Foodsharing Groß-Gerau e.V. spendet 99 Playmobilfiguren an die Nauheimer Schulkindbetreuung

23.04.2020

Normalerweise rettet der Verein foodsharing Groß-Gerau e.V. Lebensmittel. Hin und wieder können die Ehrenamtlichen auch Spielzeug oder andere Gebrauchsgegenstände zur Weiterverwendung vermitteln. Am Dienstagnachmittag (21.04.) durfte sich die Nauheimer Schulkindbetreuung über neue Playmobil-Figuren freuen.

 

Gleich 99 noch original verpackte Playmobil-Figuren übergaben die beiden foodsharing-Botschafter Isabella Förster und David Lopez am Dienstagnachmittag (21.04.) an die Nauheimer Schulkindbetreuung. Die Spielzeugfiguren waren im Rahmen der Osteraktion einer Supermarktkette übriggeblieben, zum Wegwerfen allerdings zu schade. Kerstin Euler, die ehrenamtlich für den Verein tätig ist und deren Kind die Schulkindbetreuung besucht, vermittelte den Kontakt.

 

„Ich finde das Konzept von foodsharing an sich genial. Dass unsere Kinder nun davon profitieren, freut uns natürlich umso mehr“, so die stellvertretende Leitung der Einrichtung Heidi Loschütz-Kleber bei der Übergabe.

 

Bei foodsharing Groß-Gerau sammeln rund 100 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer täglich Lebensmittel ein, für die Privatpersonen oder auch kleinere und größere Betriebe keine Verwendung mehr haben. Was der eine vielleicht zu viel gekauft oder nicht mehr verzehren kann, kann sich ein anderer in einem der vier öffentlich zugänglichen Verteilerschränke des Vereins abholen. „So engagiert sich unsere Initiative gegen Lebensmittelverschwendung“, erklärt David Lopez.  „Und hin und wieder können wir darüber hinaus Einrichtungen wie der Schulkindbetreuung eine Freude machen.“

 

Weitere Informationen zu den einzelnen Projekten des foodsharing Groß-Gerau e.V. gibt es unter

www.facebook.com/foodsharing.GG/.

 

Foto: Die beiden „Foodsaver“ Isabella Förster und David Lopez übergeben die Spielfiguren an die stellvertretende Leitung der Schulkindbetreuung Heidi Loschütz-Kleber (v.l.n.r.). © Gemeinde Nauheim