die immer wieder neu besprüht werden kann. Aber auch einfach nur ein paar weitere Bänke und mehr Bäume waren ein Thema.

 

Ideen gab es also zuhauf und in den nächsten Treffen wird weiter darüber gesprochen werden müssen, was sich davon und wie umsetzen lässt.

 

Die nächste Veranstaltung hierzu findet am 26. Januar 2018 statt.

Wer Interesse daran hat, regelmäßig über weitere Treffen informiert zu werden oder Wünsche einbringen will, kann sich per Mail wenden an arauch@nauheim.de oder anrufen unter 06152 639240.

Foto zu Meldung: REGE BETEILIGUNG BEI AUFTAKTVERANSTALTUNG "SPIELPLATZ FÜR ALLE"

NEUES KINDER- UND JUGENDPARLAMENT IST GEWÄHLT

(29.09.2017)

Am letzten Sonntag wurde auf dem Kinder- und Jugendfest das neue 10. Kinder- und  Jugendparlament von Nauheim gewählt!

 

Von den 923 Wahlberechtigten haben 97 Kinder und Jugendliche gewählt; damit lag die Wahlbeteiligung bei 10,5 %, was im Vergleich zu den Vorjahren als Erfolg zu betrachten ist

 

Neu gewählte Vertreter/innen sind nun:

Desireé Wippel, Viktor Blyushteyn, Ali Tanriverdi, Amaliya und Clara Schaab, Nele Seewald, Annemarie Müller, Elisa Perl, Charlotte Schneider, Luca Fink, Jan Kotthoff, Felix Neuman, Michelle Jung, Neo Kohrs und Noel Rückert.

Die sechs zuletzt genannten waren bereits im vorigen KiJuPa schon Mitglieder und haben ihre Amtszeit nun um weitere zwei Jahre verlängert.

 

Die erste und konstituierende Sitzung des KiJuPa wird nach den Herbstferien stattfinden.

 

Herzlichen Glückwunsch und gutes Gelingen!

 

.

Foto zu Meldung: NEUES KINDER- UND JUGENDPARLAMENT IST GEWÄHLT

Auf dem 23. Kinder- und Jugendfest Nauheim „zählte das Wort“ der Kinder und Jugendlichen

(28.09.2017)

Im Rahmen des Weltkindertages feierten zahlreiche Besucher zusammen mit den Veranstaltern am 24.09.2017 das 23. Nauheimer Kinder- und Jugendfest unter dem Motto: „Dein Wort zählt“. Angelehnt an das Motto des Weltkindertages: „Kindern eine Stimme geben“. Die Kinder- und Jugendbeauftragten und die Kinder- und Jugendförderung, sowie alle beteiligten Vereine, Organisationen und Institutionen der Kinder- und Jugendarbeit in Nauheim, können auf einen erfolgreichen Ablauf zurückblicken.

An diesem Sonntag gingen nicht nur die Erwachsenen zur Bundestagswahl, sondern alle Nauheimer Kinder und Jugendlichen von 8 bis 18 Jahren konnten bei der Wahl

des 10. Kinder- und Jugendparlamentes (Ki-Ju-Pa) ihre Stimme abgeben. Alle 15 Kandidaten wurden am Ende als Mitglieder des neuen Ki-Ju-Pa gewählt und können nun damit starten, sich für die Interessen der Kinder- und Jugendlichen in Nauheim einzusetzen.

Mit einem bunten Bühnenprogramm, zahlreichen Spiel-, Sport- und Bastelangeboten und einer großen Auswahl an leckeren Speisen und Getränken, kamen nicht nur die Kleinsten auf Ihre Kosten. Besonders erfreut waren alle, dass bei trockenem Herbstwetter gefeiert werden konnte.

Beim diesjährigen ökumenischen Familiengottesdienst wurde mit viel Kreativität, Einfühlungsvermögen und musikalischer Begleitung das Motto des Weltkindertages „Kindern eine Stimme geben“ umgesetzt. Das Augenmerk lag dabei auf „Hören und gehört werden“.

Bürgermeister Jan Fischer eröffnete anschließend zusammen mit den Kinder- und Jugendbeauftragten Birgit Bootz und Stefan Schilder die Feier. Im Anschluss gab es eine Premiere mit dem Auftritt der „kleinen Mäuse“ aus der Kita Ochsengrund, im Rahmen der festlichen Verabschiedung der ehemaligen Kinder- und Jugendbeauftragten Anne Dammel und Lothar Marx. Als Initiatoren des Nauheimer Kinder- und Jugendfestes und für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement, erhielten sie ein würdiges Dankeschön.

Neben persönlichen Worten, gab es noch eine gereimte Laudatio, verfasst von Frau Annette Wendt und Annette Rauch, und Präsente zur Erinnerung an eine sehr ereignisreiche Zeit. Als besondere Überraschung kam Martha alias Jutta Steinmetz auf die Bühne, um beiden ganz besondere Tipps für ihre gewonnene Freizeit zu geben.

Den musikalischen Auftakt übernahm das Juniororchester des SKV. Die Bereitschaft der Sport- und Musikgruppen, wie der Spicys und den Jumping Rabbits des SKV und der Tanzabteilung des TV Nauheim, ihr Können auf der Bühne zu präsentieren, bereichert jedes Jahr das Fest auf das Neue. Durch das Kinderprogramm von Clownin Augustine entstand eine ausgelassene Stimmung bei den Kindern sowie bei den Erwachsenen. Zuvor war sie schon mit ihren Mitmachliedern auf dem Festgelände unterwegs.

Zum Abschluss des Festes fand eine Übung für Kinder von der Jugendfeuerwehr und Jugendrotkreuz statt, die jedes Mal ein besonderes Erlebnis ist.

Als Dank für die Gestaltung des Bühnenprogramms erhielten alle Beteiligten eine „Brotdose“; gesponsert von Herrn Bossler, Leiter des EDEKA Marktes in Nauheim. Die Bühnendekoration übernahmen auch in diesem Jahr die Flotten Finger der kath. Kirche.

Die diesjährigen Spendengelder kommen dem Bewegungsmobil des Kinder- und Jugendparlament zu Gute, das in der Schulstraße aufgestellt war. Der Spendenbetrag setzt sich aus dem Geld der aufgestellten Spendendosen an den Ständen, sowie aus ergänzenden Beträgen einzelner Vereine und Institutionen zusammen. Die roten Schweinchen, gesponsert von der Kreissparkasse Groß-Gerau, waren dabei nicht zu übersehen.

In der Schulstraße wurden einfache Tennistechniken mit dem Tennis Club Nauheim geübt. Der Kinderschutzbund präsentierte nicht nur seine Arbeit, sondern lud die Kinder auch zu einem Bobby Car Rennen ein. Des Weiteren stellte die JFW ein Fahrzeug aus.

Im Rahmen der Jubiläumsfeier des VCP konnten die Besucher von der Schulstraße aus, über einen Treppenzugang auf das Pfarrgelände, der ev. Kirche gelangen und an dem gebotenen Programm teilnehmen.

Auf dem Schulhof gab es weitere verschiedene Spiel- und Bastelaktionen der Kindertagesstätten, des Ortsverbandes der GRÜNEN, der DLRG, der Gruppe „Neu in Nauheim-Verbunden mit Nauheim“, sowie dem JRK, der JFW, der Ahmadyya Gemeinde und den Flotten Fingern. Für sportliche Betätigung sorgte die Tisch-Tennis-Abteilung des TV Nauheim.

Die Stiftung Menschen(s)kinder verkaufte auch in diesem Jahr all ihre Tombola-Lose. Zwischen all dem Trubel zog die Mini-Lok mit 3 Anhängern von Thomas Zwiorek ihre Runden auf dem Schulhof und auf der Schulstraße. Magic Mike und Frau Sonnig aus Groß-Gerau boten auch in diesem Jahr wieder das Ballonmodellieren zugunsten des unterstützten Projektes, dem Bewegungsmobil des Kinder- und Jugendparlament, an.

Auf der Grundschulwiese gab es die Möglichkeit im Riesenkicker von Auszeit e. V. Fußball zu spielen und in der Hüpfburg der Grundschule, dem Förderverein, der Schulkindbetreuung und dem Schulelternbeirat sich auszutoben.

Für kulinarische Speisen und/oder Getränke sorgten die Jugendfeuerwehr, die Ahmadyya Gemeinde, die Gruppe „Neu in Nauheim-Verbunden mit Nauheim“, die Flotten Finger, der Tennisclub, der DLRG und der Schulelternbeirat, zusammen mit der Schulkindbetreuung und dem Förderverein der Grundschule. Beim Heimat- und Museumsverein konnte man frisch gekelterten Apfelsaft trinken und das Museum besuchen.

Das vielseitige Angebot der Cafeteria, stellte in diesem Jahr der Elternbeirat der Kita Ochsengrund.

Ohne diesen Einsatz der beteiligten Vereine, Organisationen und Institutionen, sowie zahlreichen Einzelpersonen, wäre das Fest nicht das was es ist: Eine Veranstaltung für und mit Kindern und Jugendlichen und deren Familien.

Das Kinder- und Jugendfest-Organisationsteam (Birgit Bootz, Stefan Schilder, sowie Annette Rauch und Gudrun Sattler von der Kinder- und Jugendförderung und Sebastian Zang) möchte sich an dieser Stelle bei allen beteiligten Vereinen, Institutionen und Organisationen für Ihr Engagement und die gute Zusammenarbeit ganz herzlich bedanken:

Kath. Kirchengemeinde

Ev. Kirchengemeinde

Flotte Finger

Elternbeirat der Kindertagesstätten

Schulelternbeirat

Verein Freunde und Förderer der Grundschule

Schulkindbetreuung

Kindertagestätten

Neu in Nauheim-Verbunden mit Nauheim

Ahmadyya Gemeinde

Deutscher Kinderschutzbund

Jugendrotkreuz

Deutsches Rotes Kreuz

Kinder- und Jugendparlament

Deutsche Lebensrettungsgesellschaft

Abteilung Turnen und Tisch-Tennis (TV)

Rope-Skipping (SKV)

Spicys (SKV)

Juniororchester (SKV)

Tennisclub Nauheim

Jugendfeuerwehr

Grundschule Nauheim

Heimat- und Museumsverein

Stiftung Menschen(s)kinder

Die GRÜNEN, Ortsverband Nauheim

Auszeit e. V.

Magic Mike und Frau Sonnig

Mini-Dampflok Lokomotivführer Thomas Zwiorek

Das Kinder- und Jugendfest in dieser Form konnte nur mit einer regen Beteiligung der vielen Helfer auf die Beine gestellt werden.

Ein großes Dankeschön geht an die Helfer beim Bühnenauf und – abbau, der Bühnenbewachung und der Aufsicht der Umkleide für die Bühnenteilnehmer. Für die Fotodokumentation konnten wir Franziska Naaß gewinnen. Des Weiteren danken wir dem DRK für den Sanitätsdienst, der Schulleitung der Grundschule Nauheim, dem Bauhof der Gemeinde und Ralf Uhlemann, der die Stromversorgung übernommen hatte, sowie allen Anwohner im Umfeld, die es mit ermöglicht haben, dass das 23. Kinder- und Jugendfest“ auch in diesem Jahr stattfinden konnte.

Ein Dank geht auch an Fred Jung von fred-eventworks, für die gute Zusammenarbeit bezüglich der Bühne und der Technik. Die Gestaltung des Werbeflyers übernahm in diesem Jahr wieder Tobias Schmidt, von REDuno media.

Finanziell unterstützt wurde die Veranstaltung von:

Motorradhaus Stocksiefen GmbH, Volksbank Südhessen-Darmstadt eG, Überlandwerk Groß-Gerau GmbH, Volksbank Mainspitze eG, Fraport AG, Sparkassenstiftung Groß-Gerau, Kreissparkasse Groß-Gerau, Eprimo GmbH und Merck KGaA.

.

Foto zu Meldung: Auf dem 23. Kinder- und Jugendfest Nauheim  „zählte das Wort“ der Kinder und Jugendlichen

BRETTBEWERB 2017- Skateboard-Contest Rhein-Main

(07.09.2017)

Zum 10. Mal findet am Samstag, den 9. September 2017 der BRETTBEWERB-SKATEBOARD-CONTEST im Regionalpark Rhein-Main statt.

 

Unter freiem Himmel und bei freiem Eintritt erwartet die Brettsportbegeisterten im Rhein-Main Gebiet wieder ein geselliges Sportevent mit hochkarätigem Street- und Freestyle-Skateboarding, fachkundiger Moderation und fetten Beats von DJ Sapiko.

 

Skateboarder aus Nah und Fern messen sich ab 13.00 Uhr in A- (Sponsored), B- (Unsponsored) und C-Gruppen (Unsponsored) im Streetstyle- und Best-Trick-Contest. Gegen 15.00 Uhr präsentieren dann national und international erfolgreiche Freestyle-Skateboarder ("YOYO" Schulz, "Frankenblitz" Kümpel, Stefan Albert, Ulli Schönborn u.a.)  in einer Show außergewöhnliche Tricks, die jenseits von Rampe und Halfpipe möglich sind.

 

Auch für die ganz Kleinen ist gesorgt: Neben dem Brettverleih der Jugendförderung bietet das Team von B´Skateboarding einen offenen Schnupperkurs für Einsteiger an. Unter fachkundiger Anleitung kann jeder der auf einem Brett stehen kann seine ersten Rollanläufe probieren. Zum Abschluss des Tages wird es einen Mini-Cup für den Nachwuchs geben.

 

Wer am Skateboard-Contest teilnehmen möchte, muss sich ab 11 Uhr vor Ort anmelden. Bewertet wird neben Trick-Level und Gesamtnutzung des Parks die Kriterien Kreativität, Konsistenz, Style und Flow. Für alle Teilnehmer beträgt das Startgeld 3,- Euro.

Für alle Durstigen und Hungrigen gibt es Leckeres vom Grill und Getränke zu fairen Preisen. Auf dem BRETTBEWERB-FLOWMARKT und an den Ständen rund um den Skatepark gibt es Allerlei zum Ausprobieren und Mitnehmen.

 

Der Skatepark an der Berzallee in Nauheim liegt im Herzen des Rhein-Main-Gebiets unweit von Mainz, Wiesbaden, Darmstadt und Frankfurt Airport entfernt. Er ist mit dem Bus (RMV Linie 61 - Neue Ortsmitte) und Bahn (RB 75 - Bahnhof Nauheim) erreichbar. Ganz in der Nähe befinden sich zwei Campingplätze am See.


PROGRAMM - BRETTBEWERB 2017

 

11.00 Uhr: Anmeldung / Registration der Fahrer

12.00 Uhr: Einrollen / Open Practice für registrierte Fahrer

13.00 Uhr: Start Street Contest A/B/C (Sponsored/Unsponsored)

14.00 Uhr: B´Skateboarding / Schnupperkurs für Anfänger

15.00 Uhr: Freestyle Show mit "YOYO" Schulz, "Frankenblitz" Kümpel, Stefan Albert, Ulli Schönborn u.a.

16.00 Uhr: Semi-Final Street

17.00 Uhr: B´Skateboarding / Mini Cup

17.30 Uhr: Final Street

18.30 Uhr: Best-Trick-Contest

19.00 Uhr: Siegerehrung, Prize- & Merchandise Giving

20.00 Uhr: Ausrollen

 

VERANSTALTUNGSORT

 

Skatepark Nauheim

Freizeitfläche Berzalle

Berzallee

64569 Nauheim

 

Weitere Informationen unter: www.brettbewerb.de

 

Foto zu Meldung: BRETTBEWERB 2017- Skateboard-Contest Rhein-Main

Spielfläche Entenstraße

(16.08.2017)

Liebe Kinder und Eltern!

 

Damit keine Unfälle passieren, darf die Kletterburg auf dem Spielplatz Entenstraße bis auf Weiteres nicht genutzt werden. Wir sind alle sehr bemüht, die Spielfläche so schnell wie möglich wieder bespielbar zu machen.

 

Den genauen Zeitpunkt für eine Instandsetzung bzw. Erneuerung werden wir hier bekannt geben.

 

Wir bitten um Verständnis.

