Kindertagesstätte Schillerstraße

Vorschaubild

Leitung: Beate Kaul

Weingartenstraße 63
64569 Nauheim

Telefon (06152) 64566

E-Mail E-Mail:

Öffnungszeiten:
Halbtagsplätze:
07:30 bis 12:30 Uhr

2/3-Plätze: 07:30 bis 14:00 Uhr
Ganztagsplätze: 07:30 bis 16:45 (freitags bis 16:00 Uhr)

 

Unsere Einrichtung besteht aus 4 Gruppen mit Platz für bis zu 87 Kinder im Alter von 1 - 6 Jahren. Davon werden 12 Kinder im Alter von 1 - ca. 2 ½ Jahren in unserer Zwergengruppe betreut und ab einem Alter von 2 ½ Jahren können diese in unsere altersgemischten Gruppen in den Kitabereich wechseln.

 

Wir arbeiten nach einem teiloffenen Konzept, d. h., die Kinder im Kitabereich können nach dem täglichen Morgenkreis entscheiden, in welchem Funktionsraum (Bauen, Basteln, Bewegung, Rollenspiel, Garten, Bücherei) sie mit ihren Freunden spielen möchten. Orientierung geben ihnen ein strukturierter Tagesablauf sowie feste Essenszeiten. Neben den individuellen Spielentscheidungen nehmen die Kinder an angeleiteten Aktivitäten wie z. B. Waldtagen, Ausflügen, Aktionen im Haus und Projektwochen teil.

 

Außerdem haben wir zwei verschiedene Außenbereiche für die unterschiedlichen Altersgruppen. Im Kitabereich können sich die Kinder in einem naturnahen Gelände mit einem Wasserspielplatz bewegen. Der Bereich der U3 Kinder ist separat und mit entsprechenden Spielgeräten ausgestattet.

 

Einmal pro Woche werden unsere Kinder in altersgleichen Gruppen gefördert, denn für uns ist eine ganzheitliche Vorbereitung auf die Schule von Anfang an und während der gesamten Kitazeit wichtig.

 

Alle Kinder sollen von Anfang an von guten Bildungsangeboten profitieren.

Seit Januar 2018 sind wir im Bundesprogramm „Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend eine der Sprach Kitas in diesem Verbund. Mit dem neuen Programm fördert das Bundesfamilienministerium eine Fachkraft, die mit dem Team die alltagsintegrierte sprachliche Bildung als festen Bestandteil in der Kindertagesbetreuung als Schwerpunkt etabliert. Alltagsintegrierte sprachliche Bildung orientiert sich an den individuellen Kompetenzen und Interessen der Kinder und unterstützt ihre natürliche Sprachentwicklung. Dies ist ein wichtiger Schritt hin zu mehr Chancengleichheit. Die Vielfalt der Kinder eröffnet zahlreiche Sprachanlässe und trägt so zu einer vorurteilsbewussten Bildung und Erziehung bei. Denn Sprache ist der Schlüssel: Durch sie erschließen wir uns die Welt, treten mit Menschen in Kontakt und eignen uns Wissen an. Uns Fachkräften liegt eine vertrauensvolle und willkommen heißende Zusammenarbeit mit den Eltern am Herzen.

 

Wir möchten für unsere "Kleinen" und "Großen" eine angenehme Atmosphäre schaffen - einen Ort, an dem sich jeder angenommen fühlt.