Was blüht im Oktober in Nauheim? – Astern

Nauheim, den 01.10.2019

„Astern - schwälende Tage,
alte Beschwörung, Bann,
die Götter halten die Waage
eine zögernde Stunde an.“

 

… schrieb 1935 der deutsche Dichter Gottfried Benn. Wenn Ende September/Anfang Oktober die Temperaturen langsam sinken, die Tage kürzer und trüber werden, schmücken Astern Gärten und Vorgärten mit ihrem überreichen Blütenflor.

 

Die Pflanzengattung „Aster“ aus der Familie der Korbblütler umfasst rund 150 Arten und unzählige Sorten, die von Gärtnern als Zierpflanzen gezüchtet wurden.

 

Astern blühen rot, blau, violett und weiß. Manche Sorten wachsen niedrig kissenförmig und manche werden bis zu 2 Meter hoch. Wer sich für Astern interessiert, sollte im Oktober eine gut sortierte Staudengärtnerei aufsuchen. Für jeden Pflanzen- und Gartenfreund findet sich die passende Aster.

 

Übrigens sind die bekannten Gartenastern wie Raublattaster, Kissenaster, Glattblattaster und Berg-Aster ungiftig. Auch für Tiere, wie Katzen und Kaninchen, stellen sie keine Gefahr dar. Wer mag, kann die dekorativen Blüten sogar zum Anrichten von Speisen verwenden. Man sollte Astern aber nicht mit Chrysanthemen verwechseln, die auch oft als Aster bezeichnet werden. Manche Chrysanthemenarten sind giftig.

 

Foto: Blühende Aster vor dem Nauheimer Rathaus