 

Gemeindeverwaltung Nauheim
Weingartenstraße 46-50
64569 Nauheim

Tel. 0 61 52 63 90

Foto zu Meldung: Spielfläche Entenstraße

KiJuPa beteiligt sich an Wettbewerben

(09.05.2017)

Das KiJuPa hat bei seinem letzten Treffen mit der Jugendpflegerin Annette Rauch am 03. Mai beschlossen, sich an drei Wettbewerben zu unterschiedlichen Themen zu beteiligen.

 

"Come Together Preis 2017 - für Demokratie und Menschenrechte" heißt dabei der Wettbewerb des Kreisausschusses Groß-Gerau, an dem das KiJuPa teilnehmen möchte. Desweiteren bewerben sich die engagierten Parlamentsmitglieder auf den hessischen Partizipationspreis "Jugend gestaltet Zukunft", bei dem das Land Hessen zum dritten Mal Projekte von Kindern und Jugendlichen auszeichnet, die bei der Mitgestaltung und Weiterentwicklung ihres sozialen Umfeldes mitgewirkt haben. Hier will sich das KiJuPa mit der "Freizeitfläche Berzallee" bewerben. Drittes Ausschreibungsprojekt des KiJuPa ist dann die Initiative "SPIELPLATZ.schöner.machen", zu der eine große Supermarktkette anlässlich ihres 90. Geburtstages aufruft. Hier wollen die KiJuPas das Projekt "Schwarzbachpiraten" wieder beleben.

 

Damit hat sich das KiJuPa viel vorgenommen und hofft auf gute Chancen beim jeweiligen Wettbewerb. Es heißt also "Daumen drücken!"

 

Foto zu Meldung: KiJuPa beteiligt sich an Wettbewerben

STREETBALL CUP NAUHEIM 2017

(04.05.2017)

Die Jugendförderung Nauheim lädt alle kleinen und großen Basketballfans aus nah und fern zum STREETBALL-CUP in den Regionalpark Rhein-Main nach Nauheim ein. Am Samstag, den 20. Mai 2017 ist es ab 12.00 Uhr soweit. Gespielt wird 3 gegen 3 auf dem Streetballplatz der Freizeitfläche Berzalle.

 

Freut euch auf einen Tag voller Action, Urban Beats von DJ Princeps aus Frankfurt und jede Menge Spaß mit dem roten Lederball!

 

Ihr seid 3 bis 4 Player und habt einen Teamnamen? Allen beteiligten Spieler der besten Teams winken originelle Sachpreise. Voranmeldungen sind uns willkommen:  info@x-presso.de

 

Veranstaltet wird das Turnier vom Streetball-Team des Kulturbahnhof X-Presso in Kooperation der Jugendförderung Nauheim und der Basketball-Abteilung des Ski-Club 1952 Nauheim e.V..

 

Die Freizeitfläche Berzallee in Nauheim liegt im Herzen des Rhein-Main-Gebiets unweit von Mainz, Wiesbaden, Darmstadt und Frankfurt Flughafen entfernt. Er ist ist mit dem Bus (RMV Linie 61 - Neue Ortsmitte) und Bahn (RB 75 - Bahnhof Nauheim) erreichbar.


KURZINFO

 

Datum: 20.05.2017
Ort: Freizeitfläche Berzallee, 64569 Nauheim
Zeit: 12.00 – 18.00 Uhr
Alter: ab 14 Jahre

Kontakt: Shaun Hawkins, Kevin Hawkins, Andreas Schmitt - Jugendkulturbahnhof X-Presso, info@x-presso.de

Foto zu Meldung: STREETBALL CUP NAUHEIM 2017

GAMES DAY 2017 IM X-PRESSO

(23.03.2017)

GAMES DAY 2017 - An einem Tag auf drei Etagen über 300 Spiele testen! Wer wollte nicht schon immer einmal einen Tag lang nach Herzenslust die unterschiedlichsten Computer- und Videospiele ausprobieren. Am Samstag, den 13. Mai 2017 besteht im X-Presso die einmalige Gelegenheit dazu!

 

Am GAMES-DAY im Kinder- und Jugendkulturbahnhof X-Presso haben Teenager und Jugendliche die Möglichkeit gemeinsam mit Freunden an über ein Dutzend Stationen mit Videobeamer, Playstation 1 bis 4, PS EyeToy, PS Move, Xbox, Kinect, GameCube, Nintendo Wii, E-Dart, div. Lenkräder, RIDE-Board, Freestyler-Board, Singstar, Dancemats, Buzz und an einem analogen Turnier-Kicker und Air-Hockey zu spielen.

 

Darüber hinaus erwartet die jugendlichen Teilnehmer eine Riesenauswahl an ausgesuchten Sport-, Quiz-, Renn-, Rollen-, Jump΄n Run, Arcade-, Retro-, Logik-, Strategie- und Simulationsspiele für die unterschiedlichsten Konsolen und jede Menge Spiele-Apps für iPad, Apple TV und iMac.

 

Auch für das leibliche und körperliche Wohl wird an diesem Tag gesorgt: Es gibt für alle Teilnehmer Pizza und Getränke und wer sich vom spielen erholen möchte, kann sich an der iPad-Bar, Retroladen oder in unserer Media-Lounge im X-Presso entspannen.

 

Informationen in der Übersicht

 

Termin: 13. Mai 2017
Zeit: 11.30 bis 17.00 Uhr
Ort: Kinder- u. Jugendkulturbahnhof
Alter: 10 bis 16 Jahre
Beitrag: 5,- Euro (inkl. Pizza u. Getränke)
Veranstalter: Jugendförderung Nauheim
Kontakt: Andreas Schmitt, Tel. 63 92 39

 

Anmeldungen liegen ab sofort im Kinder- und Jugendkulturbahnhof X-Presso, im Rathaus und im Büro der Kinder- und Jugendförderung aus. Schnell anmelden, denn die Teilnehmerplätze sind begrenzt!

Foto zu Meldung: GAMES DAY 2017 IM X-PRESSO

Das Ehrenamt der Kinder- und Jugendbeauftragten in Nauheim wird fortgesetzt

(13.03.2017)

Die ehemaligen Kinder- und Jugendbeauftragten Anne Dammel und Lothar Marx wurden offiziell am 23.02.2017 bei der Gemeindevertretersitzung verabschiedet. Am selben Abend konnten die beiden neuen Kinder- und Jugendbeauftragten, Birgit Bootz und Stefan Schilder in ihr zukünftiges Amt eingeführt werden. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge geht ein langjähriges Engagement im Interesse der Kinder und Jugendlichen in Nauheim zu Ende. Anne Dammel und Lothar Marx haben in den vielen Jahren ihrer Tätigkeit, zahlreiche Projekte ins Leben gerufen und begleitet. Beide freuen sich aber auch, dass sich bei Birgit Bootz und Stefan Schilder zwei Nachfolger gefunden haben, die mit viel Motivation und Begeisterung ihren neuen Aufgaben entgegen gehen und dafür sorgen, dass das Amt der Kinder- und Jugendbeauftragten in Nauheim nahtlos weitergeführt werden kann.

Eine „festliche“ Verabschiedung soll im Rahmen des diesjährigen Kinder- und Jugendfestes am 24.09.2017 stattfinden. An diesem Sonntag dürfen die „Initiatoren“ Anne Dammel und Lothar Marx erstmalig das 23. Fest als Gäste genießen, während Birgit Bootz und Stefan Schilder durch das Programm führen.

 

Kontaktdaten der Kinder- und Jugendbeauftragten:

Birgit Bootz, Waldstraße 8, 64569 Nauheim, Telefon: (0 61 52) 96 08 94

Stefan Schilder, Beckerweg 3A , 65468 Trebur-Geinsheim, Telefon (0 61 47) 5 98 20 27
kinderbeauftragte@nauheim.de

Foto zu Meldung: Das Ehrenamt der Kinder- und Jugendbeauftragten in Nauheim wird fortgesetzt

SVVERVE LIVE-SHOW 2017 im Kulturbahnhof X-Presso

(06.03.2017)

Am Freitagabend, den 10. März 2017 geht es ab 20 Uhr in die dritte Runde der SVVERVE LIVE-SHOW. Es ist den Organisatoren der Show wieder gelungen aufregende Hip-Hop- und Rap-Live-Acts aus dem gesamten Rhein-Main-Gebiet auf die Bühne des Nauheimer Kulturbahnhof X-Presso zu bringen. Sieben junge Künstler aus Frankfurt, Offenbach, Wiesbaden, Darmstadt, Dietzenbach, Rüsselsheim und Nauheim versprechen für diesen Abend eine coole Show. Mit dabei sind in diesem Jahr JANO BLANCO, STRYBER, IIIONE, SES, MIXTUR, DJ PRINCEPS und SHAUNOKAY. Eintrittskarten sind im Vorverkauf im X-Presso für 5,- € und an der Abendkasse für 7,- € erhältlich. Weitere Infos unter www.x-presso.de.

Foto zu Meldung: SVVERVE LIVE-SHOW 2017 im Kulturbahnhof X-Presso

Kreativ im Bereich Kultur

(09.01.2017)

In der Musikgemeinde Nauheim sind seit Sommer zwei neue junge Mitarbeiter im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) mit dem Schwerpunkt Kultur tätig. Lea Schneider und Matthias Kauf haben im September ihre Arbeit in der Gemeindeverwaltung und im Kinder- und Jugendkulturbahnhof X-Presso aufgenommen und ziehen eine positive Zwischenbilanz.

 

Die beiden Freiwilligen, Lea Schneider aus Bubenheim und Matthias Kauf aus Nauheim sind der Kultur-, Bildungs-, Kinder- und Jugendförderung zugeordnet. Matthias ist unterstützend im Kinder- und Jugendkulturbahnhof X-Presso tätig. Er betreut dort gemeinsam mit dem Jugendpfleger Andreas Schmitt und einer Stundenkraft den offenen Jugendtreff im Kulturbahnhof X-Presso und unterstützt die Jugendförderung bei der Durchführung von Veranstaltungen. Lea assistiert unter Anleitung von Ina Engel in der Bücherei, der Leseförderung und bei Leseveranstaltungen. Darüber hinaus ist sie für die Kulturförderung und Seniorenförderung aktiv. Beide Freiwilligen vertreten sich gegenseitig und lernen somit auch die Arbeitsfelder des jeweils andern kennen.

 

Durch die Vielfalt und Abwechslung in diesen Arbeitsbereichen bekommen die Freiwilligen viele verschiedene Einblicke in die Kulturarbeit. Obwohl der Bereich der kulturellen Arbeit noch teils unbekannt ist, können die FSJler neue Anregungen einbringen und mit ihrem Engagement die Projekte in der Gemeinde fördern. Erste Erfahrungen dazu konnten sie bereits beim diesjährigen Skateboard-Contest „Brettbewerb“sammeln.

Das Angebot des FSJ in der Kultur sei eine ziemlich gute Sache, bestätigt auch Bürgermeister Jan Fischer. Er finde es vorteilhaft, das durch die jungen Erwachsenen frische Ideen hinzukommen. Es sei ein Geben und Nehmen. Die Gemeinde profitiere davon, dass die FSJler bei der Arbeit helfen und das Team unterstützen, während die Freiwilligen vor allem davon profitieren, dass sie Arbeitserfahrungen sammeln und einen Einblick in das kulturelle Geschehen der Musikgemeinde bekommen.

 

Das FSJ Kultur in Nauheim wird von der Sparkassen-Stiftung Groß-Gerau unterstützt, welche die Einsatzstellen im Kreis Groß-Gerau seit 2012 fördert. Stiftungsmanagerin Anette Neumann bekräftigt: "Es ist ein Projekt, das uns sehr am Herzen liegt. Wir wollen damit auch das ehrenamtliche Engagement stärken und hier die Brücke zur Jugend aufbauen. Es war die richtige Entscheidung Partner des FSJ-Kultur zu werden und damit auch neue und innovative Ideen in das Kulturleben des Kreises zu bringen."

 

Auf die begehrten 120 Einsatzstellen in ganz Hessen haben sich rund 1000 Jugendliche beworben, weshalb die Freiwilligen sich glücklich schätzen, zu den wenigen Erwählten zu gehören. Das freiwillige Jahr ist eine Chance an kultureller Arbeit mitzuwirken. Im ganzen Bundesland gibt es viele verschiedene Einsatzstellen wie zum Beispiel Museen, Theater, musikalische Stiftungen und Radio. Die Freiwilligen bekommen einen Einblick ins Berufsleben, arbeiten im Team und können sogar ein eigenes Projekt durchführen. Dabei begegnen sie vielen verschiedenen Menschen, beweisen Kreativität, sammeln Erfahrungen und bewirken etwas für Andere.

 

Die Bewerbungen für ein FSJ Kultur werden auf der Internetseite www.fsjkultur.de online ausgefüllt. Diese Seite gilt bundesweit, weshalb sich Bewerber in mehreren Bundesländern gleichzeitig bewerben können. Träger des FSJ Kultur in Hessen ist die Landesvereinigung Kulturelle Bildung (LKB) Hessen e.V. und diese koordiniert das Bewerbungs- und Vermittlungsverfahren für ihr Bundesland. Außerdem begleitet die LKB alle Freiwilligen sowie deren Einsatzstellen durch das ganze Jahr. Zur Vertiefung des Themenschwerpunktes Kultur werden interessante Bildungstage über das Jahr von der LKB Hessen organisiert und durchgeführt. Dazu gehören vier Seminarwochen, die auf das Jahr verteilt in Gruppen stattfinden. Dort werden relevante Themen auf kreative Art bearbeitet.

 

Die Freiwilligen Matthias Kauf und Lea Schneider sind der Meinung, dass das FSJ Kultur eine gute Gelegenheit zur Orientierung nach dem Schulabschluss bietet. Außerdem ist es eine gute Möglichkeit, sich im kulturellen Kontext zu entdecken und Kontakte mit Menschen knüpfen zu können, mit denen man seine Interessen teilt. Lea und Matthias sind auch nach einem halben Jahr ihres freiwilligen Dienstes hoch motiviert und wollen die in sie gesteckten Erwartungen erfüllen. Sie sind sich sicher: „Das Freiwillige Soziale Jahr im Bereich Kultur können wir wärmstens weiterempfehlen.“

 

Der pädagogische Anleiter Andreas Schmitt von der Kinder- und Jugendförderung Nauheim wies darauf hin, dass die Freiwilligen nach einem Jahr bei der Gemeinde nicht nur ein Zertifikat über die erworbenen Fähigkeiten erhielten, sondern mit dem FSJ die Fachhochschulreife erwerben können. Ganz gleich, welcher Schulabschluss, Ausbildung oder Studium vorher abgeschlossen wurde, wenn man zwischen 16 und 25 Jahre alt ist, kann man sich bewerben. Im FSJ gibt es ein monatliches Taschengeld (in Hessen derzeit 320 Euro) und jeder hat Anrecht auf Kindergeld und Sozialversicherung. Darüber hinaus hat man insgesamt 25 Weiterbildungstage und 26 Tage Jahresurlaub.

 

Der Bewerbungszeitraum für 2017/2018 beginnt am 01. Januar 2017! Bewerben kann man sich über die Landesvereinigung Kulturelle Bildung Hessen und direkt bei der Kinder- und Jugendförderung Nauheim über Andreas Schmitt. Interessentinnen und Interessenten können sich auf der Internetseite www.fsjkultur.de und www.x-presso.de über den Freiwilligendienst im Bereich Kultur informieren.

 

Kontakt

 

Kinder- und Jugendförderung Nauheim
Andreas Schmitt
Weingartenstraße 51
64569 Nauheim

Tel. (0 61 52) 63 92 39

www.x-presso.de

Foto zu Meldung: Kreativ im Bereich Kultur

Plätzchen backen im X-Presso

(19.12.2016)

Passend zu Weihnachten gab es von der Jugendförderung vor den Schulferien die Aktion „Plätzchen backen“ im Jugendkulturbahnhof X-Presso. Ein Mitarbeiter der Jugendförderung und eine FSJlerin boten diese Aktion am Mittwoch, den 14. Dezember 2016 im Erdgeschoss des Jugendkulturhauses an. Um 17.00 Uhr begann die Veranstaltung mit fünf Teilnehmern. Die Jugendlichen waren im Alter von 12 bis 17 Jahren. Darunter waren auch drei unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, die in Nauheim wohnen.

