Wirtschaftsweg am Waldwiesengraben wird asphaltiert

20.02.2019

Im Rahmen des Radverkehrskonzeptes des Kreis Groß-Gerau erhält der Wirtschaftsweg entlang des Nauheimer Waldwiesengrabens einen neuen Asphalt-Belag. Ab Ende Februar erfolgt zu diesem Zweck eine Vollsperrung der Strecke zwischen der Zufahrt über den Grünen Weg bis zum Verbindungsweg von Kläranlage und Rodelberg. Eine Umleitung ist eingerichtet und ausgeschildert.

 

Um das Fahren vor allem für die vielen Radfahrer auf dem in die Jahre gekommenen maroden Wirtschaftsweg komfortabler zu gestalten, gehen die Gemeinde Nauheim, der Kreis Groß-Gerau und die Regionalpark RheinMain SÜDWEST GmbH die Sanierung in einem gemeinsamen Projekt an. Dabei wird auf circa 700 Metern der Kreisradroute Nr. 27 entlang des Waldwiesengrabens in der Nähe des Hegbachsees der Betonbelag durch Asphalt ersetzt. Die Wegbreite bleibt unverändert.

 

Zusätzlich ist die Pflanzung von Erlen entlang des Grabens geplant. An zwei ausgewählten Stellen sollen Parkbänke oder Sitzkiesel des Regionalparks aufgestellt werden. Während der Baumaßnahmen, voraussichtlich in der Zeit vom 25.02. bis zum 15.03.2019, ist die oben genannte Strecke voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt entlang des Hegbachsees und ist entsprechend beschildert (siehe Grafik).

 

Die Sanierung des Wirtschaftsweges ist Bestandteil der Umsetzung des Radverkehrskonzeptes des Kreises Groß-Gerau. Diese Maßnahme wird gefördert durch das Land Hessen mittels Zuwendungen nach dem Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz Kompensationsbetrag nach § 5 Entflechtungsgesetz (GVFG-Komp.). Die Förderquote beträgt 75 Prozent der Baukosten. Planungskosten laufen über die Regionalpark RheinMain SÜDWEST GmbH.

 

Foto: © Kreis Groß-Gerau