 

Gemeinsam wurde zunächst mit dem Zubereiten des Teiges angefangen. Die Teilnehmer  haben sich regelmäßig abgewechselt, sodass alle mindestens einmal an der Reihe waren. Das Ausstechen der Plätzchen machte Allen am meisten Spaß. Durch die vielen verschiedenen Formen wurde es  beim Vorbereiten der Plätzchen nicht langweilig.

 

Danach kamen die Plätzchen in den Backofen. Die Wartezeit vertrieben sich die Jugendlichen mit Spielen im Jugendkulturbahnhof X-Presso, wie zum Beispiel an der Playstation oder am Tischkicker. Nachdem das Gebäck etwas ausgekühlt war, wurde es fleißig verziert.

 

Zum Schluss nahmen sich alle Teilnehmer ein Tütchen mit ihren selbst gebackenen Plätzchen mit. Jetzt  hatte jeder die Gelegenheit das eigene Produkt so richtig zu genießen.

Die Mitarbeiter waren zufrieden mit der Aktion. Es hat alles super funktioniert und die Plätzchen schmeckten sehr lecker!

Foto zu Meldung: Plätzchen backen im X-Presso

SABA sucht ehrenamtliche Mitarbeiter

(22.11.2016)

Rentner /-innen und Pensionäre aufgepasst!

 

SABA (Sachausschusses Berufs-und Arbeitswelt) und die Jugendförderung Nauheim suchen ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Jugendliche bei der Berufsorientierung unterstützen möchten.

 

Sie haben Freude daran, junge Menschen bei ihren ersten Schritten ins Berufsleben zu motivieren und zu begleiten. Sie bringen die Bereitschaft mit, sich aktuelle Richtlinien zum Thema Bewerbung in einer Schulung anzueignen. Dann sollten Sie sich ehrenamtlich engagieren.

 

Das Team von SABA unterstützt Jugendliche kompetent bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen, übt mit ihnen individuelle Vorstellungsgespräche und unterstützt sie bei der Suche von Ausbildungs- und Praktikumsplätzen. Zusätzlich erhalten die Jugendlichen im Beratungstreff des Jugendkulturbahnhof X-Presso Hilfe bei der Verbesserung von Schulkenntnissen, nützliche Tipps zur Berufsfindung und Ratschläge für die ersten Schritte in das Berufsleben.

 

Bringen Sie Ihre Erfahrungen aus dem Berufsalltag ein und unterstützen Sie Jugendliche beim Übergang von der Schule ins Berufsleben.

 

Haben Sie Interesse?

 

Dann melden Sie sich bei Reinhold Maier oder kommen Sie einfach in den Beratungstreff im Jugendkulturbahnhof X-Presso.

 

 

Kontakt

Beratungstreff zur Berufsorientierung

Dienstag
17.00 bis 19.00 Uhr
Jugendkulturbahnhof X-Presso, Obergeschoss, Am Bahnhof 2, 64569 Nauheim

 

Reinhold Mayer (SABA), Tel. (0 61 52) 6 15 31, www.saba-nauheim.de

 

Weitere Infos zum Beratungstreff: www.x-presso.de

Foto zu Meldung: SABA sucht ehrenamtliche Mitarbeiter

Fünfte öffentliche Sitzung des 9. KiJuPa

(22.11.2016)

Das 9. Nauheimer Kinder- und Jugendparlament lädt zur fünften öffentlichen Sitzung in den Kinder- und Jugendkulturbahnhof X-Presso ein. Die Sitzung findet am Donnerstag, den 1. Dezember 2016 um 18.00 Uhr in der ersten Etage des Kinder- und Jugendkulturbahnhofs X-Presso statt.

 
Folgende Punkte stehen auf der Tagesordnung:

  • Begrüßung und Vorstellung
  • Projekte und Aktionen
  • Spielplätze und Spielflächen
  • Fragerunde und Verschiedenes

 
Das Kinder- und Jugendparlament und die Kinder- und Jugendförderung freuen sich auf viele interessierte Besucherinnen und Besucher!

Foto zu Meldung: Fünfte öffentliche Sitzung des 9. KiJuPa

14./15. November: Vorlesewettbewerb für Schüler in Nauheim

(17.10.2016)

„Nauheim liest 2016“: Der diesjährige Vorlesewettbewerb findet am 14. und 15. November für Mädchen und Jungen bis zur siebten Klasse statt. Anmeldungen können noch bis zum 01.11.2016  abgegeben werden.

 

Teilnehmen können alle in Nauheim wohnenden Kinder und Jugendliche der 3. bis 7. Klasse. Einzelne Schülerinnen und Schüler der 2. Klasse werden von den Lehrkräften direkt angesprochen.

Von 14:00 bis 18:00 Uhr können die Schüler Ihre Freude am Lesen im Alten Rathaus zeigen.

Die Jury wird aus Büchereimitarbeitern und Lehrkräften gebildet.

Was wird gelesen? Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer liest einen Wahltext (5 Minuten) und einen Pflichttext (2 Minuten) vor. Für den Wahltext kommen nur alters entsprechende Texte aus Büchern in Frage, die in der Nauheimer Gemeindebücherei ausgeliehen werden können oder aus eigenen Beständen stammen. Der Pflichttext wird von der Jury vorgegeben.

 

Die Preisverleihung findet am 21. November 2016 um 15:00 Uhr im Saalbau (Einlass ab 14:45 Uhr) statt. Die Kinder und Jugendlichen erhalten für Ihre Teilnahme Buchpreise oder Buchgutscheine. Die Preisverleihung wird mit einem Rahmenprogramm von „Clown Kliniki“ abgerundet.

 

Anmeldungen sind im Bürgerbüro im Rathaus, in der Grundschule und donnerstags in der Gemeindebücherei erhältlich. Anmeldeschluss ist der 01.11.2016.

Wir bitten die Teilnehmer/innen, sich beide Nachmittage frei zu halten!

„Zuhause“ auf dem 22. Kinder- und Jugendfest Nauheim

(26.09.2016)

Im Rahmen des Weltkindertages feierten zahlreiche Besucher zusammen mit den Veranstaltern das 22. Nauheimer Kinder- und Jugendfest unter dem Motto: „ICH, DU, WIR – Kindern ein Zuhause geben“. Die Kinder- und Jugendbeauftragten und die Kinder- und Jugendförderung, sowie alle beteiligten Vereine, Organisationen und Institutionen der Kinder- und Jugendarbeit in Nauheim, können auf einen erfolgreichen Ablauf zurückblicken.

 

Mit einem bunten Bühnenprogramm, zahlreichen Spiel-, Sport- und Bastelangeboten und einer großen Auswahl an leckeren Speisen und Getränken, kamen nicht nur die Kleinsten am Sonntag, den 18.09.2016 auf Ihre Kosten. Besonders erfreut waren alle darüber, dass es nach dem verregneten Aufbau, den Rest des Tages trocken blieb.

Beim diesjährigen ökumenischen Familiengottesdienst wurde mit viel Kreativität, Einfühlungsvermögen und musikalischer Begleitung das Motto des Weltkindertages „ Kindern ein Zuhause geben“ umgesetzt. Während dem Dialog zweier „Bauprojektleiter“ stellte sich heraus, dass sich das Fundament eines „Hauses“ nicht auf Profit, sondern auf Liebe, Güte und Miteinander aufbauen sollte, damit sich Kinder sicher und wohl fühlen können. Am Ende konnten sich alle Kinder ein Stein als Fundament für ihr Zuhause mitnehmen.

 

Bürgermeister Jan Fischer eröffnete anschließend zusammen mit den Kinder- und Jugendbeauftragten Anne Dammel und Lothar Marx die Feier. Bei der gemeinsamen Begrüßung wurde auch bekanntgegeben, dass es im nächsten Jahr nach 25 Jahren einen Wechsel geben wird. Zukünftig werden dann Birgit Bootz und Stefan Schilder das Ehrenamt der Kinder- und Jugendbeauftragten übernehmen, die auch schon bereitstanden, um mit auf die Bühne zu kommen. Beide begleiten schon seit einiger Zeit Anne Dammel und Lothar Marx, damit sie die anstehenden Aufgaben kennenlernen und ihre eigenen Vorstellungen mit einbringen konnten. Auf dem Kinder- und Jugendfest waren sie schon in die Moderation und andere Tätigkeiten eingebunden.

Den musikalischen Auftakt übernahm das Juniororchester. Die Bereitschaft der Sport- und Musikgruppen, wie der SKV und dem TV Nauheim, ihr Können auf der Bühne zu präsentieren, bereichert jedes Jahr das Fest auf das Neue. Des Weiteren waren aus Königstädten der TV 1888 mit einer Mädchen-Tanzgruppe und Nadias Musikschule aus Rüsselsheim zu Gast. Durch das musikalische Kinderprogramm von Doris Friedmann entstand eine ausgelassene Stimmung bei den Kindern sowie bei den Erwachsenen.

Den musikalischen Abschluss präsentierte die Musik

-AG der Gerhart-Hauptmann-Schule aus Königstädten. Als Dank für die Gestaltung des Bühnenprogramms erhielten alle Beteiligten ein „Faulenzermäppchen“; gesponsert von Michael Adrian.

 

Die Bühnendekoration übernahmen auch in diesem Jahr die Flotten Finger der kath. Kirche. Über der Bühne konnte man in vielen bunten Buchstaben das Festmotto lesen, untermalt mit Kinder- und Sonnenmotive. Frau May von den Nauheimer Landfrauen und Frau Sokoli, von der katholischen Frauengemeinschaft, beaufsichtigten die Räume zum Umkleiden für die Bühnenteilnehmer.

 

Die diesjährigen Spendengelder kommen der VITOS Tagesklinik für psychisch kranke Kinder und Jugendliche in Riedstadt zu Gute. Der Spendenbetrag setzt sich aus dem Geld der aufgestellten Spendendosen an den Ständen, sowie aus ergänzenden Beträgen einzelner Vereine und Institutionen zusammen.

 

In der Schulstraße konnten einfache Tennistechniken mit dem Tennis Club Nauheim geübt werden. Die Junge Musikfabrik präsentierte nicht nur verschiedene Instrumente, sondern wer wollte, konnte auch sein eigenes Instrument basteln. Auf dem Schulhof gab es verschiedene Spiel- und Bastelaktionen der Kindertagesstätten, des Ortsverbandes der GRÜNEN, der DLRG, des DKSB, das Kinder- und Jugendparlament und dem VCP, sowie dem JRK, der JFW und den Flotten Fingern. Die Kreissparkasse Groß-Gerau war mit einem Glücksrad vertreten. Für sportliche Betätigung sorgte die Tisch-Tennis-Abteilung des TV Nauheim.

Die Stiftung Menschen(s)kinder verkaufte auch in diesem Jahr all ihre Tombola-Lose. Zwischen all dem Trubel zog die Mini-Lok mit 3 Anhängern von Thomas Zwiorek ihre Runden auf dem Schulhof und auf der Schulstraße. Magic Mike und Frau Sonnig aus Groß-Gerau konnten in diesem Jahr wieder das Ballonmodellieren zu Gunsten des unterstützten Projektes, der VITOS Klinik, anbieten.

 

Auf der Grundschulwiese gab es die Möglichkeit im Riesenkicker von Auszeit e. V. Fußball zu spielen und in der Hüpfburg der Grundschule sich auszutoben. Auf Grund der schlecht Wetterprognose, konnte der TV seinen „Mucki-Test“ in der Turnhalle der Grundschule anbieten. Die Jugendfeuerwehr und das Jugendrotkreuz inszenierten auf dem Wiesenstück im Gehren eine spektakuläre Rettungsaktion mit Brandherd.

Für kulinarische Speisen und/oder Getränke sorgten die Jugendfeuerwehr, die Ahmadyya Gemeinde, die Seniorenkommission, die Flotten Finger, der Tennisclub, der DLRG und der Schulelternbeirat, zusammen mit der Schulkindbetreuung und dem Förderverein der Grundschule. Beim Heimat- und Museumsverein konnte man frisch gekelterten Apfelsaft trinken und das Museum besuchen. Erstmalig boten Flüchtlingsfamilien und ihre ehrenamtliche Helfer einen Verzehr Stand mit landestypischen Essen

an. Des Weiteren gab es Speisen aus Kenia. Das vielseitige Angebot der Caféteria, stellte in diesem Jahr der Elternbeirat der Kita Schillerstraße.

 

Ohne diesen Einsatz der beteiligten Vereine, Organisationen und Institutionen, sowie zahlreichen Einzelpersonen, wäre das Fest nicht das was es ist: Eine Veranstaltung für und mit Kindern und Jugendlichen und deren Familien.

Das Kinder- und Jugendfest-Organisationsteam (Anne Dammel, Lothar Marx, Birgit Bootz, Stefan Schilder, sowie Gudrun Sattler von der Kinder- und Jugendförderung) möchte sich an dieser Stelle bei allen beteiligten Vereinen, Institutionen und Organisationen für Ihr Engagement und die gute Zusammenarbeit ganz herzlich bedanken:

 

Kath. Kirchengemeinde

Ev. Kirchengemeinde

Flotte Finger

Elternbeirat der Kindertagesstätten

Schulelternbeirat

Verein Freunde und Förderer der Grundschule

Schulkindbetreuung

Kindertagestätten

Ahmadyya Gemeinde

Deutscher Kinderschutzbund

Jugendrotkreuz

Deutsches Rotes Kreuz

Kinder- und Jugendparlament

Deutsche Lebensrettungsgesellschaft

Abteilung Turnen und Tisch-Tennis (TV)

Rope-Skipping (SKV)

Spicys (SKV)

Juniororchester (SKV)

Musik-AG der Gerhart-Hauptmann-Schule

Verein Christlicher Pfadfinder

Tennisclub Nauheim

Jugendfeuerwehr

Grundschule

Heimat- und Museumsverein

Seniorenkommission

Stiftung Menschen(s)kinder

Die GRÜNEN, Ortsverband Nauheim

Junge Musikfabrik

TV 1888 Königstädten

Nadias Musikschule Rüsselsheim

Kreissparkasse Groß-Gerau

Auszeit e. V.

Flüchtlingsfamilien und ehrenamtliche Helfer

Magic Mike und Frau Sonnig

Verköstigungsstand aus Kenia

Die Helfer beim Bühnenauf und – abbau, der Bühnenbewachung und der Aufsicht der Umkleide für die Bühnenteilnehmer

Mini-Dampflok Lokomotivführer Thomas Zwiorek

 

Das Kinder- und Jugendfest in dieser Form konnte nur mit einer regen Beteiligung der vielen Helfer auf die Beine gestellt werden.

Ein großes Dankeschön auch an das DRK für den Sanitätsdienst, die Schulleitung der Grundschule Nauheim, an den Bauhof der Gemeinde und an Ralf Uhlemann, der die Stromversorgung übernommen hatte, sowie an alle Anwohner im Umfeld, die es mit ermöglicht haben, dass das „ 22. Kinder- und Jugendfest“, auch in diesem Jahr stattfinden konnte.

Ein Dank geht auch an Fred Jung von fred-eventworks, für die gute Zusammenarbeit bezüglich der Bühne und der Technik. Die Gestaltung des Werbeflyers übernahm in diesem Jahr wieder Tobias Schmidt, von REDuno media.

 

Finanziell unterstützt wurde die Veranstaltung von:

Volksbank Südhessen-Darmstadt eG, Überlandwerk Groß-Gerau GmbH, Volksbank Mainspitze eG, Fraport AG, Sparkassenstiftung Groß-Gerau, Kreissparkasse Groß-Gerau, Eprimo GmbH und Merck KGaA.

 

Schon jetzt wünscht sich das Organisations-Team für das Kinder- und Jugendfest 2017, weiterhin eine gute und kollegiale Zusammenarbeit.

Foto zu Meldung: „Zuhause“ auf dem 22. Kinder- und Jugendfest Nauheim

Hausaufgabenhilfe für Grundschulkinder

(06.09.2016)

Hausaufgabenhilfe für Grundschulkinder „Lernen und Spielen“

Start: Montag, den 19.09.2016

 

Die Hausaufgabenhilfe richtet sich an Grundschulkinder der 2. bis 4. Schulklasse. Kinder die Unterstützung bei ihren Hausaufgaben im Rechnen, Schreiben und Lesen benötigen sind herzlich willkommen.

 

Maximal 12 Kinder werden von 3 Betreuerinnen/Betreuern unterstützt.

 

Montags findet die Hausaufgabenhilfe und ein Angebot zum Spielen, Basteln oder Lesen mit der gesamten Gruppe statt.

 

Montags: 15:00 bis 18:00 Uhr

Dienstags, Mittwochs: 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr

 

Ort: Kinder- und Jugendkulturbahnhof X-Presso, 1. Stock, Am Bahnhof 2, 64569 Nauheim

 

Die Teilnahme kostet 10 € pro Monat. Hierzu wird ein schriftlicher Vertrag mit der Gemeinde Nauheim geschlossen.

 

Anmeldungen erhalten Sie bei der Kinder- und Jugendförderung der Gemeinde Nauheim und über das Sekretariat der Grundschule.

 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Kinder- und Jugendförderung:

Frau Stephanie Harreus

Tel.: 06152/639240

sharreus@nauheim.de

Foto zu Meldung: Hausaufgabenhilfe für Grundschulkinder

FACK JU GÖHTE IM POP-UP-KINO

(23.07.2016)

Über 100 Besucher genossen, am Freitag den 8. Juni im Sportpark unter freiem Himmel und bei freiem Eintritt den Film „Fack ju Göhte 2“. Trotz drohender Sommergewitter ließen sich das Publikum und die Veranstalter diesmal nicht von dem nächtlichen Vergnügen abbringen und erfreuten sich an den Vorführungen vor der Tribüne im Sportpark Nauheim.

Die Zuschauer haben den Aufführungsort Sportpark mittlerweile gut angenommen und nutzten fast die gesamte Tribüne. Von dort hatte jeder Besucher einen freien Blick auf die Leinwand. Wer es noch gemütlicher haben wollte, der konnte es sich auch in seinem eigenen Liegestuhl auf der Empore gemütlich machen. Ermöglicht hat die Veranstaltung die Kinder- und Jugendförderung Nauheim und das Filmteam des Kulturbahnhofes X-Presso mit seinen ehrenamtlichen und freiwilligen Helfern.

Weiteren Filmnächten im kommenden Jahr steht nichts entgegen. Wie immer werden die Organisatoren des Pop-Up-Kinos die Filmtitel nicht verraten. Bis zum Filmstart im nächsten Jahr bleibt das ein Geheimnis!

Foto zu Meldung: FACK JU GÖHTE IM POP-UP-KINO

Kabarett und Film zum Jubiläum

(23.07.2016)

Zum 25-jährigen Jubiläum der Nauheimer Filmnächte kommentierte der Kabarettist und SWR-Moderator Christian Döring am Freitag, den 15. Juli, auf humorvolle Weise das Überleben in Nauheim.

 

Bleibt ein Kaff ein Kaff? Auf der Suche nach einer Antwort auf diese Frage, erfuhr das Publikum im Sportpark Nauheim Wissenswertes und Unterhaltsames über Christian Döring und sein Nauheim: Eine Kindheit in Nauheim. Kindergarten, Grundschule und Flucht vor dem Feldschütz. Erste Freundin mit sieben, erster Ring aus dem Kaugummi-Automaten, erste Kreuzfahrt auf’m Schwarzbach. Ein Leben mit damals noch zwei Bahnübergängen, keinem einzigen Kreisel und einem Bonanza-Rad. Königstädten war noch beruhigend weit weg und Südumfliegung noch ein Fremdwort. Fastnacht beim Ruhland und Tanzkurs beim Hintertür. Das alles machte stark für den Weg in die Welt, sprich: nach Groß-Gerau, zum Kauf der ersten Jeans bei Patricks Corner!

 

Neben Kabarett mit Christian Döring präsentierte die Kinder- und Jugendförderung im Jubiläumsjahr den Dokumentarfilm „Überleben in Nauheim“. Bei Einbruch der Dunkelheit sahen die etwa 150 Cineasten im Sportpark den 2005 von Paul-Rainer Wicke und Götz Penner gedrehten Dokumentarfilm „Überleben in Nauheim“. Anwesend waren auch einige der Protagonisten des Films wie etwa Pizzabäcker Russo und Anne Dammel von den Landfrauen. Der ehemalige Bürgermeister Helmut Fischer ließ sich entschuldigen und wurde vom Bürgermeister und Sohn Jan Fischer vertreten. „Der Film ist ein echtes Nauheimer Original. Er zeigt das Ortsgeschehen und verdeutlicht die Entwicklung, die Nauheim in den vergangenen zehn Jahren genommen hat. Eine gute Wahl zum Jubiläum“, betonte Jan Fischer.

Foto zu Meldung: Kabarett und Film zum Jubiläum

"ÜBERLEBEN IN NAUHEIM" - Film & Kabarett mit Christian Döring

(06.07.2016)

Zum 25-jährigen Jubiläum der Nauheimer Filmnächte kommentiert der Kabarettist und SWR-Moderator Christian Döring am Freitag, den 15. Juli, auf humorvolle Weise das Überleben in Nauheim im Wandel der Zeit. Bleibt ein Kaff ein Kaff? Auf der Suche nach einer Antwort auf diese Frage, erfahren wir im Sportpark Nauheim Wissenswertes und Unterhaltsames über Christian Döring und sein Nauheim:

 

Eine Kindheit in Nauheim. Kindergarten, Grundschule und Flucht vor dem Feldschütz. Erste Freundin mit sieben, erster Ring aus dem Kaugummi-Automaten, erste Kreuzfahrt aufm Schwarzbach. Ein Leben mit damals noch zwei Bahnübergängen, keinem einzigen Kreisel und einem Bonanza-Rad. Königstädten war noch beruhigend weit weg und Südumfliegung noch ein Fremdwort. Fastnacht beim Ruhland und Tanzkurs beim Hintertür. Das alles machte stark für den Weg in die Welt, sprich: nach Groß-Gerau, zum Kauf der ersten Jeans bei Patricks Corner! Nauheim als mein erster Nabel der Welt - und warum zum Nabel immer auch ein wenig Bauchweh gehört: Das erfährt man an diesem Abend um 21.00 Uhr Sportpark Nauheim!

 

Nach Christian Döring zeigen wir bei Einbruch der Dunkelheit den Dokumentarfilm "Überleben in Nauheim" von Paul-Rainer Wicke und Götz Penner aus dem Jahr 2005. Die beiden Regisseure erkunden in dem Film das Heimatgefühl eines Vorortes am Rande der großen weiten Welt, der Großstadt Frankfurt mit ihrem Flughafen.

 

Nauheim: Reihenhäuser mit abgeschotteten Eingängen, Neubausiedlungen mit leeren Straßen, ein Schlafplatz für 10.000 Bewohner im Herzen der Metropolregion Rhein-Main. Ein gesichtsloser Ort ohne Anfang und Ende? Nauheim steht als Synonym für Vororte, wie sie überall am Rande von Metropolen vorkommen. Und er zeigt gleichzeitig ein Phänomen, das viele Orte kennen, die im Speckgürtel von Großstädten liegen: Nirgendwo geht ein so hohes Pro-Kopf-Einkommen der Einwohner mit einer so großen Verödung der örtlichen Infrastruktur einher.

 

Nauheim, so scheint es, swingt um eine leere Mitte: Eine Baubrache als Ortszentrum? Uniforme Reihenhausstraßen, leere Plätze mit Waschbetonkübeln und eine Geräuschkulisse aus Fluglärm und Blaskapellen verleiten den Ortsunkundigen zu der Frage: "Überleben in Nauheim?"

 

Sechs Nauheimer und ihre individuellen Strategien für das "Überleben in Nauheim" geben Antworten. Gestrandet sind hier irgendwann der Geigenbogenbauer, der Bürgermeister, der Pizzabäcker, die Stadtplanerin, die Landwirtin und der Kinobesitzer. Sie sind auf der Suche nach einem Bezug zu einem Ort ohne Identität.

 

Die meisten ihrer Nachbarn arbeiten tagsüber auswärts und ziehen sich abends im Wohngebiet zurück. Einige der sechs Protagonisten bemühen sich, den Ort zu gestalten, andere arrangieren sich irgendwie mit der Beliebigkeit, aber alle erklären sie Nauheim zu ihrer Heimat. Und davon erzählt der Film.

 

"Überleben in Nauheim" öffnet Augen und Ohren. Und wer entdeckt da nicht, dass wir Nauheim unter anderem Namen bereits kennen ... und fragt sich, so viel Ehrlichkeit muss sein, ob es woanders wirklich besser ist?

 

Deutschland 2005
Regie: Götz Penner, Paul-Rainer Wicke
Kamera: Götz Penner
Ton: Jens Ludwig
Musik: Musikverein 1950 Nauheim
Farbe / 83 Min.

 

WICHTIGE VERANSTALTUNGSINFOS

 

Wir empfehlen pünktlich zur Veranstaltung zu erscheinen, da die Sitzplätze auf der Tribüne im Sportpark Nauheim begrenzt sind. Der Einlass am 15. Juli 2016 ist um 20.30 Uhr. Wer es schön kuschelig auf den Tribünenplätzen haben möchte, sollte sich Kissen und Decken mitbringen. Für alle durstigen Besucher gibt es am Veranstaltungsabend Getränke und Süßes zu fairen Preisen.

 

Das POP-UP-KINO ist ein offenes Kulturangebot der Jugendförderung Nauheim mit Unterstützung des Kinder- und Jugendparlaments und der Kulturförderung Nauheim. Der Eintritt ist deshalb für alle Besucher frei!

 

Sollte es am Abend oder in der Nacht regnen oder stürmen, wird die Veranstaltung kurzfristig abgesagt.

 

Weitere Infos zur Veranstaltung und zur Anreise gibt es hier!

 

Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Foto zu Meldung: "ÜBERLEBEN IN NAUHEIM"  - Film & Kabarett mit Christian Döring

25. Open-Air-Filmnächte (Programmänderung)

(06.07.2016)

Mit unserem mobilen POP-UP-KINO machen wir im Jubiläumsjahr am 08. Juli und am 15. Juli 2016 Halt im Nauheimer Sportpark. Wir präsentieren direkt vor der Tribüne im kleinen und gemütlichen Rahmen einen unterhaltsamen Überraschungsfilm und ein ganz besonderes Jubiläums-Special. Zum 25-jährigen Jubiläum der Nauheimer Filmnächte haben wir den Kabarettist und SWR-Moderator Christian Döring in Nauheim zu Gast. Er kommentiert humorvoll an diesem Abend das ÜBERLEBEN IN NAUHEIM im Wandel der Zeit auf Grundlage des gleichnamigen Dokumentarfilms, den wir dann im Anschluss zeigen werden.

Natürlich können wir die Filmtitel des Überraschungsfilms hier noch nicht verraten, bis zum abendlichen Filmstart bleibt das unser Geheimnis.

Wir empfehlen pünktlich zu erscheinen, da Sitzplätze begrenzt sind und wir bei Einbruch der Dunkelheit mit der Vorführung beginnen. Der Einlass an der Überraschungsfilmnacht am Freitag, den 08. Juli ist ab 21.00 Uhr und für die Jubiläumsveranstaltung "ÜBERLEBEN IN NAUHEIM" am Freitag, den 15. Juli um 20.30 Uhr. Für alle durstigen Besucher gibt es an den Veranstaltungsabenden Getränke und Süßes zu fairen Preisen.

Das POP-UP-KINO ist ein offenes Kulturangebot der Jugendförderung Nauheim mit Unterstützung des Kinder- und Jugendparlaments und der Kulturförderung Nauheim. Der Eintritt ist deshalb für alle Besucher frei!

 

 

FILMÜBERSICHT

 

ÜBERRASCHUNGSFILMNACHT

Komödie
D 2015
FSK ab 12 Jahre
115 Minuten

 

Am fußballfreien Freitag am 08. Juli, zeigen wir die Fortsetzung der preisgekrönten und erfolgreichsten deutschen Schülerkomödie, mit dem coolsten Anti-Lehrer der Republik.

 

Auf vielfachen Wunsch zeigen wir an diesem Abend den zweiten Teil der amüsanten Schülerkomödie. Der ursprünglich angekündigte Überraschungsfilm entfällt leider in diesem Jahr.

 

 

FILM & KABARETT: CHRISTIAN DÖRING "ÜBERLEBEN IN NAUHEIM"

 

Dokumentation/Humor
D 2005/2016
ca. 120 Minuten

 

 

Zum 25-jährigen Jubiläum der Nauheimer Filmnächte kommentiert der Kabarettist und SWR-Moderator Christian Döring auf humorvolle Weise das "Überleben in Nauheim" im Wandel der Zeit und sucht eine Antwort auf die Frage: Bleibt ein Kaff ein Kaff? Nach Christian Döring zeigen wir den Dokumentarfilm "Überleben in Nauheim" von Paul-Rainer Wicke und Götz Penner aus dem Jahr 2005. Die beiden Regisseure erkunden in dem Film das Heimatgefühl eines Vorortes am Rande der großen weiten Welt, der Großstadt Frankfurt mit ihrem Flughafen.

 

Nauheim: Reihenhäuser mit abgeschotteten Eingängen, Neubausiedlungen mit leeren Straßen, ein Schlafplatz für 10.000 Bewohner im Herzen der Metropolregion Rhein-Main. Ein gesichtsloser Ort ohne Anfang und Ende? Nauheim steht als Synonym für Vororte, wie sie überall am Rande von Metropolen vorkommen. Und er zeigt gleichzeitig ein Phänomen, das viele Orte kennen, die im Speckgürtel von Großstädten liegen: Nirgendwo geht ein so hohes Pro-Kopf-Einkommen der Einwohner mit einer so großen Verödung der örtlichen Infrastruktur einher.

 

Nauheim, so scheint es, swingt um eine leere Mitte: Eine Baubrache als Ortszentrum? Uniforme Reihenhausstraßen, leere Plätze mit Waschbetonkübeln und eine Geräuschkulisse aus Fluglärm und Blaskapellen verleiten den Ortsunkundigen zu der Frage: "Überleben in Nauheim?"

 

Sechs Nauheimer und ihre individuellen Strategien für das "Überleben in Nauheim" geben Antworten. Gestrandet sind hier irgendwann der Geigenbogenbauer, der Bürgermeister, der Pizzabäcker, die Stadtplanerin, die Landwirtin und der Kinobesitzer. Sie sind auf der Suche nach einem Bezug zu einem Ort ohne Identität.

 

Die meisten ihrer Nachbarn arbeiten tagsüber auswärts und ziehen sich abends im Wohngebiet zurück. Einige der sechs Protagonisten bemühen sich, den Ort zu gestalten, andere arrangieren sich irgendwie mit der Beliebigkeit, aber alle erklären sie Nauheim zu ihrer Heimat. Und davon erzählt der Film.

"Überleben in Nauheim" öffnet Augen und Ohren. Und wer entdeckt da nicht, dass wir Nauheim unter anderem Namen bereits kennen – und fragt sich, so viel Ehrlichkeit muss sein, ob es woanders wirklich besser ist?

 

Deutschland 2005
Regie: Götz Penner, Paul-Rainer Wicke
Kamera: Götz Penner
Ton: Jens Ludwig
Musik: Musikverein 1950 Nauheim
Farbe / 83 Min.
Deutsche Fassung

 

Veranstaltet und durchgeführt werden die Filmnächte von dem X-Presso Filmteam der Kinder- und Jugendförderung Nauheim mit Unterstützung des Kinder- und Jugendparlamentes. Der Abend „Überleben in Nauheim“ ist eine Veranstaltung der Kulturförderung und der Jugendförderung der Gemeinde Nauheim.

 

Nachtrag: Am 24. Juni musste leider die angekündigte Open-Air-Überraschungsfilmnacht im Sportpark Nauheim wegen Unwetterwarnung abgesagt werden. In weiten Teilen Deutschlands herrschte an dies Freitagabend Unwetter-Alarm und es gab Warnungen vor Sturm, Gewitter und Hagel. Aufgrund der Wetterprognose des DWD haben wir uns als verantwortlicher Veranstalter für den Abbruch der Veranstaltung und für eine Programmänderung entschieden.

 

Wir wünschen uns für die beiden kommenden Veranstaltungen schönes Wetter. Sollte es dennoch regnen oder stürmen, werden wir die Absage kurzfristig hier bekanntgeben.

Alle Angaben sind ohne Gewähr.

 

Weitere Infos zu den Filmen und der Veranstaltung gibt es hier!

Foto zu Meldung: 25. Open-Air-Filmnächte (Programmänderung)

Soziales Lernen in der Hausaufgabenhilfe der Kinder- und Jugendförderung

(04.07.2016)

Im Rahmen der Angebote der Kinder- und Jugendförderung findet bereits seit vielen Jahren  eine Hausaufgabenbetreuung im X-Presso statt. Diese außerschulische und ergänzende Maßnahme richtet sich an Grundschulkinder der 2. bis 4. Klasse, die dort von dem Betreuer-Team (Mona Braunschädel, Florian Ott, Christoph Schmidt) Unterstützung beim Rechnen, Schreiben und Lesen erhalten. Besonders Kinder, deren Eltern wenig Hilfe bei den schulischen Aufgaben geben können, haben dort die Möglichkeit ihre Hausaufgaben regelmäßig unter Anleitung zu erledigen.

Seit diesem Schuljahr wurde das Angebot um ein Projekt „Lernen und Spielen“ erweitert. Immer Montags konnten die Kinder gemeinsam mit den Betreuern nach den Hausaufgaben ihrem Bedürfnis nach Spielen und kreativen Bastelarbeiten nachgehen. Im ersten Schulhalbjahr stand ein Theaterprojekt zum Thema Umweltschutz auf dem Programm, was mit einer Aufführung für die Eltern, Geschwister und Verwandte im Saalbau endete. Nach den Weihnachtsferien stand sogenanntes Soziales Lernen im Vordergrund, mit dem Ziel den Gruppenprozess zu unterstützen. Gemeinsame Spiele und Aktionen fördern die gegenseitige Akzeptanz und den Umgang miteinander. Als Folge daraus konnten die Betreuer eine Verbesserung des Sozialverhalten beobachten, was sich natürlich auch positiv auf die Lernsituation auswirkt. Positive Rückmeldungen seitens der Eltern und der Lehrer bestätigten diese Wahrnehmung. Die gute Kooperation mit der Grundschule ist für das Angebot sehr förderlich. Die Kinder- und Jugendförderung kann nur bestätigen, dass eine möglichst frühe Förderung bei den schulischen Anforderungen die Lernmotivation verbessern kann.

Kontakt: Kinder- und Jugendförderung, Stephanie Harreus, Telefon (0 61 52) 63 92 40

Foto zu Meldung: Soziales Lernen in der Hausaufgabenhilfe der Kinder- und Jugendförderung

Belgien ist Fußball-Europameister 2016!

(09.06.2016)

Belgien ist frischgebackener X-Presso EM-Sieger an der PlayStation 3- und 4 Konsole. Im PES-Fußball E-Sport-Turnier hat sich Belgien in einem spannenden Turnier gegen Ungarn durchsetzen können. Belgiens Spielführer Burak siegte souverän mit einem Golden Goal am Mittwoch, den 08. Juni gegen Sefkan im Kulturbahnhof X-Presso.

 

Um sich auf die Fußball-Europameisterschaft in Frankreich einzustimmen, spielten am Mittwoch, den 08. Juni im Kulturbahnhof rund 20 Nationen um den X-Presso E-Sport Europameistertitel. Punkt 16.00 Uhr startete das PES-Turnier im Café X-Presso mit der Auslosung der Nationen und direkt im Anschluss spielten die Teilnehmer im Gruppen- und KO-Modus die Meisterschaft untereinander aus.

 

Für das leibliche und körperliche Wohl wurde an diesem Tag auch gesorgt: Es gab Pizza und Getränke zum Selbstkostenpreis und wer sich während des Turniers entspannen wollte, konnte dies am Turnierkicker tun.

 

Dem Europameister wurde nach dem Finale ein EM-Pokal und ein original EM 2016 Ball überreicht. Die restlichen Teilnehmer erhielten attraktive Überraschungs- und zahlreiche Trostpreise.

 

Endergebnis des X-Presso EM-Cup 2016:

 

Endspiel:

 

1 : 0 Belgien (Burak) - Ungarn (Sefkan)

 

Halbfinale:

 

1 : 2 Österreich (Roywan) - Belgien (Burak)

3 : 1 Ungarn (Sefkan) - Tschechien (Bilal)

 

Rangliste:

 

1.Belgien (Burak)

2. Ungarn (Sefkan)

3. Österreich (Rojwan)

4. Tscheschien (Bilal)

 

Organisiert wurde das Spiele-Event von der Jugendförderung Nauheim mit Unterstützung von ehrenamtlichen und freiwilligen Mitarbeitern. Zahlreiche Spiele, Konsolen und Zubehör wurden für diesen Tag kostenlos von den Mitarbeitern zur Verfügung gestellt. Von der Medienzentrale Groß-Gerau wurden dazu die passenden Beamer, Leinwände und Lautsprecher ausgeliehen.

 

Das nächste Turnier wird voraussichtlich zur nächsten Weltmeisterschaft stattfinden! Interessierte können sich im X-Presso für den nächsten X-Presso E-Sport-Cup vormerken lassen. Wer nicht so lange warten möchte, der kann das kostenfreie Angebot an Computer- und Videogames an unseren Konsolen im Cafe X-Presso nutzen.

 

Öffnungszeiten Cafe X-Presso:

 

Di. 16.30 bis 20.00 Uhr
Mi. 16.00 bis 21.00 Uhr
Do. 16.30 bis 20.00 Uhr

 

Jugendkulturbahnhof X-Presso
Am Bahnhof 2
64569 Nauheim

 

Foto zu Meldung: Belgien ist Fußball-Europameister 2016!

Dritte öffentliche Sitzung des 9. KiJuPa

(09.06.2016)

Das 9. Nauheimer Kinder- und Jugendparlament lädt zur dritten öffentlichen Sitzung in den Kinder- und Jugendkulturbahnhof X-Presso ein.

Die Sitzung findet am Donnerstag, den 16. Juni 2016 um 18.00 Uhr in der ersten Etage des Kinder- und Jugendkulturbahnhofs statt.

 

 

Folgende Punkte stehen auf der Tagesordnung:

 

- Begrüßung und Vorstellung

- KiJuPa-Finanzen

- Spielplätze und Spielflächen

- Aktionen und Projekte im Sommer

- Fragerunde und Verschiedenes

 

Das Kinder- und Jugendparlament und die Kinder- und Jugendförderung freuen sich auf viele interessierte Besucher!

Foto zu Meldung: Dritte öffentliche Sitzung des 9. KiJuPa

Kinder- und Jugenparlament besucht die Ausstellung des Deutschen Bundestages

(25.05.2016)

Das 9. Kinder- und Jugendparlament Nauheim und die Kinder- und Jugendförderung besuchte am 24. Mai 2016 die Wanderausstellung über den Deutschen Bundestag. Die zahlreichen Schautafeln wurden den Mitgliedern des Kinder- und Jugendparlaments in einer Führung durch Christian Schroth Mitarbeiter der Öffentlichkeitsarbeit des Bundestags erläutert. So erhielten die Kinder und Jugendlichen des kiJuPa direkte Informationen über Abgeordnete, die eigene Polizei im Deutschen Bundestag und viele weitere Hintergründe.

Foto zu Meldung: Kinder- und Jugenparlament besucht die Ausstellung des Deutschen Bundestages

Games Day 2016 im X-Presso

(15.03.2016)

An einem Tag auf drei Etagen über 300 Spiele testen!

 

Wer wollte nicht schon immer einmal einen Tag lang nach Herzenslust die unterschiedlichsten Computer- und Videospiele ausprobieren. Am Samstag, den 30. April 2016 besteht die einmalige Gelegenheit dazu!

 

Am GAMES-DAY können Teenager und Jugendliche ab 10 Jahre gemeinsam mit Freunden an über ein Dutzend Stationen mit Videobeamer, Playstation 1 bis 4, PS EyeToy, PS Move, Xbox, Kinect, GameCube, Nintendo Wii, E-Dart, div. Lenkräder, RIDE-Board, Freestyler-Board, Singstar, Dancemats, Buzz und an einem analogen Turnier-Kicker und Air-Hockey spielen.

 

Darüber hinaus erwartet die Teilnehmer eine Riesenauswahl an ausgesuchten Sport-, Quiz-, Renn-, Rollen-, Jump΄n Run, Arcade-, Retro-, Logik-, Strategie- und Simulationsspiele für die unterschiedlichsten Konsolen und jede Menge Spiele-Apps für iPad, Apple TV und iMac.

 

Auch für das leibliche und körperliche Wohl wird an diesem Tag gesorgt: Es gibt für alle Teilnehmer Pizza und Getränke und wer sich vom spielen erholen möchte, kann sich an der iPad-Bar, im Retroladen oder in unserer Media-Lounge entspannen.

 

Informationen in der Übersicht

 

Termin: 30. April 2016
Zeit: 11.30 bis 17.00 Uhr
Ort: Kinder- u. Jugendkulturbahnhof
Alter: 10 bis 16 Jahre
Beitrag: 5,- Euro (inkl. Pizza u. Getränke)
Veranstalter: Kinder- und Jugendförderung Nauheim
Kontakt: Andreas Schmitt, Tel. 63 92 39

 

Anmeldungen liegen ab dem 16. März im Kinder- und Jugendkulturbahnhof X-Presso, im Rathaus und im Büro der Kinder- und Jugendförderung aus. Der Games Day ist eine Veranstaltung der Kinder- und Jugendförderun Nauheim.

 

Schnell anmelden, denn die Teilnehmerplätze sind begrenzt!

Foto zu Meldung: Games Day 2016 im X-Presso

Einladung zur öffentlichen Sitzung des Nauheimer Kinder- und Jugendparlaments

(15.03.2016)

Das 9. Nauheimer Kinder- und Jugendparlament lädt zur zweiten öffentlichen Sitzung in den Kinder- und Jugendkulturbahnhof X-Presso ein.

 
Die Sitzung findet am Donnerstag, den 17. März 2016 um 18.00 Uhr in der ersten Etage des Kinder- und Jugendkulturbahnhofs statt.
 
Folgende Punkte stehen auf der Tagesordnung:
 

1.         Begrüßung und Eröffnung der Sitzung

2.         Finanzmittel und Teilnahme an Sitzungen

3.         Spielflächenentwicklung – Bolzplatz

4.         Geflüchtete minderjährge in Nauheim

5.         Aktionen und Projekte für das Jahr 2016

6.         Fragerunde und Verschiedenes

 
Die Mitglieder freuen sich auf viele interessierte Besucher!
 
Adresse
 
Kinder- und Jugendkulturbahnhof X-Presso
Am Bahnhof 2
64569 Nauheim
 
Kontakt
 
Jennifer Winzer (KiJuPa-Vorsitzende)
 
Andreas Schmitt (Kinder- und Jugendförderung)

Foto zu Meldung: Einladung zur öffentlichen Sitzung des Nauheimer Kinder- und Jugendparlaments

Satte Weihnachts-Beats im Kulturbahnhof X-Presso

(15.12.2015)

Die Kinder- und Jugendförderung Nauheim veranstaltete am Freitag, den 11. Dezember, im Kulturbahnhof X-Presso ihre erste X-MAS Party. Für gute Stimmung und satte Beats sorgte an dem Abend der Nauheimer DJ "MIX IT" alias Michel Nebe.

 

Für DJ MIX-IT war es nicht der erste Auftritt bei der Nauheimer Jugendförderung. Er sorgte bereits auf den Halloweenpartys im X-Presso und vor den Open-Air-Kinoveranstaltungen für ausgelassene Stimmung.

Foto zu Meldung: Satte Weihnachts-Beats im Kulturbahnhof X-Presso

Spendenaufruf Sportbekleidung

(19.11.2015)

Für unsere jugendlichen Flüchtlinge in Nauheim benötigen wir dringend Winterbekleidung und Sportbekleidung.

 

Aktueller Bedarf an Winterbekleidung

 

Über die Flüchtlingshilfe:

 

Jungs

  • Bekleidung Gr. 164, 170 – 176
  • Schuhe Gr. 39-45
  • Sportbekleidung Gr. S, M
  • Sportschuhe Gr. 39-45

 

Mädchen

  • Bekleidung Gr. 116-158
  • Pulli Gr. S / M
  • Jeans Gr. S / M
  • Schuhe Gr. 33,34

 

sowie Mützen, Schals, Handschuhe.

 

Andere Dinge gerne nach Absprache!

 

Ansprechparterin: Sandra Steuernagel, Tel. 0176/64303610

 

Kleiderkammer

 

Öffnungszeiten:

1. Mittwoch im Monat 9:00-11:00 Uhr

2. Mittwoch im Monat 9:00-11:00 Uhr Kleiderabgabe (Ausnahme für Flüchtlinge)

3. Mittwoch im Monat 15:00 –17:00 Uhr

Zuständig: Fr. Malsch Tel: 61224 (Öffnung auch nach Vereinbarung)

Kleiderkammer

Sporthalle = Georg-Schad-Halle, Im Gehren 6 – 8, Hinter dem Gebäude

 

Über das KiJuPa / die Kinder- und Jugendförderung:

 

Für die unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge im Alter von 14 bis 18 Jahren in Nauheim sammeln das Kinder- und Jugendparlament und die Kinder- und Jugendförderung Sportbekleidung, Sportschuhe und Sportartikel.

 

Aktuell besteht folgender Bedarf:

 

- Trikots und Shorts

- kurze und lange Sporthosen

- kurz- und langarm T-Shirts

- Sweatshirts

- Sportjacken und Westen

- Stutzen, Stulpen und Schienbeinschoner

- Sporthandschuhe

- Sporttaschen und Rucksäcke

- Fußballschuhe, Laufschuhe und Turnschuhe

- Skateboards

- Fußbälle, Volleybälle und Basketbälle

- Tischtennisschläger und Bälle

 

Die Spenden können während der Öffnungszeiten (siehe Adresse unten) im Kinder- und Jugendkulturbahnhof X-Presso bei den Mitarbeitern der Kinder- und Jugendförderung abgeben werden.

Wir bitten ausschließlich um saubere, trockene und verpackte Sportbekleidung und Sportartikel. Diese können von Dienstag bis Donnerstag, von 17.00 bis 20.00 Uhr mit gut sichtbaren Vermerk „SPENDE“ im Nauheimer Bahnhof abgeben werden.

 

Adresse

 

Kinder- und Jugendkulturbahnhof X-Presso
Am Bahnhof 2
64569 Nauheim

info@x-presso.de
www.x-presso.de

Foto zu Meldung: Spendenaufruf Sportbekleidung

Extremlivemusikabend am 27. November im X-Presso

(19.11.2015)

Auf den wirrsten Abend der Welt folgt nun der zweiteste Abend der Welt. Am Freitag, 27. November ist es soweit, die Gäste des Nauheimer Kulturbahnhofs erwartet ein außergewöhnliches Konzert. Zwei Bands aus der Region werden den 29. Extremlivemusikabend im Kulturbahnhof X-Presso bestreiten. Diesmal reisen an: Die Crossover-Band FACING THE SUN aus Rüsselsheim und die Sonstwas-Core BALLERBAND aus Mörfelden.

 

Einlass ist ab 20.00 Uhr und Beginn des Konzerts ab 20.30 Uhr. Die Bands wünschen sich für den Abend kreative Sachspenden als Eintritt.

 

Dieser Konzertabend müsste eigentlich rezeptpflichtig sein. In Zeiten, in denen Drucker nur noch farbig drucken, Züge rückwärts fahren und braune Socken immer öfters getragen werden, muss mal wieder ein bisschen Spass her. Der zweiteste Abend der Welt sollte eigentlich der lustigste Abend der Welt heißen, aber das gilt nicht. Copyright und so …

 

Weitere Infos zur Veranstaltung im Netz: www.x-presso.de und www.facebook.com/xpresso.kulturbahnhof

 

KURZINFO

Titel: Extremlivemusikabend No. 29 - Der lustigste zweiteste Abend der Welt

Bands: BALLERBAND, FACING THE SUN

Art: Live Konzert

Termin: Freitag, 27. November 2015

Zeit: Einlass ab 20.00 Uhr, Start 20.30 Uhr

Eintritt: Eine Sachspende für die Bands. Seid kreativ!

Ort: Kulturbahnhof X-Presso, Am Bahnhof 2, 64569 Nauheim, Deutschland

 

Facebook Event: www.facebook.com/events/688169284616443

 

Foto zu Meldung: Extremlivemusikabend am 27. November im X-Presso

Einladung zur 1. Sitzung des 9. Nauheimer Kinder- und Jugendparlaments

(18.11.2015)

Unter neuem Vorsitz lädt das 9. Nauheimer Kinder- und Jugendparlament zur ersten Sitzung in den Kinder- und Jugendkulturbahnhof X-Presso ein.

 

Die öffentliche Sitzung findet am Donnerstag, den 03. Dezember 2015 um 17.30 Uhr in der ersten Etage des Kinder- und Jugendkulturbahnhofs statt.

 

Folgende Punkte stehen auf der Tagesordnung:

 

1.1       Begrüßung und Eröffnung der Sitzung

1.2       Verfügungsmittel / Projekt Vorstellung

1.3       Rückblick 2013/2015

1.4       Planung 2016

1.5       Verschiedenes

 

Die neu gewählten Mitglieder freuen sich auf viele interessierte Besucher!

 

 

Adresse

 

Kinder- und Jugendkulturbahnhof X-Presso
Am Bahnhof 2

64569 Nauheim

 

Kontakt

 

Jennifer Winzer (KiJuPa-Vorsitzende)

 

Andreas Schmitt (Kinder- und Jugendförderung)

Foto zu Meldung: Einladung zur 1. Sitzung des 9. Nauheimer Kinder- und Jugendparlaments

Erfolgmodell SABA - Seit über 30 Jahren ehrenamtliches Engagement für Jugendliche

(12.11.2015)

Über 15 ehrenamtliche MitarbeiterInnen aus unterschiedlichen Berufen (LehrerInnen, Schulleiter, Ausbilder, Rektoren i.R. u.a.) des Sachausschuss „Berufs- und Arbeitswelt“ (SABA)  unterstützen und fördern schon seit vielen Jahren Jugendliche auf ihrem Weg in eine Ausbildung. Besonders sozial benachteiligten Jugendlichen und ihren Familien gilt ihr höchst professionelles Engagement. Bürgermeister Fischer würdigte ihre Arbeit mit einer Einladung ins Rathaus im Oktober.

 

Initiiert und begleitet wurde der Austausch von der Kinder- und Jugendförderung Nauheim.

 

Hier ein kleiner Rückblick und ihre Erfolgsbilanz:

 

Sowohl die Anzahl der Betreuten als auch die Aufgabengebiete sind in den letzten Jahren stetig gewachsen. Die offene Beratung dienstags von 17.00 bis 19.00 Uhr im Kinder- und Jugendkulturbahnhof X-Presso ist schon seit Anbeginn ein Schwerpunkt unserer Tätigkeit. Hier können sich Jugendliche unabhängig von Wohnort, Religion oder Schulart Rat und Hilfe bei allen Fragen zur Berufsausbildung kostenfrei holen. Das beinhaltet Beratung über die Wahl des geeigneten Berufes, Hilfe bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz, Unterstützung bei Bewerbungsschreiben und das Üben von Vorstellungsgesprächen.

 

Stark in Anspruch genommen wird auch die Unterstützung bei Lücken und Unsicherheiten in den Schulfächern. Hier stehen auch ehemalige Lehrer bereit. Schwerpunkte sind die Fächer Deutsch, Mathematik und Englisch. Darüber hinaus werden oft auch Hilfen in Nebenfächern und bei der Vorbereitung der Präsentationsprüfung benötigt. Viele Jugendliche die dienstags ins X-Presso kommen, haben meist einen Migrationshintergrund und sind uns für die Hilfe dankbar.

 

Als weiterer Schwerpunkt der SABA-Arbeit hat sich die direkte Unterstützung in den Schulen sehr stark entwickelt. Inzwischen sind wir in fünf Schulen tätig: Parkschule und Friedrich-Ebert-Schule in Rüsselsheim, Gerhart-Hauptmann-Schule in Rü.-Königstädten, Mittelpunktschule in Trebur und Martin-Buber-Schule in Groß-Gerau. Dort führen wir jeweils in den 9. Klassen ein Bewerbungstraining durch. (Ablauf: siehe auch Anlage)

 

Die Schüler erstellen eine Bewerbungsmappe für einen Ausbildungsberuf bei einer ausgewählten Firma. Die Mappen werden dann auf die Mitglieder des SABA-Teams aufgeteilt, die die Unterlagen sichten und sich intensiv auf die Vorstellungsgespräche vorbereiten. Pro Tag ist jeweils eine Schulklasse von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr im Training.

Die Hälfte der Schüler arbeitet einen Einstellungstest durch, die andere Hälfte wird in Kleingruppen den SABA-Teamern für ein persönliches Vorstellungsgespräch zugeteilt, nach 90 Minuten wird getauscht. In einigen Schulen werden auch Berufsvorbereitungstests unterstützt und Einzelberatung angeboten. Alle diese Aufgaben fordern uns sehr. 2015 wird das Bewerbungstraining für die fünf Schulen in zwanzig Klassen durchgeführt, das sind zirka 500 Schüler.

 

Alle Tätigkeiten erfolgen in Abstimmung mit Arbeitsagentur und städtischen und gemeindlichen Stellen. (VHS-Kultur 123, IB-Internationaler Bund)

 

Eine weitere Aufgabe hat sich seit einiger Zeit ergeben: In Zusammenarbeit mit der katholischen Betriebsseelsorge Rüsselsheim unterstützen Mitarbeiter von SABA Menschen, die durch Betriebsschließungen arbeitslos werden, bei der Suche nach einem neuen Arbeitsplatz. Viele arbeiteten schon lange in ihrer Firma und haben große Schwierigkeiten mit der Neuorientierung und dem notwendigen Bewerbungsverfahren.

 

Beratungstreff zur Berufsfindung:

 

Dienstags von 17.00 bis 19.00 Uhr

Obergeschoss

 

Kinder- und Jugendkulturbahnhof X-Presso

Am Bahnhhof 2

64569 Nauheim

 

Tel. 0 61 52 66 08 94

 

www.x-presso.de

 

 

Kontakt SABA:

 

Reinhold Maier

Im Teich 57

64569 Nauheim

Tel. 06 15 2 6 15 31

saba-rb@t-online.de

 

Rainer Becker

Alte Mainzer Str. 53a

Nauheim, Tel. 0 61 52 96 08 77

aba-rb@t-online.de

 

 

Kontakt Kinder- und Jugendförderung:

 

Kinder- und Jugendförderung Nauheim

Weingartenstraße 46-50

64569 Nauheim

 

Tel. 0 61 52 63 92 39

kjf@nauheim.de

 

www.x-presso.de

www.nauheim.de

 

 

 

Foto zu Meldung: Erfolgmodell SABA - Seit über 30 Jahren ehrenamtliches Engagement für Jugendliche

Erster öffentlicher Freifunk-Hot-Spot am und im Kulturbahnhof X-Presso

(29.09.2015)

Nauheim hat seinen ersten öffentlichen drahtlosen Internet-Hot-Spot. In Reichweite des Kulturbahnhofs X-Presso kann nun jeder über Freifunk ohne Anmeldung oder Registrierung das Internet nutzen. Initiiert wurde der erste Freifunk-Knoten in Nauheim von einer Freiwilligen-Initiative der Jugendförderung. Ziel dieser Initiative ist es, barrierefreie Kommunikationspunkte im öffentlichen Raum zu generieren und freie Kommunikation in digitalen Datennetzen zu fördern. Geplant sind deshalb weitere WLAN-Knoten in öffentlichen Einrichtungen in der Gemeinde einzurichten.

 

Unterstützung erhält das Nauheimer Projekt von der Freifunk-Community in Wiesbaden. Die Freifunk-Community ist Teil einer globalen Bewegung für freie Netze und offene Funkfrequenzen. In Deutschland gibt es bereits über 19.000 Unterstützer. Allein im Rhein-Main-Gebiet haben inzwischen rund 700 Menschen ihr Netz für den Freifunk geöffnet. Neben vielen Privatpersonen sind Kultureinrichtungen, Freizeittreffs, Kirchen, Flüchtlingsunterkünfte, Kneipen und Gewerbebetriebe Mitglieder der Community. Freifunk wird ehrenamtlich zur Verfügung gestellt von Benutzern, die ihre Geräte und ihren Internetanschluss teilen.

 

 

Freifunk Hot-Spots zu nutzen ist ganz einfach: in den WLAN-Einstellungen vom Handy, Laptop, Tablet das Netzwerk „Freifunk“ auswählen und schon surft man im freien Netz!

 

Freifunk verbindet! from Philipp Seefeldt on Vimeo.

 

Weitere Infos unter www.x-presso.de und unter www.wiesbaden.freifunk.net.

Foto zu Meldung: Erster öffentlicher Freifunk-Hot-Spot am und im Kulturbahnhof X-Presso

BRETTBEWERB PREISTRÄGER 2015

(17.09.2015)

Am 12. September fand im Regionalpark Rhein-Main der 8. Brettbewerb statt. Rund 60 Street- und Freestylefahrer aus der Region und Deutschland, darunter auch der amtierende Freestyle Weltmeister Sebastian Heupel, präsentierten mehreren hundert Zuschauern in Nauheim eine atemberaubende Show.  

 

Brettbewerb Preisträger 2015

A-Gruppe (gesponsort):

1. Matthias Wieschermann
2. Marlon Schollmeier
3. Max Klink

B-Gruppe (Ü 16):

1. Robin Klein
2. Ahn Nyguen
3. Linus Rupp

C-Gruppe (U16):

1. Bennet Rahm
2. Emil Seyfert
3. Tom Bricke
4. Louis Urban

Best Trick:

1. Thorsten Marx

Foto zu Meldung: BRETTBEWERB PREISTRÄGER 2015

Das neue Pop-Up-Kino begeistertete das Publikum in Nauheim

(03.08.2015)

Über 500 Besucher genossen in den vergangenen drei Wochen in Nauheim unter freiem Himmel und bei freiem Eintritt die Open-Air-Filmveranstaltungen des neuen POP-UP-KINOS. Trotz drohender Sommergewitter ließen sich das Publikum und die Veranstalter nicht von dem nächtlichen Vergnügen abbringen und erfreuten sich sichtlich an den Vorführungen vor der Tribüne im Sportpark Nauheim.

 

Möglich gemacht hat die Veranstaltung die Kinder- und Jugendförderung Nauheim und das Filmteam des Kulturbahnhofes X-Presso mit seinen ehrenamtlichen und freiwilligen Helfern. Bereits im Vorfeld wurde das Vorhaben von  Bürgermeister Jan Fischer, dem örtlichen Kinder- und Jugendparlament und dem Bauhof unterstützt.

 

Für das POP-UP-KINO und für die SNEAK-REVIEW-FILMREIHE gab es durchweg positive Resonanz. Die Zuschauer haben den neuen Aufführungsort Sportpark gut angenommen und nutzten fast die gesamte Tribüne. Von dort hatte jeder Besucher einen freien Blick auf die Leinwand. Wer es noch gemütlicher haben wollte, der konnte sich auch in seinen eigenen Liegestuhl gemütlich machen.

 

Weil alles so hervorragend funktioniert hat, steht nun den Jubiläums-Filmnächten im kommenden Jahr nichts entgegen. Dann sollen 25 Jahre Open-Air-Filmnächte in Nauheim gefeiert werden. Wie immer werden die Organisatoren vorher nichts verraten. Bis zum Filmstart im nächsten Jahr bleibt das ein Geheimnis!

Foto zu Meldung: Das neue Pop-Up-Kino begeistertete das Publikum in Nauheim

OPEN-AIR-ÜBERRASCHUNGSFILMNACHT AM FREITAG IM SPORTPARK NAUHEIM

(16.07.2015)

Nach erfolgreicher Premiere der Nauheimer Open-Air-Filmnächte vor der Sportparktribüne, zeigt das POP-UP-KINO des Kulturbahnhofs X-Presso am kommenden Freitag, den 17. Juli einen weiteren Überraschungsfilm.

 

Den Filmtitel der SNEAK-REVIEW-FILMNÄCHTE dürfen die Organisatoren auch diesmal nicht verraten. Bis zum abendlichen Filmstart bleibt das ein Geheimnis! Nur so viel sei gesagt:  Bei freiem Eintritt und unter freiem Himmel wird diesmal eine aktuelle britische Komödie aus dem Jahr 2014 gezeigt. Ein sympathischer Film mit viel Witz, basierend auf einer wahren Geschichte über Freundschaft, Toleranz und Solidarität.

 

Zum Abschluss der 24. Nauheimer Open-Air-Filmnächte am Freitag, den 24. Juli wird ein packender Cybercrime-Thriller mit deutscher Starbesetzung gezeigt. Der erste deutsche Thriller seit den 80er Jahren, der in den deutschen Kinocharts den ersten Platz belegte.

 

Es wird allen Besuchern der Veranstaltung empfohlen, frühzeitig zu erscheinen, da vor Einbruch der Dunkelheit mit der Filmvorführung begonnen wird und die besten Sitzplätze auf den Tribünen begrenzt sind. Für alle durstigen Besucher gibt es an den Veranstaltungsabenden ab 21.00 Uhr Getränke und Süßes zu fairen Preisen.

 

Das POP-UP-KINO ist ein offenes Kulturangebot der Jugendförderung Nauheim. Der Eintritt ist deshalb für alle Besucher frei!

 

Weitere Informationen zur Altersfreigabe und Dauer der Filme, sowie weitere Hinweise zu den Filmnächten, hält der Veranstalter auf seiner Internetseite www.x-presso.de bereit.

Foto zu Meldung: OPEN-AIR-ÜBERRASCHUNGSFILMNACHT AM FREITAG IM SPORTPARK NAUHEIM

„POP-UP-KINO“ – 24. Nauheimer Open-Air-Filmnächte

(07.07.2015)

Wer pfiffiges und unterhaltsames Kino bei freiem Eintritt und unter freiem Himmel erleben möchte, hat dieses Jahr in Nauheim Gelegenheit dazu!

 

Das mobile POP-UP-KINO des Kulturbahnhofs X-Presso macht vom 10. bis zum 24. Juli 2015 Halt im Nauheimer Sportpark.

Erstmals in kompletter Eigenregie und neuem Konzept, stemmt die kommunale Jugendförderung mit dem Team des Kulturbahnhofs X-Presso und der Unterstützung des Kinder- und Jugendparlamentes die Nauheimer Open-Air-Filmnächte.

 

Präsentiert werden direkt vor der Tribüne im kleinen und gemütlichen Rahmen drei unterhaltsame Überraschungsfilme. Die Filmtitel der SNEAK-REVIEW-FILMNÄCHTE dürfen die Organisatoren allerdings nicht verraten, bis zum abendlichen Filmstart bleibt das ein Geheimnis! Nur soviel sei gesagt:

 

Zur Einstimmung auf die SNEAK-REVIEW-FILMNÄCHTE flimmert am Freitag, den 10. Juli eine preisgekrönten britischen Gute-Laune-Komödie über die Leinwand. Ein bunter und beschwingter Film über das Glücklichsein. Am darauf folgenden Freitag, den 17. Juli wird der Blick auf eine sehr unterhaltsame britische Sozialkomödie geworfen. Ein Film voller Humor, basierend auf einer wahren Geschichte, über Freundschaft, Toleranz und Solidarität. Und last but not least wird zum Abschluss der 24. Nauheimer Open-Air-Filmnächte am Freitag, den 24. Juli ein packender Cybercrime-Thriller mit deutscher Starbesetzung gezeigt. Der erste deutsche Thriller seit den 80er Jahren, der in den Deutschen Kinocharts den ersten Platz belegte.

 

Es wird allen Besuchern der Veranstaltung empfohlen rechtzeitig zu erscheinen, da bei Einbruch der Dunkelheit mit der Filmvorführung begonnen wird und die Sitzplätze auf den Tribünen begrenzt sind. Für alle durstigen Besucher gibt es an den Veranstaltungsabenden ab 21.00 Uhr Getränke und Süßes zu fairen Preisen.

 

Das POP-UP-KINO ist ein offenes Kulturangebot der Kinder- und Jugendförderung Nauheim. Der Eintritt ist deshalb für alle Besucher frei!

 

Weitere Informationen zur Altersfreigabe und Dauer der Filme, sowie weitere Hinweise zu den Filmnächten, hält der Veranstalter auf seiner Internetseite www.x-presso.de bereit.

Foto zu Meldung: „POP-UP-KINO“ – 24. Nauheimer Open-Air-Filmnächte

Streik im Bereich der Kinder- und Jugendförderung

(07.05.2015)

Nach ergebnislosen Tarifgesprächen im Sozial- und Erziehungsdienst kommt es nun ab Montag, den 11. Mai 2015 zu unbefristeten Streiks.

 

In diesem Zeitraum finden keine offenen Angebote der Kinder- und Jugendförderung im Kinder- und Jugendkulturbahnhof X-Presso statt. Der offene Kindertreff und der offene Jugendtreff „Cafe X-Presso“ bleiben deshalb geschlossen. Auch das Büro der Kinder- und Jugendförderung ist während des Streiks nicht besetzt. Das Angebot der "Hausaufgabenhilfe" und des "Sachausschuss Berufs- und Arbeitswelt" findet statt.

 

Wir alle hoffen auf eine schnelle Einigung bei den Tarifverhandlungen!

Spiel und Spaß im Kindertreff des Kinder- und Jugendkulturbahnhofs X-Presso

(14.04.2015)

Kinder- & Jugendförderung: Nach den Osterferien beginnt der offene Kindertreff am Dienstag, den 14.04.2015. Kinder ab 6 Jahren können sich dort jeden Dienstag und Donnerstag von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr mit Gleichaltrigen treffen und an dem abwechslungsreichen Programm teilnehmen. Außer an den Tagen, an denen Freies Spielen und Basteln stattfindet, gibt es gezielte Angebote, wie z.B. Waffeln backen oder CD's bemalen. Als Anmeldung reicht ein Anruf oder eine E-Mail. Der Betrag von 1 € wird vor Ort an dem Aktionstag eingesammelt. Einmal im Monat wird ein dem Alter entsprechender Film gezeigt.

 

Im Juni und Juli startet das Sommerprogramm. An den Kindertrefftagen gibt es dann immer „Freies Spielen und Basteln“. Bei schönem Wetter geht es auf die Spielplätze im Rod, an der Schillerbrücke oder auch an der Grundschule. Dabei sollte unbedingt an Sonnenschutz d.h. vorher eincremen und Mütze aufsetzen, sowie an Zeckenschutz gedacht werden. Dort gibt es dann Spiel und Spaß im Freien.

 

An Regentagen oder bei kühlerem Wetter können die Kinder im X-Presso spielen und basteln. Das Betreuer-Team hält dafür genug Ideen bereit.

 

Das Kindertreffprogramm wird ab 13.04.2015 über die Grundschule verteilt und liegt im Rathaus, in der Gemeindebücherei und im X-Presso aus.

 

Der Kinder- und Jugendkulturbahnhof X-Presso ist das ehemalige Bahnhofsgebäude, Am Bahnhof 2, in Nauheim. Bei Rückfragen bitte an die Kinder- und Jugendförderung wenden:

Frau Gudrun Sattler, 06152/639238, gsattler@nauheim.de oder jugendpflege@nauheim.de

Foto zu Meldung: Spiel und Spaß im Kindertreff des Kinder- und Jugendkulturbahnhofs X-Presso

GAMES DAY 2015 - AUSGEBUCHT

(14.04.2015)

Kinder- & Jugendförderung: Aufgrund der großen Nachfrage ist der "GAMES DAY 2015 - TAG DER KONSOLE" ausgebucht. Es können leider keine Anmeldungen mehr angenommen werden. Für das kommende Jahr wird bereits ein GAMES DAY im Kulturbahnhof X-Presso geplant. Wir werden auf der Internetseite des Kulturbahnhof X-Presso darüber informieren.

 

GAMES DAY - TAG DER KONSOLE

 

Wer wollte nicht schon immer einmal einen Tag lang nach Herzenslust die unterschiedlichsten Computer- und Videospiele ausprobieren.

 

Am „GAMES-DAY” im Kinder- und Jugendkulturbahnhof haben Teenies und Jugendliche die Möglichkeit gemeinsam mit Freunden an über ein Dutzend Stationen mit Video-Beamer, Nintendo GameCube, Nintendo Wii, Playstation 1 bis 4, Kinekt, Xbox, E-Dart, div. Lenkräder, RIDE-Board, Freestyler-Board, Singstar, Dancemats, Buzz, EyeToy und an einem analogen Turnier-Kicker und Air-Hockey zu spielen.


Darüber hinaus erwarten die Teilnehmer eine Riesenauswahl an ausgesuchten Sport-, Quiz-, Renn-, Rollen-, Jump ́n Run, Arcade-, Strategie- und Simulationsspiele für die unter- schiedlichsten Konsolen und jede Menge Game-Apps für iPads und iMacs.

 

Auch für das leibliche und körperliche Wohl wird an diesem Tag gesorgt: Es gibt für alle Teilnehmer Pizza und Getränke und wer sich vom spielen erholen möchte, kann sich an der iPad-Bar oder in unserer Video-Lounge entspannen.

 

Informationen in der Übersicht

 

Termin: 25. April 2015
Zeit: 11.30 bis 17.00 Uhr
Ort: Kinder- u. Jugendkulturbahnhof
Alter: 10 bis 16 Jahre
Beitrag: 5,- j (inkl. Pizza u. Getränke)
Veranstalter: Jugendförderung Nauheim
Kontakt: Andreas Schmitt, Tel. 63 92 39

Foto zu Meldung: GAMES DAY 2015 - AUSGEBUCHT

Einladung zur öffentlichen Sitzung des Kinder- und Jugendparlaments zum Thema Kinderrechte im Jubiläumsjahr der UN-Kinderrechtskonvention

(03.12.2014)

Das Kinder- und Jugendparlament Nauheim berichtet auf seiner 5. Sitzung von den Ergebnissen des Kindergipfels in Berlin im November 2014, zu dem sie in die Bundeshauptstadt eingeladen waren.

 

Mit eigenen Medienproduktionen des KiJuPa, mit Filmen, Fotos und Dokumentationen stellen sie ihre Erfahrungen in den Mittelpunkt und formulieren Fragen und Anforderungen an die Politik der Gemeinde Nauheim.

 

„Wir suchen Beiträge zur Verbesserung der Lebenssituation von Kindern und Jugendlichen in Nauheim “

 

Die Weihnachtssitzung des KiJuPa findet am Donnerstag, den 4.12.2014 um 18.00 Uhr im Kinder- und Jugendkulturbahnhof X-Presso statt. Gäste sind herzlich willkommen !

 

Weitere Infos unter: http://www.kijupa.tumblr.com und http://www.kindergipfel.de/

Foto zu Meldung: Einladung zur öffentlichen Sitzung des Kinder- und Jugendparlaments zum Thema Kinderrechte im Jubiläumsjahr der UN-Kinderrechtskonvention

UN-Kinderrechtskonvention: Kinderrechte ins Grundgesetz! Jugendliche übergeben Kinderrechte-Manifest an die Bundesregierung

(20.11.2014)

 

Die Kinderrechte gehören ins Grundgesetz - dies ist das Fazit des Kinder- und Jugendgipfels in Berlin. Nauheimer Kinder und Jugendlichen waren dabei. Jugendliche aus ganz Deutschland übergaben ein Kinderrechte-Manifest mit Forderungen, die sie auf dem Gipfel erarbeitet haben, an die Staatssekretäre von Familien- und Entwicklungshilfeministerium.

In Bezug auf die Situation in Deutschland fordern die Jugendlichen ein stärker auf ihre Interessen und Bedürfnisse zugeschnittenes Bildungs- und Schulsystem mit freier Fächerwahl und Beteiligung der Schüler an der Entscheidung über ein G8- oder G9-Modell sowie an der Erstellung von Lehrplänen. Auf kommunaler Ebene erwarten sie eine stärkere Beteiligung bei der Ausgestaltung von Spiel-, Sport und Freizeitangeboten.

Caren Marks, Parlamentarische Staatssekretärin im Familienministerium, und Thomas Silberhorn, Parlamentarischer Staatsekretär im Ministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, begrüßten die Initiative der Jugendlichen und ermutigten sie zu weiteren Aktivitäten. Staatssekretär Silberhorn wies auf den Wert des Engagements in Jugendparlamenten zur Kinder- und Jugendbeteiligung hin. So beispielsweise zur Verbraucheraufklärung auf kommunaler Ebene gegen ausbeuterische Kinderarbeit in der Textilindustrie. Allerdings, so Staatssekretärin Marks, könne die Bundesregierung nicht alles zentral regeln, da in Politikfeldern wie der Bildung die Zuständigkeit bei den Bundesländern und den Kommunalpolitikern liege. Die Jugendlichen, so das Fazit der anwesenden Bundespolitiker, sollten einen langen Atem haben und beim Engagement für ihre Rechte nicht locker lassen.

Nicht nur mit der Situation von Kindern in Deutschland, sondern thematisiert wurde auch weltweit Zusammenhänge von Armut und Bildung.  Im Blick auf die Lebensbedingungen ihrer Altersgenossen in den armen Ländern betonen die Jugendlichen den Bedarf an mehr und besserer Information über die Entstehung der Konsumgüter und die Einbeziehung von fairem Handel und der Probleme von Ausbeutung und Versklavung von Kindern in die Lehrpläne. Handelsunternehmen müssten dafür sorgen, dass Kinderarbeit im Textilsektor abgeschafft werde. Zur Situation von Flüchtlingskindern in Deutschland sprechen sich die Kinder und Jugendlichen dafür aus, dass Deutschland mehr Flüchtlinge aufnimmt und ihnen einen angemessenen Wohnraum bietet. Zudem sollten Duldungen abgeschafft und dafür eine kindergerechte Aufenthaltserlaubnis geschaffen werden.

Foto zu Meldung: UN-Kinderrechtskonvention: Kinderrechte ins Grundgesetz!  Jugendliche übergeben Kinderrechte-Manifest an die Bundesregierung

Nauheimer Kinder und Jugendliche in der Tagesschau

(20.11.2014)

 

Forderungen von Kindern und Jugendlichen an die Politik : Aus Anlass des 25-jährigen Jubiläums der Kinderrechtskenvontion hat Frau Bundesministerin Manuela Schwesig für den heutigen Tag rund 300 Kinder und Jugendliche sowie Vertreterinnen und Vertreter aus der Politik, der Fachwelt und Organisationen, die sich im Bereich Kinderrechte engagieren, zu einer Festveranstaltung eingeladen.

Bei der Veranstaltung haben Kinder und Jugendliche ihr Anliegen „Kinderrechte ins Grundgesetz“ und einen weiteren Forderungskatalog  an die Politik zu Einlösung der Kinderrechte vorgestellt.

Foto zu Meldung: Nauheimer Kinder und Jugendliche in der Tagesschau

28. EXTREMLIVEMUSIKABEND im Kulturbahnhof X-Presso

(09.11.2014)

Mit viel Rückenwind vom diesjährigen "Schloßgrabenfest", "Trebur Open Air" und "Wutzdog-Festival" spielen ONEWAY (Crossover/Alternative/Pop), HURRICANE BAR (Alernative/Indie) und AURORA KNIGHTS (Alernative/Grunge/Stoner) am Freitag, den 14.11.2014 ab 20.00 Uhr im Kulturbahnhof X-Presso.

 

Seit vielen Jahren bietet der Kulturbahnhof X-Presso mit seinem Extremlivemusikabend eine Laborfläche für junge regionale Musiker. Am Freitag, 14. November ist es wieder soweit. Die Besucher erwartet ab 20.00 Uhr ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm im X-Presso. Drei Bands aus der Region werden den 28. Extremlivemusikabend bestreiten. Diesmal dabei: HURRICANE BAR aus Stockstadt, ONEWAY mit Musikern aus Nauheim und Groß-Gerau und AURORA KNIGHTS aus Rüsselsheim. Einlass ist ab 20.00 Uhr und Beginn des Konzerts ab 20.30 Uhr. Der Eintritt beträgt an der Abendkasse 3,- Euro.


Für ONEWAY geht es nur noch Aufwärts. Die Fünf gewannen im vergangenen Jahr das Newcomer-Online-Voting von ECHO-Live und spielten in diesem Jahr als „Newcomer des Jahres“ auf dem "Schlossgrabenfest" in Darmstadt. Die Band verfügt über ein sehr abwechslungsreiches Repertoire, das von Pop-Rock über Alternative bis Crossover reicht. Ihre energiegeladenen Songs gehen verdammt schnell ins Ohr und bleiben auch dort. Die Band garantiert: unausweichliches Suchtpotenzial!

 

HURRICANE BAR machen Songs mit Soul und Flow für die Seele. Sie spielen Alternative- und Indie-Musik. Sie beschreiben sich als stürmisch wie die See und gemütlich wie ein Sonnenuntergang. Mit viel Rückenwind vom diesjährigen „Trebur Open Air“ und „Wutzdog-Festival“ legen die vier Musiker im X-Presso an.

 

AURORA KNIGHTS legen vor dem Finale der Lokalmatadoren-Tour einen Zwischenstopp im Nauheimer Kulturbahnhof ein. Die drei Musiker verbinden treibenden Alternative-Rock mit hypnotischen Stoner und ungeschliffenen Grunge. Zusammen mit punkigen Attitüden und poppigen Melodien ergibt sich eine explosive Mischung, die man unbedingt erlebt haben muss.

 

EXTREMLIVEMUSIKABEND 28

Freitag, 14. November 2014

Einlass ab 20.00 Uhr / Start ab 20.30 Uhr

3,- Euro (Abendkasse)

Kulturbahnhof X-Presso, Am Bahnhof 2, 64569 Nauheim, Hessen, Deutschland

Foto zu Meldung: 28. EXTREMLIVEMUSIKABEND im Kulturbahnhof X-Presso

Neuer Open-Air-Überraschungsfilm am Donnerstag

(29.07.2014)

Am Donnerstag, den 31. Juli zeigt die Sport- und Jugendpflege den zweiten Open-Air-Film ihrer "SNEAK REVIEW" FILMNACHT. Nach "Fack ju Göhte" präsentiert das Team der Jugendpflege als Überraschungsfilm eine sehr unterhaltsame US-amerikanische Culture Clash-Komödie. Den Filmtitel der SNEAK REVIEW dürfen die Veranstalter wie bei der letzten Kinonacht vorher nicht verraten, dafür ist für alle Besucher der Eintritt wieder frei!

Alle Filmnächte finden auf dem Gelände der Freizeitfläche Berzallee in Nauheim statt. Wer es schön kuschelig haben möchte, kann sich Kissen und Decken mitbringen. Wir empfehlen pünktlich zu erscheinen, da Sitz- und Liegeplätze begrenzt sind und wir bei Einbruch der Dunkelheit mit der Vorführung beginnen möchten.

Einlass ist ab 21.00 Uhr und Beginn des Films bei Einbruch der Dunkelheit ab 21.45 Uhr. Für alle durstigen Besucher gibt es kühle Getränke und süße Snacks zu fairen Preisen an unserer SANDBAR.

Veranstaltet und durchgeführt werden die Open-Air-Filmnächte in Nauheim von der Sport- und Jugendpflege mit Unterstützung des Kinder- und Jugendparlamentes. Bei Regen und Sturm werden die Filmvorführungen kurzfristig abgesagt. Weitere Informationen sind auf www.x-presso zu finden.

OPEN AIR FILMNACHT 2 - DO. 31. JULI 2014
Komödie, USA 2012
FSK: ab 6 Jahre
91 Minuten

Foto zu Meldung: Neuer Open-Air-Überraschungsfilm am Donnerstag

Überraschungsfilm „Fack ju Göthe“ im Open-Air-Kino

(29.07.2014)
Am vergangenen Freitag organisierte die Sport- und Jugendpflege Nauheim mit hohem persönlichen Engagement gemeinsam mit ihren ehrenamtlichen und freiwilligen Helfern den Auftakt der 28. Nauheimer Open-Air Filmnächte.  Unter dem Motto "SNEAK REVIEW" machten sie erstmalig mit ihrem POP-UP-KINO Halt am Strand der NAUHEIMER SANDBAR. 
Bereits ab 18.00 Uhr kamen im Minutentakt neue Besucher auf die Regionalparkwiese der Freizeitfläche Berzallee. Auf Decken und mitgebrachten Stühlen machten es sich die überwiegend jungen Leute gemütlich. An der  „Sandbar“ in unmittelbarer Nachbarschaft konnten sie sich mit süßen Snacks und kühlen Getränken versorgen. Eine Stunde vor der Filmbeginn waren dann die besten Plätze vergeben, und die Organisatoren konnten sich über mehrere hundert Gäste freuen.
Nach Einbruch der Dunkelheit, passend zum letzten Schultag zeigte das Team der Jugendpflege die preisgekrönte deutsche Filmkomödie „Fack ju Göthe“. Der Film sorgte bei den Besuchern für viele Lacher und es zeigte sich, warum er der erfolgreichste deutsche Film des vergangenen Jahres war.
Am kommenden Donnerstag, den 31. Juli zeigt das Team der Jugendpflege eine unterhaltsame US-amerikanische Culture Clash-Komödie. Der Filmtitel dieser SNEAK REVIEW kann vorher nicht verraten werden, dafür ist für alle Besucher der Eintritt wieder frei!

Foto zu Meldung: Überraschungsfilm „Fack ju Göthe“ im Open-Air-Kino

Generalprobe für Nauheimer Open-Air-Filmnächte

(24.07.2014)
Erstmalig veranstaltet die Sport- und Jugendpflege die Open-Air-Filmnächte in Nauheim komplett in eigener Regie. In der Nacht vom Mittwoch auf Donnerstag haben die Veranstalter die Pop-Up-Airscreen, Digital-Projektor und Soundanlage an einem geheimen Ort getestet. Das Team der Jugendpflege war zufrieden mit der Generalprobe. Bild und Ton sind in einer guten Qualität. Somit steht dem Open-Air-Vergnügen nichts mehr im Wege. Die Filmtitel der SNEAK REVIEW dürfen allerdings vom Veranstalter vorher nicht verraten werden.
 
 
25. Juli 2014 - Überraschungsfilm Nr. 1
31. Juli 2014 - Überraschungsfilm Nr. 2

Alle Filmnächte finden auf dem Gelände der Freizeitfläche Berzallee in Nauheim statt. Einlass ist ab 21.00 Uhr und Beginn des Films bei Einbruch der Dunkelheit ab 21.45 Uhr. Wir empfehlen pünktlich zu erscheinen, da Sitz- und Liegeplätze begrenzt sind. In unmittelbarer Nähe gibt es nur wenige Parkplätze. Für alle durstigen Besucher gibt es kühle Getränke zu fairen Preisen.

Der Eintritt ist frei!

Foto zu Meldung: Generalprobe für Nauheimer Open-Air-Filmnächte

SNEAK REVIEW - OPEN-AIR-FILMNÄCHTE

(23.07.2014)

Sport- und Jugendpflege: Erstmalig macht das POP-UP OPEN-AIR-KINO Halt am Strand der SANDBAR NAUHEIM. Im kleinen und gemütlichen Rahmen werden am Beachspielfeld der Freizeitfläche Berzalle zwei unterhaltsame Überraschungsfilme präsentiert.

 

Begonnen wird thematisch passend am letzten Schultag am Freitag, den 25. Juli mit einer preisgekrönten deutschen Kinokomödie, die im vergangenen Jahr alle Zuschauerrekorde gebrochen hat. Am darauf folgenden Donnerstag, den 31. Juli wird eine US-amerikanische Culture Clash-Komödie über einen liebenswürdigen Chaoten gezeigt. Die Filmtitel der SNEAK REVIEW können vorher nicht verraten werden, dafür ist der Eintritt für alle Besucher frei!

 

Alle Filmnächte finden auf dem Gelände der Freizeitfläche Berzallee in Nauheim statt. Wer es schön kuschelig haben möchte, kann sich Kissen und Decken mitbringen. Die Veranstalter empfehlen pünktlich zu erscheinen, da Sitz- und Liegeplätze begrenzt sind und bei Einbruch der Dunkelheit direkt mit der Vorführung begonnen wird. Einlass ist ab 21.00 Uhr und Beginn des Films bei Einbruch der Dunkelheit ab 21.45 Uhr. Für alle durstigen Besucher gibt es kühle Getränke zu fairen Preisen. Veranstaltet und durchgeführt werden die Filmnächte von der Sport- und Jugendpflege Nauheim mit Unterstützung des Kinder- und Jugendparlamentes. Bei Regen und Sturm können die Filmvorführungen nicht stattfinden. Weitere Informationen und einen Standortplan sind im Internet unter www.x-presso.de zu finden.


Überraschungsfilm am Freitag, 25. Juli 2014
Genre: Komödie
Land: Deutschland
Länge: 118 Min.
FSK: ab 12 Jahren

 

Überraschungsfilm am Donnerstag, 31. Juli 2014
Genre: Komödie
Land: USA
Länge: 91 Min.
FSK: ab 6 Jahren


Einlass ab 21.00 Uhr
Start bei Einbruch der Dunkelheit
Eintritt frei!

 

Freizeitfläche Berzallee
Berzallee
64569 Nauheim
www.x-presso.de

Foto zu Meldung: SNEAK REVIEW - OPEN-AIR-FILMNÄCHTE

Kinder- und Jugendparlament diskutiert die Ergebnisse der UNICEF-Studie zur Armut und Mangelsituation von Kindern in Deutschland

(17.07.2014)

Neue Studien zur Armut und Mangelsituation von Kindern in Europa standen im Mittelpunkt der 3. Sitzung des KiJuPa´s im Kinder- und Jugendkulturbahnhof X-Presso.

Am häufigsten mangelt es Kindern hierzulande der UNICEF-Studie zufolge an regelmäßigen Freizeitaktivitäten (6,7%). Nahezu eins von 20 Kindern muss auf eine tägliche warme Mahlzeit verzichten (4,9 %), 4,4 % der Mädchen und Jungen haben keinen Platz, an dem sie ihre Hausaufgaben machen können. 3,7 % der Kinder besitzen höchstens ein einziges Paar Schuhe. 3,1 % der unter 16-Jährigen erhalten nie neue Kleider und drei Prozent leben in einem Haushalt ohne Internetanschluss. Besonders häufig entbehren Kinder in Deutschland wichtige Dinge, wenn die Eltern arbeitslos sind (42,2 %) oder wenn sie einen niedrigen Bildungsabschluss haben (35,6 %).

In der Studie "Kinderarmut messen – Neue Ranglisten der Kinderarmut in den reichen Ländern der Welt" werden die Ergebnisse einer repräsentativen Erhebung der Europäischen Union zur Lage von Kindern ausgewertet.

Neben der relativen Einkommensarmut wird mit Hilfe eines so genannten Deprivationsindex erstmals auch absolute Mangelsituationen von Kindern bewertet, d.h.  der Index erfasst insgesamt 14 verschiedene Güter oder Angebote wie einen Platz für Hausaufgaben, Internetanschluss oder Freizeitaktivitäten, zum Beispiel in einem Sportverein. Entbehren Kinder mehr als zwei dieser grundlegenden Dinge, so wird dies als Hinweis auf eine besondere Mangelsituation bewertet. In Deutschland liegt dieser Anteil bei 8,8 %. Beim Ländervergleich belegt Deutschland somit Platz 15 von 29 Ländern.

Ohne Kindergeld, Steuererleichterungen und Sozialleistungen hätte die statistische Armutsrate unter Familien mit Kindern in Deutschland sogar doppelt so hoch gelegen.

Als Konsequenzen der Studie fordert UNICEF

  • Vorrang für Kinder auch in Zeiten der Finanzkrise: Es gibt einen klaren Zusammenhang zwischen Aufwendungen für Kinder und positiven Wirkungen einer solchen Politik. Die Haushaltskonsolidierungen im Zuge der Finanzkrise dürfen nicht dazu führen, dass die Interessen von Kindern hinten angestellt werden.

  • Nationale Agenda gegen Kinderarmut: In Deutschland fehlt ein umfassender Aktionsplan, um Kinderarmut zu senken. Die Bundesregierung sollte gemeinsam mit den Ländern genaue Ziele mit Zeitangaben festlegen, um Armut und Ausgrenzung Schritt für Schritt abzubauen. Dabei muss die gezielte Unterstützung für besonders benachteiligte Kinder oberste Priorität erhalten.

Foto zu Meldung: Kinder- und Jugendparlament diskutiert die Ergebnisse der UNICEF-Studie zur Armut und Mangelsituation von Kindern in Deutschland

Kinder- und Jugendparlament plant einen neuen Kinder- und Jugendortsplan in Nauheim

(16.07.2014)

Eine AG des Kinder- und Jugenparlaments trifft sich am Sonntag, den 20.7.2014 von 10.30 bis 16.00 Uhr im Kinder- und Jugendkulturbahnhof X-Presso zur Planung eines neuen Kinder- und Jugendortsplans für Nauheim. Gäste sind herzlich willkommen! Weitere AG-Treffen geplant. Nähere Infos auf Anfrage.

Foto zu Meldung: Kinder- und Jugendparlament plant einen neuen Kinder- und Jugendortsplan in Nauheim

WIR HABEN DEN POKAL!

(14.07.2014)

Sport- und Jugendpflege Nauheim: WM - Schluss. Aus. Vorbei. Deutschland ist Weltmeister und wir haben den Pokal! Die tollen Tage mit Kicker-Turnier, FIFA E-Sport World-Cup und Public Viewing im Kulturbahnhof X-Presso haben allen beteiligten Spass gemacht.

 

Mehr Infos unter www.x-presso.de.

Foto zu Meldung: WIR HABEN DEN POKAL!

WM-LIVEÜBERTRAGUNG IM JUGENDCAFÉ X-PRESSO

(24.06.2014)

Am Donnerstag, den 26.06.2014 zeigt die Sport- und Jugendpflege das WM-Vorrundenspiel Deutschland gegen die USA auf Grossbildleinwand im Jugendcafé des Kulturbahnhof X-Presso.

 

Für das leibliche und körperliche Wohl wird an diesem Tag auch gesorgt: Es gibt Pizza und Getränke zum Selbstkostenpreis. Der Eintritt ist frei!

 

Donnerstag | 26.06.14 | ab 17.30 - 20.00 Uhr | X-Presso | Nauheim

 

KURZINFO

 

Termin: 16. Juni 2014

Zeit: 17.30 bis 20.00 Uhr

Ort: Jugendkulturbahnhof X-Presso, Am Bahnhof 2, 64569 Nauheim

Alter: 12 bis 28 Jahre

Foto zu Meldung: WM-LIVEÜBERTRAGUNG IM JUGENDCAFÉ X-PRESSO

Frankreich ist Weltmeister!

(23.06.2014)

Frankreich ist frischgebackener X-Presso World-Cup-Sieger an der PlayStation-3 Konsole. Im FIFA-Fußball E-Sport-Turnier hat sich Can Kirmizi mit seinem Team in einem spannenden Turnier gegen Deutschland mit 2 : 1 durchsetzen können. Frankreichs Spielführer Kirmizi siegte souverän am Samstag, den 14. Juni in der Verlängerung gegen Oguz Yilmaz im Kulturbahnhof X-Presso.

Für das leibliche und körperliche Wohl wurde an diesem Tag auch gesorgt: Es gab Würstchen vom Grill, Pizza und Getränke zum Selbstkostenpreis und wer sich während des Turniers entspannen wollte, konnte sich bei den WM-Live-Übertragungen der Gruppe C und am Tischkicker entspannen.

 

Dem Weltmeister wurde nach dem Finale ein WM-Pokal überreicht und alle Teilnehmer erhielten Überraschungspreise.

Um sich auf die Fußball-Weltmeistermeisterschaft in Brasilien einzustimmen, spielten am Samstag, den 14. Juni im Kulturbahnhof rund 20 Nationen um den Weltmeistertitel. Punkt 15.30 Uhr startete das FIFA-Turnier im Café X-Presso mit der Auslosung der Nationen und direkt im Anschluss spielen die Teilnehmer im Gruppen- und KO-Modus die Meisterschaft untereinander aus.

 

Hier das offizielle Ergebnis des X-Presso World-Cup 2014:

 

Endspiel

2 : 2 Frankreich (Can Kirmizi) - Deutschland (Oguz Yilmaz)

 

Halbfinale

2 : 0 - Deutschland (Oguz Yilmaz) - England (Ugur Yilmaz)

4 : 5 - Belgien (Daniel Berger) : Frankreich (Can Kirmizi)

 

Organisiert wurde das Spiele-Event von der Sport- und Jugendpflege Nauheim mit Unterstützung von ehrenamtlichen und freiwilligen Mitarbeitern. Zahlreiche Spiele, Konsolen und Zubehör wurden für diesen Tag kostenlos von den Mitarbeitern zur Verfügung gestellt. Von der Medienzentrale Groß-Gerau wurden dazu die passenden Beamer, Leinwände und Lautsprecher ausgeliehen.


Das nächste FIFA-Turnier wird voraussichtlich im Herbst 2014 stattfinden! Interessierte können sich im X-Presso für den nächsten X-Presso Cup vormerken lassen. Wer nicht so lange warten möchte, der kann das kostenfreie Angebot an Computer- und Videogames an unseren Konsolen im Cafe X-Presso nutzen.

 

Öffnungszeiten Cafe X-Presso:

 

Di. 16.30 bis 20.00 Uhr
Mi. 16.00 bis 21.00 Uhr
Do. 16.30 bis 20.00 Uhr

 

Jugendkulturbahnhof X-Presso
Am Bahnhof 2
64569 Nauheim

Foto zu Meldung: Frankreich ist Weltmeister!

FLAPPY BIRD UND SUPER MARIO ZU GAST AM GAMES DAY

(07.04.2014)

Sport- & Jugendpflege - Seit nunmehr dreizehn Jahren findet der GAMES DAY im X-Presso statt. Am Samstag, den 5. April war der Nauheimer Jugendkulturbahnhof wieder der Computer- und Videogaming Hotspot für Kids. Innerhalb weniger Tage war der diesjährige GAMES DAY für die 10 bis 16 jährigen ausgebucht.

 

Auf drei Etagen konnten in diesem Jahr rund 200 ausgesuchte Sport-, Quiz-, Renn-, Rollen-, Jump΄n Run, Arcade-, Strategie-, Bewegungs-, Serious- und Simulationsspiele und jede Menge Game-Apps ausprobiert werden. Gespielt wurde an 20 Stationen an verschiedenen Spielekonsolen, PC´s und Tablet-Computer. Im Einsatz waren mehrere Videobeamer mit entsprechenden Großbildleinwänden, Kinekt, Eye Toy,Band Hero, Dancemats, Freestyler-Board, Ride Board, diverse Lenkräder, Singstar und Buzz. Besondere Highlights der diesjährigen Veranstaltung waren die "iPad-Bar" und die aktuelle Microsoft Spielekonsole "Xbox One".

 

Natürlich konnten auch ganz konventionelle Spiele ausprobiert werden und für die Bewegung standen Klassiker wie Tischkicker und Air-Hockey bereit. Darüberhinaus wurde für das leibliche und körperliche Wohl der Teilnehmer gesorgt. Für alle gab es im Café leckere Mini-Pizzen und Erfrischungsgetränke und wer eine Ruhepause brauchte, der konnte sich ins Obergeschoss zurückziehen. Dort konnte sich ausgeruht oder bei einem Film entspannt werden.

 

Organisiert wurde das Spiele-Event von der Sport- und Jugendpflege Nauheim mit Unterstützung von ehrenamtlichen und freiwilligen Mitarbeitern. Zahlreiche Spiele, Konsolen und Zubehör wurden für diesen Tag kostenlos von den Mitarbeitern zur Verfügung gestellt. Von der Medienzentrale Groß-Gerau wurden dazu die passenden Beamer, Leinwände und Lautsprecher ausgeliehen.

 

Der nächste GAMES DAY wird voraussichtlich im Frühjahr 2015 stattfinden.

 

Wer nicht so lange warten möchte, der kann das kostenfreie Angebot an Computer- und Videogames oder die iPad-Bar im Cafe X-Presso nutzen.

 

Jugendkulturbahnhof X-Presso

Am Bahnhof 2

64569 Nauheim

 

Öffnungszeiten:

 

Di. 16.30 bis 20.00 Uhr

Mi. 16.00 bis 21.00 Uhr

Do. 16.30 bis 20.00 Uhr

 

 

 

 

 

Foto zu Meldung: FLAPPY BIRD UND SUPER MARIO ZU GAST AM GAMES DAY